Mittwoch, 20 Dezember 2017 15:19

Wutach

Wandern in Wutach

Wutach

Wandern rund um den Ferienort Wutach

Die Gemeinde Wutach gehört zum Landkreis Waldshut und liegt an dessen nordöstlicher Grenze. Der Höhenzug des Randen befindet sich im Osten und der Schwarzwald im Westen. Eingebettet in diese schöne Landschaft bietet Wutach viele Gründe, es sich hier gut gehen zu lassen und den Urlaub zu genießen. Als Ganzjahresdestination bietet sich die Gegend rund um die Gemeinde bestens an, denn sommers wie winters lädt sie zur Auszeit vom Alltag ein. Gäste, die den historischen Spuren folgen möchten, werden sicherlich erstaunt sein, wenn sie erfahren, dass bereits um 1200 v. Chr. die ersten Siedler eintrafen. Heute legen teilweise noch gut erhaltene Grabhügelfelder Zeugnis ab von dieser Zeit. Doch andere Sehenswürdigkeiten machen ebenfalls neugierig, etwa die Kirche St. Gallus, deren Grundmauern weit in die Vergangenheit reichen. Ein Neubau datiert aus dem Jahr 1595.

mehr weniger

Von Schluchten und anderen Wanderzielen im Hochschwarzwald

Outdoor-Enthusiasten gehen auf Entdeckungsreise zu den Naturdenkmälern. Dazu zählt die Wutachschlucht, von der man sagt, sie sei der größte Canyon in Deutschland. Dieses spannende Wildflusstal kann man getrost als Ur-Landschaft bezeichnen. Hoch aufragende und bizarre Felsen charakterisieren es ebenso wie rauschende Wasserfälle und schmale Pfade. Wenn Sie Lust auf dieses atemberaubende Erlebnis haben, wählen Sie den bekannten Qualitätsweg „Schluchtensteig“, der sie quer durch dieses einzigartige Naturschutzgebiet führt. Haben Sie überdies ein Faible für die Botanik, werden Sie sich gleich doppelt freuen, denn allein 1200 von den insgesamt 2500 in Mitteleuropa vorkommenden Pflanzenarten sind hier vertreten. Außerdem könnten Sie Glück haben und zahlreiche der mehr als 500 Schmetterlingsarten zu entdecken. Eine andere interessante Wanderung führt durch die Gauchachschlucht, der „kleinen Schwester“ der Wutachschlucht. Aufgrund ihres etwas schwierigeren Zugangs und der steilen Hänge, die größtenteils von Wäldern bedeckt sind, zeigt sich die Schlucht sehr urtümlich und wildromantisch. Der Rundwanderweg „Von Mühle zu Mühle“ präsentiert Ihnen die malerischen Mühlen inmitten abwechslungsreicher Schwarzwald-Idylle. Lernen Sie beispielsweise die Wutachmühle und die Bachtalmühle kennen und genießen Sie dabei die unvergleichlichen Ausblicke. Ein nur ein Kilometer langer Rundweg führt Sie um das Dorf Ewattingen und lässt Sie vom Fohrenberg auf die Landschaft schauen. Oder Sie unternehmen eine Wanderung durch das Aubachtal und zum Aubach-Wasserfall. Später können Sie die Wutachbrücke überqueren und dem Schluchtensteigweg weiter zur Wutachmühle folgen.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Gemeindeverwaltung Wutach
Rathaus Ewattingen
Amtshausstraße 2
79879 Wutach

Telefon +49 (0) 7709 / 929690

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.wutach.de

Publiziert in Schwarzwald
Montag, 04 Dezember 2017 13:31

Die ÖkoRegio-Tour

Die ÖkoRegio-Tour

Die ÖkoRegio-Tour

Weite Hochflächen und tief eingeschnittene Täler

Auf einer Strecke von 10 km rund um die Gemeinde Görwihl wandern Sie über weite Hochflächen und tief eingeschnittene Täler, wo es viel Natur und (umweltverträglich gestaltete) Kultur zu entdecken gibt. Bei guter Sicht hat man dabei einen herrlichen Weitblick auf den Schweizer Jura und die Alpenkette vom Säntis bis zum Mont Blanc. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, in einem Gasthof Spezialitäten der heimischen Küche, z.B. Hotzenwälder Weiderind zur genießen.

mehr weniger

Görwihl: am Heimatmuseum Görwihl beginnt der Rundgang, folgen Sie einfach den ÖkoRegio-Spuren im Gelände, weitere Einstiegsmöglichkeiten sind Grillhütte Sägmoos, Eichrüttehof Hartschwand. Vorbei an der Sparkasse, durch die Schmiedegasse, L 153 überqueren, Wührestraße bis zum Waldrand – ca. 2,5 km lang führt die ÖkoRegio-Tour am Natur- und Vogellehrpfad entlang, handgemalte Bilder zeigen die vielfältige heimische Tierwelt. Wir verlassen die Wühre und überqueren nach 250 m den Höllbach, nach ca. 400 m die Kreisstraße 6598 überqueren, weiter bis zum Aussichtspunkt Alpenpanorama. Weiter der markierten Strecke folgen bis Eichrüttehof – Eichrüttehof, (R: Mo., Gerichte vom heimischen Weiderind aus Mutterkuhhaltung). Wir folgen ca. 200 m der K 6530, danach links, nach ca. 400 m K6598 überqueren, nach 400 m den Höllbach überqueren, rechts hoch bis zur Grillhütte. Überqueren der L 153, durch den Wald, Wiesenweg, bis zu den Streuobstwiesen, vorbei am Biolandhandel, zum Ausgangspunkt.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
9,0 km
AUFSTIEG
198 m
ABSTIEG
203 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:46 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 38`28" Nord | 8° 4`39" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 38`28" Nord | 8° 4`39" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Montag, 04 Dezember 2017 13:17

Hotzenwald-Höhenweg

Hotzenwald-Höhenweg

Hotzenwald-Höhenweg

Vielseitig und Familienfreundlich

Der Hotzenwald-Höhenweg führt zu den schönsten Aussichtspunkten des vorderen Hotzenwaldes. Der neu geschaffene Wanderweg zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit und Familienfreundlichkeit aus. Dunkle Wälder und saftige Wiesen erschließen dem Erholungssuchenden das ganze Jahr über eine www.atoledo.com einzigartige Naturlandschaft von herber Schönheit. Unterwegs kann der aufmerksame Wanderer viel über die Geschichte, die tiefe Verbundenheit der Hotzenwälder mit ihrer Religion und die historische Salpetererbewegung erfahren.

mehr weniger

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,3 km
AUFSTIEG
284 m
ABSTIEG
297 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:23 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 38`22" Nord | 7° 57`52" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 38`22" Nord | 7° 57`52" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 29 November 2017 12:14

Urwalderlebnistour

Urwalderlebnistour header

Urwalderlebnistour

Von Enzklösterle bis Enzklösterle

Von der Touristinformation am Kurhaus (S) kurz die Straße aufwärts, dann links abwärts zum Campingplatz Müllerwiese und immer an der Enzpromenade entlang Richtung Hetschelhof, Petersmühle. Bequem im Tal entlang, über die Straße zu den Sportplätzen, hinauf zum Parkplatz des SV Enzklösterle. Nach links dem Sträßchen ins Tal hinein folgen (gelbe Raute). Dann zum Forellenhof „Petersmühle" (Biergarten und Forellenverkauf). Weiter zur K4367 – kurz links und dann rechts. Am Wegweiser „Petersmühle" Richtung Gompelscheuer weiter gehen. Oberhalb der Enz entlang, dem Wegsymbol blauer Raute auf breitem Forstweg folgend. Am Wegweiser „Gompelscheuer" rechts abwärts zur Brücke direkt zum Enzursprung. Hier entspringt die große Enz. Poppelbach und Kaltenbach werden mit dem Quell-Ursprung vereint. Ein kurzes Stück der blauen Raute folgen. Am Wegweiser Richtung „Enzquelle".

mehr weniger

Dann den Schulweg aufwärts bis zum alten Schulhaus mit Türmchen ohne Markierung. Danach rechts Richtung Enzklösterle, nun der gelben Raute folgend. Es geht vorbei an einem kleinen Spielplatz und weiter auf der Höhe entlang. An einer großen Wiese zweigt der Pfad links ab durch den Bannwald. Immer weiter aufwärts führt der Weg, markiert mit der gelben Raute. Der Pfad stößt hier dann auf einen breiteren Weg. Er führt nach rechts aufwärts, bis der Weg auf einen breiten Forstweg stößt – nun links den Bärlochkarweg einschlagen. Der Name wirft ein Licht auf längst vergangene Zeiten, als hier noch Braunbären in Höhlen hausten. Immer den Bärlochkarweg weiter; vorbei an den Infotafeln 2 und 3. Dann zweigt der Bärlochkarweg rechts ab und führt durch Urwald über zahlreiche Baumstümpfe und Brücken. Infotafeln säumen auch hier weiter den Weg. Der Pfad führt anschließend auf einen breiten Weg; hier rechts.

Es geht nun abwärts auf einem wurzelreichem Wegabschnitt durch gigantische Fichten und Tannen und ihre kleinen Ableger. Dann führt der Pfad rechts steil abwärts – hier sollte man bei Nässe vorsichtig sein. Unten angekommen geht es auf breiter Forststraße rechts zu einer Kreuzung. Hier nach links weitergehen und der gelben Raute folgen. Nach dem Wegweiser „Bärlochkar" rechts abwärts Richtung Enzklösterle - Enzpromenade. Weiter Richtung Enzklösterle, links der Fahrstraße folgen. Am Wegweiser „Rohnbach-Brückle" Richtung Enzklösterle 1,8 km. Links über eine Holzbrücke, dann nach rechts, leicht ansteigend oberhalb der Enz. Unten folgt man wieder dem Enzpromenadenweg (Hinweg). Bei den ersten Häusern aus dem Wald, rechter Hand die Rußhütte (Kulturdenkmal). Geradeaus weiter, nochmals ansteigend hoch über dem Campingplatz. Am ehemaligen Landgasthof „Krone" rechts zurück zum Ausgangspunkt Richtung Kurhaus zum Parkplatz (S).

Start/Ziel: Kurhaus und Tourismusinformation Enzklösterle

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,4 km
AUFSTIEG
376 m
ABSTIEG
375 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:53 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 40` 0" Nord | 8° 28` 14" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 40` 0" Nord | 8° 28` 14" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 29 November 2017 12:14

Heidelbeerweg

Heidelbeerweg header

Heidelbeerweg

Von Enzklösterle bis Enzklösterle

Entdecken Sie das Blaue Gold des Waldes. Ausgangspunkt der Wanderung befindet sich an der Tourist-Info Enzklösterle (Friedenstraße 16) und führt zunächst durch den schönen Kurpark, vorbei an einem Floß, das nach Original Plänen aufgebaut wurde. Nach Überquerung der Freudenstädter Straße geht es vorbei am Heidelbeerhaus am Lappach, wo Sie viele Köstlichkeiten rund um die kleine Frucht erstehen können. Am Schöllkopf beginnt der Aufstieg. Der Weg führt entlang an Heidelbeersträuchern und durch eine verwunschene Landschaft mit vermoosten Felsen. Hier hätte das Märchen vom Kalten Herz mit dem Glasmännlein spielen können. Auf dem Schöllkopfplateau in über 800 m Höhe hat man den höchsten Punkt erreicht. Leicht bergab, vorbei an Aussichtspunkten, führt der Weg in das mit Wiesen bestandene Lappachtal.

mehr weniger

Über die forellenreiche Große Enz und das Kulturdenkmal Rußhütte geht es am Hirschberg entlang zur Erdbeerplatte. Dort hat man einen wunderbaren Rundblick über das Schwarzwalddorf und eine Holzschaukel lädt zum Verweilen ein. Im Hirschgehege, das umrundet wird, befindet sich ein stattliches Rudel Rotwild, das aus nächster Nähe beobachtet werden kann. Am Schneckenkopf entlang führt das letzte Stück über einen schönen Panoramaweg, vorbei an über 200 Jahre alten Enztalkiefern. Nach einem kleinen Abstieg und knapp 13 km ist der Ausgangspunkt wieder erreicht.

Start/Ziel: Tourist-Information, Friedensstr. 16

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,3 km
AUFSTIEG
449 m
ABSTIEG
444 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:17 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 40` 1" Nord | 8° 28` 15" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 40` 3" Nord | 8° 28` 12" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 29 November 2017 11:57

Kaltenbronn bis Bad Wildbad

Kaltenbronn bis Bad Wildbad header

Kaltenbronn bis Bad Wildbad

Von Kaltenbronn bis Bad Wildbad

Von Kaltenbronn durch das Hochmoor zur Grünhütte und danach nach Bad Wildbad. Mit Kindern unterwegs im Alter von 5 und 7 Jahre.

Start/Ziel: Mit dem Bus vom Hauptbahnhof Bad Wildbad nach Kaltenbronn / Mit der Bergbahn nach Bad Wildbad

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,7 km
AUFSTIEG
177 m
ABSTIEG
255 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
3:03 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 42` 22" Nord | 8° 26` 2" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 45` 2" Nord | 8° 32` 22" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 29 November 2017 11:37

Graf Eberhard-Weg

Graf Eberhard-Weg header

Graf Eberhard-Weg

Von Bad Teinach-Zavelstein bis Bad Wildbad

Wir starten unsere Tour in Zavelstein, der ehemals kleinsten Stadt Württembergs, jetzt zu Bad Teinach gehörend. Zavelstein ist außerdem bekannt durch seine Krokuswiesen, welche zur Zeit der Blüte viele faszinierte Besucher anlocken. Der Graf Eberhard-Weg erinnert an Graf Eberhard II., den Greiner, welcher 1367 durch den Grafen Wolf von Eberstein samt dessen Verbündeten überfallen wurde. Er konnte sich aber der Gefangennahme entziehen und flüchtete mit einem Hirten auf geheimen Wegen auf die Burg Zavelstein. Nachzulesen in Ludwig Uhlands Gedicht "Der Überfall im Wildbad". Zuerst schlendern wir durch das "Städtle" zu unserem Startpunkt hin, zur Burgruine Zavelstein. Bei schönem Wetter lohnt es sich, den Turm zu besteigen und den Ausblick über das schöne Teinachtal zu genießen.

mehr weniger

Wir gehen nun zurück und beginnen unsere Tour, immer der Beschilderung "Graf Eberhard-Weg" folgend, gekennzeichnet mit der blauen Raute. Am Ortsende durchqueren wir den Friedwald und biegen etwas weiter nach links ab, in Richtung des Ortes Rötenbach. Wir überqueren die Hauptstraße und folgen dem ansteigenden Weg, über die Felder bis zum Wald und durchqueren diesen, in dem der Überlieferung nach auch das versunkene Dorf Oberwürzbach lag und sich die Sage um die Schorchanges zugetragen hat. Weiter der Beschilderung folgend queren wir die K 4325. Nach ca. 1 Kilometer kommen wir auf einen Schotterweg und folgen diesem bis wir das Kleine Enztal erreicht haben, überqueren die B 294 und erreichen unser erstes Etappenziel, die Holzwiesen-Hütte.

Dieser Platz lädt ein zur Rast, alternativ kann auch im Kleinenzhof eingekehrt werden, welcher ca. 1 Km abseits vom Weg liegt und von hier aus ausgeschildert ist. Frisch gestärkt beginnen wir mit dem Erklimmen und erreichen einen Aussichtspunkt mit Wildschwein und Liege, die nochmals zu einer kurzen Rast einladen. Wir folgen weiter diesem Weg, bis wir nach kurzer Zeit den höchsten Punkt erreicht haben und kommen zum Riesenstein, einer auf dem Boden liegenden Buntsandsteinplatte, sowie der daneben stehenden Riesenstein-Schutzhütte.

Der Abstieg nach Bald Wildbad führt uns über einen malerischen Weg, umsäumt von Heidelbeer- und Preiselbeerstauden mit Blick auf den Sommerberg und die Bergbahn. Unweit dahinter liegt der Baumwipfelpfad. In Bad Wildbad angekommen überqueren wir noch die große Enz und erreichen den Kreisverkehr bei der König-Karl-Straße, dem Ziel unserer Tour. Hier in Bad Wildbad bieten sich uns viele Möglichkeiten zur Einkehr, da ist für jeden etwas dabei.

Der geübte Wanderer kann den Rückweg auch zu Fuß antreten und macht in Zavelstein einen Abstecher zum Wanderheim, oder zur Blockhütte, der Schlossberghütte im Rötenbachtal, um sich von den Anstrengungen des Tages zu erholen.

Start/Ziel: Bad Teinach-Zavelstein, Burg / Bad Wildbad

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
17,1 km
AUFSTIEG
474 m
ABSTIEG
590 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:39 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 41` 32" Nord | 8° 41` 29" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 45` 12" Nord | 8° 32` 59" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 29 November 2017 11:28

Wildbader Kopf - Soldatenbrunnenhütte

Wildbader Kopf - Soldatenbrunnenhütte header

Kurpark-Spaziergang

Von Bad Wildbad bis Bad Wildbad

Von der Paulinenhöhe (Alte Dobler Straße) geht es kurz geradeaus weiter auf dem Schotterweg und dann links (im Spitzen Winkel rückwärts) auf einen schmalen Wanderweg der sich in einigen Serpentinen bergauf windet. Kurz nach der Wetterfahnenhütte geht es links ab auf dem breiten Schotterweg Richtung Wildbaderkopf. Dem Weg immer folgend kommt man nach einigen Kilometern zur Soldatenbrunnenhütte. Dort geht es wieder links ab auf einem Schotterweg der leicht bergab führt. An den nächsten beiden Kreuzungen geht es geradeaus auf dem Weg bleibend. Dann geht es nach einer S-Kurve rechts in einen kleinen schmalen Grasweg. Diesem immer folgend geht es später dann immer am Rennbächle entlang bergab.

mehr weniger

Man trifft dann auf einen breiten Schotterweg der überquert wird und weiter geht es auf einem schmalen Weg am Bach entlang bergab. Immer auf dem Weg bleibend (an den Abzweigen eher links bleibend) geht es dann zur Laudi Hütte und von dieser wieder auf einem fast verfallenen schmalen Weg in engen Serpentinen bergab bis man auf einen breiteren Weg trifft. Hier geht es links ab weiter bergab immer dem Weg folgend bis man wieder in Bad Wildbad ankommt und weiter bis zur Rennbachstraße. Diese geht man dann links bergauf. Dann geht es in einer Rechtskurve weiter bergauf in die Alte Dobler Straße die dann bis zum Parkplatz führt.

Start/Ziel: Wanderparkplatz Paulinenhöhe (Alte Dobler Straße 20 75323 Bad Wildbad)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,2 km
AUFSTIEG
345 m
ABSTIEG
348 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:58 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 45` 26" Nord | 8° 32` 48" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 45` 26" Nord | 8° 32` 48" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 29 November 2017 11:06

Kurpark-Spaziergang

Kurpark-Spaziergang header

Kurpark-Spaziergang

Von Bad Wildbad bis Bad Wildbad

Start ist die Endhaltestelle der S-Bahn im Kurpark. Von dort geht es nach leichtem Anstieg übers Kurhaus, den Rosengarten, das Vogelhaus, das Schweizerhäuschen, den Karlsberg mit Obelisk. nun geht es wierder leicht bergab zum Schwanensee, am Matschpark und dem Kneippbecken vorbei, über die nächste Brücke zum Abenteuerspielplatz "Räuberberg". Weitere Stationen sind der Maurische Pavillion, der Römische Brunnen,die Englische Kirche und das Kurtheater bevor wir wieder am Ausgangspunkt unserer Tour angelangen.

mehr weniger

Start/Ziel: Endhaltestelle S-Bahn "Kurpark"

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
2,9 km
AUFSTIEG
56 m
ABSTIEG
55 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
0:47 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 44` 54" Nord | 8° 33` 1" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 44` 54" Nord | 8° 33` 1" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 29 November 2017 10:54

Naturpark-AugenBlick-Runde

Naturpark-AugenBlick-Runde header

Naturpark-AugenBlick-Runde

Von Bad Wildbad bis Bad Wildbad

Die AugenBlick-Runde führt Sie von der Bergstation am Sommerberg aus zuerst bergauf in Richtung Saustallhütte und weiter zum Bächlesweg und fünf Bäumen, wo Sie den höchsten Punkt der Tour erreichen. Dort biegt der Weg nach Osten ab und führt in einer Runde oberhalb vom Gleitschirmflieger-Startplatz zu einem weiteren Aussichtspunkt. Hier können Sie das Enztal genießen, bevor sie die letzten Meter zurück zum Sommerberg bergab gehen.

mehr weniger

Start/Ziel: Sommerbergbahn Bad Wildbad, Bergstation

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
4,3 km
AUFSTIEG
88 m
ABSTIEG
78 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:20 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 45` 2" Nord | 8° 32` 20" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 45` 2" Nord | 8° 32` 20" Ost

Publiziert in Schwarzwald
Seite 1 von 24