Donnerstag, 12 Januar 2017 16:15

Gutach

 

Gutach

Inmitten des klimatisch günstig gelegenen Gutachtals, umgeben von Wäldern, Bergen und Wiesen liegt der Erholungsort Gutach. Gut markierte Wanderwege geleiten Sie durch die herrliche Landschaft. Aktivurlauber mit dem Fahrrad finden hier ebenso ihre sportliche Herausforderung wie beschauliche Genießer besinnliche und erholsame Plätzchen. Besonderer touristischer Anziehungspunkt ist das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Hier spiegeln sich die Kultur und das Brauchtum des Schwarzwalds und seiner Menschen wider, wie sie seit langer Zeit, teilweise bis in unsere Tage, gelebt wird.

Der „Park mit allen Sinnen“ führt sie eingebettet in ein Landschaftsschutzgebiet auf Barfußwegen zu Duftpavillons und Fühlstationen. Entspannen Sie sich in einer Meditationshöhle mitten im Wald oder lassen Sie sich von Farben und Tönen in einer anderen Höhle umspülen. Die neu gebaute Rodelbahn bietet auf mehr als 1.150 Meter Rodelspaß für Jung und alt. In Gutach ist auch die Bollenhuttracht beheimatet. Nicht nur deshalb pflegen die Gutacher Brauchtum und Tracht, sondern auch aus einem tief empfundenen Heimatbewusstsein.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Tourist-Information Gutach
Hauptstr. 38
77793 Gutach Telefon +49 (0) 7833 / 938850
Telefax +49 (0) 7833 / 938811

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gutach-schwarzwald.de

Publiziert in Schwarzwald
Donnerstag, 12 Januar 2017 14:54

Schuttertal

 

Schuttertal

Im Wanderparadies Schuttertal, das aus den Erholungsorten Schuttertal, Dörlinbach und Schweighausen besteht, läßt sich bestens Urlaub machen. Grüne Wiesen, ausgedehnte Laub-u. Nadelwälder, sanfte Höhenzüge und stille Seitentäler versprechen Abstand von der Hektik des Alltags. Über hundert Kilometer gut ausgeschilderte Wanderwege, markiert nach der schwarzwaldweiten neuen Beschilderung des Schwarzwaldvereins, führen an romantisch gelegenen Bauernhöfen und einladenden Ausflugslokalen vorbei. Garant für die badischen Köstlichkeiten sind die hervorragenden Gastronomiebetriebe des Schuttertals. Ferien auf dem Land mit der ganzen Familie ist im Schuttertal nahezu fantastisch. Angeln, Radfahren, Minigolfspielen, geführte Wanderungen, Brot backen auf dem Bauernhof, Ausflüge in die nahe Schweiz oder das Elsaß, ein Besuch im nahe gelegenen Europapark – dem Unternehmungsgeist sind keine Grenzen gesetzt. Am ersten Ferienwochenende dröhnen am Eichberg die Motorsägen, wenn die „Schwarzwälder Holzfällermeisterschaften“ ihre Sieger ermitteln und beim Finale des Eurojack (Holzfäller-Meisterschaften) die 20 besten Holzfäller Europas um den Titel kämpfen.

Ebenso lockt das Moto-Cross Mitte August tausende Zuschauer an den Pflingstberg im Ortsteil Schweighausen, wo spannende Rennen im internationalen Fahrerfeld ausgetragen werden. Eine Besichtigung wert ist die historische Jägertonimühle im Ortsteil Dörlinbach. Wenn der Besitzer Alfred Kopf das Wasserrad der 200 Jahre alten Mühle in Gang setzt, kann gleichzeitig geschrotet, gemahlen und gesägt werden. Die Mühle wurde in jahrelanger Arbeit restauriert und im Sommer 1984 eingeweiht. Ein reichhaltiges Mühlenvesper gibt es im Mostkeller des Jägertonihofes im Anschluss an eine Führung.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Tourist-Info Schuttertal
Hauptstr. 5
77978 Schuttertal Telefon +49 (0) 7826 / 966619
Telefax +49 (0) 7826 / 966610

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schuttertal.de

 

 

Publiziert in Schwarzwald
Donnerstag, 12 Januar 2017 10:48

Stühlingen

„stuehlingen

Stühlingen

Durchatmen im Luftkurort

Das Städtchen Stühlingen und seine 9 Ortsteile liegen in einer der schönsten Ferienlandschaften Deutschlands, mitten in Europa und wurde urkundlich bereits im Jahr 1262 zum erstenmal als Stadt mit Marktrecht erwähnt. Turbulente historische Ereignisse lassen Stühlingen immer wieder in den Chroniken erscheinen, z.B. als Ursprungsort des Bauernkrieges mit dem Anführer Hans Martin Bulgenbach. So wechselvoll wie die lange Geschichte Stühlingens sind die Möglichkeiten, die sich Ihnen als Gast bieten. Der Luftkurort mit seiner malerisch schönen Lage am Rande des Südschwarzwaldes umrahmt von den Wutachflühen und dem Wutachtal, bietet unzählige Wandermöglichkeiten, bergauf- und bergab mit wunderschönen Panorama-Aussichten, oder sie wandern an der Wutach,- entlang dem Schluchtensteig und der Wutachschlucht.

mehr weniger

Darüber hinaus ist Stühlingen das ideale Ausgangsziel für viele interessante und kurzweilige Ausflüge in den Schwarzwald, das Elsass, die nahe Schweiz mit dem Rheinfall in Schaffhausen und an den Bodensee. Sehenswert in Stühlingen sind die historischen Kirchen und das Kapuzinerkloster mit Gruft, das heute noch von Patern und Ordensschwestern bewohnt wird und zur Teilnahme am Klosterleben einlädt. An manchen Wochenenden finden erstklassige Konzerte in der Klosterkirche statt, informieren Sie sich einfach vor Ort. Besonders Stolz sind wir auf die Museumsmühle im Weiler, in Stühlingen-Blumegg, die seit dem 14. Jahrhundert besteht; die älteste, in großen Teilen noch vollständig erhaltene Gipsmühle Deutschlands. In einer langen Reihe von Besitzerwechseln wird auch das Kloster St. Blasien genannt. Wahrscheinlich konstruierte ein hervorragender Mühlenbauer im Dienste des Klosters im 18. Jahrhundert die technische Anlage.

Oder genießen Sie eine Fahrt mit der Sauschwänzlebahn auf einer einmaligen Strecke durch das wildromantische Wutachtal. Sportliche Aktivitäten können Sie auf dem gut ausgebauten und beschilderten Wanderwegenetz, beim Radwandern, Angeln oder Schwimmen ausüben. Ein wunderschön angelegter Golfplatz, eine für die Öffentlichkeit zugängige 9-Loch-Anlage und ein 18-Loch Meisterschaftsplatz, ergänzt das Angebot.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Stadt Stühlingen
Schloßstraße 9
79780 Stühlingen

Telefon +49 (0) 7744 / 5320
Telefax +49 (0) 7744 / 53222

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stuehlingen.de

Publiziert in Schwarzwald
Donnerstag, 12 Januar 2017 09:25

Villingen-Schwenningen

 

Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen (82.000 Einwohner) ist eine sonnige Kulturstadt am Rande des Mittleren Schwarzwaldes am Donauquellfluss Brigach und an der Neckarquelle. Erleben Sie die Schönheit des Schwarzwaldes und gönnen Sie sich und Ihrer Familie einen abwechslungsreichen Urlaub. Gehen Sie neue Wege – über 200 km Spazier- und Wanderwege in und um Villingen-Schwenningen, lassen Sie Alltagsstress und Anspannung vergessen. Sie finden hier Rundwege von ca. 3,5 km bis 23 km Länge. Tourentipps erhalten Sie in der Broschüre „Rundwanderungen Villingen-Schwenningen“. Sie gelangen von hier auch auf Fernwanderwege, wie z.B. den Ostweg mit einer Gesamtlänge von 245 km.

Als reizvolle Wanderziele um Villingen-Schwenningen sind z.B. das Naturschutzgebiet Schwenninger Moos mit Neckarursprung, der Magdalenenberg (größter hallstattzeitlicher Grabhügel) sowie der Rosengarten Hubenloch (Deutschlands höchstgelegener Rosengarten) zu nennen. Lassen Sie Ihre Wanderung gemütlich bei einem Sektempfang im Kaiserturm in der Villinger Innenstadt ausklingen. Der Stadtbezirk Villingen – die Zähringerstadt - mit ihrem Münster und den malerischen Straßenzügen kann auf über 1000 Jahre Markt-, Münz- und Zollrecht zurückblicken. Villingen fasziniert mit seinem vom Mittelalter geprägten Stadtbild. Hier beeindrucken die vielen Giebel, Erker und die fast völlig erhaltene Stadtmauer mit mächtigen Wehr- und Tortürmen. Neben den vielen historischen Reizen entdecken Sie aber auch eine jung gebliebene Stadt mit großen Grünanlagen und lebendiger Fußgängerzone.

Schwenningen lädt mit seiner modernen Innenstadt zum Verweilen ein. Hier gehört Einkaufen, Bummeln und Entspannen einfach zusammen. Schwenningen fasziniert ebenso mit der unverwechselbaren Schönheit des „Schwenninger Moos“. Das Naturschutzgebiet „Schwenninger Moos“ ist zudem Ursprungsort des Neckars. Informationen über Wanderwege und ausführliches Kartenmaterial erhalten Sie bei unserem Tourist-Info & Ticket-Service. Gerne stellen wir Ihnen auch ein persönliches Angebot zusammen – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Tourist-Info & Ticket-Service
Rietgasse 2
78050 Villingen-Schwenningen Telefon +49 (0) 7721 / 822340
Telefax +49 (0) 7721 / 822347

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.villingen-schwenningen.de

 

 

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 11 Januar 2017 16:22

Schopfheim

„schopfheim

Schopfheim

Die älteste Stadt im Markgräfler Land

...überzeugt mit der historischen Altstadt und einzigartigem Flair. Hier ist der ideale Ausgangsort für Wanderungen im Schwarzwald oder Ausflüge in die nahe Schweiz oder in das Elsass.

Wandern

Die Anreise ist entweder mit dem Auto über die B317 möglich oder mit der Bahn S6 von Basel im Halbstundentakt. Der Einstieg in den Westweg ist ab Schopfheim problemlos möglich. Schopfheim ist der Ausgangspunkt für den weniger bekannten Hotzenwald-Querweg, der über Hasel und Herrischried nach Waldshut führt. Der Hebelwanderweg, der vom Feldberg nach Basel führt, lässt sich wunderbar in Etappen gehen, denn es gibt nahbeieinanderliegende Verbindungen mit dem ÖPNV, die einem immer wieder zum Ausgangspunkt zurückbringen, falls man die ca. 65 km nicht in drei Tagen gehen möchte. Auch die Aussichtstürme Hohe Möhr oder Hohe Flum sind attraktive Ziele. Die Hohe Möhr kann mit einem Besuch im Schwimmbad Schweigmatt verbunden werden oder die Hohe Flum mit einem Abendessen auf den Terrassen der Restaurants im Ortsteil Wiechs.

mehr weniger

Altstadt und Markt

Die Altstadt von Schopfheim ist mit einem digitalen Stadtrundgang erschlossen. Sie können also schon von daheim aus, einen Blick in die Straßen und Gassen werfen. Direkt neben dem Rathaus finden Sie die Skulptur des Künstlers Peter Lenk zur badischen Revolution in Schopfheim. In der Altstadt wartet die mittelalterliche Kirche St. Michael darauf entdeckt zu werden. Mittwochs und samstags ist Wochenmarkt auf Schopfheims Marktplatz, an dem lokale Selbstvermarkter ein großes Angebot an Obst, Gemüse, Brot, Kuchen, Honig, Marmelade, Schnaps, Forellen, Käse, Oliven, Fleisch usw. feilbieten. Wie wäre es mit Wanderproviant frisch vom Wochenmarkt? In regelmäßigen Abständen finden in der Umgebung von Schopfheim Naturpark-Märkte statt, die das breite Angebot der Gegend wiederspiegeln. Auch für das unschlagbare kulinarische Angebot lohnt es sich Schopfheim zu besuchen. Hier gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas.

Kultur

Sollte das Wetter mal nicht so schön sein, dann gibt es einige Museen in Schopfheim und Umgebung: Das Museum der Stadt Schopfheim mit seiner Sammlung bürgerlicher Wohnkultur und der Sonderausstellung von Prof. Hans-Theo Baumann. Die Witwe des Schopfheimer Künstlers Otto-Erich Döbele betreibt das gleichnamige Kunstmuseum. Im Geburtshaus von Johann Peter Hebel befindet sich heute das Literaturmuseum Hebelhaus in Hausen im Wiesental. In Zell im Wiesental findet man interessante Ausstellungen im Textilmuseum und auch die Constanze Mozart Stube und die alte Schmiede in Mambach erzählen über die Vergangenheit des Wiesentals. Eine der ältesten Tropfsteinhöhlen Deutschlands, die Erdmannshöhle, können Sie im benachbarten Hasel besichtigen. Auch ein Besuch des Bauernhausmuseums Schneiderhof in Steinen-Kirchhausen und ein Spaziergang durch den Vogelpark in Steinen lohnen sich!

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Stadt Schopfheim
Hauptstraße 23
79650 Schopfheim

Telefon +49 (0) 7622 / 396145

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schopfheim.de

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Mittwoch, 11 Januar 2017 16:10

Lahr

„lahr

Lahr

Zwischen farbenfrohen Weinbergen,

Lahr, eine Stadt mit knapp 45.000 Einwohnern, liegt in einer der schönsten Regionen von Baden-Württemberg: Umgeben von Weinbergen, der attraktiven Rheinebene sowie der abwechslungsreichen Vorgebirgszone des Schwarzwaldes. Das Kultur-, Freizeit- und Einkaufsangebot der lebendigen Stadt bietet alles für einen erholsamen Urlaub. Besucher schätzen die historische Innenstadt mit schönen Bürgerhäusern und zahlreichen Cafés, das große Kulturprogramm sowie beachtliche Parkanlagen und zahlreiche Bäder.

mehr weniger

Ob beim Bummel durch die Fußgängerzone mit Resten einer mittelalterlichen Tiefburg oder beim Spaziergang durch den über die Region hinaus bekannten Stadtpark – Lahr hat viel zu bieten. Hier lässt sich Kultur und Freizeit hervorragend verbinden: Sportliche Angebote reichen von vielfältigen Rad- und Mountainbikestrecken durch grüne Obstwiesen und die Vorberge über eine einmalige Bäderlandschaft bis hin zu einer gepflegten 18-Loch-Golfanlage im staatlich anerkannten Erholungsort Lahr-Reichenbach. Aushängeschild ist der nach den Richtlinien des Deutschen Wanderverbandes zertifizierte Geroldsecker Qualitätsweg – eine Rundwanderung in zwei Etappen durch abwechslungsreiche Kulturlandschaften mit sagenhaften Ausblicken.

Restaurants bieten traditionelle, badische Gerichte und hervorragende lokale Weine. Museen, Ausstellungen und einzigartige Veranstaltungen, wie die Chrysanthema, Deutschlands größtes Open- Air Blumenfestival, setzen besondere kulturelle Akzente. Durch seine ausgezeichnete Lage ist Lahr idealer Ausgangspunkt für Fahrten in den Schwarzwald, die Schweiz, das benachbarte Elsass und den Europa-Park.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

KulTourBüro Tickets & Touristik
Kaiserstraße 1
77933 Lahr

Telefon +49 (0) 7821 / 950210
Telefax +49 (0) 7821 / 91075451

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.lahr.de

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Mittwoch, 11 Januar 2017 15:59

Küssaberg

„kuessaberg

Küssaberg

Willkommen im sonnigen Feriengebiet!

Das Feriengebiet Küssaberg gilt als Geheimtipp. Es liegt im sonnigen Hochrheintal an den Ausläufern des südlichen Schwarzwaldes, genau an der Schweizer Grenze. Das heißt also: in zwei Ländern gleichzeitig Urlaub machen!

Wanderwege

In der gesamten Gemeinde finden Sie gut ausgeschilderte und gepflegte Wanderwege. Wanderkarten erhalten Sie bei der Touristinfo im Gemeindezentrum in Rheinheim.

mehr weniger

In Küssaberg können Sie was erleben!

Kilometerweite Wege führen durch ruhige Wälder, gelbe Sonnenblumenfelder und entlang des verträumten Ufers unseres Vaters Rhein. Vielleicht gönnen Sie sich auch ein ausgiebiges idyllisches Picknick mitten in unserer herrlichen Landschaft. Sollten Sie dabei von einem scheuen Reh, von graziösen Wasservögeln oder einem nagenden Biber beobachtet werden, dann denken Sie bitte an unsere schützenswerte Natur, denn wir möchten auch zukünftig in unserer heilen Welt leben und Sie sich hoffentlich noch oft bei uns erholen. Sie sind jederzeit willkommen.

Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche nach einer Unterkunft oder beantworten Ihre Fragen. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Touristinfo Küssaberg
Gemeindezentrum
79790 Küssaberg

Telefon +49 (0) 7741 / 600145
Telefax +49 (0) 7741 / 600150

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kuessaberg.info

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Mittwoch, 11 Januar 2017 15:37

Gastliches Kinzigtal

„Gastliches

Gastliches Kinzigtal

Mitten im Schwarzwald

Ihre Ferienorte Fischerbach, Haslach, Hausach, Hofstetten, Mühlenbach und Steinach heißen Sie willkommen. Die sanfte Tälerlandschaft des Kinzigtales ist wie eine kleine Welt für sich. Zwei pulsierende badische Kleinstädte, vier ursprüngliche und echte Schwarzwalddörfer, liegen entweder in den Talauen auf 200 – 230 Metern Meereshöhe oder auf den sanften Bergrücken, die bis 945 Metern dieses kleine Paradies umrahmen. Das Gastliche Kinzigtal bietet eine abwechslungsreiche Landschaft, die geprägt ist durch eine gesunde Landwirtschaft. Es sind viele kleine bäuerliche Familienbetriebe, die auch oft Urlaub auf dem Bauernhof anbieten, die unsere Landschaft offen halten, ihre Wiesen und Felder, ihre Obstbäume und ihre Mischwälder hegen und pflegen. Die Landschaft im Gastlichen Kinzigtal bietet Ihnen Naturerlebnis pur.

mehr weniger

„Vom kleinen Spaziergang rund ums Dorf bis zur ausgiebigen Tagestour ist bei uns alles möglich“, bestätigt uns Schwarzwaldvereinsvorsitzender Xaver Rockenstein aus Welschensteinach. Ein Paradies für Wanderer mit über 500 km markierten Wanderwegen, Höhengasthäusern, Hütten, Grillplätzen und Panoramaausblicken will von Ihnen entdeckt werden. Die Nordic-Walking-Arena Gastliches Kinzigtal bietet mit 33 Strecken verschiedener Länge, Steigung und Schwierigkeit jedem Nordic-Walker einen idealen Parcour für seinen Sport. Ob Einsteiger oder Nordic-Marathoner, die rund 275 Kilometer lassen keine Wünsche offen.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Tourist Information Gastliches Kinzigtal e. V.
Am Marktplatz 1
77716 Haslach im Kinzigtal

Telefon +49 (0) 7832 / 706170
Telefax +49 (0) 7832 / 706179

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gastliches-kinzigtal.de

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Mittwoch, 11 Januar 2017 15:29

Rosendorf Nöggenschwiel

 

Rosendorf Nöggenschwiel

Idyllisch auf einer Terrasse am Südabhang des Schwarzwaldes

Idyllisch auf einer Terrasse am Südabhang des Schwarzwaldes liegt das einzige, von der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde (GRF) offiziell anerkannte Rosendorf des Schwarzwaldes. Nöggenschwiel, ein Ortsteil der Gemeinde 79809 Weilheim, liegt 720 müM, hat 630 Einwohner und wird auch als „Ort der Ruhe und Erholung“ bezeichnet, da keine Durchgangsstraße das Dorf durchquert. Das Dorf ist von Westen (B 500) und Süden (Waldshut-Tiengen) gut erreichbar. Trotz der Ruhe bietet das Rosendorf eine ideale Lage für Ausflugsfahrten in die sehenswerte Umgebung (Schluchsee 22 km, Titisee 40 km, Feldberg 40 km, Zürich/CH 60 km, Basel/CH 65 km, Weinbaugebiet Kaiserstuhl 90 km, Bodensee/Insel Mainau 100 km).

mehr weniger

1965 wurde Nöggenschwiel im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ im Bundeswettbewerb mit einer Goldplakette ausgezeichnet. 1970 erfolgte die Anerkennung als „Rosendorf im Schwarzwald“. Bis heute wurden die Rosenpflanzungen unter fachkundiger Anleitung von Gartendirektor Josef Raff weiter ausgebaut. Pflanzung und Pflege der Rosenanlagen erfolgen traditionell durch die Einwohner des Rosendorfes. 2008 wurde der „Schwarzwald-Rosen-Sortimentsgarten“ im Rosendorf Nöggenschwiel eröffnet. Josef Raff hat hier weitere 2.000 Rosen in 187 Sorten geplant und realisiert. Dieser Rosengarten dient auch der Forschung: Hier werden Rosen auf „Frosthärte in Höhenlagen“ getestet. Ergänzt durch diese weitere Attraktion gewinnt die Aussage Gewicht: „Das ganze Dorf ein Rosenpark!“

Neben dem bereits erwähnten “Schwarzwald-Rosen-Sortimentsgarten” wird im Juli 2013 eine weiterer Rosengarten eröffnet: Der “Rosen-Duft-Garten” mit 450 (ausschließlich) Duft-Rosen in 145 Sorten! Landschafts-, Garten- und Rosenfreunde aus nah und fern nutzen hier die vielfältigen Angebote der Gästebetreuerinnen in der Tourist-Info Roseneck: Führung durch Rosendorf und Rosen-Sortimentsgarten; Organisation von Aufenthalten (Führungen, Angebote der Gastronomie; Schwarzwald-Fahrten); Vermittlung von Unterkünften im Rosendorf und Umgebung.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Tourist-Info Roseneck
Am Josef-Raff-Platz
79809 Weilheim-Nöggenschwiel Telefon +49 (0) 7755 / 1553
Telefax +49 (0) 7755 / 395

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rosendorf.de

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Mittwoch, 11 Januar 2017 15:02

St. Peter

 

St. Peter

St. Peter im Naturpark Südschwarzwald – auf einem Hochplateau am Südhang des Kandels gelegen – geht auf eine Klostergründung aus dem Jahre 1093 zurück. Mit der Pfarrkirche „Peter und Paul“ und der ehemaligen Benediktiner-Abtei (heute: Geistliches Zentrum) offenbart sich in St. Peter die Baukunst des Barock und des Rokoko in unnachahmbarer Vollendung. Sehr beliebt sind die zahlreichen Konzerte, von Klassik über Gospel bis hin zu Folklore. Die Monate Juli und August stehen unter dem Zeichen der sonntäglichen Orgelkonzerte. Im Herbst finden alljährlich die „Musiktage St. Peter“ statt – unter Mitwirkung des Kammerchores und Kammerorchesters Freiburg.

Ab dem Patrozinium, das stets am letzten Juni-Sonntag gefeiert wird, folgt in St. Peter ein Fest dem anderen und mit einem umfangreichen Kinderprogramm im Sommer kommt der Ort auch bei den „Kleinen“ ganz groß raus. Für den Sportliebhaber bietet St. Peter bestens ausgeschilderte Wanderwege, Radwege für den Touren- oder Mountainbiker, ein Hallenbad mit Solarium und wöchentlichem Wassergymnastik-Programm, gepflegte Nordic-Walking-Strecken für die unterschiedlichsten sportlichen Ansprüche und in den Wintermonaten herrliche Loipen mit wundervollem Panorama.

Im Kleinod St. Peter geben sich Tradition und Innovation, Geschichte und Moderne die Hand. Hier ist das typische Brauchtum des Schwarzwaldes noch lebendig und wird als Ausdruck der starken Verbundenheit zum Ort und seinen Bewohnern gelebt. So gibt es regelmäßige Auftritte der Trachtenkapelle und Trachtengruppe und an den Aktionstagen des Bauernmarktes, der von Mai bis Oktober immer freitags auf dem Klosterhof stattfindet, wird das historische Handwerk der Region präsentiert. Nicht zuletzt gehört auch das regelmäßige Tragen der heimatlichen Tracht zur Pflege des Brauchtums in St. Peter. Die starke Bindung der Menschen St. Peters an das örtliche Kulturgut zeigt sich ebenfalls in dem Festhalten an traditionellen Bräuchen, wie z.Bsp. der festlichen Fronleichnamsprozession durch das blumengeschmückte Dorf, dem Osterfeuer-Tragen zur Segnung der Häuser oder dem „Schiebe-Schlage“ am Ende der ersten Fastenwoche. Und vor allem steht St. Peter für die berühmte Schwarzwälder Gastlichkeit - vom urig-bürgerlichen Restaurant bis hin zum Gourmet-Hotel!

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Gemeinde St. Peter
Klosterhof 12
79271 St. Peter Telefon +49 (0) 7660 / 91020
Telefax +49 (0) 7660 / 91020

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.st-peter.eu

 

 

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Seite 8 von 26