Dienstag, 21 November 2017 14:57

Rodachtal

Wandern im Rodachtal

Rodachtal

Sanfte Hügellandschaften, malerische Täler und historische Fachwerkstädte

Das Rodachtal liegt in Südthüringen und Nordbayern. Der Fluß Rodach ist der Namensgeber dieser Grenzregion, in der Sie die Geschichte der deutschen Teilung und die Natur des Grünen Bandes hautnah erleben können. Sanfte Hügellandschaften, malerische Täler und historische Fachwerkstädte prägen das Bild des Rodachtals. Nicht weit entfernt liegt mit Coburg eine kulturelle Hochburg für alle die auch mal einen Tag Pause vom Wandern wollen. Einmalig sind auch die zwei Thermen auf nur 11 Kilometern. Hier können sich müde Beine am Abend erholen. Die fränkische Gastfreundschaft und gute Küche spüren Sie in den Gaststätten und Unterkünften der Region.

mehr weniger

Wanderregion Rodachtal

Die Wanderregion Rodachtal können Sie auf über 50 Touren entdecken. Viele davon sind Rundwege mit Halbtages- oder Tagesdistanz. Wandern Sie zu den kulturellen Highlights wie der Veste Heldburg mit dem Deutschen Burgenmuseum, zu regionalen Besonderheiten wie der Burgruine Straufhain oder entlang des Grünen Bandes. Das Rodachtal komplett durchwandern können Sie auf dem Zweiländerweg, der Sie zu den Außenstationen des Zweiländermuseums entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze führt und Geschichten wie die vom geschliffenen Dorf Billmuthausen erzählt. Die innere Einkehr finden Sie auf den Pilgerwegen im Rodachtal. Neben dem Lutherweg gibt es den Fränkischen Bibelweg und den Skulpturenweg nach Vierzehnheiligen. Alle Touren sind digital in unserer interaktiven Wanderkarte auf der Webseite des Rodachtals verfügbar.

Geocaching

Viele Wanderer verwandeln ihre Touren auch gerne mal in Schnitzeljagden. Im Rodachtal gibt es 7 Geocachingtouren, die z.B. die Geschichte der Reformation auf dem Lutherweg, den Naturlehrpfad in Streufdorf oder die Grenzgeschichte erzählen.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Initiative Rodachtal e.V.
Kirchhofsweg 26
98663 Ummerstadt

Telefon +49 (0) 36871 / 30317
Telefax +49 (0) 36871 / 30318

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.initiative-rodachtal.de

Publiziert in Destinationen
Donnerstag, 16 November 2017 15:18

Creuzburg

„creuzburg

Creuzburg

Historische Bauwerke und Naturerlebnis im Werratal

Nahe den Ausläufern des Thüringer Waldes , im reizvollen Werratal, liegt die kleine Stadt Creuzburg. Namentlich wurde der Ort erstmals in einer Urkunde Kaiser Otto II. im Jahr 973 erwähnt. Creuzburg ist stolz auf seine über 800 jährige Geschichte und auf bedeutende Persönlichkeiten, die hier geboren wurden, wie Michael Praetorius ,oder Jahre ihres Lebens hier verbrachten, wie die Heilige Elisabeth. Sie hat sich gern auf der um 1170 von Landgraf Ludwig II. erbauten Burg Creuzburg aufgehalten.

mehr weniger

Die Creuzburg beherbergt heute ein vielseitiges Museum zur Burg-, Stadt- und Justizgeschichte. Den Bund fürs Leben kann man im Standesamt Burg Creuzburg schließen. Das Hotel - Restaurant " Auf der Creuzburg " verwöhnt die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten. In der Töpferei Naumann kann man Töpferwaren erstehen oder dem Töpfer bei der Arbeit zusehen. Eine gepflegte Parkanlage lädt zum Verweilen ein.

Neben der siebenbogigen Werrabrücke- der ältesten Sandsteinbrücke nördlich des Mains, die Landgraf Ludwig IV. ( Ehemann der Heiligen Elisabeth ) aus Freude und Dankbarkeit über die Geburt seines Sohnes Hermann errichten ließ, gibt es noch mehr interessante Zeitzeigen der vergangenen Jahrhunderte.

Unmittelbar an der Werrabrücke steht die im Jahre 1499 im spätgotischen Stil errichtete Liboriuskapelle, die um 1520 im Inneren mit über 40 Wandmalereien ausgeschmückt wurde. Nach umfangreicher Sanierung, Restaurierung und Neugestaltung von 2007 bis 2014 erstrahlt sie nun im neuen Glanz.

Die im Jahre 1215 errichtete Nikolaikirche im Ortszentrum von Creuzburg ist eine eindrucksvolle Offenbarung des Architektengeistes der Stauferzeit. Die heutige Gottesackerkirche ist das älteste noch erhaltene kirchliche Bauwerk der Stadt. Im Inneren beherbergt sie eine Ausstellung zum Naturpark Eichsfeld- Hainich- Werratal.

Doch nicht nur die historischen Bauwerke der Stadt sind von Interesse

Creuzburg - Das Drehkreuz zwischen Hainich und Werratal bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten. Für zahlreiche regionale und überregionale Rad- und Wanderwege ist Creuzburg Dreh- und Angelpunkt. So zum Beispiel für den Naturpark Wanderweg, den HET Weg, den Thüringenweg, den Werra-Burgen-Steig, den Wanderweg Grünes Band Thüringen, den Elisabeth Pfad, den Herkules Wartburg Radweg sowie den beliebten Werratalradweg. Naturliebhaber ,Radfahrer, Wanderer, Camper, Angler und Wasserwanderer finden hier beste Möglichkeiten. Es gibt 2 Kanuanbieter in Creuzburg, Fahrradverleih und Service rund ums Fahrrad, einen Camping- und Wohnmobilstellplatz, gute Verkehrsanbindungen und Einkaufsmöglichkeiten, zahlreiche Gaststätten für das leibliche Wohl und Vieles mehr.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Tourist Information Creuzburg
Auf der Creuzburg
99831 Creuzburg

Telefon +49 (0) 36926 / 98047
Telefax +49 (0) 36926 / 72112

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.creuzburg-online.de

Mittwoch, 15 November 2017 14:46

Marktheidenfeld

„marktheidenfeld

Marktheidenfeld

Natur erleben und genießen

Herzlich willkommen in Marktheidenfeld! Das Städtchen am Main bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten für Ihren Besuch. Besichtigen Sie die historische Altstadt mit Fachwerkhäusern und malerischen Gässchen. Besonders sehenswert sind die St. Laurentius-Kirche und das barocke Franck-Haus mit seiner leuchtend blauen Fassade. Hier werden das ganze Jahr über Ausstellungen regionaler Künstler gezeigt. Im Rahmen von Führungen lernen Sie die vielfältigen Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen. Von der klassischen Altstadtführung, über Führungen durch „das blaue Haus“, Kinder-, Themen- und Naturführungen bis hin zur heiteren Tour mit dem „Fischer un seiner Fraa“ und der Nachtwächterführung ist für jeden das Passende dabei. Besuchen Sie auch die liebenswürdigen kleinen und großen Geschäfte, Cafés, Gaststuben und Hotels in Marktheidenfeld. Die vielfältige Gastronomie verwöhnt den Gourmet ebenso wie den Liebhaber kräftiger Hausmannskost. Köstlicher Frankenwein oder ein frisch gezapftes Bier der ortsansässigen Martinsbräu gepaart mit fränkischer Gastfreundschaft sorgen dafür, dass Sie sich in Marktheidenfeld rundum wohlfühlen.

mehr weniger

Flanieren Sie am Mainkai entlang. Hier laden Ruheliegen mit Blick auf den Main, das idyllische Stadtgärtchen und der Mehrgenerationen-Spielplatz zum Verweilen ein. Wer so richtig entspannen und sich verwöhnen lassen möchte, findet in der Erlebnistherme Wonnemar Erholung. Die abwechslungsreiche Naturlandschaft rund um Marktheidenfeld bereitet vielfältige Wanderfreuden. Ein gut ausgeschildertes Wanderwegenetz führt durch das Maintal, den Naturpark Spessart und das Fränkische Weinland. Mehrere Naturschutzgebiete befinden sich unmittelbar vor der Haustür Marktheidenfelds. Nur wenige Kilometer entfernt ist das Hafenlohrtal, eines der atemberaubendsten Täler im Spessart. Die hervorragende Lage Marktheidenfelds, im Herzen Deutschlands, zwischen Frankfurt und Würzburg mit direkter Anbindung an die Autobahn A3 bietet eine schnelle Erreichbarkeit. Egal ob für einen kurzen Stopp, einen Tagesausflug oder als mehrtätiges Ziel in Verbindung mit dem märchenhaften Spessart und dem fränkischen Weinland – Marktheidenfeld ist ein lohnendes Ziel.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Stadt Marktheidenfeld - Touristinformation
Luitpoldstraße 17
97828 Marktheidenfeld

Telefon +49 (0) 9391 / 50040
Telefax +49 (0) 9391 / 500450

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www./stadt-marktheidenfeld.de

Publiziert in Spessart - Kinzigtal
Mittwoch, 15 November 2017 14:06

Hofgeismar

hofgeismar header

Hofgeismar

Inmitten des „ Märchenlandes Reinhardswald“

Die Stadt liegt inmitten des „ Märchenlandes Reinhardswald“ mit dem schönen Dornröschenschloß Sababurg, im Drei-Länder- Eck Hessen/Westfalen/Niedersachsen. Die Documenta-Stadt Kassel ist nur 20 km entfernt. Stille Altstadtwinkel, historische Fachwerkbauten und die Schönheit der umgebenden Landschaft verleihen Hofgeismar einen ganz besonderen Reiz und tragen erheblich zum Wohlfühlfaktor bei. Besuchen Sie unser Stadtmuseum mit seinen wechselnden Ausstellungen oder unser Apothekenmuseum. Erleben Sie das historische Hofgeismar im Brunnenpark mit Brunnentempel und Schlösschen Schönburg. Der geheimnisvolle Urwald Sababurg oder der älteste Tierpark Europas, der „ Tierpark Sababurg“ sind ganzjährig geöffnet. Der historische „Thiergarten“ wurde vor rund 450 Jahren gegründet. Flächenmäßig wohl einer der größten und ältesten seiner Art. Beeindruckende Eichenalleen führen den Besucher zu den fast 650 Tieren aus 80 verschiedenen Arten. Meist großzügige Freigehege garantieren eine artgerechte Haltung.

mehr weniger

Begeben Sie sich auf die Spuren der Märchen und Sagen, es gibt unendlich viel zu entdecken. Das gilt auch für die unmittelbare Umgebung. Die Burgen Trendelburg, Krukenburg und Grebenstein, das Wasserschloß Wülmersen, die Mühle Knochenhauer in Trendelburg, das Hofgut Stammen und der Mühlenplatz in Gieselwerder sind schon eine Besichtigung wert. Die mittelalterlich geprägten Ortskerne von Grebenstein, Immenhausen, Trendelburg und Liebenau haben, jeder für sich, ihren besonderen Reiz. Hann.Münden, Warburg und Bad Karlshafen sind attraktive Nachbarn. Sie sind herzlich eingeladen, als Entdecker unsere schöne Region zu erkunden.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Stadt Hofgeismar
Markt 1
34369 Hofgeismar

Telefon +49 (0) 5671 / 999000

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hofgeismar.de

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
weiterlesen ...
Mittwoch, 08 November 2017 14:49

Faid

„Wandern

Faid

Wanderungen im Moseltal

Faid ist optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen ins Moseltal.Ein ausgeschildertes Wald- und Wanderwegenetz mit Ruhebänken bietet Möglichkeiten zum Verweilen in der Natur.Egal welchen Weg Sie einschlagen, von den Höhen aus haben Sie ein ideales Panorama, beispielsweise über den alten Waschplatz der Gemeinde "Bohnert Kumb", dessen Quelle immer Wasser führt, ins Enderttal.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Ortsgemeinde Faid
Neustraße 4
56814 Faid

Telefon +49 (0) 2671 / 9167770
Telefon +49 (0) 2671 / 9167771

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.faid.de

Publiziert in Mosel
weiterlesen ...
Mittwoch, 08 November 2017 14:02

Ernst

„Wandern

Ernst

Schlemmen und genießen

Ernst, als direkter Nachbar von Cochem, bietet Ihnen alles, was man von einem Urlaub erwartet: Hier finden Sie Ruhe und Entspannung. Eine hervorragende Gastronomie lädt zum Schlemmen ein; in urigen Straußwirtschaften und Kellern können Sie die ausgezeichneten Weine der Ernster Winzer genießen. Das Wanderwegenetz durch die Weinberge, der Erlebnisweg „Moselkrampen“ sowie das einzigartige Gemeinschaftsprojekt „BREVA Wein & Weg“ lassen Wan derfans auf ihre Kosten kommen. Die Ernster Nordic-Walking-Strecke, der Moselradweg sowie Kanu- und Radverleih sind die besten Voraussetzungen für einen Aktivurlaub per „Pedes, Paddel und Pedale“.

mehr weniger

Unsere Tourist-Info steht Ihnen für Tipps und Informationen zur Verfügung. Gäste-Infoabende, Ortsführungen mit historischem Brotbacken, Wander-Weinproben mit dem Winzer, musikalische Früh- und Dämmerschoppen sowie viele Festveranstaltungen bieten beste Voraussetzungen für einen unvergesslichen Urlaub. Fitness, Entspannung, Unterhaltung – getreu dem Motto: „ERNST MACHT SPASS“

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Infobüro Tourismus
Moselstraße 46
56814 Ernst (Mosel)

Telefon +49 (0) 2671 / 916748

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ernst-mosel.de

Publiziert in Mosel
weiterlesen ...
Mittwoch, 08 November 2017 13:25

Ellenz-Poltersdorf

„Wandern

Ellenz-Poltersdorf

Idyllischer Wein- und Ferienort

Ellenz-Poltersdorf ist ein idyllischer Wein- und Ferienort, an einer der schönsten Moselschleifen im Herzen des Cochemer Moselkrampens gelegenlegen. Die beiden ehemaligen Reichsdörfer bilden seit alters her eine gemeinsame Gemeinde. Einen Kilometer voneinander entfernt, säumen sie eine halbinselartige Landzunge zur Eifel hin, die Johann August Klein - fasziniert von der herrlichen Landschaft - in seinem bekannten Moselführer von 1831 als die schönste vom Rheine bis hierhin beschreibt.

mehr weniger

Für alle, die aktiv sein und durch die Beschaulichkeit der Landschaft Ruhe und Erholung finden wollen, bietet sich zahlreiche Möglichkeiten. Gut angelegte Wanderwege führen Sie zu den Aussichtspunkten mit Fernsicht übers Moseltal, zu Rastpätzen und rustikalen Grillhütten. Das milde Klima und die herrliche, 2000 Jahre alte Weinlandschaft laden Sie zu einem Besuch ein. Viel Spaß beim wandern in Ellenz-Poltersdorf.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Ortsgemeinde Ellenz-Poltersdorf
Schulstraße 15
56821 Ellenz-Poltersdorf

Telefon +49 (0) 2673 / 9627227
Telefax +49 (0) 2673 / 9627228

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ellenz-poltersdorf.de

Publiziert in Mosel
weiterlesen ...
Mittwoch, 08 November 2017 11:19

Dohr

„Wandern

Dohr

Am Rand der Eifel

Oberhalb von Cochem am Rand der Eifel, umrahmt vom Ellerbach liegt das Örtchen Dohr. Gut ausgebaute Rad- und Wanderwege rund um den Ort sowie in und um das Ellerbachtal bieten hervorragende Voraussetzungen für Naturfreunde und Erholungssuchende.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Ortsbürgermeister
Hauptstr. 14
56812 Dohr

Telefon +49 (0) 2671 / 915297
Telefon +49 (0) 2671 / 910622

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gemeinde-dohr.de

Publiziert in Mosel
weiterlesen ...
Mittwoch, 08 November 2017 10:36

Greimersburg

„greimersburg

Greimersburg

Wanderung durch das „Tal der Wilden Endert“

Greimersburg wird erstmals im 7. Jahrhundert erwähnt. Der Ort liegt abseits vom Durchgangsverkehr, ist jedoch nur wenige Minuten von der Auffahrt zur Autobahn entfernt. Ein besonderes Erlebnis ist eine Wanderung durch das „Tal der Wilden Endert“ mit seinen noch erhaltenen Mühlen und einer teils unberührten Natur.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Ortsgemeinde Greimersburg
Mittelstraße 9
56814 Greimersburg

Telefon +49 (0) 2671 / 1617

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.greimersburg.de

Publiziert in Mosel
weiterlesen ...
Mittwoch, 08 November 2017 09:57

Senheim-Senhals

„senheim-senhals

Senheim-Senhals

Der landschaftlich besonders reizvoll gelegene Doppelort

Senheim/Senhals, der landschaftlich besonders reizvoll gelegene Doppelort zu beiden Seiten der Mosel, ist als Weindorf seit dem 12. Jh. bekannt. Neben kunstvoll restaurierten alten Fachwerkhäusern ist der Barockaltar in der Pfarrkirche bekannt. Sehenswert auch die Magdalenenkapelle in Senhals mit interessanten Fresken. Steile Rebhänge und viel Waldlandschaft umrahmen diesen schönen Urlaubsort. Kinderfreundlich. Freizeitangebot: Weinlehrpfad, Yachthafen, Tennisanlage, Angeln, Weinproben, Wandern, Weinmuseum, Galerie, Skulpturenpark.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Heimat- und Verkehrsverein
56820 Senheim-Senhals

Telefon +49 (0) 2673 / 962820

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.senheim.de

Publiziert in Mosel
weiterlesen ...
Seite 1 von 108