Montag, 05 Februar 2018 14:56

Bad Arolsen

Bad Arolsen header

Bad Arolsen

Reizvolles Wandergebiet im Waldecker Land

Bad Arolsen ist von herrlichen Laub- und Nadelwäldern umgeben und lädt auf den rund 400 km markierten Wanderwegen zu Entdeckungstouren auf Schusters Rappen ein. Der Twistesee mit seinem vielfältigem Freizeitangebot und die Bad Arolser Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Residenzschloss, das Christian Daniel Rauch-Museum, das Chr-D-Rauch-Geburtshaus, das Kaulbach-Museum und der barocke Baustil, locken viele Gäste an. Aber auch die Ortsteile von Bad Arolsen sind eine Reise wert: Die teilweise über 700 Jahre alten Ortschaften bieten Ihnen ein romantisches und historisches Gemisch, was besonders in den Altstädten der Ortschaften von Landau und Mengeringhausen deutlich wird. Hervorhebend ist die Landauer Wasserkunst zu erwähnen, die seit 1535 die Bergstädter mit Wasser versorgte. Weitere Sehenswürdigkeiten bieten sich unter anderem mit dem Kloster in Volkhardinghausen und dem Spielzeugmuseum in Massenhausen. Viel Spaß beim wandern in Bad Arolsen.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Touristik-Service Bad Arolsen
Große Allee 24
34454 Bad Arolsen

Telefon +49 (0) 5691 / 801240

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bad-arolsen.de

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Mittwoch, 20 Dezember 2017 10:54

Battenberg-Dodenau

battenberg header

Battenberg-Dodenau

In einer wunderschönen Mittelgebirgslandschaft

Inmitten der Urlaubsregion Ederbergland präsentiert sich der anerkannte Luftkurort Dodenau in einer wunderschönen unverfälschten Mittelgebirgslandschaft. Es erwartet Sie hier ein vielfältiges und leistungsfähiges gastronomisches Angebot zu günstigen Preisen. 1971 wurde die Gemeinde Dodenau in die Stadt Battenberg (Eder) eingegliedert und bildet den Schwerpunkt im Fremdenverkehr. Erwähnt wurde Dodenau aber schon erstmals 1184 unter dem Namen "Tatinowi". Das Wildgehege, ein beheiztes Freibad, Minigolf, Ski-Langlauf, Tennisplätze, Walderlebnispfad, 4 Nordic-Walking-Strecken sowie 7 örtliche Wanderwege mit einer Länge von über 60 km erwartet unsere Besucher. In den angrenzenden Ortschaften und den umliegenden Städten Marburg, Bad Berleburg und Frankenberg sowie am Edersee finden Sie weitere interessante Sehenswürdigkeiten. Erleben Sie auch die einmaligen Eindrücke des Rothaargebirges und der teilweise unter Naturschutz stehenden Ederaue.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Stadt Battenberg (Eder)
Hauptstr. 58
35088 Battenberg (Eder)

Telefon +49 (0) 6452 / 93440

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.battenberg-eder.de

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Mittwoch, 15 November 2017 14:06

Hofgeismar

hofgeismar header

Hofgeismar

Inmitten des „ Märchenlandes Reinhardswald“

Die Stadt liegt inmitten des „ Märchenlandes Reinhardswald“ mit dem schönen Dornröschenschloß Sababurg, im Drei-Länder- Eck Hessen/Westfalen/Niedersachsen. Die Documenta-Stadt Kassel ist nur 20 km entfernt. Stille Altstadtwinkel, historische Fachwerkbauten und die Schönheit der umgebenden Landschaft verleihen Hofgeismar einen ganz besonderen Reiz und tragen erheblich zum Wohlfühlfaktor bei. Besuchen Sie unser Stadtmuseum mit seinen wechselnden Ausstellungen oder unser Apothekenmuseum. Erleben Sie das historische Hofgeismar im Brunnenpark mit Brunnentempel und Schlösschen Schönburg. Der geheimnisvolle Urwald Sababurg oder der älteste Tierpark Europas, der „ Tierpark Sababurg“ sind ganzjährig geöffnet. Der historische „Thiergarten“ wurde vor rund 450 Jahren gegründet. Flächenmäßig wohl einer der größten und ältesten seiner Art. Beeindruckende Eichenalleen führen den Besucher zu den fast 650 Tieren aus 80 verschiedenen Arten. Meist großzügige Freigehege garantieren eine artgerechte Haltung.

mehr weniger

Begeben Sie sich auf die Spuren der Märchen und Sagen, es gibt unendlich viel zu entdecken. Das gilt auch für die unmittelbare Umgebung. Die Burgen Trendelburg, Krukenburg und Grebenstein, das Wasserschloß Wülmersen, die Mühle Knochenhauer in Trendelburg, das Hofgut Stammen und der Mühlenplatz in Gieselwerder sind schon eine Besichtigung wert. Die mittelalterlich geprägten Ortskerne von Grebenstein, Immenhausen, Trendelburg und Liebenau haben, jeder für sich, ihren besonderen Reiz. Hann.Münden, Warburg und Bad Karlshafen sind attraktive Nachbarn. Sie sind herzlich eingeladen, als Entdecker unsere schöne Region zu erkunden.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Stadt Hofgeismar
Markt 1
34369 Hofgeismar

Telefon +49 (0) 5671 / 999000

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hofgeismar.de

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Montag, 25 September 2017 16:13

Von Ziegenhagen nach Witzenhausen

Von Ziegenhagen nach Witzenhausen header

Von Ziegenhagen nach Witzenhausen

Von Ziegenhagen bis Witzenhausen

Über Schloss Berlepsch nach Witzenhausen

Gehen sie ortsauswärts, biegen Sie auf der Landstraße nach rechts, nach ca. 300 m führt der Weg nach links am Aussiedlerhof vorbei, an den Angelteichen vorbei, im Tal abwärts nach Blickershausen. In Dorfmitte nach rechts über die Werrabrücke nach Gertenbach. Geradeaus weiter, unter dem Eisenbahntunnel durch und am Ende dieser Straße nach rechts wieder in den Ort. Nach ca. 200 m beginnt auf der linken Seite die Straße „Auf dem Anger“, der Wanderweg G, er führt bis zum Schloss Berlepsch. Gastronomie geöffnet Mi – So und an Feiertagen von 12-21 Uhr. Vor Schloss Berlepsch gehen Sie nach rechts bis zur nächsten Kreuzung, hier biegen Sie nach rechts und folgen dem Werra Burgen Steig X5/Europäischer Fernwanderweg E 6 bis nach Witzenhausen.

mehr weniger

Von Witzenhausen zurück haben Sie 3 Möglichkeiten: 1. Zu Fuß vom Marktplatz über den Wanderweg 21/27 | 2. Vom Marktplatz mit dem Linienbus 218 (Pläne in der Kurverwaltung oder Tourist- Info Witzenhausen | 3. Vom Nordbahnhof Witzenhausen, bevor Sie nach Witzenhausen hinunter gehen, kommen Sie am Nordbahnhof vorbei, mit dem „Cantus-Zug“ stündlich bis Gertenbach oder Hedemünden. Dann ca. 5 km bis Ziegenhagen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
17,8 km
AUFSTIEG
531 m
ABSTIEG
582 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:49 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 22` 8" Nord | 9° 45` 30" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 20` 34" Nord | 9° 51` 30" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Montag, 25 September 2017 16:05

Ziegenhagen Wanderroute

Ziegenhagen Wanderroute header

Ziegenhagen Wanderroute

Von Ziegenhagen bis Ziegenhagen

Großer Rundwanderweg

Beginn Bushaltestelle, Ortsmitte, wandern Sie auf dem Mittelweg in das Rautenbachtal Zi 5, 9, 11 oder Fernwanderweg Kaufunger Waldweg K, wenn Sie lieber den Talrandweg, der rechts am „Gasthaus Krone“ beginnt, laufen möchten, müssen sie nach ca. 2 km rechts einbiegen, den Rautenbach überqueren und auf dem K, und Zi 11 nach links weitergehen. Bis auf die Höhe an die „Rauschenden Wasser“, der Rautenbachquelle, steigt der Weg mäßig an. Dann wenden Sie sich nach rechts und gehen auf dem Frau Holle Pfad X 4 weiter.

mehr weniger

Nach ca. 3 - 4 km erreichen sie die Abzweigung zum ehemaligen Naturfreundhaus, (leider geschlossen), hier geht auf der rechten Seite durch den Wald der Zi 10 oder N nach Ziegenhagen zurück.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,6 km
AUFSTIEG
390 m
ABSTIEG
390 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:26 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 22` 4" Nord | 9° 45` 26" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 22` 4" Nord | 9° 45` 26" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Montag, 25 September 2017 15:55

Zur Grundmühle

Zur Grundmühle header

Zur Grundmühle

Von Laubach bis Laubach

Beginn in Ziegenhagen, dorfauswärts, links in den Oberöder Weg, N,K, später auch 11,21 und 27 einbiegen, er verläuft ein Stück durch den Wald, dann oberhalb von Oberode am Wald entlang mit schönen Ausblicken in das Werratal. Folgen Sie dem 21 bis kurz vor das ehemalige Gasthaus Grundmühle. Nach rechts biegt hier der „Falkenhofweg“ in das Dorf Laubach ab. hier können sie an der Hauptstraße im Landgasthaus „zum Braunen Hirsch“ rasten (Dienstag Ruhetag).

mehr weniger

Nach diesem Abstecher können Sie zurück bis zum Wanderweg 21 gehen, denselben Weg zurück nehmen, oder die Erweiterung über den Frau Holle Pfad X4 nehmen, also an der Grundmühle vorbei, anstatt dem 21 über die Brücke in Richtung Münden zu folgen, nach links auf der Kohlenstraße weiter gehen, nach ca. 3,5 km mündet die Kohlenstraße in den Frau Holle Pfad X4. Sie erreichen nach ca. 4,5 km den Abzweig nach links, Nieste Werra Weg N, oder Zi 10 zurück nach Ziegenhagen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
19,5 km
AUFSTIEG
571 m
ABSTIEG
527 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:21 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

Ferienwohnung Haus Stephanie

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 23` 55" Nord | 9° 42` 39" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 23` 55" Nord | 9° 42` 39" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Montag, 25 September 2017 15:36

Zwei Burgen Weg

Zwei Burgen Weg header

Zwei Burgen Weg

Von Werleshausen bis Werleshausen

Der Rundwanderweg ist mit einem gelben Kreis und inliegender Zahl 5, sowie mit Hinweisschildern gekennzeichnet. Die gelben Zahlenmarkierungen an den Bäumen sind beidseitig, so dass der Weg selbstverständlich auch in entgegen gesetzter Richtung zu bewandern ist. Von dem Hinweisschild aus vor der Burg Ludwigstein geht man an einer Lagerfeuerstätte vorbei absteigend auf einer Treppe über die Zeltplatzwiese, wiederum absteigend auf einen Bergpfad mit anschließender Treppe zur B27, wo es nach ca. 100 m über die Werrabrücke nach Werleshausen geht.

mehr weniger

Vor einem ehemaligen Schloss in Werleshausen (Hinweisschild beachten) kurz links und gleich wieder rechts folgend der Straße entlang an rechtsseitigen Kirschbäumen vorbei, Hinweisschild folgend links parallel der Bahn entlang über eine Bahnbrücke, halb links weiter bis Hinweisschild Burg Hanstein rechts. Nach ca. 200m linksseitigem Hinweisschildbaum weiter geradeaus, dann links und rückblickend ins schöne Werratal mit der Burg Ludwigstein. Weiter geradeaus auf ansteigenden Waldwegen mit kurzem Asphaltbelag über die hessisch-thüringische Landesgrenze zur Burg Hanstein (Möglichkeit zur Besichtigung). Hinweisschild „Lindewerrablick“ mit schönem Ausblick ins Werratal beachten. Nach ungefähr der Hälfte der gesamten Route folgt man auf dem Rückweg dem Hinweisschild Burg Ludwigstein.

Nach ca. 300 m überschreitet man die hessisch-thüringische Landesgrenze und folgt der Markierung 5 in einem kurzen Waldstück, bevor man geradeaus über eine Wiese entlang dem Hinweisschild Burg Ludwigstein folgt, aber noch einmal den nahen wunderschönen Rückblick auf die Burg Hanstein genießt. Danach durchquert man eine Wacholderheide mit wunderschönem Blick zur Burg Ludwigstein. Weiter geht es absteigend auf einen serpentinartigen Steig ins Schaftal nach Werleshausen, am Dorfanger und Gasthaus Lindenhof vorbei, links in die Straße „Am Rasen“ entlang wieder über die Fußgängerbrücke zum Ausgangspunkt Burg Ludwigstein zurück.

Charakter: leichte Wald- und Wiesenwanderung mit einem leichten bis mittelschweren Anstieg, sowie wunderschönen Ausblicken.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
9,2 km
AUFSTIEG
422 m
ABSTIEG
423 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:30 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 19` 17" Nord | 9° 54` 36" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 19` 17" Nord | 9° 54` 36" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Montag, 25 September 2017 15:18

Zum Bielstein

Zum Bielstein header

Zum Bielstein

Von Dohrenbach bis Dohrenbach

Beginn der Route ist der Ort Dohrenbach. Von dort führt der Weg zum Gut Fahrenbach und weiter zum Roten See. Der Anstieg ist steil und zugleich die schwierigste Etappe der Wanderung. Zur Besichtigung des Sees, der ein verlassener Basaltsteinbruch ist, führt ein kleiner Weg. Es geht weiter bis zu einer Weggabelung, ab der die Markierung BI in Richtung Bilstein führt. Über Gras- und Waldwege erreicht man nach ca. 2,5 km die Erhebung des Bilstein. Hier hat der Wanderer die Möglichkeit zur Einkehr im gleichnamigen Gasthaus. Der Aussichtsturm lädt zu herrlichen Rundblicken in die Umgebung ein.

mehr weniger

Der Wanderweg (X7 / X4) zieht sich unterhalb des Aussichtsturmes auf schmalen Pfad entlang und mündet am so genannten „Vielarmigen Wegweiser“. Von hier aus links abbiegen zurück nach Dohrenbach ab (BI / DO4). Etwas weiter talwärts rechtzeitig den rechts weisenden Abzweig (DO1 / DO4) einschlagen und nach einem kurzen Stück wieder rechts auf den dortigen Waldlehrpfad. Am „Ossenpfuhl“ vorbei und nach ca. 1 km eröffnet sich dem Wanderer ein lohnender Blick zu den Kalkmagerflächen mit ihren typischen Wacholderbüschen und in der Ferne ist die Burgruine Hanstein zu erkennen. An der nun folgenden Kreuzung verlassen wir nach rechts die Waldwege und folgen der geteerten Strasse zurück vorbei an der Wassertretstelle nach Dohrenbach. An der nun folgenden Kreuzung werden die Waldwege nach rechts verlassen und man folgt der geteerten Strasse zurück vorbei an der Wasserstelle nach Dohrenbach.

Charakter: leichte Wald- und Forstwege im mittelschweren Bereich mit einem zum Teil anspruchsvollen Anstieg. Herrlicher Fernblick von Bilsteinturm.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,9 km
AUFSTIEG
504 m
ABSTIEG
505 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:42 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 18` 37" Nord | 9° 50` 0" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 18` 37" Nord | 9° 50` 0" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Freitag, 22 September 2017 12:44

Auf dem Grünen Band

Auf dem Grünen Band header

Auf dem Grünen Band

Von Herleshausen bis Herleshausen

Auf dem „Grünen Band“ rund um Herleshausen

Zunächst wandert man auf dem X 5/X 9 (Rundweg 2/Grünes Band) zum Sowjetischen Soldatenfriedhof und weiter auf dem „Neuen Weg“ über den Schulzenberg zur Schutzhütte „Am Vogelherd“. Von hier führt der Weg entlang des Waldrandes (schöne Aussicht auch nach Thüringen) zum Siegelshof (ehemaliges Vorwerk vom Gut Herleshausen). Durch den Siegelsgrund, vorbei an einigen Fischteichen erreicht man die Unterführung der BAB 4 und gelangt wieder zurück nach Herleshausen.

mehr weniger

Herleshausen – Sowjetischer Soldatenfriedhof – Schutzhütte „Am Vogelherd“ – Siegelshof – Herleshausen

Markierungen: X 5 und X 9 (weiße Schriftzeichen) | Rundweg 2 (örtliche Markierung – gelbe Zahl im gelben Kreis) | GB mit stilisiertem Band (grün auf gelbem Grund)

Ausgangspunkt: Herleshausen, Ortsmitte

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,7 km
AUFSTIEG
209 m
ABSTIEG
209 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
2:24 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 00` 22" Nord | 10° 9` 42" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 00` 22" Nord | 10° 9` 42" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Freitag, 22 September 2017 12:32

Schlösser- und Burgentour

Schlösser- und Burgentour header

Schlösser- und Burgentour

Von Herleshausen bis Herleshausen

Schlösser- und Burgentour durch den Ringgau

Zunächst wandert man auf dem X 5/X 9. Der erste Halt ist die Sowjetische Kriegsgräberstätte. Von dort fast ausschließlich durch Wald erreicht man das Wasserschloss in Willershausen (interessant ist auch die spätgotische Miniaturhallenkirche). Weiter geht es auf dem Wartburgpfad (X 9), vorbei an Archfeld (hier stehen vor der Kirche alte Linden mit „Halseisen“) nach Altefeld (X 9), auf der höchsten Fläche der Ringgau-Hochebene gelegen. Nach hier wurde 1914 das Gestüt Graditz (Torgau) verlegt. Bis heute wird die langjährige Tradition der Vollblutpferdezucht in Altefeld fortgesetzt. Das nächste Ziel ist Markershausen (X 5/X 9) mit dem Rittergut der Herren von Buttlar, ein typisch hessisches Herrenhaus. Diese beherrschten bis 1594 die Burg Brandenfels –das nächste Ziel- deren Ruinen auf dem steil abfallenden Süd-Osthang des 452 m hohen Schlossberges liegen.

mehr weniger

Unmittelbar hinter den Ausläufern dieses Berges erreicht man das Gut Hohenhaus (heute Hotel). Ab hier verlässt man den Wartburgpfad und wandert bergab im Tal der Nesse (auf Feldwegen parallel zur Straße) nach Nesselröden zu einem der schönsten, stilistisch ausgefeiltesten Schlösser der sog. Weser-Renaissance an der mittleren Werra (in Privatbesitz). Von hier ist es ein kurzes Stück auf dem Rundweg 7 bis zum Örtchen Wommen und seinem Schloss von 1535 mit einem sehenswerten Renaissance-Portal am Burghaus (heute Alten- und Pflegeheim). Durch die Werra-Auen (Rundweg 6), vorbei am „Hahnhof“ (ein Überbleibsel des Dorfes „Hayn“) erreicht man nach etwa 23 km den Ausgangspunkt Herleshausen und das Schloss Augustenau (Privatbesitz der Familie von Hessen). Mit dem Besuch der Burgkirche (Fresken im Chorraum und Epitaph von Georg von Reckrodt) klingt die Wanderung aus.

Herleshausen – Willershausen – Archfeld – Altefeld – Markershausen – Holzhausen/Hohenhaus –Nesselröden – Wommen – Herleshausen

Diese Wanderung kann in jedem Ortsteil begonnen bzw. beendet werden. Ausgangspunkt hier: Herleshausen – Ortsmitte

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
29,5 km
AUFSTIEG
750 m
ABSTIEG
750 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
9:29 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 00` 22" Nord | 10° 9` 42" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 00` 22" Nord | 10° 9` 42" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Seite 1 von 15