Mittwoch, 08 November 2017 16:18

Südliches Allgäu

Südliches Allgäu

Wandern im Südlichen Allgäu

Wandern ist gesund

Man ist an der frischen Luft und bewegt sich dabei. Und wo sonst könnte das Wandern schöner sein, als vor einer traumhaft schönen Bergkulisse, wie man sie im südlichen Allgäu vorfindet. Die Landschaft ist geprägt von sanften Hügeln, auf denen sich mit den Ortschaften Eisenberg, Hopferau, Roßhaupten, Rückholz, Seeg und Rieden allenthalben ein wahres Postkartenidyll auftut. Wiesen auf denen Kühe grasen, wundervoll klare Seen und wie verzaubert wirkende Wälder laden zu endlosen Spaziergängen ein. Und also ob das alles nicht schon absolut perfekt für einen schönen Wanderurlaub wäre, kann man hier fast überall die Aussicht auf das imposante Alpenpanorama genießen. Ziele für ausgedehnte Wanderungen gibt es unter anderem mit dem weltberühmten Märchenschloss Neuschwanstein.

mehr weniger

Südliches Allgäu – Hier ist der Weg das Ziel

Die Ferienregion südliches Allgäu bietet ihren Gästen eine Reihe interessanter Fernwanderwege an. Ein besonders ungewöhnlicher Fernwanderweg ist die „Wandertrilogie Allgäu“. Bei dieser Trilogie handelt es sich um drei Fernwanderwege mit einer Gesamtlänge von mehr als 870 Kilometern, die in 53 Etappen aufgeteilt wurden. Auf den drei Wanderrouten werden dem Wanderer mit den Touren „Wiesengänger“, „Wasserläufer“ und „Himmelsstürmer“ die unterschiedlichen Landschaften des Allgäus näher gebracht.

Wer in seinem Wanderurlaub eine nicht ganz so weite Strecke ins Auge gefasst hat, dem ist der rund 220 Kilometer lange „Oberallgäuer Rundwanderweg“ ans Herz zu legen. Die mittelschwere Strecke führt durch die landschaftlich reizvollsten Gegenden des Allgäus.

Ruhige Unterkünfte für erholsame Nächte

Wer im Urlaub die Ruhe und die Nähe zur Natur sucht, der wird sich im Allgäu wie zuhause fühlen. Denn hier gibt es neben schmucken Hotels und familiär geführten Pensionen auch die Möglichkeit, auf Bauernhöfen oder auf Gestüten zu übernachten. Der Wanderurlaub kann so zum Beispiel auch mit Reitferien verbunden werden. Und wer seinen Urlaub auf einem Bauernhof verbringt, der hat häufig das Glück, dass er hier neben frischen Eiern und Milch auch selbst gemachten Allgäuer Käse zum Frühstück serviert bekommt. So gestärkt lassen sich selbst anspruchsvolle Wanderrouten kinderleicht bewältigen.

Wer auf langen Strecken mit dem Rucksack unterwegs ist, der findet im südlichen Allgäu unter anderem Unterkünfte in den Hütten des Deutschen Alpenvereins. Entlang der Fernwanderwege gibt es aber auch Gastgeber, die Wanderer gerne für eine Nacht aufnehmen.

 

 

Ferienorte

 

Pilgerwege

Pilgerwege

Prädikatswege

Prädikatswege

Unterkünfte

Unterkünfte

Radfahren in Deutschland

Radfahren in Deutschland

 

Kontakt / Wetter

Tourismusgemeinschaft Südliches Allgäu GbR
Hauptstraße 33
87637 Seeg

Telefon +49 (0) 8364 / 987320

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.suedliches-allgaeu.de

 

Publiziert in Destinationen
Donnerstag, 08 Dezember 2016 15:31

Ferienregion Weitnau und Missen-Wilhams

 

Ferienregion Weitnau und Missen-Wilhams

... ein Paradies Wanderer

Etwa 25 km südwestlich der Stadt Kempten liegen die staatlich anerkannten Luftkurorte Missen-Wilhams und Weitnau in der malerischen Umgebung der Allgäuer Voralpen. Herrlich duftende Bergwiesen, geheimnisvolle Hochmoore und idyllische Wälder auf einer Höhe zwischen 800 und 1250 Metern über dem Meer laden zu ausgedehnten Entdeckungstouren durch die Natur ein. Wanderwege für die unterschiedlichsten Ansprüche und urige bewirtschaftete Hütten arrangieren sich zu einem herrlichen Tourenerlebnis - da heißt es: Nichts wie rein in die Wanderstiefel! Eine Attraktion vor allem für Familien mit Kindern ist der „Carl-Hirnbein Erlebniswanderweg“.

mehr weniger

Zahlreiche Stationen mit Wissenswertem über Geschichte, Kultur, Flora und Fauna des Allgäus sowie der Kräutergarten und verschiedene Spielbereiche laden nicht nur Kinder zum Rätseln, Spielen und Toben ein. Neben dem weitläufigen Wanderwegenetz bieten 10 Terrainkurwege die Möglichkeit, das Reizklima des Alpenrandes gesundheitsfördernd zu nutzen.

Kulturelle Veranstaltungen wie Konzert- und Theaterabende, Vorträge oder Führungen, aber natürlich auch traditionelle Veranstaltungen wie der Viehscheid (Almabtrieb) oder die Missener Kirbe im Herbst, haben ihren festen Platz im Kulturprogramm der beiden Ferienorte. Wer einmal in die hohe Kunst des Bierbrauens Einblick nehmen möchte, tut dies am besten bei einem der stimmungsvollen Sudabende der Brauerei Schäffler in Missen. Das Familienfreibad in Missen mit 52 m langer Wasserrutsche lockt im Sommer zum Badevergnügen. Im Winter laden verschiedene Skilifte und zahlreiche Loipen zum Wintersport ein. Aber auch abseits der Pisten lässt sich der Allgäuer Winter wunderbar genießen: Winterwanderungen, Schneeschuhtouren oder Pferdeschlittenfahrten durch die weiß verschneiten Täler, den knirschenden Schnee und in der kristallklaren Winterluft lassen den Alltag ganz schnell vergessen. Vom familienfreundlichen „Urlaub auf dem Bauernhof“ bis zum Komforthotel hält die Ferienregion Weitnau-Wengen & Missen-Wilhams für jeden Anspruch das passende Wohlfühlquartier bereit.

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Tourismusbüro Weitnau & Missen-Wilhams
Hoheneggstraße 25
Kaiser-Maximilian-Platz 1
87480 Weitnau
Telefon +49 (0) 8375 / 920241
Telefax +49 (0) 8375 / 920243

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.missen-wilhams.de

Publiziert in Destinationen
Dienstag, 27 September 2016 14:39

Ferienregion Allgäu-Bodensee

ferienregion-allgaeu-bodensee header

Ferienregion Allgäu-Bodensee

Der württembergische Sonnenzipfel zwischen Alpen und Bodensee

Das Allgäu gibt es auch im Württembergischen. Und wie! Zwar hat man die hohen Gipfel dem benachbarten Bayern überlassen, dafür aber ist das Voralpenland besonders reizvoll und vielfältig. Natürlich mit Natur, Sport und Kultur, wie es sich für das Allgäu gehört: Viele Golfplätze rundum, Wandern ohne Ende von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt und ein Paradies für Sportler und Kulturinteressierte. Dreizehn Orte haben sich zur Ferienregion Allgäu-Bodensee zusammengeschlossen, um so ihre Vorzüge gemeinsam ins rechte Licht zu rücken. Da gibt es z. B. Argenbühl, das sich auch schwärmerisch als „Toskana des Allgäus“ bezeichnet. Sechs hübsche Dörfer, jedes mit ganz eigenem Reiz und seiner eigenen wechselvollen Geschichte.

mehr weniger

Gesundheit, Wellness, Natur pur – Bad Wurzach ist weithin bekannt für seine ausgezeichneten Kur- und Wellness-Angebote und die einmalige Naturlandschaft des Wurzacher Rieds. Kur- und/oder Kurzaufenthalt, um auszuspannen, Energie zu tanken, Raum und Zeit für sich und die Lieben zu haben, im Heilklimatischen Kurort Isny fühlt man sich gut aufgehoben. Der Luftkurort Kißlegg ist reich an kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten, wie die prachtvolle Barockkirche St. Gallus und Ulrich mit dem einzigartigen Augsburger Silberschatz oder das zeitgenössische Museum „Rudolf Wachter“ im Neuen Schloss.

„Leutkirch lohnt sich“ ist der Wahlspruch der Stadt. Ob Radwege, Wanderwege oder Nordic Walking-Routen, jeder findet das passende für sich. Und in der verwinkelten Altstadt lässt sich vor dem Hintergrund vieler historischer Gebäude, Geschäfte, Cafés und Bistros gut bummeln und genießen. Zur Region Waldburg haben sich sechs Gemeinden zusammengeschlossen. Hier findet man erholsame Ruhe und ländliche Idylle in greifbarer Nähe zu städtischem Flair, eine abwechslungsreiche Landschaft mit zahlreichen Gelegenheiten zur Freizeitgestaltung und lohnenswerten Ausflugszielen, wie z. B. der Waldburg, eine der besterhaltensten mittelalterlichen Burganlagen Süddeutschlands. „Historisches Kleinod mit Wohlfühlgarantie“, das ist Wangen. Leicht gerät der Besucher der Stadt ins Schwärmen, von der prächtigen Altstadt, vom pulsierenden Leben in den Straßen, Gassen und Winkeln. Der kleine liebenswerte Ort Wolfegg liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße und ist bekannt für sein Schloss, das Automuseum von Fritz B. Busch, das Bauernhaus-Museum und sein hochkarätiges Konzertangebot. Das Rad ist übrigens ein gutes Fortbewegungsmittel, um die Ferienregion zu entdecken, denn zu entdecken und noch mehr zu genießen gibt es reichlich in diesem württembergischen Zipfel des Allgäus. Dazu ist die gesamte Region gemütlich, allgäuerisch gelassen, schwäbisch neugierig und bescheiden. Superlative sind nicht erwünscht, Erstaunen und zufriedener Genuss sind programmiert. Ganz im Sinne neugieriger Gäste – die es eher leger und nicht so ganz touristisch durchgestylt haben wollen.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Ferienregion Allgäu-Bodensee
Bindstr. 10
88239 Wangen im Allgäu

Telefon +49 (0) 7522 / 74211
Telefax +49 (0) 7522 / 74214

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ferienregion-allgaeu.de

Publiziert in Destinationen