Donnerstag, 09 März 2017 09:57

Bodensee-Rundwanderweg

Wandern in Baden-Württemberg

Bodensee-Rundwanderweg

Ausblicke auf eine märchenhafte Umgebung inklusive

Der Bodensee-Rundwanderweg gehört zu den wohl schönsten Wanderwegen Deutschlands, denn er bietet abwechslungsreiche Ausblicke auf den Dreiländersee sowie unzählige Sehenswürdigkeiten in den umliegenden Orten: Für die ca. 260 Kilometer lange Strecke des international bekannten Fernwanderweges sollte man sich also viel Zeit nehmen. Der Wanderweg ist in einigen Teilen mit dem Radweg identisch, und hin und wieder verläuft er gleich mit dem bekannten Jakobsweg. Für die Markierung nutzt man einen rechtsgerundeten, schwarzen Pfeil um einen blauen Punkt; in der Schweiz befinden sich die Informationen auf gelben Wegweisern. Grundsätzlich teilt man den Bodensee-Rundwanderweg in die drei Strecken auf, die jeweils den Obersee, den Überlinger See und den Untersee umrunden. Schöne und eindrucksvolle Tageswanderungen jedoch liefert die Gliederung in elf Etappen.

mehr weniger

Der Weg ist das Ziel

Aufgrund bequemer Zubringerverbindungen ist es möglich, z.B. ein festes Urlaubsdomizil am See zu wählen und von dort zu Tagesetappen zu starten. Busse und Bahnen und nicht zuletzt die Schiffsrouten ermöglichen entspannte An- oder Rückfahrten, so dass man sich nach Herzenslust auf die großartigen Eindrücke rund um den fast 540km² großen Bodensee einlassen kann. Selbstverständlich sind Wanderungen im Sommer wunderschön, denn der strahlendblaue Himmel konkurriert mit der oftmals spiegelglatten Seeoberfläche. Allerdings gehören auch Frühling und Herbst zu den vielgeliebten Jahreszeiten, da sich die Natur in verschwenderischen Farben präsentiert. Und wer sich bereits bei den Wanderungen in dieses atemberaubende Landschaftsjuwel verliebt, wird vielleicht auch als Genussradler zurückkehren, um auf weiteren Routen den See zu entdecken.

Natur- und Kulturschönheit Bodensee

Bei den Wanderungen findet man z.B. die endlos erscheinenden Schilfflächen im Vogelschutzgebiet Wollmatinger Ried; krasse Gegensätze bilden die atemberaubende Katharinen- und Marienschlucht oder der Hödinger Tobel, während die Alpen majestätisch über allem zu thronen scheinen. Bei klarer Sicht hat man oft einen guten Blick bis zu Zugspitze und Bernina; möglicherweise erspäht man sogar die schneebedeckte Fläche des Mont Blanc. Romantik pur liefern die Bodensee-Inseln Reichenau und Mainau, sehenswerte Bauten präsentieren sich in Lindau, Bregenz oder Konstanz. Aber auch Gourmets kommen auf ihre Kosten, denn Gutbürgerliches lässt in den zahlreichen großen und kleinen Gasthöfen rund um den See das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Albsteig ist in 16 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Albsteig.

 

 

Etappen (1-11)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
272 km
AUFSTIEG
2.054 m
ABSTIEG
2.052 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Internationale Bodensee Tourismus GmbH
Hafenstraße 6
78462 Konstanz

Telefon +49 (0) 7531 / 909430
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bodensee.eu

 

Publiziert in Deutschland
Mittwoch, 08 März 2017 16:01

Plößberg

 

Plößberg

Der staatlich anerkannte Erholungsort Plößberg liegt auf einem Hochplateau am Westhang des Oberpfälzer Waldes, eingebettet zwischen romantischen Bergwäldern und sattgrünen Wiesen, abseits von Lärm und Unrast. Die wohltuende Ruhe, die reine Waldluft und das gesunde Reizklima unserer herrlichen Urlaubslandschaft haben Plößberg zu einem der meist besuchten Erholungsorte im Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald gemacht. Ein Netz von gepflegten Wander-, Spazier- und Forstwegen bietet dem Erholungssuchenden Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren im Sommer. Im Winter ist Langlaufen auf gespurten Loipen, Eisstockschießen, Schlittschuhlaufen und Rodeln möglich.

Die Gäste-Information Plößberg und der Fremdenverkehrsverein Plößberg und Umgebung e.V. freuen sich, wenn das Freizeit- und Erholungsangebot bei möglichst vielen Interessenten Anklang findet und zu einer Urlaubsreise nach Plößberg und in die sanfte Landschaft des Oberpfälzer Waldes anregt. Alle Auskünfte erhalten interessierte Ferien- und Urlaubsgäste über die Gäste-Information im Rathaus.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Gäste-Information
Jahnstraße 1
95703 Plößberg Telefon +49 (0) 9636 / 921110
Telefax +49 (0) 9636 / 921133

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ploessberg.de

Publiziert in Fichtelgebirge
Mittwoch, 08 März 2017 15:47

Mähring

 

Mähring

Im Landkreis Tirschenreuth – dem Land der Tausend Teiche - liegt reizvoll eingebettet in die waldreiche Mittelgebirgslandschaft die Marktgemeinde Mähring mit ihren verstreuten Ortsteilen. Fast 250 m beträgt der Höhenunterschied zwischen dem tiefsten Punkt in Großkonreuth mit ca. 540 m und dem Poppenreuther Berg 781 m. Mähring ist seit Alters her (erste urkundliche Erwähnung 1162) das Tor zum Osten. Der Grenzübergang Mähring – Broumov stellt seit dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ die kürzeste Verbindung zur weltberühmten Kurstadt Marienbad (23 km) und den anderen westböhmischen Bädern dar. Markierte Wanderwege laden ein, die noch ursprüngliche Natur zu erkunden und die pflanzliche und tierische Artenvielfalt zu entdecken. Ob entlang der Landesgrenze (z.B. auf dem Nurtschweg, der Teil des Europäischen Fernwanderweges E6 ist) oder hinüber in unser Nachbarland Tschechien – für jeden findet sich die passende Strecke. Abseits von Verkehr und Lärm wandern wir durch sanftansteigende Hügellandschaften zu idyllischen Kleinoden – wie zum Beispiel zur Waldkapelle „Alter Herrgott" oder dem St-Nikolaus-Kirchlein. Ein herrlicher Rundblick bis tief ins Egerland bietet sich auf dem Aussichtsturm bei der St-Anna-Kirche am Pfaffenbühl (692 m) oder auf dem Kostenberg (768 m) südlich von Griesbach. Die Wildgehege bei Treppenstein sind (nicht nur) für Familien mit Kindern ein attraktives Wanderziel. Aus der reichen und bewegten Vergangenheit - Treppenstein war im Mittelalter ein Zentrum der Eisenverhüttung - sind immer noch Spuren (z.B. die Reste eines Hochofens) in den umliegenden Wäldern zu entdecken. Im privat geführten Mineralienmuseum bestaunen Sie neben zahlreichen einheimischen Mineralien auch Fundstücke aus aller Welt. Hier wird den Besuchern auch die lange geologische Geschichte unserer Heimat gegenwärtig.

Sehenswertes und Ausflugsziele in der Umgebung: 1 attraktive Wandergebiete z.B. das Waldnaabtal, der Steinwald und das Fichtelgebirge und seit kurzem auch der neue Prämienwanderweg Goldsteig | 2 die Klosterstadt Waldsassen mit Basilika und Klosterbibliothek die Dreifaltigkeitskirche Kappel | 3 Deutsches Knopfmuseum in Bärnau und Fischereimuseum in Tirschenreuth | 4 Porzellanmanufakturen mit Werksverkauf (Porzellanmanufaktur Kilian in Mähring /Besichtigung möglich) | 5 das Sibyllenbad (Kurbad) b. Neualbenreuth mit Badelandschaft, Dampfgrotte, Sauna und Türkischem Badetempel | 6 Sommerrodelbahn Großbüchlberg | 7 in der Tschechischen Republik das westböhmische Bäderdreieck Marienbad, Franzensbad und Karlsbad, das Naturschutzgebiet Soos, die Alte Reichsstadt Eger, das Metternichschloss Königswarth und Kloster Tepl | 8 Für den preisgünstigen Urlaub stehen bestens ausgestattete Zimmer und Ferienwohnungen in den Pensionen, Gasthäusern, bei Privatvermietern und auch als „Urlaub auf dem Bauernhof“ für Sie bereit

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Markt Mähring
Großkonreuth 24
95695 Mähring Telefon +49 (0) 9639 / 914010
Telefax +49 (0) 9639 / 914019

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.maehring.de

Publiziert in Fichtelgebirge
Mittwoch, 08 März 2017 15:35

Waldershof

 

Waldershof

Wissenswertes Die liebenswerte Kleinstadt Waldershof liegt umgeben von großen romantischen Waldgebieten genau in der Mitte der Naturparke Steinwald und Fichtelgebirge. Für Ruhe und Erholung – wenn Sie das suchen - ist Waldershof die richtige Adresse. Hoch im Kurs stehen Gastfreundlichkeit und familienfreundliche Angebote.

Sehenswürdigkeiten Schloss (erbaut um 1100), alte Pfarrkirche St. Sebastian, neu erbauter Oberpfalzturm, aktuell restaurierte Burgruine Weißenstein, Kösseinegipfel mit Aussichtsturm, Wackelstein, Dreifaltigkeitskapelle im Steinwald..

Freizeit, Hobby, Sport, Kultur Bewirtschaftetes Naturfreibad mit einer Wasserfläche von 22.000 qm, Bootsverleih, ausgeschilderte Wander- und Radwege, Skiwanderwege, Eisstockschießen, Tennis, Kegeln, Kinderspielplätze, Jahrmärkte, Schlemmermarkt, Traktortreffen, Werksverkauf von Porzellan. Ziele in der Umgebung Luisenburg-Felsenlabyrinth und Festspiele, Festspielstadt Bayreuth, böhmische Bäder Marienbad, Franzensbad, Karlsbad, Basilika Waldsassen mit Klosterbibliothek, Sibyllenbad in Neualbenreuth, Porzellan-museum in Selb, Kuranlagen in Bad Alexandersbad, Max-Reger-Stadt Weiden.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Stadt Waldershof
Markt 1
95679 Waldershof Telefon +49 (0) 9231 / 97990
Telefax +49 (0) 9231 / 979940

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.waldershof.de

Publiziert in Fichtelgebirge
Freitag, 03 März 2017 09:58

Oberelsbach

 

Oberelsbach

Der staatlich anerkannte Erholungsort Markt Oberelsbach liegt am Fuße der Hohen Rhön (420-923 m über NN), einem Mittelgebirge in der Mitte Deutschlands und im Dreiländereck Bayern, Hessen, Thüringen. Er wird umrahmt von seinen Gemeindeteilen Unterelsbach, Weisbach, Ginolfs und Sondernau, und zählt insgesamt 3000 Einwohner. Alle Ortsteile liegen im Halbkreis um Oberelsbach in einer Distanz von 2 – 4 km und sind leicht zu erwandern. Das Gemeindegebiet umfasst insgesamt 6.766 ha., hiervon sind 2.347 ha. Waldfläche und 3.923 ha. landwirtschaftliche Fläche. Der Markt stellt die zweitgrößte Flächengemeinde im Landkreis Rhön – Grabfeld dar. Das Gebiet der Hohen Rhön bei Oberelsbach ist eine Fundgrube für Botaniker, Ornithologen, alle Naturliebhaber und Wanderer. Borstgraswiesen, Hochmoore und Buchenurwälder – Naturschätze der Rhön, weisen eine einmalige Flora und Fauna auf. Diese wunderschöne Kulturlandschaft wurde 1991 von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgezeichnet. Dieses Prädikat zeigt, in welch einzigartiger Landschaft der Markt Oberelsbach angesiedelt ist. Die Biosphärenreservatsverwaltung (Bayer. Teil), eine Außenstelle der Regierung von Unterfranken hat ihren Sitz in Oberelsbach.

Das im Jahre 2001 neu erbaute Informationszentrum „Haus der Langen Rhön“ ist für alle Rhönbesucher ein unbedingtes Muss. Eine umfangreiche Ausstellung, bringt dem Besucher die Besonderheit der Landschaft „Biosphärenreservat Rhön“ näher. Im Untergeschoss führt eine Zeitspur durch die Entstehungsgeschichte der Rhön, im ersten Stock werden diverse Initiativen vorgestellt und wie der Begriff Biosphärenreservat in der Rhön in die Praxis umgesetzt wird. Das Haus ist zudem mit viel Technik ausgestattet. Der Medienraum bietet die Möglichkeiten, sich durch Tondiashow oder Videofilme auf die Rhön einstimmen zu lassen. An drei Touchscreens kann sich der Besucher selbständig über Sehenswürdigkeiten in der Region, über die Biosphärenreservate Deutschlands und weltweit informieren. Eine weitere Besonderheit in Oberelsbach ist das erste deutsche Tabakpfeifenmuseum, das, weithin sichtbar, zusammen mit der barocken Pfarrkirche St. Kilian, auch Rhönbasilika genannt, ein wunderschönes Ensemble bildet. Der Besuch des Museums entführt Sie auf zwei Etagen in die Geschichte der Tabakpfeife und der Rauchkultur. Lassen Sie sich an den Barockkomponisten Valentin Rathgeber erinnern, der in diesem Haus geboren wurde und dessen Leben und Wirken ein besonderer Raum gewidmet wurde. In einer multimedialen Präsentation können interessierte Besucher Lebenslauf und Werk des Komponisten verfolgen (siehe auch www.tabakpfeifenmuseum.de).

Ausgeschilderte Naturlehrpfade laden ein die Naturschönheiten und imposante Naturdenkmale um Oberelsbach zu erkunden. Wie z. B. Das Steinerne Haus, ein Basaltsäulenvorkommen am Basaltsee bei Ginolfs, oder die liegenden Basaltsäulen am Gangolfsberg, eine eindrucksvolle Prismenwand umgeben von naturnahen Buchenurwäldern. Das benachbarte Ginolfs lädt außerdem zu einem Besuch im Rhönschafladen mit Regionalprodukten ein. Der Besitzer führt eine der größten Rhönschafherde im Biosphärereservat, gefördert durch den Bund Naturschutz. Für einen angenehmen Aufenthalt sorgen außerdem Kinderspielplätze, Minigolfanlage, Tennisplätze, Sauna, Solarien, Kosmetikstudio, Massage und Gaststätten mit regionaler Küche.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Markt Oberelsbach
Marktplatz 3
97656 Oberelsbach Telefon +49 (0) 9774 / 91910
Telefax +49 (0) 9774 / 919125

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.oberelsbach.de

Publiziert in Rhön
Freitag, 03 März 2017 09:33

Sandberg

 

Sandberg

Die Gemeinde Sandberg mit ihren Ortsteilen Langenleiten, Waldberg, Schmalwasser und Kilianshof liegt zentral zwischen den Kur- und Badestädten Bad Neustadt a.d.S.. Bad Kissingen und Bad Brückenau am Fuß des Kreuzbergs im Biosphärenreservat Rhön. Die im Volksmund genannten „Walddörfer“ sind typische Rodungsorte und entstanden zwischen 1538 und 1691. Gut ausgestattete Gasthäuser, Berghütten und 1 Hotel, sowie gemütliche Pensionen und Ferienwohnungen mit insgesamt ca. 200 Gästebetten sorgen für ihr Wohlergehen und für einen ange-nehmen Aufenthalt in unserer Gemeinde. Im Winter stehen im Skigebiet „Feuerberg“ in Langenleiten gepflegte Pisten, gespurte Loipen und Wanderwege rund um die „Kissinger Hütte“ und um den Kreuzberg zur Verfügung. Am beeindruckendsten ist es jedoch unsere Heimat zu erwandern oder mit dem Moutainbike zu erobern. Auf gut ausgeschilderten Wanderwegen (ca. 100 km) und Moutainbike-Routen eröffnet sich eine herrliche Hügellandschaft mit unvergleichlichem Panorama. Neu geschaffen wurde im Ortsteil Schmalwasser ein Bildstockwanderweg. Die Wanderungen in und um das Dorf laden zu einem lohnenden Gang über Wiesen und Felder und durch den Wald ein.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Gemeinde Sandberg
Schulstraße 6
97657 Sandberg Telefon +49 (0) 9701 / 91000
Telefax +49 (0) 9701 / 910028

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sandberg.rhoen-saale.net

Publiziert in Rhön
Freitag, 03 März 2017 09:17

Titting

 

Titting

Der Markt Titting bestehend aus 11 Gemeindeteilen und ca. 2.800 Einwohnern ist eine Marktgemeinde mit bewegter Geschichte, lebendiger Tradition und pulsierender Wirtschaft.Wir freuen uns, dass Sie auf diesem Wege zu uns gefunden haben. Viele Gäste aus ganz Deutschland und darüber hinaus suchen bei uns Erholung und genießen die herrliche Landschaft sowie die unberührte Natur. Historische Denkmäler wie Burgen, Schlösser und der römische Limes (Weltkulturerbe), das ehemals fürstbischöfliche Wasserschloss, in dem heute eine Brauerei integriert ist und Versteinerungen von Pflanzen und Tieren, die vor 150 Mio. Jahren im Jurameer existierten zeugen von umfangreicher Vergangenheit. Auf herrlichen Wander- u. Radwegen können Sie die Natur aktiv genießen. Gemütliche Privatquartiere und gut bürgerliche Gastronomie laden zum Verweilen ein. Wir würden uns umso mehr freuen, wenn Sie mit einem Besuch unsere Marktgemeinde persönlich kennen lernen würden.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Tourismusbüro
Marktstraße 21
85135 Titting Telefon +49 (0) 8423 / 985589
Telefax +49 (0) 8423 / 985594

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.titting.de

Publiziert in Altmühltal
Freitag, 03 März 2017 09:03

Feilitzsch

 

Feilitzsch

Wandern – die intensivste Art, eine Landschaft kennen zu lernen

Die Gemeinde Feilitzsch heißt Sie im Wanderparadies „Bayerisches Vogtland“ herzlich willkommen. Unsere Gemeinde Feilitzsch ist im nordöstlichsten Teil des Freistaates Bayern exakt am dem einzigartigen Punkt, an dem sich drei Freistaaten die Hand reichen, nämlich Thüringen, Sachsen und Bayern gelegen. Der Radwanderweg „Bayerisches Vogtland“ führt Sie durch unsere herrliche Mittelgebirgslandschaft mit beeindruckenden Aussichtspunkten weiter durch ausgedehnte Wälder mit interessanter Flora und Fauna. Kulturelles Highlight und ein „Muss“ für Kulturinteressierte in unserer Region ist das Kulturdenkmal „Dreifreistaatenstein“ bei Münchenreuth. Dieses interessant gestaltete Kulturdenkmal wurde im Jahre 2006 errichtet. Von dort ist nur unweit gelegen das geschichtlich überaus bedeutende Deutsch-deutsche Museum in Mödlareuth zu erreichen. Besonders besuchenswert sind auch der Gesteinsplatz in Feilitzsch sowie die sehr schöne kleine Dorfkirche im Ort Münchenreuth. Genießen Sie unsere Gastfreundschaft und die vielen fränkischen Spezialitäten – die Gemeinde Feilitzsch freut sich auf Ihren Besuch.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Gemeinde Feilitzsch
Hauptstraße 28
95183 Feilitzsch Telefon +49 (0) 9281 / 73510
Telefax +49 (0) 9281 / 47183

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.feilitzsch.de

Publiziert in Fichtelgebirge
Freitag, 17 Februar 2017 09:54

Weinparadies Franken

Wandern im Weinparadies Franken

Weinparadies Franken

WILLKOMMEN IM PARADIES

Wie im Paradies dürfen sich Weinfreunde, Radler und Wanderer im „Weinparadies Franken“ fühlen. Sanft schmiegen sich die bunten Weinberge an die Hügel. Schattige Mischwälder laden zu ausgiebigen Wanderungen unter Bäumen ein. Nicht nur bei sonnigem Wetter lässt es sich hervorragend auf den befestigten Wegen in den Weinbergen laufen - paradiesische Aussicht inklusive. Die Vielfalt der Landschaft um den Frankenberg wird gerne als fränkische Toskana bezeichnet. Blumengeschmückte Winzerdörfer und eine einzigartige Kulturlandschaft entfalten zu jeder Jahreszeit ihre Reize.

mehr weniger

Das Weinparadies Franken liegt direkt an den Schnittstellen der Regierungsbezirke Mittel- und Unterfranken, nördlich von Uffenheim und südlich von Iphofen. Die Weinlagen „Bullenheimer Paradies“, „Ippesheimer Herrschaftsberg“, „Frankenberger Schlossstück“, „Weigenheimer und Reuscher Hohenlandsberg“, „Seinsheimer Hohenbühl“ und „Hüttenheimer Tannenberg“ bilden mit einer Weinbaufläche von 283 ha Weinbaufläche das Weinparadies Franken. Wagen Sie einen freien Weitblick von den alles überragenden Aussichtstürmen am Bullenheimer Berg und am Iffigheimer Berg.

Die vielfältige Flora und Fauna entlang der Wanderstrecken wird Sie begeistern. Ausführliche Erläuterungen, Beschreibungen und Wanderkarten in den verschiedenen Wander- und Informationshütten helfen Ihnen immer wieder weiter. Nehmen Sie teil an einer faszinierenden Natur- und Landschaftsführung, die Ihre Sinne für Vieles öffnet und Sie Kraft schöpfen lässt für den Alltag.Hervorragende Landgasthöfe laden zu Einkehr und Übernachtung ein. Sie sind herzlich willkommen in den Winzerstuben und Heckenwirtschaften, wo Sie urige fränkische Spezialitäten genießen können.

In Ferienwohnungen und Privatzimmern wird Ihnen familienfreundlicher Urlaubsaufenthalt geboten. Eine Weinprobe im Weinparadies Franken und dazu Musik ist sowohl für Einzelgäste, als auch für kleinere und größere Gruppen immer ein Erlebnis. Die Orts- und Kulturfeste, die übers ganze Jahr verstreuten Wein- und Bremserfeste, sowie Hofschoppen- und Heimatfeste werden Sie begeistern. Ein schönes Ziel ist die weit über die Grenzen bekannte Wanderereinkehr Weinparadiesscheune, die mitten in den Weinbergen liegt und ganzjährig bewirtschaftet ist. Genießen Sie hier bei einem gepflegten Glas Wein den grandiosen Blick weit über das Frankenland.

Herzlich willkommen im Paradies … im Weinparadies Franken!

Wandertouren

Unterkünfte

Pilgerwege

Pilgerwege

Prädikatswege

Prädikatswege

Unterkünfte

Unterkünfte

Radfahren in Deutschland

Radfahren in Deutschland

 

Kontakt / Wetter

Weinparadies Franken
Schlossplatz 1
97258 Ippesheim
Telefon +49 (0) 9339 991565

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.weinparadies-franken.de

 

Publiziert in Weinparadies Franken
Mittwoch, 15 Februar 2017 11:37

Schrobenhausen

Wandern in Schrobenhausen

Schrobenhausen

Das Schrobenhausener Land lädt ein

Eine sanfte Hügellandschaft und die Täler der kleinen Flüsse Paar und Weilach prägen das Schrobenhausener Land. Fernab der großen Touristenströme, fernab von Hektik und Trubel gibt es hier viel zu entdecken: schmucke Dörfer, stattliche Schlösser, beeindruckende Bürger-, Schloss- und Wallfahrtskirchen, aber auch Dorfkirchen, von denen nicht wenige spätgotisch geprägt sind oder sogar noch romanische Elemente aufweisen. Nicht zuletzt eine Reihe von Museen, die auch die kulturelle Vielfalt des Schrobenhausener Landes widerspiegeln.

mehr weniger

Um Schrobenhausen lassen sich unterschiedliche Naturlandschaften erleben. Das Schrobenhausener Land ist nördlicher Ausläufer des oberbayerischen tertiären Hügellands, einer typischen Landschaft mit sanft geschwungenen Hügeln. Ein ökologisches Kleinod für Naturfreunde ist das Paartal, eine der letzten naturnahen Flusslandschaften Bayerns und Rückzugsgebiet für seltene Pflanzen- und Tierarten. Hier lassen sich mit etwas Glück auch Störche beobachten. Im Norden grenzt das Hügelland ans Donaumoos, das größte zusammenhängen-de Niedermoor Süddeutschlands.

Das Schrobenhausener Land lässt sich am besten zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Es ist geradezu ideal zum Wandern und Radfahren. Wanderer schätzen vor allem Touren fern vom Straßenverkehr, Radfahrer die ausgebauten Radwege und ruhigen, wenig befahrenen Nebenstraßen und Feldwege. Hier ist für jeden etwas dabei: Flache Touren gibt es im Paartal, sanft hügelige Touren im Umland. Selten sind Steigungen zu bewältigen – und die werden jedes Mal mit einer schönen Aussicht belohnt. Altbayerische Gaststätten und Biergärten entlang der Touren laden zu kleinen Verschnauf-pausen und zum Verweilen ein.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Stadt Schrobenhausen
Lenbachplatz 18
86529 Schrobenhausen

Telefon +49 (0) 8252 / 900
Telefax +49 (0) 8252 / 90225

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schrobenhausen.de

Publiziert in Bayerisch-Schwaben