Mittwoch, 22 März 2017 15:54

Spessartbogen

Wandern in Hessen

Spessartbogen

Glücksmoment Wandern

Spannende Entdeckungen, unvergessliche Momente

Der Spessartbogen erfüllt alle Ansprüche des Genusswanderers an ein unbekümmertes Wandern, führt über erlebnisreiche, gut markierte Naturwege und Pfade. Auf unterhaltsame Art und Weise schlägt er einen etwa 90 Kilometer langen Bogen zum Kinzigtal durch die einzigartige Waldlandschaft des hessischen Spessarts. Wandern auf dem Spessartbogen ist etwas für Genießer. Auf erdigen Pfaden durch stille Wälder wandeln. Überrascht von knorrigen Eichenriesen, die den Spessart rühmen. Zwischen den Blättern blitzt das Blau des Himmels, suchen Sonnenstrahlen ihren Weg zu den Wanderern. Klar erschallt das Hämmern des Schwarzspechtes, erklingt das fröhliche Lied der Waldvögel.

mehr weniger

Unerwartet öffnet sich wieder und wieder der Wald, lässt den Blick über sanfte Hügel schweifen, Wiesenwege queren grüne Täler, folgen quirligen Kristallbächen – mal rauschend, mal tosend. Auf den Spuren des Bibers zu idyllischen Weihern pirschen. Entlang sonniger Waldränder und durch blumenbunte Landschaft schlendern, über die Milan und Bussard in luftiger Höhe kreisen. Bis nicht fern geschichtsträchtige Orte zum Flanieren locken.

Glückssuche - Schritt für Schritt

Ob von Langenselbold oder Schlüchtern – der Wanderer schlägt den Bogen ganz nach Belieben. Je nach Temperament und Gemüt sind die Schritte kurz oder lang. Der Spessartbogen kann in mehreren Tagestouren erwandert werden. Die vier Abschnitte sind Anregung und Empfehlung zugleich. Hol- und Bringdienste der Gastgeber sind gewährleistet, öffentliche Verkehrsmittel bringen die Wanderer an mögliche Zielorte.

Unbekümmert können Wanderer von den verschiedenen Parkplätzen entlang des Weges aufbrechen oder von den Bahnhöfen in Langenselbold, Bad Soden-Salmünster, und Schlüchtern über die gekennzeichneten Zubringerwege zum Spessartbogen gelangen. Weitere Zubringerwege sind von Rodenbach-Niederrodenbach, Biebergemünd-Roßbach, Wiesbüttsee / Jossgrund-Lettgenbrunn / Wegscheide und Sinntal-Jossa ausgeschildert. Nach den erlebnisreichen Abschnitten finden Wanderer Unterkunft bei Qualitätsgastgebern, die die Wanderer auch von weiter entfernt liegenden Orten zu ihrer Unterkunft bringen. Der Genuss regionaler Gerichte und ein Lunchpaket für den nächsten Wandertag sind für den Qualitätsgastgeber Verpflichtung. Wer möchte, kann Naturerlebnis und kulturelle Annehmlichkeit erstklassig verknüpfen.

"Ein einzelner Moment kann reicher sein als ein ganzer Tag, eine Woche …“

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Spessartbogen ist in 4 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Spessartbogen.

 

 

Etappen (1-4)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
90,1 km
AUFSTIEG
2.201 m
ABSTIEG
2.135 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Naturpark Hessischer Spessart
Georg-Hartmann-Straße 5 – 7
63637 Jossgrund-Burgjoß

Telefon +49 (0) 6059 / 906783

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.naturpark-hessischer-spessart.de

 

Publiziert in Deutschland
Dienstag, 21 März 2017 14:59

Vilstalwanderweg

Vilstalwanderweg

Vilstalwanderweg

An den Ufern der Vils

Der Flussname Vils taucht im bayerischen und österreichischen Raum öfters auf. Der Name könnte sich von dem germanischen Wort "felvo" für "Weide" ableiten. Der Ursprung der Vils befindet sich in Kleinschönbrunn; sie mündet nach etwa 90 km bei Kallmünz in die Naab. Die Vils hat vor allem den Landkreis Amberg-Sulzbach geprägt – landschaftlich und wirtschaftlich. Im nördlichen Teil bereiten weite Tallagen der Vilsecker und Hahnbacher Mulde der Vils ihr Bett, ab Amberg hat sie sich ein tiefes Kastental im Juragestein angelegt. Im Mittelalter hatte der Fluss als Transportweg für das "Halbzeug" (vorgefertigtes Eisen) im "Ruhrgebiet des Mittelalters" große Bedeutung. Amberg und Schmidmühlen waren einst bedeutende Standorte von Flusshäfen! Die Wasserkraft der Vils wurde über Jahrhunderte zum Antrieb von Mühlen und Hammerwerken benutzt.

mehr weniger

Eine Besonderheit an den Ufern sind die zahlreichen Hammerschlösser, die den einstigen Reichtum der Hammerherren bezeugen, und die sich heute einer Perlenkette gleich an den Ufern der Vils aufreihen. Der Vilstalwanderweg begleitet den Fluss auf einer Länge von etwa 90 km von der Quelle in Kleinschönbrunn bis zur Mündung in die Naab in Kallmünz. Die Strecke ist in fünf Etappen untergliedert – ein Teil kann sogar mit dem Kanu absolviert werden. Dem Wanderer begegnen unterwegs verträumte Ortschaften und Weiler, bedeutende historische Stätten und immer wieder schier unberührte Natur. Es ist eine Wanderung mit vielen Facetten, kein Abschnitt gleicht dem anderen. Entspanntes Flusswandern heißt die Seele baumeln lassen.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Vilstalwanderweg ist in 5 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Vilstalwanderweg.

 

 

Etappen (1-5)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
86,4 km
AUFSTIEG
905 m
ABSTIEG
1.024 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Ferienorte am Weg

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Landkreis Amberg-Sulzbach
Schlossgraben 3
92224 Amberg

Telefon +49 (0) 9621 / 39594

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.amberg-sulzbacher-land.de

 

Publiziert in Deutschland
Dienstag, 21 März 2017 13:29

Steigerwald Panoramaweg

Wandern in Bayern

Steigerwald Panoramaweg

Unterwegs auf dem Steigerwald Panoramaweg

Der Steigerwald Panoramaweg ist ein moderner Weg. Der Start in Bad Windsheim befindet sich in unmittelbarer Nähe des Thermalbades, mit seinem in Europa wohl einmaligen Salzsee. Der Einstieg ist vom Bahnhof bequem durch den Kurpark zu erreichen. Weinberge, Waldberge, weite Blicke Dann wandert man durch den Südlichen Steigerwald über den Kehrenberg und Hohen Landsberg, wo sich viele naturnahe Lebensräume befinden. Hier wurden mehr als 1000 Schmetterlingsarten nachgewiesen. Im Norden des Steigerwaldes führt die Route durch ausgedehnte Buchenwälder, die von Kennern als sehr wertvoll eingestuft werden.

Walther von der Vogelweide

mehr weniger

Das Nahverkehrsangebot in der Ferienregion Spessart-Main-Odenwald ist auf Wanderbedürfnisse abgestimmt und auch die Gastgeber orientieren sich an deren Wünschen. So sind bereits zahlreiche Betriebe mit dem Qualitätssiegel „Wanderfreundlicher Gastgeber“ ausgezeichnet worden. Der Wanderer wird durchgängig von dem freundlichen grün-blauen Specht begleitet, der stets den richtigen Wanderweg weist. Übrigens leitet sich der Name Spessart von dem mittelhochdeutschen „Spechtshaardt“ (Spechtswald) ab.

Nord-Süd-Richtung

Eine Wanderung entlang des Panoramaweges lässt besonders romantische Stimmung aufkommen. Ob Ruine, Burg oder Schloss – alle „Gemäuer“ haben eine bewegte Geschichte zu erzählen. Neuerdings gibt es Hinweise, dass Walther von der Vogelweide, der berühmte Minnesänger, auf der Stollburg geboren wurde und dort sein Alter verbracht hat. Wie der Name des Weges verspricht zählen die Aussichtspunkte zu den Highlights der Wanderung. Der Blick reicht von der Frankenhöhe im Süden über das Fränkische Mainland zum Spessart und zur Rhön, aber auch zu den Hassbergen, ins Maintal, nach Bamberg und zur Fränkischen Alb. Hinab und Hinauf Immer wieder steigt man von den Höhen hinab zu den fränkischen Siedlungen mit ihren Bauwerken aus längst vergangenen Zeiten. Iphofen ist sicher ein Kleinod und hat einen der schönsten fränkischen Marktplätze.

Frühgotische Kirche in Ebrach

Das benachbarte Castell ist ein ländlicher Fürstensitz, umgeben von Weinbergen. Die Kirche des ehemaligen Zisterzienserklosters in Ebrach gehört zu den großartigsten frühgotischen Kirchen in Deutschland. An der Errichtung der Klosterbauten wirkten die berühmten Barockbaumeister Leonhard Dientzenhofer, Joseph Greising und Balthasar Neumann mit. Schließlich ist das zum Weltkulturerbe zählende Bamberg ein würdiges Finale des neuen Wanderweges. Der Panoramaweg führt aber auch durch zahlreiche Weinorte, deren Weine zu den besten Deutschlands gehören. Wer am Abend nach der Tour einen Schoppen zu sich nimmt, wird den Glanz der Landschaft und die Sonne Frankens nochmals erleben.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Steigerwald Panoramaweg ist in 9 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Steigerwald Panoramaweg.

 

 

Etappen (1-9)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
158,3 km
AUFSTIEG
3.862 m
ABSTIEG
3.834 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Tourismusverband Steigerwald
Hauptstraße 1
91443 Scheinfeld

Telefon +49 (0) 9162 / 12424

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.steigerwald-info.de

 

Publiziert in Deutschland
Dienstag, 21 März 2017 11:40

Spessartweg 2

„Spessartweg

Spessartweg 2

Über Berg und Tal zum Main

Im Frühling 2006 wurden in der Ferienregion Spessart-Main-Odenwald die beiden neuen „Spessartwege“ eröffnet. Beide Wege wurden als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet und bieten alles, was das Wandererherz begehrt: naturbelassene Wege, eine durchgängige und nachvollziehbare Markierung, Hinweisschilder auf Hotellerie, Gastronomie und Sehenswürdigkeiten und vor allem eine abwechslungsreiche, ursprüngliche Natur mit dichten Waldbeständen, Bächen und herrlichen Ausblicken über das größte zusammenhängende Laubmischwaldgebiet Deutschlands, den Spessart.

Spechtshaardt

mehr weniger

Das Nahverkehrsangebot in der Ferienregion Spessart-Main-Odenwald ist auf Wanderbedürfnisse abgestimmt und auch die Gastgeber orientieren sich an deren Wünschen. So sind bereits zahlreiche Betriebe mit dem Qualitätssiegel „Wanderfreundlicher Gastgeber“ ausgezeichnet worden. Der Wanderer wird durchgängig von dem freundlichen grün-blauen Specht begleitet, der stets den richtigen Wanderweg weist. Übrigens leitet sich der Name Spessart von dem mittelhochdeutschen „Spechtshaardt“ (Spechtswald) ab.

Nord-Süd-Richtung

Der Spessartweg 2 „Über Berg und Tal zum Main“ hat eine Länge von 53,4 Km und verläuft in Nord-Süd-Richtung. Er beginnt im Hochspessart in Heigenbrücken (am Bahnhof ist der offizielle Start mit Infotafel) und endet in Stadtprozelten am Rathaus. Dieser Weg ist landschaftlich sehr reizvoll und wandertechnisch anspruchsvoller.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Spessartweg 2 ist in 3 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Spessartweg 2.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
54,1 km
AUFSTIEG
628 m
ABSTIEG
755 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Ferienorte am Weg

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Tourismusverband Spessart-Mainland e.V.
Industriering 7
63868 Großwallstadt

Telefon +49 (0) 6022 / 261020

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.spessartweg.de

 

Publiziert in Deutschland
Dienstag, 21 März 2017 10:45

Spessartweg 1

Spessartweg 1 header

Spessartweg 1

Von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern

Im Frühling 2006 wurden in der Ferienregion Spessart-Main-Odenwald die beiden neuen „Spessartwege“ eröffnet. Beide Wege wurden als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet und bieten alles, was das Wandererherz begehrt: naturbelassene Wege, eine durchgängige und nachvollziehbare Markierung, Hinweisschilder auf Hotellerie, Gastronomie und Sehenswürdigkeiten und vor allem eine abwechslungsreiche, ursprüngliche Natur mit dichten Waldbeständen, Bächen und herrlichen Ausblicken über das größte zusammenhängende Laubmischwaldgebiet Deutschlands, den Spessart.

Ferienregion Spessart-Main-Odenwald

mehr weniger

Das Nahverkehrsangebot in der Ferienregion Spessart-Main-Odenwald ist auf Wanderbedürfnisse abgestimmt und auch die Gastgeber orientieren sich an deren Wünschen. So sind bereits zahlreiche Betriebe mit dem Qualitätssiegel „Wanderfreundlicher Gastgeber“ ausgezeichnet worden. Der Wanderer wird durchgängig von dem freundlichen grün-blauen Specht begleitet, der stets den richtigen Wanderweg weist. Übrigens leitet sich der Name Spessart von dem mittelhochdeutschen „Spechtshaardt“ (Spechtswald) ab.

Der Spessartweg 1 („Von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern“) ist 57,9 Kilometer lang und durchquert den Spessart in West-Ost-Richtung. Er startet in Aschaffenburg in der Fasanerie (ab Hauptbahnhof Aschaffenburg besteht Beschilderung) und endet in Gemünden (auch hier ist der Weg zum Bahnhof ausgeschildert). Sein Schwerpunkt liegt auf historischen Sehenswürdigkeiten.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Spessartweg 1 ist in 3 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Spessartweg 1.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
61,9 km
AUFSTIEG
862 m
ABSTIEG
773 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Ferienorte am Weg

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Tourismusverband Spessart-Mainland e.V.
Industriering 7
63868 Großwallstadt

Telefon +49 (0) 6022 / 261020

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.spessartweg.de

 

Publiziert in Deutschland
Montag, 20 März 2017 16:59

SalzAlpenSteig

SalzAlpenSteig

SalzAlpenSteig

Der SalzAlpenSteig von Prien am Chiemsee nach Obertraun

Der SalzAlpenSteig Weitwanderweg erstreckt sich über 230 km mit 18 Tagesetappen, die von Bayern über Salzburg bis nach Oberösterreich verlaufen. Hinzu kommen insgesamt 25 SalzAlpenTouren für Rundwanderungen über 7 bis 50 km und diverse Zubringer- und Abzweigerwege etwa von historischen Salinenstädten wie Rosenheim und Traunstein. Das Besondere am SalzAlpenSteig ist der grenzüberschreitende rote Faden. Denn wie der Name schon sagt, führt der Premiumwanderweg durch „altes“ historisches Gebiet, entlang der seit Jahrtausenden bedeutsamen Salzgewinnungsstätten mit ihren historischen Schätzen und kulturellen Zeugnissen. Vom Chiemsee-Alpenland, über den Chiemgau, Bad Reichenhall, Berchtesgaden-Königssee und den Salzburger Tennengau bis ins Dachstein-Salzkammergut hat das Salz - das „weiße Gold“ - die Geschichte geprägt. Für den SalzAlpenSteig haben sich mehrere Urlaubsdestinationen zusammen getan und ihre traditionsreichen Wandergebiete zu einem grenzüberschreitenden Premium-Weitwandererlebnis zusammengeführt.

mehr weniger

Über moderate Mittelgebirgswege, entlang an herrlichen Seen wie Chiemsee, Königssee und Hallstättersee über historische Orte wie Hallein, Bad Dürrnberg, Berchtesgaden, Rosenheim, Traunstein und Hallstatt führt der neue SalzAlpenSteig. Hier ist einer der facettenreichsten Weitwanderwege Mitteleuropas entstanden, dessen Gestaltungsmöglichkeiten über die vielen Etappen im wahrsten Sinne grenzenlos sind. Ergänzend zu atemberaubenden Landschaften und Aussichten, malerischen Uferstrecken und üppigen Wäldern kann der Wandergast hier Kultur, Sightseeing oder Wasservergnügen am See einplanen. Individuelle Wanderrouten vom Tagesausflug bis zur mehrwöchigen Weitwanderung, attraktive Urlaubsregionen mit ihrer Infrastruktur - das ist Wandern mit allen Sinnen für g´standene Wanderer und junge Wanderfreunde. Das ist der SalzAlpenSteig.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der SalzAlpenSteig ist in 18 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem SalzAlpenSteig.

 

 

Etappen (1-18)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
230 km
AUFSTIEG
11.665 m
ABSTIEG
11.685 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
Königsseer Straße 2
83471 Berchtesgaden

Telefon +49 (0) 8652 / 9670

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzalpensteig.com

 

Publiziert in Deutschland
Montag, 20 März 2017 10:30

Romantische Straße

Romantische Strasse

Romantische Straße

Zwischen Kultur und Natur

Die Romantische Straße ist ein Wanderweg, der nicht nur viel unberührte Natur, sondern auch eine Reihe an kulturellen Sehenswürdigkeiten bietet. Entlang der 350 Kilometer langen Strecke eröffnen sich dem Wanderer immer wieder Möglichkeiten, historische Gebäude zu besichtigen, durch malerische Städte zu bummeln oder in einem der zahlreichen Gasthäuser einzukehren. Von Würzburg bis nach Füssen macht die Romantische Straße ihrem Namen wirklich alle Ehre. Hier reiht sich ein idyllischer Ort an den nächsten nur unterbrochen von sattgrünen Wiesen und schattigen Wäldern, sanften An- und Abstiegen und entlang an plätschernden Bächen.

mehr weniger

Die Städte Würzburg, Augsburg und auch Rothenburg ob der Tauber locken den Wanderer mit malerischen Altstädten und Gassen, in denen kleine Cafés ihren ganz eigenen Charme versprühen. Eintauchen in die Welt der Ritter können Urlauber dann beispielsweise in Bad Mergentheim und spätestens bei einem Besuch der historischen Kapellen erliegt der Wanderer der Romantischen Straße. Entlang des Wanderweges tauchen immer wieder Burgen auf, die einst dem Adel als Unterkünfte gedient haben. Einer der Höhepunkt ist schließlich der Blick auf das ebenso prunkvolle wie pompöse Schloss Neuschwanstein. Ein kleiner Abstecher zu einer Besichtigung dieses baulichen Meisterwerkes lohnt sich. Besucher können die Säle des Schlosses durchstreifen und eintauchen in den Reichtum vergangener Zeiten.

Besondere Naturschönheiten

Wer genug von den kulturellen Highlights hat, findet entlang der Romantischen Straße ganz besondere Naturschönheiten. Die befestigten Wege führen durch das Maintal, vorbei an weitläufigen Weinbergen und kleinen Keltereien. Das Taubertal verzaubert durch sanft geschwungene Hügel und Wildblumenwiesen, die einen frischen Duft versprühen. Durchzogen von kleinen Bächen und der Tauber bieten sich hier immer wieder Plätze zum Rasten und Kraft tanken an. Befestigte Wege führen schließlich auf die Frankenhöhe. Hier eröffnet sich ein weiter Blick auf die umliegenden Orte und die Alpen. Im Laufe des Weges durchqueren Wanderer auch das Nördlinger Ries, einen Landstrich, der mitten im Rieskrater liegt und die Grenze der Fränkischen und Schwäbischen Alb darstellt. Schließlich erreicht der Urlauber das Voralpenland. Das Voralpenland ist Heimat seltener Tier- und Pflanzenarten, die dem Wanderer am Wegesrand immer wieder begegnen.

Die Wanderroute von Würzburg bis nach Füssen ist komplett erschlossen. Die Wege und Pfade sind befestigt und die An- und Abstiege zwar anspruchsvoll, aber dennoch leicht zu bezwingen. Entlang der Romantischen Straße, in den Städten und Dörfern, können Wanderer einkehren, einige Tage Pause einlegen oder sich einfach für eine Nacht in einem urigen Gasthaus einquartieren. Urlauber haben zudem die Möglichkeit, Teile des Wanderweges auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen. Die Wanderwege sind immer wieder mit Hinweisschildern markiert, sodass es so gut wie unmöglich ist, sich zu verlaufen. Auch Hinweise auf interessante Sehenswürdigkeiten und naheliegende Ortschaften sind immer wieder zu finden. Insgesamt ist die Romantische Straße in 24 Etappen unterteilt, die gefüllt sind mit Natur, Kultur und viel Gastfreundschaft.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Die Romantische Straße ist in 24 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf der Romantischen Straße.

 

 

Etappen (1-24)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
453,3 km
AUFSTIEG
3.691 m
ABSTIEG
3.005 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Romantische Straße
Touristik Arbeitsgemeinschaft GbR
Segringer Straße 19
91550 Dinkelsbühl

Telefon +49 (0) 9851 / 551387

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.romantischestrasse.de

 

Publiziert in Deutschland
Montag, 20 März 2017 08:28

Prälatenweg

Prälatenweg

Prälatenweg

Heiliger Bimbam!

Gehen Sie auf himmlische Entdeckungstour und erleben Sie die schönsten Winkel in Oberbayern

Der Prälatenweg – die schönste Art, von Marktoberdorf nach Kochel am See zu gelangen. 140 Kilometer durch Filze und Moose, durch Wiesen und Wälder, vorbei an Bilderbuchgehöften, immer die großartige Alpenkulisse zur Seite. Die Fernroute verläuft parallel zum Gebirge, also ohne anstrengende Steigungen. Eine gemütliche und sinnenfrohe Strecke, zu Fuß oder auch mit dem Rad.

mehr weniger

Der Name kommt übrigens von den Klöstern entlang der Route: Steingaden, Rottenbuch, Polling, Bernried a.S. und Benediktbeuern. Würdige „Weggefährten“ sind der Lech-Höhenweg und der König-Ludwig-Weg, was geradezu paradiesische Streckenkombinationen eröffnet. Der Prälatenweg selbst bietet etwa sechs Tagesetappen voller kultureller und kulinarischer Highlights, bequem als organisierte Tour zu entdecken oder ganz individuell.Schon heute wünschen wir Ihnen gutes Wanderwetter und viel Freude auf dem Prälatenweg!

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Prälatenweg ist in 7 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Prälatenweg.

 

 

Etappen (1-7)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
146 km
AUFSTIEG
1.672 m
ABSTIEG
1.809 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

 

Publiziert in Deutschland
Freitag, 17 März 2017 13:26

Pandurensteig

Pandurensteig

Pandurensteig

Fernwanderweg Pandurensteig

Nach 250 Jahren ist auch die Erinnerung kaum noch schreckhaft, und so konnten die Trenck`schen Panduren ihren Namen für eine der schönsten Wanderstrecken Deutschlands ausleihen. Ihr Krummsäbel wurde zum Markierungszeichen, das den Wanderer auf einer abwechslungsreichen Route durch die Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes, vorbei an ehemals von den Panduren bedrohten Städten und Burgen führt. Dabei verbindet der Pandurensteig zwei beliebte Wanderrouten, den Pfahlwanderweg und den Ilztalwanderweg. Auf dem Pfahlwanderweg zwischen Thierlstein und Weißenstein tritt der Pfahl, ein rund 150 km langen Quarzgang, der weltweites Ansehen als geologisches Naturdenkmal genießt, an zahlreichen Stellen eindrucksvoll in Erscheinung.

mehr weniger

So bei der „Teufelsmauer“ bei Cham, im Naturschutzgebiet „Großer Pfahl“ bei Viechtach oder bei der auf Pfahlfelsen erbauten Burgruine Weißenstein. Über die waldreiche Berglandschaft im Vorfeld des Nationalparks Bayerischer Wald gelangt der Pandurensteig an die Ilz, die den Wanderer durch ein wildromantisches naturnahes Flußtal nach Passau führt..

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Pandurensteig ist in 8 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Pandurensteig.

 

 

Etappen (1-8)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
173,9 km
AUFSTIEG
1.611 m
ABSTIEG
1.854 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Tourismusverband Ostbayern e.V.
Im Gewerbepark D 04
93059 Regensburg

Telefon +49 (0) 941 / 585390

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bayerischer-wald.de

 

Publiziert in Deutschland
Freitag, 17 März 2017 12:13

Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2

Schwäbische Alb Südrand-Weg HW2

Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2

Wandern auf dem HW2

Der Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2 ist ein bemerkenswert schöner Fernwanderweg, der von Donauwörth bis Tuttlingen führt. Auf 260 Kilometern kann man auf dem Südrandweg HW 2 über die Schwäbische Alb wandern und viele idyllische Ortschaften, berühmte Klöster und Burgen sowie erstaunliche Naturphänomene bestaunen. Jede der dreizehn Tagesetappen dieses abwechslungsreichen Wanderpfades ist durch ein rotes Dreieck gekennzeichnet, das in Richtung Tuttlingen weist. Naturreiche Abschnitte durch die herrlichen Täler der Donau wechseln sich auf dem Südrandweg mit kulturellen Höhepunkten ab, sodass Wanderfreude garantiert ist. Schon in der Stadt „Donauwörth“ empfangen viele interessante Bauwerke die Wanderer wie das Rathaus aus dem Jahre 1235 oder die dreischiffige Hallenkirche „Zu unserer lieben Frau“. Kurz vor „Dischingen“ erfreut Schloss „Taxis“ geschichtsinteressierte Besucher. Mit seinen prächtigen Gebäuden aus dem Mittelalter, zwei Schlosshöfen und einem Jagdkundemuseum ist das Schloss Anziehungspunkt für Jung und Alt.

mehr weniger

Höchster Kirchturm

Das nächste Highlight dieses Fernwanderweges Schwäbische Alb Südrandweg ist nicht weit: „Schloss Ballmertshofen“ sowie ein Museum für Kutschen, Chaisen und Karren warten am Ziel der zweiten Etappe auf Kulturfreunde. Junge und junggebliebene Wanderer haben zum Abschluss der dritten Tagesetappe die Möglichkeit, das Steiff – Museum in der Stadt „Giengen“ zu besuchen. Ein schönes Ausflugsziel ist die „Charlottenhöhle“. Die längste Schauhöhle Süddeutschlands beeindruckt durch unzählige Tropfsteine jeder Form. Im „Lonetal“ zeugen große Mauerreste am Wegesrand von der hochmittelalterlichen Burg „Kaltenburg“. Weite Felder, kurvige Waldwege und felsige Höhen machen den Reiz des Schwäbische Alb Südrandweges HW 2 aus. In „Elchingen“ ist ein für die europäische Geschichte sehr wichtiger Punkt erreicht: Hier schlug die Armee Napoleons 1805 die Österreicher, was zu deren Niederlage führte. Der Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2 führt über die Donau und nach „Ulm“, wo ein breites Spektrum an kulturellen Angeboten zur Auswahl steht. Vor allem ein Besuch des herrschaftlichen „Ulmer Münsters“ ist empfehlenswert. Die gotische Hauptkirche besticht durch den höchsten Kirchturm der Welt sowie durch eine reiche Innenausstattung mit wunderschönen Glasfenstern und Chorgestühl. Das Museum für Archäologie, Kunst, Stadt- und Kulturgeschichte beherbergt einige bedeutungsvolle Ausstellungsstücke wie beispielsweise die älteste gefundene Mensch-Tier-Plastik.

Klosterkirche Zwiefalten

Der tiefgrüne Laubwald und die hellen Streuobstwiesen hinter Ulm stehen in reizvoller Abwechslung zum kulturellen Teil des Fernwanderweges Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2. In Blaubeuren erstaunt der sagenhafte „Blautopf“ die Wanderer, eine türkisfarbene Karstquelle, die an ihrer tiefsten Stelle 21 Meter misst. Witziges Fotomotiv ist die Felsbrücke „Küssende Sau“. Das Naturdenkmal in 580 Meter Höhe ist durch Erosionen entstanden. Der Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2 führt an der Ruine „Wartstein“ vorbei und zur Erfrischung der Wanderer an kleinen Wasserfällen und Bächen der Karstquelle. Einer der Höhepunkte dieser Wanderstrecke ist die Klosterkirche der Abtei „Zwiefalten“. Besucher können hier ein Meisterwerk der barocken Architektur mit kunstvollen Dachfresken, Stuckaturen und Chorgestühl von „Johann Joseph Christian“ bestaunen. An der „Oberschwäbischen Barockstraße“ liegt auch das Kloster „Beuron“, welches Zentrum der „Beuroner Kongregation“ war. Beschauliche Ortschaften und malerische Natur lassen die Wanderung auf dem Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2 unvergesslich werden.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2 ist in 13 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Schwäbische Alb Südrand-Weg HW 2.

 

 

Etappen (1-13)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
266,5 km
AUFSTIEG
1.985 m
ABSTIEG
1.665 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Esslinger Str. 8
70182 Stuttgart

Telefon +49 (0) 0711 / 2 38 58 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tourismus-bw.de

 

Publiziert in Deutschland