Dienstag, 14 Februar 2017 15:41

Eppstein

 

Eppstein

Die Burg, ehemaliger Sitz der Herren von Eppstein, beherrscht eindrucksvoll das Bild der kleinen gemütlichen Altstadt. Die imposante Burgruine ist durch ihre Aura, das historische Museum, die Festlichkeiten und kulturellen Veranstaltungen ein lebendiger Treffpunkt. Unterhalb liegt die spätgotische Talkirche, umgeben von malerischen Fachwerkhäusern und stillen Winkeln. Viele tiefe Täler und steile Felsen sind durch ausgedehnte Wanderwege erschlossen. Sie führen zu herrlichen Ausblicken über die Stadtgebiete und die südliche Taunus-Landschaft. Einkehr finden unsere Gäste nicht nur in der historischen Altstadt, sondern auch in den umliegenden Stadtteilen. Viel Spaß beim Wandern in Eppstein.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Stadt Eppstein
Hauptstraße 99
65817 Eppstein
Telefon +49 (0) 6198 / 3050
Telefax +49 (0) 6198 / 305109

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.eppstein.de

Publiziert in Taunus
Dienstag, 14 Februar 2017 15:32

Poppenhausen

Wandern in Poppenhausen

Poppenhausen

Atmen Sie auf!

Am Fuße der 950m hohen Wasserkuppe liegt die Luftkurortgemeinde Poppenhausen mit den Ortsteilen Abtsroda, Gackenhof, Rodholz und Steinwand, wo eine Landschaft noch für sich spricht. Die Fremdenverkehrsgemeinde profitiert dabei hauptsächlich von der idyllischen Kesseltallage, umgeben von einer reizvollen Mittelgebirgs- u. Kuppenlandschaft. Man spricht daher auch von dem „Land der offenen Fernen“. Hier vergisst man ganz einfach die Hektik des Alltags und lässt sich von der Faszination der umliegenden Berge verzaubern. Ganz gleich ob bei erholsamen Spaziergängen durch blühende Wiesentäler oder bei einer unvergesslichen Bergtour auf die Gipfel der Rhön-Berge – hier fühlen Sie sich alle wohl, die noch Freude an unberührter Natur haben.

Wandertouren

Unterkünfte

 

Tourist Information Poppenhausen
Von-Steinrück-Platz 1
36163 Poppenhausen
Telefon +49 (0) 6658 / 960013
Telefax +49 (0) 6658 / 960022

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.poppenhausen-wasserkuppe.de

Publiziert in Rhön
Dienstag, 14 Februar 2017 12:59

Ziegenhagen

„ziegenhagen

Ziegenhagen

Die grüne Oase im Herzen des Kaufunger Waldes

Im Flüssedreieck Werra/Fulda/Weser, im Herzen des Kaufunger Waldes liegt als grüne Oase Ziegenhagen, idyllischer Luftkurort, ein Ort zum Erholen, fern jeder Hektik. Bewaldete Höhen und saftige, duftende Wiesen reichen bis an den Ortsrand und geben dem Ort ein gesundes, heilsames Klima. Ziegenhagen ist zu jeder Jahreszeit schön. Im Frühjahr, wenn die Natur zu neuem Leben erwacht, genießen Sie das erste zarte Grün auf Wiesen und an Bäumen. Im Sommer, wenn die Luft vor Hitze flirrt, ist es herrlich, im kühlen Wald zu wandern. Der nahe Wald bewirkt durch Verdunstung eine angenehme schlaffördernde Kühle bei Nacht. Im Herbst durch buntgefärbte Wälder und klarer Luft zu wandern und viel Sauerstoff und Energie für den Winter zu tanken. Im Winter, nach einer Wanderung in kalter gesunder Luft genießen Sie in Ihren gemütlichen Feriendomizil behagliche Wärme bei einem heißen Tee oder Kaffee. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in naher Umgebung laden zu einem Besuch ein. Außer den unten beschriebenen Routen bietet Ziegenhagen ein umfangreiches Wanderwegenetz von leicht bis mittelschwer rund um den Ort.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Kurverwaltung Ziegenhagen
Sebastian – Kneipp – Straße 23
37217 Ziegenhagen

Telefon +49 (0) 555 / 53232
Telefax +49 (0) 5545 / 555

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kurverwaltung-ziegenhagen.de

Publiziert in Werratal
Montag, 13 Februar 2017 09:58

Korbach

„korbach

Korbach

Romantische Fachwerkgassen

Beschützt von den mächtigen Türmen der gotischen Hallenkirchen St. Kilian und St. Nikolai gibt es in der gut erhaltenen Korbacher Altstadt viel zu erleben. Ein doppelter Stadtmauerring, romantische Fachwerkgassen (Deutsche Fachwerkstraße) und das historische Rathaus mit Roland sind Zeugnisse von Tradition, Macht und Reichtum der Vergangenheit. Heute ist die attraktive Fußgängerzone mit ihren Geschäften und Cafés das pulsierende Zentrum Hessens einziger Hansestadt. Über 1000 Jahre Stadtgeschichte, Exponate der bedeutendsten Goldlagerstätte Deutschlands und ein grandioser Blick durch Fenster der Urzeit – so macht das preisgekrönte Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH lebendige Geschichte unterhaltsam begreifbar. Besonderes Highlight ist die Ausstellung zur weltweit einzigartigen Fossilienfundstätte „Korbacher Spalte“: Erforschen Sie Landschaft und Lebewelt vor 250 Mio. Jahren, als Korbach noch am Äquator lag und die ältesten Vorfahren der Säugetiere die Erde bevölkerten.

mehr weniger

Das Gold im Korbacher Eisenberg lockte seit dem frühen Mittelalter Goldgräber und Glücksritter an. Folgen Sie ihren Spuren auf den beiden Rundwanderwegen der „Goldspur Eisenberg“ oder erleben Sie die Arbeit der Bergleute einmal aus einer anderen Perspektive: Helm auf, Gummistiefel an, und hinein geht’s ins Besucherbergwerk! Ein ausgedehntes Wander- und Radwegenetz führt durch zauberhafte Landschaften und idyllische Fachwerkdörfer im Naturpark Diemelsee. Starten Sie Ihr Naturabenteuer auf dem Sauerland Höhenflug über die Gipfel des Sauerlandes bis hinein nach Nordrhein-Westfalen. Der Barbarossaweg (Hessenweg 8) führt Sie von Korbach über 190 km bis nach Wanfried. Folgen Sie den Spuren der Erdgeschichte auf dem Rundwanderweg „GeoPfad Korbach“ zwischen Korbacher Spalte und Eisenberg.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Tourist-Information Korbach
Stechbahn 1 – Rathaus
34497 Korbach

Telefon +49 (0) 5631 / 53232
Telefax +49 (0) 5631 / 53200

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.korbach.de

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Freitag, 10 Februar 2017 11:49

Hilders

Wandern in Hilders

Hilders

Entdecken Sie die Schönheit unserer Mittelgebirgslandschaft

Im Herzen der Rhön, umgeben von herrlichen Bergen und Wäldern, zwischen Wasserkuppe, Milseburg und Buchschirm, liegt der anerkannte Luftkurort Hilders in einer Höhenlage zwischen 420 bis 790 müNN. Entdecken Sie die Schönheit unserer Mittelgebirgslandschaft, in der Sie Ruhe und Erholung finden; genießen Sie das Klima mit der klaren und gesunden Luft. Der Rhönort Hilders mit seinen idyllischen Ortsteilen Batten/Findlos, Brand, Dietges, Dörmbach, Eckweisbach, Liebhards, Rupsroth, Simmershausen, Unterbernhards und Wickers wurde auf einmalige Weise vom Lauf der Geschichte geprägt. Zur Freude der Besucher, die diesen besonderen Charme bei einem Bummel durch den Ort sofort spüren.

mehr weniger

Schöne Wanderziele und Routen gibt es hier in Hülle und Fülle: den nahen Auersberg mit der romantischen Burgruine, den Battenstein oder den Buchschirm mit seinem herrlichen Ausblick über die gesamte Rhön – alle aufzählen kann man nicht. Stellen Sie sich Ihre persönliche Route zusammen oder lassen Sie sich mit unserem Hilderser Wanderbus auf die Milseburg, die Wasserkuppe, den Ellenbogen, zum Dreiländereck oder zum Schwarzen Moor bringen. Von dort aus können Sie – zumeist bergab – nach Hilders zurückwandern. Entspannen können Sie sich nach einer langen Wanderung in der Erlebniswelt der Ulsterwelle. Im kombinierten Frei- und Hallenbad mit Unterwasserliegen und Massagedüsen sowie einem Wellnessbereich mit Sauna, Solarium und Saunagarten finden Sie Erholung pur. Zentral gelegen ist die Marktgemeinde Hilders der ideale Ausgangspunkt für attraktive Ausflugsziele im Dreiländereck Hessen - Bayern - Thüringen. Ob Wasserkuppe, Fulda oder Kreuzberg – kein Problem, denn wir sind mittendrin. Ob erlebnisreicher oder auch erholsamer Urlaub – bei uns findet jeder das Richtige!

Wandertouren

Unterkünfte

 

Tourist-Information Hilders
Kirchstr. 2-6
36115 Hilders
Telefon +49 (0) 6681 / 960815
Telefax +49 (0) 6681 / 960825

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hilders.de

Publiziert in Rhön
Freitag, 10 Februar 2017 09:19

Hofbieber

Wandern in Hofbieber

Hofbieber

... mit der Natur verwurzelt

Hofbieber liegt mit seinen 16 Ortsteilen eingebettet zwischen sanften Kuppen mit gesunden Wäldern und kristallklaren Bächen. Die Urlaubsgemeinde bietet eine breite Palette von Freizeiteinrichtungen. Besonders herauszuheben sind das mit Quellwasser gespeiste und beheizte Freibad, der Barfuß-Erlebnispfad, der Milseburgradweg, verschiedene Natur- und Waldlehrpfade, die Tennisplätze und der 18-Loch-Golfplatz in herrlicher Lage. Aufgrund der vielfältigen, eigenen Veranstaltungen über das ganze Jahr ist Hofbieber bekannt als Kulturhauptstadt der Rhön.

mehr weniger

Vom Rhöner Allerlei über die bekannten Heimatabende, Konzerte, Theater, Rhöner Fastnacht und das Traumtheater bis hin zur Kunststation Kleinsassen, in der ständig Ausstellungen stattfinden, reicht die bunte Unterhaltungspalette. Außerdem bietet Hofbieber seinen Gästen Fastenwanderwochen und eine Schönwettergarantie!

Wandertouren

Unterkünfte

 

Tourist-Information Hofbieber
Schulweg 5
36145 Hofbieber
Telefon +49 (0) 6657 / 987412
Telefax +49 (0) 6657 / 987419

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hofbieber.de

Publiziert in Rhön
Mittwoch, 08 Februar 2017 12:57

Bad Orb

Bad Orb

Bad Orb

Gesund im Spessart

Ein Naturparadies für Wanderer, Mountainbiker und Frischluft-Fanatiker liegt direkt vor der Haustür Bad Orbs. Neben seiner herrlichen Landschaft und gesunden Luft bietet die Kurstadt auch viele andere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Die Toskana Therme, Deutschlands längster Barfußpfad und das vielseitige Gesundheitsangebot erwarten den aktiven Urlaubsgast.

Bad Orb wartet für Wanderer mit ausgeschilderten Routen verschiedener Länge auf. Dank der abwechslungsreichen Landschaft bieten der Spessart und seine Seitentäler Wanderern Naturgenuss vor der Kulisse Osthessens.

mehr weniger

Seit Mai 2012 kommen anspruchsvolle Genusswanderer, die den Landschaftswechsel lieben und auf gut markierten Naturwegen und Pfaden auf Schritt und Tritt die Vielseitigkeit des Spessarts kennenlernen möchten, auf dem neuen Premiumwanderweg, dem „Spessartbogen“ voll auf ihre Kosten. Der neu konzipierte Wanderweg, der von Langenselbold nach Schlüchtern einen rund 90 Kilometer langen Bogen durch das Kinzigtal und den Spessart schlägt, bietet beeindruckende Aussichten, wechselnde Landschaften und wunderbare Naturerfahrungen. Bad Orb bildet den Mittelpunkt der Tour mit dem reizvollen Haseltal und dem aussichtsreichen Molkenberg. Der Weg durch die einzigartige Waldlandschaft erfüllt alle Ansprüche an ein unbekümmertes Wandern. Um die müden Füße nach einer anstrengenden Wanderung in den Spessartwäldern zu regenerieren, empfiehlt sich ein Besuch in der Toskana Therme. Liquid Sound® - Baden in Musik und Licht- heißt das einzigartige Konzept, welches für entspannte und unvergessliche Badeerlebnisse sorgt. Das Schweben in der warmen, wohltuende Sole kombiniert mit einem Saunagang oder einer Wellnessbehandlung gibt neuen Schwung für die kommenden Touren.

Wandertouren

Unterkünfte

 

Tourist-Information Bad Orb
Kurparkstraße 2
63619 Bad Orb

Telefon +49 (0) 6052 / 830
Telefax +49 (0) 6052 / 8339

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bad-orb.info

Publiziert in Spessart - Kinzigtal
weiterlesen ...
Mittwoch, 08 Februar 2017 11:21

Gelnhausen

 

Gelnhausen

Inmitten herrlicher Natur liegt die Barbarossastadt Gelnhausen malerisch am Berghang, eingerahmt von weiten Talwiesen, von baum- und strauchbewachsenen Hängen und dem satten Grün der Wälder. Die grüne Stadt am Berg und im Tal profitiert von den landschaftlichen Besonderheiten der Umgebung, den Ausläufern des Vogelsberges und des Spessarts und liegt somit an zwei Mittelgebirgen. Gelegen an der Kinzig ist Gelnhausen auch eine Stadt am Fluß. Auf Spaziergänger und Wanderer warten über 170 km markierte Wanderwege durch ausgedehnte Waldgebiete. Gäste die mit dem PKW anreisen finden ausreichend Parkfläche direkt vor dem Eingang zum Stadtwald und der Waldgaststätte „Zum Blockhaus“. Für bequeme Spaziergänge bieten sich unterhalb des Stadtwaldes der „Panoramaweg“ und der „Pfaffenweg“ an. Beide bieten einen herrlichen Blick über das Tal, durch das sich die Kinzig ihren Weg sucht. Der „Hessische Radfernweg R3“ bringt Radler direkt nach Gelnhausen und spezielle Radwanderkarten machen Lust, mit dem Fahrrad oder dem Mountainbike die Umgebung zu erkunden. Gelegen an der „via regia“, der Reichsstraße, gelangten die Gelnhäuser nach der Stadtgründung anno 1170 dank der von Barbarossa verliehenen Privilegien zu großem Reichtum, von dem die mittelalterlichen Sandsteinbauten und das „Kronjuwel Gottes“, die Marienkirche, zeugen.für Jedermann.

Die zeitgleich erbaute Kaiserpfalz mit ihrem idyllischen Gemäuer verleitet wie die historische Fachwerkstadt zum Träumen: roman(t)isches Haus, Godobertuskapelle, ehem. Synagoge, Halbmond, Rathaus, die Peterskirche mit ihrer ungewöhnlichen Geschichte – oder der Hexenturm, der an atemlos und mit leisem Schaudern gehörte Märchen erinnert. Gäste finden das zauberhafte Ambiente der reizenden Fachwerkstadt, das bereits die Romantiker verführte. Gelnhausen verlockt mit seinen Geschäften, Boutiquen, gemütlichen Cafes, Restaurants und Gasthäusern zum Bummeln und Verweilen – und zum Eintauchen in eine andere Zeit… mit den Erlebnisführungen, die Sie mit allen Sinnen in die Vergangenheit entführen. Viel Spaß beim wandern.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Der Magistrat der Barbarossastadt Gelnhausen
Obermarkt 7
63571 Gelnhausen Telefon +49 (0) 6051 / 8300
Telefax +49 (0) 6051 / 830113

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gelnhausen.de

 

 

Publiziert in Spessart - Kinzigtal
weiterlesen ...
Dienstag, 07 Februar 2017 11:07

Bad Camberg

„Bad

Bad Camberg

Das älteste hessische Kneippheilbad

Wahrzeichen des ältesten hessischen Kneippheilbades sind die Kreuzkapelle, von der man einen wunderschönen Rundblick in den „Goldenen Grund“ genießen kann, die gut erhaltenen Befestigungstürme Obertor- und der Untertorturm, und als Juwel der historischen Altstadt das 136 m lange Amthofgebäude, eines der längsten Fachwerbauten Deutschlands. Sehenswert ist die historische Altstadt, die beschaulich ist und viele wunderschöne Fachwerkensembles hat. Verschiedene Themenstadtführungen laden ein, das über 1.000 jährige Bad Camberg näher kennenzulernen. Sehr interessant ist das Stadt-und Turmmuseum – von April bis Oktober sonn- und feiertags geöffnet - am schönen Kneipp-Kurpark gelegen. Im Amthofensemble ist auch die Amthofgalerie untergebracht, die sonntags von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr Ausstellungen von Künstlern der Öffentlichkeit präsentiert.

mehr weniger

Im Kneipp-Kurpark gibt es einen Kneipp-Rundweg, der an die 5 Säulen nach Sebastian Kneipp führt. Natürlich bietet eine Minigolf-Anlage, Boulebahnen, Großlandschach und Tennisplätze weitere Bestätigungsmöglichkeiten. 9 ausgeschilderte Rundwanderwege, 9 ausgewählte Radrundtouren und ein Nordic-Walking-Park rund um Bad Camberg lassen bei der malerischen Taunuslandschaft keine Wünsche offen. Das Kneippheilbad mit Tradition verfügt über ein ambulantes Kur- und Gesundheitszentrum mit einer medizinischen und krankengymnastischen Abteilung. Auch ein neuer Kneipp-Kräutergarten und mehrere Wassertretanlage laden zum „Kneippen“ ein.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Kurverwaltung Bad Camberg
Am Amthof 15
65520 Bad Camberg

Telefon +49 (0) 6434 / 202411
Telefax +49 (0) 6434 / 202414

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bad-camberg.de

Publiziert in Taunus
weiterlesen ...
Freitag, 03 Februar 2017 10:59

Lauterbach Hessen

Lauterbach Hessen

Lauterbach Hessen

Lauterbach - Vielseitig verführerisch

Willkommen in Lauterbach – schlendern Sie durch Lauterbach und lernen Sie unsere Stadt kennen: Freundliche Menschen, Natur, Kultur, Kulinarisches, Feste und Märkte, viele Einkaufsmöglichkeiten, ein umfangreiches Angebot zur Freizeitgestaltung für Jung und Alt – all das erwartet Sie. Entdecken Sie den staatlich anerkannten Luftkurort und seine schöne Umgebung, den Vogelsberg – ehemals Europas größter Vulkan. Lauterbach – das ist Fachwerkromantik pur mit vielen Sehenswürdigkeiten. Spazieren Sie durch die verträumten Gassen des »Grabens«, am »Ankerturm« vorbei und überqueren Sie auf den »Schrittsteinen« mit Blick auf das »Strolchdenkmal« die Lauter.

mehr weniger

Kehren Sie ein in eines der vielen Gasthäuser, Restaurants und Cafés. Beim Einkaufsbummel durch die Geschäfte werden Sie überrascht sein, wie vielseitig unser Angebot ist. Bei uns finden Sie bestimmt ein Mitbringsel für Ihre Freunde.

Die Musik wird in Lauterbach gepflegt: Sonntags erklingen nach dem Gottesdienst Choräle vom Turm der Stadtkirche. Jährlich zu Pfingsten ziehen die Pfingstmusiktage mit internationalen Ensembles und Solisten viele auswärtige Besucher an. Die Kammermusik hat im Rokokosaal des Hohhauses ein würdiges Ambiente. Das Hohhausmuseum im Hohhauspalais präsentiert die kulturellen und historischen Schätze der Region. Beim größten Volksfest Oberhessens, dem traditionsreichen Prämienmarkt, und bei den vie-len anderen Festen und Märkten in der Stadt und ihren Stadtteilen erleben Jung und Alt eine bunte und lebendige Stadt. Lauterbach – das Tor zum Naturpark Hoher Vogelsberg – hat landschaftlich viel zu bieten. Naturerlebnis, Erholung und Sport lassen sich in vielfältiger Weise genießen und verbinden. Hier kreuzen mehrere Fernradwege den »Vulkanradweg« und treffen auf ein weit verzweigtes Netz von lokalen Fahrradwegen. Zu Fuß können Sie auf herrlichen Wanderwegen die landschaftlichen und historischen Schönheiten der Umgebung erkunden. Anschließend bietet unser Freizeitzentrum im Sommer und im Winter beim Schwimmen und in der großzügigen Saunalandschaft Entspannung. Weitere sportliche Aktivitäten finden Sie in der Region: Golf, Angeln, Tennis, Radfahren oder Sommerrodeln und Klettern im Kletterwald auf dem Hoherodskopf.

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Tourist-Center Lauterbach
Marktplatz 1
36341 Lauterbach
Telefon +49 (0) 6641 / 184112
Telefax +49 (0) 6641 / 184224
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.lauterbach-hessen.de

Publiziert in Vogelsberg
weiterlesen ...
Seite 5 von 10