Mittwoch, 22 März 2017 15:52

RheinBurgenWeg

RheinBurgenWeg

RheinBurgenWeg

Facettenreicher und atemberaubender Weg

Der RheinBurgenWeg führt durch die vielseitige Kulturlandschaft vom Rolandsbogen in Remagen bis hin zum bekannten Mäuseturm bei Bingen. Facettenreiche und atemberaubende Wege schlängeln sich über Höhen und lauschige Seitentäler. Hier wird klar, warum einst das bekannte Lied „Warum ist es am Rhein so schön?“ komponiert wurde. Auf einer Länge von mehr als 200 Kilometern links- und rechtsrheinisch findet die Aussage des Liedes ihre Bestätigung. So ist der RheinBurgenWeg ideal geeignet für Erlebnishungrige, Jobgestresste, Wissensdurstige sowie für Erholungssuchende. Alle finden hier einen vielfältigen Mix aus Besinnung und Abenteuer.

mehr weniger

Im Wesentlichen wird der RheinBurgenWeg durch Flüsse, Gebirge und Geschichte bestimmt, der Wanderer in mehreren Etappen linksrheinisch von Bad Breisig nach Bingen und rechtsrheinisch von Rüdesheim nach Bad Hönningen führt. Dabei ist das Prunkstück des RheinBurgenWeges das obere Mittelrheintal, welches bereits zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Aber auch die Wege vor und hinter diesem Prunkstück lohnen allemal. Zudem erleben Wanderer im obergermanischen rätischen Limes bei Bad Hönningen ein weiteres Weltkulturerbe. Auch geschichtlich Interessierte kommen hier ganz auf ihre Kosten. So erschließt sich die Geschichte der gesamten Region über einen Zeitraum von mehr als 3.000 Jahre. Dieser zeigt sich in Form eines beeindruckenden Querschnitts durch die Architektur des Schutz- und Wehrbaus in den unterschiedlichen Zeitaltern. Reiche Zeugnisse aus der Römerzeit, wie zum Beispiel der Limes, vorgeschichtliche Relikte sowie mehr als 40 Burgen und Burgruinen befinden sich auf diesem Weg. Zahlreiche Bauten und Sehenswürdigkeiten sind für eine entsprechende Besichtigung geöffnet. Nicht zuletzt wird die Region auch gerne wegen der hohen Qualität des Weines besucht. Wunderschöne Weinorte, wie zum Beispiel das nördliche Weinanbaugebiet Ahrtal sowie beeindruckende Naturerlebnisse, wie beispielsweise der Geysir Andernach, der Vierseenblick bei Boppard oder das Schiefergebirge komplettieren den Wanderweg.

Der RheinBurgenWeg führt nicht nur am Rhein entlang, sondern auch auf die Rheinhöhen hinauf. Hier nutzt der Wanderweg die Möglichkeiten der Landschaft und durchquert somit Dörfer nur dort, wo es sich wirklich lohnt. Dabei schlängelt er sich über Hänge und durch Wiesen, Bachtäler und Wälder. Wanderer erleben hier den Rhein sowie Fernblicke gleichermaßen.

Von der Charakteristik her ist der RheinBurgenWeg weniger auf das sportliche Wandern ausgelegt, verfügt aber dennoch über einige anspruchsvollere Abschnitte. Wahlweise können hier auch Varianten eingeschlagen werden, wie beispielsweise zum echten Bergwandern. Alle Highlights des Wanderweges, wie zum Beispiel der Loreley-Felsen, die Festungen Ehrenbreitstein und Rheinfels, Boppard und vieles mehr, wurden mit in die Wanderwegführung integriert. Wanderkarten sowie Broschüren stehen für eine individuelle Planung zur Verfügung. Ebenfalls können auch bereits fertige Angebote in unterschiedlichster Art gebucht werden. Diese beinhalten in der Regel das Einbuchen in die unterschiedlichen Unterkünftige sowie den Transport des Gepäckes.

Die Erreichbarkeit der Anfangs- und Endpunkte des Wanderweges sowie auch alle Etappenziele sind durch öffentliche Verkehrsmittel gewährleistet. Ebenso ist das Rheintal sehr gut an das regionale und überregionale Autobahnnetz angebunden. Auch Unterkunftsmöglichkeiten sind entlang des RheinBurgenWeges zahlreich und in allen Kategorien vorhanden.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der RheinBurgenWeg ist in 13 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem RheinBurgenWeg.

 

 

Etappen (1-13)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
191,7 km
AUFSTIEG
3.635 m
ABSTIEG
3.547 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz

Telefon +49 (0) 261 / 973847-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rheinburgenweg.com

 

Publiziert in Deutschland
Mittwoch, 22 März 2017 14:08

Pfälzer Weinsteig

Wandern in Rheinland-Pfalz

Pfälzer Weinsteig

Durch die Pfälzerwald-Idylle

Im Herbst 2010 eröffnet, reiht sich der 153 Kilometer lange Pfälzer Weinsteig in die Riege der rheinland-pfälzischen Top-Fernwege ein. Im Zusammenspiel mit den beiden anderen Pfälzer Prädikatsfernwegen Pfälzer Waldpfad und Pfälzer Höhenweg repräsentiert und erschließt der Pfälzer Weinsteig unter dem Motto „Rendezvous von Wald und Wein“ eine die Pfalz prägende Landschaftsform: das Haardtgebirge und das Weinbaugebiet Pfalz.

mehr weniger

Typisch für den Pfälzer Weinsteig sind: kernige Anstiege und weite Ausblicke in die Rheinebene und den Pfälzerwald. Ein teilweise steiles, stark ausgeprägtes Relief, schmale Pfade, mediterrane Vegetation, idyllische Weindörfer und Städte sowie die berühmte Pfälzer Gastlichkeit in zahlreichen Einkehr- und Übernachtungsbetrieben.

Als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert, ist der Pfälzer Weinsteig nach strengen Qualitätskriterien geplant und umgesetzt. Neben der lückenlosen Markierung und wegweisenden Beschilderung ist eine attraktive und abwechslungsreiche Wegeführung auf naturnahen Wegen verwirklicht worden. Auf Asphalt oder breite „Forstautobahnen“ wurde weitestgehend verzichtet. Stattdessen überwiegen naturbelassene Pfade und Felsenwege. Zahlreiche Zuwege ermöglichen alternative Etappenziele oder schließen weitere Sehenswürdigkeiten sowie gastronomische Angebote und den ÖPNV an.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Pfälzer Weinsteig ist in 10 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Pfälzer Weinsteig.

 

 

Etappen (1-10)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
158,6 km
AUFSTIEG
3.259 m
ABSTIEG
3.318 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Pfalz.Touristik e.V.
Martin-Luther-Str. 69
67433 Neustadt/Weinstraße

Telefon +49 (0) 6321 / 39160

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfalz.de

 

Publiziert in Deutschland
Dienstag, 21 März 2017 15:23

Pfälzer Waldpfad

Wandern in Rheinland-Pfalz

Pfälzer Waldpfad

Durch die Pfälzerwald-Idylle

Im Herbst 2010 eröffnet, reiht sich der 142 Kilometer lange Pfälzer Waldpfad in die Riege der rheinland-pfälzischen Top-Fernwege ein. Im Zusammenspiel mit den beiden anderen Pfälzer Prädikatsfernwegen Pfälzer Höhenweg und Pfälzer Weinsteig, repräsentiert und erschließt der Pfälzer Waldpfad unter dem Motto „Durch die Pfälzerwald-Idylle“ eine die Pfalz prägende Landschaftsform: das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands, den Pfälzerwald. Im Norden beginnt der Pfälzer Waldpfad am ICE-Bahnhof Kaiserslautern und windet sich durch das Biosphärenreservat Nordvogesen Pfälzerwald bis zum Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach.

mehr weniger

Typisch für den Pfälzer Waldpfad sind unberührte Wälder, natürliche Stille und Fernsichten über den Pfälzerwald, Spektakuläre Felsenriffe, tief eingeschnittene Täler, Bäche, Tümpel und Teiche. Ein moderates, ausgeprägtes Relief führt uns ca. 4.500 Meter bergan sowie bergab. Auf der immerzu spannenden Wegstrecke genießen wir die unberührte Landschaft und entdecken die einzigartige pfälzer Gastlichkeit in den zahlreichen Wanderhütten und Übernachtungsbetrieben.

Als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert, ist der Pfälzer Waldpfad nach strengen Qualitätskriterien geplant und umgesetzt. Neben der lückenlosen Markierung und wegweisenden Beschilderung ist eine attraktive und abwechslungsreiche Wegeführung auf naturnahen Wegen verwirklicht worden. Auf Asphalt oder breite „Forstautobahnen“ wurde weitestgehend verzichtet. Stattdessen überwiegen Pfade über Felsen und federnde Waldböden. Zahlreiche Zuwege ermöglichen alternative Etappenziele oder schließen weitere Sehenswürdigkeiten sowie gastronomische Angebote und den ÖPNV an.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Pfälzer Waldpfad ist in 9 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Pfälzer Waldpfad.

 

 

Etappen (1-9)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
140 km
AUFSTIEG
1.077 m
ABSTIEG
1.204 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Pfalz.Touristik e.V.
Martin-Luther-Str. 69
67433 Neustadt/Weinstraße

Telefon +49 (0) 6321 / 39160

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfalz.de

 

Publiziert in Deutschland
Dienstag, 21 März 2017 13:40

Pfälzer Höhenweg

Wandern in Rheinland-Pfalz

Pfälzer Höhenweg

Ein Weg voller Höhepunkte

Im Herbst 2010 eröffnet, reiht sich der 112 Kilometer lange Pfälzer Höhenweg in die Riege der rheinland-pfälzischen Top-Fernwege ein. Im Zusammenspiel mit den beiden anderen Pfälzer Prädikatsfernwegen Pfälzer Waldpfad und Pfälzer Weinsteig repräsentiert und erschließt der Pfälzer Höhenweg unter dem Motto „Ein Weg voller Höhepunkte“ eine die Pfalz prägende Landschaftsform: die offene und weite Hügellandschaft der Nordpfalz.

Typisch für den Pfälzer Höhenweg sind: Höhenzüge und weite Aussichten in die angrenzenden Landschaftsräume, Wiesen und Wäldchen.

mehr weniger

Ein sanft geschwungenes Relief führt uns ca. 3.300 Meter bergan sowie bergab. Auf der immerzu spannenden Wegführung genießen wir die Landschaft des Pfälzer Berglandes und entdecken die einzigartige pfälzer Gastlichkeit in den Einkehr- und Übernachtungsbetrieben.

Als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert, ist der Pfälzer Höhenweg nach strengen Qualitätskriterien geplant und umgesetzt. Neben der lückenlosen Markierung und wegweisenden Beschilderung ist eine attraktive und abwechslungsreiche Wegeführung auf naturnahen Wegen verwirklicht worden. Auf Asphalt oder breite „Forstautobahnen“ wurde weitestgehend verzichtet. Stattdessen überwiegen naturbelassene Pfade und Wege. Zahlreiche Zuwege ermöglichen alternative Etappenziele oder schließen weitere Sehenswürdigkeiten sowie gastronomische Angebote und den ÖPNV an.

Die Wegtrasse des Pfälzer Höhenweges ist in beide Richtungen „unverlaufbar“ markiert, so dass man ihn auch ohne Karte wandern kann. Allein aus Sicherheitsgründen empfehlen wir dennoch die Mitführung einer geeigneten Wanderkarte.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Pfälzer Höhenweg ist in 7 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Pfälzer Höhenweg.

 

 

Etappen (1-7)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
112,3 km
AUFSTIEG
1.636 m
ABSTIEG
1.640 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Pfalz.Touristik e.V.
Martin-Luther-Str. 69
67433 Neustadt/Weinstraße

Telefon +49 (0) 6321 / 39160

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfalz.de

 

Publiziert in Deutschland
Dienstag, 21 März 2017 08:39

Moselsteig

Wandern in Rheinland-Pfalz

Moselsteig

Dein Weg, mehr zu erleben

Mit 365 Kilometern Gesamtlänge und 24 Etappen ist der Moselsteig nicht nur einer der längsten, sondern auch einer der abwechslungsreichsten Fernwanderwege in Deutschland: Er führt durch eine der schönsten Kulturlandschaften Deutschlands und begleitet dabei den kompletten deutschen Mosellauf vom deutsch-französisch-luxemburgischen Grenzort Perl bis zur Mündung am Deutschen Eck in Koblenz. Ein einzigartiges Wandererlebnis, das seine Auszeichnungen als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und „Leading Quality Trail – Best of Europe“ ganz sicher zu Recht trägt.

mehr weniger

24 Etappen mit Längen zwischen 11 und 24 Kilometern

Die Etappen des Moselsteigs sind von ganz unterschiedlichem Charakter – mal leicht, mal anspruchsvoll zu gehen. Sie führen durch Wald, durch Weinberge, entlang des Moselufers genauso wie entlang aussichtsreicher Hangkanten. Sie begeistern durch Naturnähe wie auch durch die Nähe zu geschichtsreicher Kultur. Zahlreiche Aussichtspunkte sorgen für unvergessliche Ausblicke – vor allem auf die legendären Moselschleifen. Beim Start an der Obermosel erwartet den Wanderer eine offene, weite Landschaft mit sanften mit Reben bewachsenen Hügeln, von denen der Blick bis in die Nachbarländer streift. Weiter flussabwärts geht es nach Trier, Deutschlands ältester Stadt. Hier ändert sich das Landschaftsbild: Der Flusslauf begeistert mit seinen weltberühmten Mäandern, steil abfallenden Weinbergen und malerischen, weltbekannten Ortschaften wie Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell (Mosel) und Cochem. Schließlich folgt die Terrassenmosel: Das Flusstal wird immer enger und weist teilweise hohe und steile Flanken und terrassierte Steillagen auf. Landschaftliche und kulturelle Highlights wie Europas steilster Weinberg, der Bremmer Calmont, oder die Burg Eltz liegen hier direkt an der Strecke. Das Deutsche Eck in Koblenz mit der Mündung der Mosel in den Rhein markiert schließlich das Ende – oder den Start – des Moselsteigs.

Gastfreundschaft aus Tradition

Eines aber ist beim Wandern auf dem Moselsteig immer allgegenwärtig: Der weltberühmte Moselwein – und die schönsten Gelegenheiten, ihn zu genießen: Weil Gastfreundschaft an der Mosel eine lange Tradition hat, kann sich der Wanderer auf ein breites Angebot an Restaurants, Straußwirtschaften, Pensionen, Hotels und Appartements bzw. Ferienwohnungen freuen. Eigens vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ zertifizierte Betriebe haben sich ganz auf die Bedürfnisse der Wanderer eingerichtet und bieten entsprechend spezialisierte Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten.

Von Seitensprüngen und Traumpfaden

Wer dem Wandererlebnis auf dem Moselsteig weitere Impressionen hinzufügen möchte – oder wer Rundwanderwege dem Etappenwandern vorzieht, der kann sich auf einen der zahlreichen Partnerwege des Moselsteigs begeben. Die zertifizierten Rundwanderwege sind als „Seitensprünge“ bzw. im Bereich der Terrassenmosel als „Traumpfade“ gekennzeichnet. Sie erlauben es dem Wanderer, abseits des Moselsteigs weitere Facetten der Region in einer Halbtages- oder Tagestour zu erkunden.

Quelle: Mosellandtouristik GmbH
Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH / Dominik Ketz

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Moselsteig ist in 24 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Moselsteig.

 

 

Etappen (1-24)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
384,1 km
AUFSTIEG
11.831 m
ABSTIEG
11.899 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Mosellandtouristik GmbH
Kordelweg 1
54470 Bernkastel-Kues

Telefon +49 (0) 6531 / 9733 -0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.mosellandtouristik.de

 

Publiziert in Deutschland
Dienstag, 21 März 2017 07:08

Mosel-Our-Weg

Mosel-Our-Weg

Von Ost bis West quer durch die Eifel

Der Mosel-Our-Weg ist eine sehr abwechslungsreiche und für Naturfreunde äußerst attraktive Wanderstrecke von 108 Kilometern Länge. Auf dieser Strecke kann man von Ost bis West quer durch die Eifel wandern. Dieser Fernwanderweg wird auch „13 Burgen Route“ genannt, weil die Strecke von 13 Burgen und Schlössern umsäumt wird, die weite Ausblicke auf die reizvolle Landschaft ermöglichen.

Los geht es in der Bullay-Alf an der Mosel durch den schattigen Kondelwald. Der Wanderweg führt durch den schönen Kurort Bad Bertrich, wo man ein Bad im Thermalwasser des Staatsbades nehmen kann.

mehr weniger

Die Strecke verläuft mitten durch die südliche Vulkaneifel, eine noch heute vulkanisch aktive Region, und durch Manderscheid, wo gleich zwei Burganlagen auf historisch interessierte Besucher warten. Der nächste Streckenabschnitt führt die Wanderer durch die Hochflächen der schönen Westeifel. Der Fernwanderweg führt immer wieder durch malerische Täler von Kyll, Nims, Salm, Lieser und Prüm. Um die Burgen aus nächster Nähe betrachten zu können, ist oftmals ein Aufstieg nötig. Dieser wird jedoch durch die sich bietenden weitläufigen Ausblicke reichlich belohnt. Die Besonderheit des Mosel-Our-Weges sind Feld- und Waldwege, die immer wieder von kleinen und größeren Ortschaften unterbrochen werden, wo es jede Menge zu entdecken gibt. Für jung Gebliebene ist das Puppen- und Spielzeugmuseum der Gemeinde Laufeld interessant. Auch die Natur in dieser Region hat viel zu bieten. In der „Bierstadt“ Bitburg kann ein archäologischer Rundweg erkundet werden und der Windsborn-Kratersee in Bettenfeld ist eine faszinierende Naturerscheinung. Auch für das seelische Wohl ist gesorgt. In Kyllburg warten zwei historische Kirchen auf Besucher. In Weidingen kann man die Marien-Wallfahrtskirche besuchen und in Neuerburg die Madonnenfigur „Schwarzbildchen“ in einer 700 Jahre alten Eiche bestaunen. Hier sollte man auch unbedingt die Eligiuskapelle mit dem Eligiusbrunnen besichtigen, die, wie der Name schon sagt, dem französischen Heiligen Eligius gewidmet sind.

Der Mosel-Our-Weg führt immer wieder an Flüssen vorbei, vor allem die Our-Region ist eine idyllische Flusslandschaft mit wunderschönen Brücken und Tälern. Der Fernwanderweg führt in Bivels über die Grenze nach Luxemburg. Schöner Abschluss der Strecke ist die luxemburgische Stadt Vianden. Über der von der Our umgrenzten Stadt befindet sich die Burg Vianden, die bereits im Nibelungenlied erwähnt wird. Die herrschaftliche Burg ist das Wahrzeichen des Großherzogtums. Sie steht offen für Besucher. Das Victor-Hugo-Haus ist ein Museum, das Literaturfreunden besondere Freude bereiten wird. Hier verweilte der französische Autor als politischer Flüchtling. Architektonisch ansprechend ist die Trinitarierkirche, eine frühgotische, zweischiffige Hallenkirche aus dem 13. Jahrhundert. In einem Sessellift kann man sich zu einem Chalet hoch über der Stadt fahren lassen, um dort einen atemberaubenden Ausblick genießen zu können. Der Mosel-Our-Weg kann von Wanderern an einem Zeichen, das einen schwarzen Winkel auf weißem Grund zeigt, erkannt werden. Die weiten Täler und naturbelassenen Forstwege des Mosel-Our-Weges lassen das Herz jedes Naturfreundes höher schlagen.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Mosel-Our-Weg ist in 6 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Mosel-Our-Weg.

 

 

Etappen (1-6)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
113,5 km
AUFSTIEG
1.230 m
ABSTIEG
1.082 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Ferienorte am Weg

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Eifelverein
Stürtzstr. 2-6
52349 Düren

Telefon +49 (0) 2421 / 13121

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.eifelverein.de/

 

Publiziert in Deutschland
Montag, 20 März 2017 15:47

Lahnwanderweg

Wandern in Rheinland-Pfalz

Lahnwanderweg

Natur und Kultur pur

der Lahnwanderweg bietet zweifelsohne eine Wanderwelt der ganz besonderen Art

Als östlicher Nebenfluss des Rheins in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz fließt die Lahn durch malerische Landschaften in einer traumhaften Kulisse. Der Lahnwanderweg, der 65km durch das Lahntal verläuft, zählt hierbei zu den schönsten Abschnitten des Flusses. Er reicht von Lahnfels bis nach Diez und bietet einmalige Aussichten auf das Lahntal und die Hochflächen von Taunus und Westerwald.

mehr weniger

Mal auf der linken Seite des Ufers, mal auf der rechten Seite, der Weg bietet reichlich Abwechslung mit grandiosen Ausblicken für alle Wanderbegeisterten. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, feste Wanderschuhe sind für den gesamten Wanderweg unbedingt zu empfehlen.

Landschaftlich hat der Lahnwanderweg sehr viel zu bieten. Er führt durch zahlreiche sehenswerte Orte: So begegnen Sie kleinen Städtchen bewacht von Burgen und umgeben von Mauern, durchqueren ein altes Winzerdorf und stoßen auf einen traditionsreichen Kurort. Besonders Naturbegeisterte werden sich sofort in die teilweise sehr abgeschiedenen Abschnitte des Wanderweges verlieben. So erwarteten den Wanderer dichte Wälder und wunderschöne Aussichtspunkte auf Felskanzeln in die Höhe ragend. Durch die hervorragenden Bahnanbindungen ermöglicht es der Lahnwanderweg problemlos Etappen zu überspringen, oder den Ort schnell zu wechseln. Dadurch können Sie während der Wanderung durch die idyllischen Landschaften auch flexibel sein und spontane Entscheidungen treffen.

Die komplette Strecke entlang der Lahn ist in vier sehenswerte Etappen unterteilt. Die erste Etappe beginnt bei der historischen Stadt Diez mit ihrer malerischen Altstadt und endet im schönen Balduinstein. Hierbei bietet der Schlossberg einen ersten traumhaften Blick über das Lahntal. Die Streckenwanderung von 7,3km zieht sofort jeden Besucher in seinen Bann: Der Flusslauf mit seinen Hängen und viel Wald ermöglicht einen herrlichen Ausblick über die pittoreske Landschaft mit ihren Burgen. Die zweite Etappe ist mit ihren 19,5km deutlich länger, dafür aber umso schöner. Hier durchqueren Sie Täler mit Burgruinen, die ein traumhaftes Panorama bieten. Fast am Ende der Tour wird den Wanderern ein ganz besonderer Ausblick geboten: Der Goethepunkt oberhalb von Obernhof fasziniert durch einen Blick ins Lahn- und ins Gelbachtal. Bevor man in Obernhof für diese Etappe das Ziel erreicht, zeugen Weinberge von der Weinkultur dieser kulturreichen Region.

Von Obernhof bis nach Bad Ems reichend erstreckt sich die dritte Etappe. Mit einer Länge von 16km streift der Wanderweg die Orte Nassau, Dausenau und Bad Ems. Dabei hat jeder Wanderbegeisterte schöne Aussichten auf das Lahntal von der linken und rechten Seite des Flussufers. Die letzte Etappe reicht von Bad Ems bis nach Lahnstein. Die Strecke von 16,5km besticht besonders durch ihren Facettenreichtum. Nach Süden ausgerichtete Hänge lassen mediterranes Flair aufkommen und die Ruppertsklamm ist sicherlich der abenteuerlichste Teil dieser Etappe. Auch noch die letzten Kilometer des Weges, bis hin zu dem Punkt an dem die Lahn und der Rhein münden, werden jeden Urlauber begeistern.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Lahnwanderweg ist in 4 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Lahnwanderweg.

 

 

Etappen (1-4)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
59,2 km
AUFSTIEG
758 m
ABSTIEG
798 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Ferienorte am Weg

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Lahntal Tourismus Verband e. V.
Brückenstraße 2
35576 Wetzlar

Telefon +49 (0) 6441 / 309980

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.lahnwanderweg.de/

 

Publiziert in Deutschland
Montag, 20 März 2017 09:24

Felsenland Sagenweg

Felsenland Sagenweg

Felsenland Sagenweg

„Das Wandern ist des Müllers Lust …“

Das alte Volkslied klingt bestimmt jedem naturverbundenen Wanderer auf seinem Weg durch Feld und Wald auch noch heute im Ohr. Der Naturpark „Pfälzerwald“ präsentiert sich sowohl Wanderern als auch ambitionierten Bikern mit einem besonders schönen, traumhaften Premium-Wanderweg, dem „Felsenland Sagenweg“. Zahlreiche Legenden und zuweilen recht gruselige und grauenhafte Sagen sowie Mythen ranken sich um diese circa 90 km lange Wegstrecke. Die erlebnisreiche Mehrtagestour kann gut in etwa 4 bis 6 Tagen abschnittsweise absolviert werden. Malerische Ortschaften entlang der attraktiven Route laden den müden und hungrigen Wandersmann dabei immer wieder zum Verweilen ein.

mehr weniger

Der „Felsenland Sagenweg“ bietet Wandergenuss auf höchstem Niveau und wartet mit einem abwechslungsreichen Mix aus Waldwegen, wasserreichen Tälern und offenen Wegstrecken auf. Die einzelnen Streckenvarianten und Stationen auf dem „Felsenland Sagenweg“ zwischen Dahn und Bruchweiler-Bärenbach präsentieren nicht nur beeindruckende Naturlandschaften und Felsmassive, sondern auch 26 Attraktionen und Sagenstandorte mit spannenden, mystischen Geschichten und Legenden aus längst vergangenen Tagen.

Das Durchwandern dieser sagenhaften und sehenswerten Region stellt keine besonderen konditionellen Anforderungen an den Wanderer, sodass man sich voll und ganz auf die herrlichen Ausblicke, das einzigartige Biosphärenreservat sowie die imposanten Burgen und Ruinen konzentrieren kann. Auf der Traumroute „Felsenland Sagenweg“ kann man die Kraft der Natur förmlich spüren, die Stille des Waldes und seiner Seen sowie das leise Murmeln der Bäche genießen. Großartige Ausblicke von einem Dutzend gigantischer, bizarrer Felsmassive auf die malerischen Täler und Sehenswürdigkeiten komplettieren den Wandergenuss und lassen die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Dank Stiegen und Leitern ist es übrigens auch ungeübten Nichtkletterern möglich, die spektakulären Felsmassive zu erklimmen und die einmaligen Aussichten zu genießen. Wer sich hier mit offenen Sinnen, einer Portion Neugier, Fantasie und einem vernünftigen Wander-Outfit auf den Weg macht, kann wahrhaft Sagenhaftes erleben.

Entlang des Wanderweges „Felsenland Sagenweg“ wird man mittels einer markanten Markierung, einem Gespensterlogo auf blauem Grund, zu den verschiedenen Streckenpunkten geführt. Hier bieten natürlich auch zahlreiche Einkehrmöglichkeiten in Form von Restaurants, Gasthöfen, Kiosken oder bewirtschafteten Hütten des Pfälzerwaldvereins außerhalb der Ortschaften dem hungrigen Wandersmann ein gemütliches Plätzchen zum Ausruhen und Stärken. Wer zwischendurch des Laufens überdrüssig ist, hat die Möglichkeit, öffentliche Verkehrsmittel zwischen Bruchweiler-Bärenbach und Dahn zu nutzen. An den Wochenenden und in der Sommersaison können die Bahnhaltepunkte in Dahn, Bruchweiler-Bärenbach und Bundenthal in Anspruch genommen werden. Der Felsenlandexpress verkehrt in allen Ortschaften, die der „Felsenland Sagenweg“ durchquert. Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Landgasthöfen oder auf Campingplätzen sind in der Region ebenfalls reichlich vorhanden.

Ein besonderer Service der „Felsenland Sagenweg“- Region ist auch das Anruf-Sammeltaxi, das es in allen Ortschaften entlang der Strecke möglich macht, die Gestaltung der Tour und die Etappenlänge seiner Kondition oder persönlichen Wünschen anzupassen. Wer mit dem Auto anreisen möchte, findet an den Einstiegs- und Haltepunkten entlang der Strecke natürlich auch geeignete Parkplätze.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Felsenland Sagenweg ist in 5 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Felsenland Sagenweg.

 

 

Etappen (1-5)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
82,9 km
AUFSTIEG
3.231 m
ABSTIEG
3.253 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Ferienorte am Weg

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Dahner Felsenland
Schulstraße 29
66994 Dahn

Telefon +49 (0) 6391 / 9196-222

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.dahner-felsenland.de

 

Publiziert in Deutschland
Montag, 20 März 2017 07:45

Druidensteig

Druidensteig

Geologisches Wandererlebnis im Westerwald

Der Druidensteig besticht den Wanderer durch die vielfältigen, teils mystisch benamten Aussichtspunkte. Der Druidenstein, der dem Weg seinen Namen verliehen hat, liegt bereits als zweiter Höhepunkt nach dem Ottoturm auf dem Weg. Herauf aus dem Imhäustertal kann man diesen beeindruckenden Felsen vom Kreuzweg aus entdecken. Wandert man nun weiter über naturbelassene Mischwälder, findet man bald zum Ley-Felsen, der ebenfalls mit einem Wegkreuz an einem schönen Aussichtspunkt markiert ist. Von hier aus ist das nächste Etappenziel, der Mahlscheid schon in Sichtweite. Über alte Bergmannspfade kraxelt man hier auf den Hohenseelbachskopf mitten im Naturschutzgebiet Mahlscheid.

mehr weniger

Von diesem Höhepunkt aus kann man den Druidensteig nun heruntergehen. Ein informativer Waldlehrpfad verkürzt den Weg zum Naturdenkmal Hüllbuche. Bald stößt der Wanderer auf die Ortschaft Daaden, die für ihre imposante Barockkirche bekannt ist. Inmitten der schiefergedeckten Fachwerkhäuser laden gemütliche Sitzgruppen zur Rast ein. Schon kurz nach der Ortschaft erreicht der Reisende ein weiteres Naturschutzgebiet. Der Wald gibt den Druidensteig für einen besonderen Ausblick frei: Das Schloss Friedewald mit seinem untypischen Zwiebeltürmchen erregt sofort Aufmerksamkeit. Das anschließende Naturschutzgebiet Galgenkopf lässt den Wanderer ruhig entlanglaufen, damit er auf dem Neunkhausener Plateau die Flora und Fauna dieses bedeutenden Vogelschutzgebietes bewundern kann. Die folgenden Meter führen durch eine weite Landschaft, die schon aus der Ferne den Elkenrother Weiher erkennen lässt. Bald schreitet der Wanderer auch entlang der Hexeneiche, die den Blick auf gleich drei Naturschutzgebiete freigibt. Das große Quellgebiet, das zuvor passiert wurde, ist der Lieferant des Wassers für diese erquicklichen Naturschauspiele. Durch das Steinerother Tal führt der Weg nach Alsdorf, das mit seinen schmalen Gässchen einen faszinierenden Blick ins Mittelalter erlaubt. Wer sich fragt, woher der Druidensteig die Bezeichnung Steig verdient, erhält nun eine Antwort. Der Steilhang zwischen Alsdorf und Betzdorf lässt den Ausflügler hinauf zum Marienkapellchen klettern. Auf dem Weg zum Steinerother Kopf sind noch weitere Höhenmeter zu überwinden. Dieser herrliche Aussichtspunkt liegt auf 478 Meter Höhe und gibt einen beeindruckenden Blick ins Siebengebirge frei. Auch das Bergische Land ist von diesem Aussichtspunkt aus gut zu sehen. Hinab ins Elbbachtal findet man Hinweise auf die Bergbau-Geschichte der Region. Das Bergwerk Bindweide in Steinebach steht nach wie vor Besuchern offen. Den letzten Aufstieg hinauf zur Steineberger Höhe belohnt eine besondere Fernsicht, die schon bald mit einem Aussichtsturm erweitert werden soll. Nun führt der Weg wieder hinunter ins Tal, diesmal in das des Lehmbaches, der durch Limbach fließt. Hier überquert man auf der alten Nisterbrücke den Westerwaldsteig, der auf einer weiteren Wanderroute neue Einblicke in den Westerwald bieten kann. Hieran folgen einige Streuobstwiesen, durch die man gemütlich schlendern kann. Über einen letzten Höhenrücken findet man am Kloster Marienstatt sein Ziel.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Druidensteig ist in 4 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Druidensteig.

 

 

Etappen (1-4)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
74,5 km
AUFSTIEG
2.263 m
ABSTIEG
2.315 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Ferienorte am Weg

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus
Am Kurpark 11
35619 Braunfels

Telefon +49 (0) 6442 / 934415

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.geopark-wlt.de

 

Publiziert in Deutschland
Freitag, 17 März 2017 10:27

Deutsche Weinstrasse

Deutsche Weinstrasse

Kaum ein Wanderweg bietet so viel Genuss

Kaum ein Wanderweg bietet so viel Genuss wie der Fernwanderweg Deutsche Weinstrasse. Führt er doch auf seinen fast 100 km durch Deutschlands größte zusammenhängende Weinbauregion, welche fließend in den Pfälzerwald übergeht und durch Landschaften, die vielfältiger und spannender nicht sein könnten. Die Einkehrmöglichkeiten sind so zahlreich wie die herrlichen Ausblicke. Eine Besonderheit sind die Pfälzerwaldhütten, welche vorwiegen am Wochenende bewirtschaftet sind, ansonsten bieten Weinstuben Pfälzer Gemütlichkeit und in abwechslungsreichen Restaurants kann man die typisch rustikale Pfälzer Küche bis hin zur edel verfeinerten mediterranen Kost probieren. Vielseitiger Begleiter ist natürlich überall der Pfälzer Wein. Geschichtsinteressierte finden zahlreiche Zeugnisse aus der bewegten Geschichte der Pfalz, sei es von Römern, Kelten oder aus dem Mittelalter.

mehr weniger

Hinweis: Der Weinwanderweg nutzt oft die Wirtschaftswege der Winzer, die Wege sind überwiegend befestigt (asphaltiert oder betoniert). Sie können den Winzern bei Ihrer Arbeit im Jahresablauf regelrecht über die Schulter schauen. Dies und die Verlockungen zur häufigen Einkehr, zum Weinprobieren im Weingut oder Besichtigung von Sehenswürdigkeiten und historischen Ortskernen, empfiehlt die Einplanung von kurzen Tagesetappen.

Sie starten in Bockenheim, wandern durchs Leiningerland (Kindenheim, Grünstadt-Asselheim, Burgdorf Neuleiningen) entlang des Pfälzerwaldes und durch Weinberge vorbei an Kleinkarlbach, Bobenheim am Berg, Weisenheim am Berg Leistadt nach Bad Dürkheim. Weiter nach Wachenheim und durch die bekanntesten Weinlagen der Mittelhaardt bei Forst und Deidesheim über Königsbach, Gimmeldingen, Haardt nach Neustadt/Wstr. Das Hambacher Schloss (gilt seit 1832 als Wiege der Deutschen Demokratie) grüßt und die kleinen Weindörfer locken. Weiter nach St. Martin (ab hier wird die Weinstraße auch als Südliche Weinstraße bezeichnet), nahe an Rhodt unter Rietburg vorbei nach Edenkoben, hier lädt Schloss Villa Ludwigshöhe ein. Der Weg führt weiter entlang an Burgen und durch Weinberge und streift Weyher, Burrweiler, Gleisweiler, Frankweiler, Siebeldingen, Birkweiler, Ranschbach, Leinsweiler Eschbach, Klingenmünster, Gleiszellen-Gleishorbach, Pleisweiler-Oberhofen zum Kurstädtchen Bad Bergzabern mit seiner Südpfalz Therme und weiter über Dörrenbach, Oberotterbach nach Schweigen-Rechtenbach mit dem Deutschen Weintor und Blick ins Elsass. Zum Ausgangspunkt zurück bringt Sie die Bahn. Wenn Sie den Wanderweg nicht auf einmal wandern möchten, so haben Sie auf jeder Etappe Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz und können so ihre jeweilige individuelle Tagestour planen.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Wanderweg Deutsche Weinstrasse ist in 3 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im Format (gpx) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Wanderweg Deutsche Weinstrasse.

 

 

Etappen (1-5)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
94,8 km
AUFSTIEG
2.620 m
ABSTIEG
2.571 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Deutsche Weinstraße e.V. -Mittelhaardt-
Martin-Luther-Straße 69
67433 Neustadt an der Weinstraße

Telefon +49 (0) 6321 / 912333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutsche-weinstrasse.de

 

Publiziert in Deutschland