Donnerstag, 09 Februar 2017 15:33

Feldberg

 

Feldberg

Das ist doch der Gipfel - Urlaub am Feldberg

Rund um den höchsten Berg im Hochschwarzwald findet man das größte und älteste Naturschutzgebiet Baden-Württembergs. Ein traumhaftes Wanderparadies. Startpunkt zu den schönsten Touren ist die Bergstation der Feldberg-Kabinenbahn auf 1440 m. Zuerst genießt man von dort die phantastische Aussicht über den Schwarzwald, mit Titisee, Schluchsee und dem Feldsee. Besonders beeindruckend ist die Alpensicht bei gutem Wetter. Die Wanderrouten führen über Hochmoore und Kräuterwiesen zum Gipfel oder zu einer der vielen urigen Berghütten. Feldberg ist die größte und höchstgelegene Wintersportregion in Baden-Württemberg. 28 Lifte im Liftverbund Feldberg bringen die Wintersportbegeisterten auf die Pisten rund um den „Höchsten“ im Schwarzwald. Anzutreffen ist ein breites Spektrum an Abfahrten: es gibt gemütliche Familienabfahrten (blau), mittelschwere Touren für Könner aber auch schwarze Pisten für Profis. Sogar eine Worldcup-Strecke ist vorhanden. Durch fetzige Parties, verschiedene Events und sportliche Highligts ist das Wintersportgebiet Feldberg immer „trendy“. Eine weitere Attraktion im Fahler Gebiet wird die rasante Freerider-Strecke sein: boarden und skifahren im Tiefschnee in einem von Pistenmaschinen unberührten Gebiet.

Der Snowpark Feldberg am Seebuck mit verschieden großen Kickern, Slopestyle-Strecke und Rails, wird im Februar 2007 durch eine brandneue Boarder-Strecke bereichert. Schwarzwälder Tradition wird in Feldberg gelebt. Hier gibt es eine Schnapsbrennerei, sowie eine Glasbläserei. Der Urlaubsort Feldberg bietet seinen Gästen Übernachtungsmöglichkeiten in geselligen Berghütten, gemütlichen Ferienwohnungen, familiären Gästehäusern und stilvollen Schwarzwaldhotels bis hin zum 4-Sterne Top Haus mit allem Komfort.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Tourist Information Feldberg
Kirchgasse 1
79868 Feldberg Telefon +49 (0) 7655 / 8019
Telefax +49 (0) 7655 / 80143

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hochschwarzwald.de

Publiziert in Schwarzwald
Donnerstag, 09 Februar 2017 14:53

Schluchsee

 

Schluchsee

Direkt am größten Schwarzwaldsee liegt auf 930 bis 1300 Meter der gleichnamige heil- klimatische Kurort Schluchsee. Nichts fehlt hier, was den Urlaub verschönt: Shopping, ein lebendiger Ortskern mit Cafés, Boutiquen, dem Kurhaus, lauschigen Winkeln, Kunsthandwerk, Historie, kulturelle und kulinarische Leckerbissen... Über 4.000 Betten in allen Kategorien halten Schluchsee und die Ortsteile Aha und Aeule, Blasiwald, Faulenfürst, Fischbach und Schönenbach für ihre Gäste bereit. Verkehrsgünstig in malerischer Kulisse gelegen, ist der Schluchsee nicht nur seit Jahren einer der saubersten Badeseen, sondern das Wassersportzentrum des Schwarzwaldes: Angeln, Bootsfahrten, Segeln, Surfen und Tauchen laden neben herrlichen Wandermöglichkeiten und einem ausgeprägten Radwegenetz zu einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten ein.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Tourist Information Schluchsee
Fischbacher Str. 7
79859 Schluchsee Telefon +49 (0) 7656 / 7732
Telefax +49 (0) 7656 / 7759

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schluchsee.de

 

 

Publiziert in Schwarzwald
Donnerstag, 09 Februar 2017 14:12

Hinterzarten Breitnau

 

Hinterzarten Breitnau

Wälder und Wiesen, Seen und Bäche, Berge und Schluchten prägen die Region um Hinterzarten und Breitnau. Dank ihrer günstigen geographischen Lage sind beide Orte Ausgangspunkt fast unerschöpflicher Wandermöglichkeiten. Auf über 200 km markierten Wegen können Wanderliebhaber ihrem Hobby nachgehen und beispielsweise bei einer Tour auf dem „Heimatpfad Hochschwarzwald“ die wildromantische Ravennaschlucht oder das bekannte „Hinterzartener Hochmoor“ entdecken (siehe auch WanderRoute 1). Ein Naturerlebnis der besonderen Art - für Groß und Klein - ist der „Naturerlebnispfad Hinterzarten“ (siehe auch WanderRoute 2).

„Insider-Tipps“

vom Experten gibt es jeden Montag von Mai bis Oktober bei der Wanderberatung des Schwarzwaldvereins. Wer neben dem Wandern auf eigene Faust auch geführte Touren unternehmen möchte, ist hier goldrichtig. Von Montag bis Freitag zeigen erfahrene Wanderführer die schönsten Ecken der Region und gehen hierbei ganz auf den Gast ein. Ob Halbtages-, Ganztages- oder Themenwanderung mit Schwerpunkt Heilkräuter oder Hochmoor - es ist für jeden etwas dabei. Eine Einkehr in einer der urigen Hütten oder in einem Gasthof gehört zum Programm. Darüber hinaus lässt ein umfangreiches Netz markierter Radwege Mountainbiker-Herzen höher schlagen. Als DSV Nordic Aktiv Zentrum bietet die Ferienregion hervorragend ausgezeichnete Nordic Walking Strecken für das Laufen mit Stöcken. Eine an die Naturgegebenheiten optimal angepasste Golfanlage verspricht idyllisches Golfvergnügen, das wieder geöffnete Tenniszentrum Hinterzarten Tennis-, Squash- und Badminton-Spaß.

Auch im Winter ein Erlebnis

Im Winter laden präparierte Wege zu ausgedehnten Winterspaziergängen und -wanderungen in der kalten, klaren Winterluft ein; Kinder und Junggebliebene toben sich an den Rodelhängen aus und Skifahrer nutzen das prächtige Weiß für ihren Sport. Eine Natureisbahn steht für Eislaufen und Eisstockschießen zur Verfügung. 100 km bestens ausgeschilderte Langlaufloipen sowie 5 Skilifte erwarten die Freunde des nordischen und alpinen Skisports - hier kommt jeder auf seine Kosten, dank Flutlicht auch in den Abendstunden. Skischulen und Skiverleihstationen befinden sich vor Ort. Winterwandern auf die „nordische Art“ erleben - auch das ist möglich. Regelmäßig finden geführte Schneeschuhtouren statt. Und wenn die verschneite Landschaft bei einer romantischen Pferdeschlittenfahrt mit 2 PS an einem vorbeizieht - ja dann werden Wintermärchen wirklich wahr! Wann kommen Sie ins ganzjährige Wanderparadies im Hochschwarzwald?

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Hinterzarten Breitnau Tourismus GmbH
Freiburger Str. 1
79856 Hinterzarten Telefon +49 (0) 7652 / 12060
Telefax +49 (0) 7652 / 120649

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hochschwarzwald.de

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 08 Februar 2017 16:03

Glottertal

 

Glottertal

13 km von der Universitätsstadt Freiburg entfernt, liegt das malerische Glottertal am Westrand des Südschwarzwaldes, eingebettet zwischen sanft geschwungenen Hügeln und umgeben von den höchstgelegenen Weinbergen Deutschlands. Die sehr abwechslungsreiche Landschaft mit weit verstreut liegenden Schwarzwaldhöfen verbindet den Breisgau mit dem Hochschwarzwald zu einer Ferienlandschaft besonderer Art. In den Frühlingswochen, wenn am Kandel, dem 1243 m hohen Hausberg des Glottertales, der letzte Schnee den warmen Sonnenstrahlen trotzt, zeigt sich das Tal mit seinen vielen Streuobstwiesen in einer wahren Blütenpracht. Im Sommer gedeihen edle Tropfen an den sonnenverwöhnten Hängen der Lagen „Eichberg“ und „Roter Bur“ die Weinkenner in aller Welt zu schätzen wissen. Eine ideale Zeit um die duftenden Sommerwälder oder die rauschende Glotter zu entdecken. Die Farbenpracht des Herbstes mit den bunten Weinbergen und Wäldern begeistert immer wieder aufs Neue. Von kurzen Spaziergängen in der Tallage bis zu ausgedehnten Wanderungen zu den aussichtsreichen Schwarzwaldhöhen – zu jeder Jahreszeit werden Sie faszinierende Momente erleben und unvergessliche Eindrücke aus einem der schönsten Täler des Schwarzwaldes mit nach Hause nehmen.

Sehenswertes: Die Hilzingermühle im Oberglottertal gilt als die älteste Hofmühle im Landkreis. Besichtigungstermine bitte bei der Tourist-Information erfragen. Die St. Blasiuskirche mit ihren schönen Wandmalerein, den kunstvollen Altären und dem Christopherusmosaik sollte man unbedingt besuchen. Am westlichen Ortseingang prägt der unter Denkmalschutz stehende Flammhof das Landschaftsbild. Das wohl berühmteste Gebäude des Glottertales ist der in den 1980er Jahren als „Schwarzwaldklinik“ bekannt gewordenen Carlsbau der Klinik Glotterbad. In einem schönen Seitental gelegen, kann das Gebäude nur von außen besichtigt werden.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Tourist-Information Glottertal
Rathausweg 12
79286 Glottertal Telefon +49 (0) 7684 / 91040
Telefax +49 (0) 7684 / 910413

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.glottertal.de

Publiziert in Schwarzwald
Mittwoch, 08 Februar 2017 15:26

Hotzenwald

Wandern im Hotzenwald

Hotzenwald

Unberührte Natur - eine Oase der Ruhe und Erholung

Entdecken Sie eines der schönsten Wandergebiete – im Süden des Schwarzwaldes - nahe der Schweizer Grenze. Hier finden Sie ein Fleckchen unberührter Natur, eine Oase der Ruhe und Erholung – den Hotzenwald. Die Tourismusverantwortlichen haben sich dazu entschlossen, diese Ruhe zum Markenzeichen der Region zu machen. Die drei Gemeinden Görwihl, Herrischried und Rickenbach mit ihren Ortsteilen gehören zum Hotzenwald. Sie sind als Luftkurorte und staatlich anerkannte Erholungsorte eingestuft. Typisch für diese Region ist die sanfte und offene Hügellandschaft. Sie eröffnet dem Betrachter bei entsprechender Wetterlage weite Ausblicke auf die Schweizer Alpenkette.

mehr weniger

Dieser Blick ist für jeden Naturliebhaber immer wieder ein unvergessliches Erlebnis. Dem Wanderer stehen durch unser ausgezeichnetes Wanderwegenetz eine Vielzahl von Wanderwegen zur Auswahl. Auf keinen Fall sollten Sie es versäumen auf verschiedenen Themenwanderungen die Schönheiten der Natur und die Vielfalt von Tier- und Pflanzen-Arten zu erforschen. Planen Sie z.B. eine Wanderung auf der ÖkoRegio Tour, dem Hotzenwald-Höhenweg, dem 7-Moore-Weg oder dem Murgtalpfad ein. Es werden auch einige geführte Wanderungen angeboten. Bei Interesse können Sie sich an uns wenden, wir helfen Ihnen gerne weiter. Genießen Sie die Gastfreundschaft unserer Vermieter. Es stehen Ihnen schöne Gasthöfe, Pensionen, Ferienwohnungen und Privatzimmer zur Auswahl. Eine Vielzahl von Veranstaltungen geben Ihnen die Möglichkeit einen Einblick in die Kultur und Tradition der Region zu schaffen. Planen Sie einen Aufenthalt bei uns, dann steht Ihrer Erholung vom Alltag nichts mehr im Wege.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

 

Hotzenwald Tourismus GmbH
Hauptstraße 28
79737 Herrischried

Telefon +49 (0) 7764 / 920040
Telefax +49 (0) 7764 / 6191

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hotzenwald-schwarzwald.de

Publiziert in Schwarzwald
Dienstag, 07 Februar 2017 13:17

Lörrach

 

Lörrach

Lörrach im Markgräflerland, auch die Toskana Deutschlands genannt, liegt in einer der vielseitigsten und schönsten Gegenden Deutschlands – dem „Dreiländereck“ Deutschland - Frankreich – Schweiz. In jeder Hinsicht verdient Lörrach das Prädikat: außergewöhnlich. Als eine Stadt von überraschender Vielfalt. Lebendig, liebenswert und pulsierende Drehscheibe zwischen Basel, dem Elsass und dem Schwarzwald. Die Möglichkeiten für Genießer und Entdecker sind so nahe liegend wie grenzenlos.

Wandern ohne Grenzen ist hier das Motto

Problemlos erwandern Sie an einem Tag von Lörrach aus die trinationale Region. Viele kleinere und größere Routen des gut ausgeschilderten Wegenetzes, lassen Sie die Stadt und ihre Umgebung näher kennen lernen. Themenwege wie unter anderem der „Skulpturenweg“ oder der „Tüllinger Weinweg“ zeigen und beschreiben die künstlerischen, landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten, die Lörrach ausmachen. Nicht zuletzt ist Lörrach das südliche Portal des Westweges. Das südlichste Teilstück führt zur malerischen Kulisse der Burg Rötteln, die direkt oberhalb von Lörrachs thront. Was Ihnen der Westweg ab sofort alles zu bieten hat, erläutert das hier entstandene Westweg-Portal „Dreiländereck Lörrach“. Nicht nur von dort können Sie faszinierende und traumhafte Ausblicke auf die Schweizer Alpen über die Vogesen bis in den Schwarzwald hinein genießen.

Die landschaftliche Offenheit prägt auch die Atmosphäre der Stadt und die Lebensart der Menschen. Mit rund 48.000 Einwohnern präsentiert sich Lörrach auch als attraktive Einkaufs- und Kulturmetropole von herzlicher Gastlichkeit. Kunstbegegnungen und eine lebendige Kleinkustszene bereichern das stimmungsvolle Bild auf Straßen und Plätzen. Und das internationale STIMMEN-Festival macht Lörrach alljährlich zum Treffpunkt namhafter Musiker aus aller Welt. Die pittoresken Märkte, im wunderschönen Stadtkern mit ansprechender und großzügiger Fußgängerzone, ergänzen das umfassende Angebot und machen Lörrach damit zu einem beliebten Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Ausflüge und Wanderungen in den Schwarzwald, in die Ebenen des Markgräflerlandes und die benachbarten Regionen in der Schweiz und Frankreich. Erleben und Genießen Sie den südlichen Flair einer einzigartigen Landschaft, die wie kaum eine andere Natur, Kultur und Stadterlebnis im Einklang verbindet.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Burghof GmbH Touristinformation
Herrenstraße 5
79539 Lörrach Telefon +49 (0) 7621 / 9408913
Telefax +49 (0) 7621 / 9408954

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.loerrach.de

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Dienstag, 07 Februar 2017 09:15

Murgtal

 

Murgtal

Reizvolle Landschaftsbilder mit unterschiedlichster Prägung erwarten den Besucher im Murgtal. Rund 800 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege führen durch Wiesentäler mit ihren typischen Heuhütten, durch Felsenschluchten, durch riesige Wälder zu Gipfeln von 1000 m. Höhe, vorbei an Seen und zu Hochmooren.

Höchste Klassifizierung für Wanderwege im Murgtal

Mit der höchsten Punktzahl, die in Deutschland für einen Premiumweg vergeben wurde, ist die Wanderroute Murgleiter (110 km) von Gaggenau über Gernsbach nach Weisenbach und weiter über Forbach und Baiersbronn bis zum Schliffkopf ausgezeichnet. Der Premiumweg „Gernsbacher Runde“ (42 km) durchstreift die Wälder rings um Gernsbach. Auch eine Teilstrecke des Fernwanderweges Westweg führt durch das Murgtal. Rund um ihre Orte haben die Murgtäler zahlreiche Wanderwege mit Erlebnisstationen angelegt. Vor allem Kinder haben hier viel Spaß am Wandern und lernen auf lustige oder auch lehrreiche Weise etwas über die Landschaft, die Tiere, die Natur oder die Heimatgeschichten. Auch „waschechte“ Wanderer haben schon an mancher Station angehalten und geschmunzelt. (Ziegenpfad, Glücksweg, Sagenwege, Brunnenweg u.v.m.)

Wanderführer und Schwarzwaldguides

Für Wandergruppen, Betriebsausflügler, Schulklassen oder Kindergartengruppen stehen ausgebildete Wanderführer und Schwarzwaldguides zur Verfügung. Die S-Bahn von Karlsruhe nach Freudenstadt bringt die Wanderer schnell und günstig zu ihrem Ausgangspunkt zurück. Gäste mit kurtaxepflichtigen Übernachtungen können alle Busse und Züge im Murgtal kostenlos nutzen. Ausführliche Informationen zum Wandern finden Sie unter unserer Webseite.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Zweckverband „Im Tal der Murg“
August-Schneider-Str. 20
76571 Gaggenau Telefon +49 (0) 7225 / 982160
Telefax +49 (0) 7225 / 982162

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.murgtal.org

 

 

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Mittwoch, 01 Februar 2017 15:50

Freudenstadt

„freudenstadt

Freudenstadt

Die Hauptstadt im Schwarzwald

Den urwüchsigen Schwarzwald auf naturbelassenen Wanderpfaden oder actiongeladen mit Mountainbikes erleben? Oder doch lieber den Tag in einer facettenreichen Stadt verbringen, die faszinierende Architektur, erlebnisreiches Shopping, vielfältige Kulturangebote und kulinarischen Genuss zu bieten hat? In Freudenstadt geht einfach alles: die „Hauptstadt im Schwarzwald“ vereint Stadt- und Naturerlebnis auf einzigartige Weise in einem. Flanieren Sie durch die Arkaden auf Deutschlands größtem Marktplatz und lassen Sie sich von den zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten begeistern.

mehr weniger

Umgeben von herrlichen Wäldern, am Rande des Nationalparks, bietet Freudenstadt nicht nur Städtereisenden ein vielfältiges Programm, auch Naturliebhaber und Outdoorsportler erleben hier unvergessliche Momente. Ausgedehnte Touren mit dem Rad, E-Bike oder Mountainbike sowie prämierte Wanderwege und Themenpfade warten auf alle Wanderliebhaber, Adrenalinjunkies und Schwarzwald-Entdecker. Und im Anschluss belohnen Sie sich mit einer Einkehr in unseren Vesper- und Wanderhütten: Schwarzwälder Köstlichkeiten kombiniert mit traumhaften Panoramablicken – das ist Genuss pur.

Premiumwanderwege und Genießerpfade

Umgeben von 9.000 ha Wald bietet die Heilklima-Stadt Wanderfreuden der besonderen Art. In der abwechslungsreichen Schwarzwaldlandschaft mit stillen Bergseen, wildromantischen Tälern und rauschenden Wasserfällen ist Erholung garantiert. Das Wegenetz von mehr als 350 km Länge und weiteren 50 km Winterwanderwegen bietet zu jeder Jahreszeit grenzenloses Landerleben. Einzigartige Premium-Wanderwege führen durch atemberaubende Landschaften und halten verschiedene kulturelle wie kulinarische Genusserlebnisse und Höhepunkte bereit. Auf naturbelassenen Pfaden die mächtigsten „Tannenriesen“ des Schwarzwalds entdecken, auf urwüchsigen Wegen den Spuren des historischen Waldgewerbes folgen oder Gegenwart und Geschichte entlang des prämierten Genießerpfads „Kniebiser Heimatpfad“ verbinden – das ist pures Genusswandern. Jeder Premiumweg ist dabei mit dem Wander-Siegel des „Deutschen Wanderinstituts für Premiumwege“ ausgezeichnet. Auch Fernwanderer kommen voll auf ihre Kosten. Auf Freudenstadts Marktplatz treffen sich die beiden Fernwanderwege „Mittelweg“ und „Ostweg“. Der überregional bekannte „Westweg“ führt nur wenige hundert Meter am Teilort Kniebis vorbei.

Sie haben Lust auf mehr bekommen? Dann besuchen Sie uns hier, wo der Schwarzwald am schönsten ist: in der Genussregion Freudenstadt mit den Gemeinden Loßburg, Alpirsbach und Pfalzgrafenweiler. Entdecken Sie das Loßburger Zauberland mit dem idyllischen Kinzigsee und unvergleichlichen Fernblicken vom Vogteiturm. Tauchen Sie ein in die spannende Geschichte des Alpirsbacher Klosters. Schmecken Sie den Schwarzwald in der traditionsreichen Alpirsbacher Brauwelt oder bei einer Räuchereibesichtigung mit herzhafter Schinkenprobe. Ihr perfektes Urlaubserlebnis und die schönste Zeit des Jahres warten hier auf Sie!

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Freudenstadt Tourismus
Marktplatz 64
72250 Freudenstadt

Telefon +49 (0) 7441 / 864730
Telefax +49 (0) 7441 / 864777

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ferien-in-freudenstadt.de

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Mittwoch, 01 Februar 2017 15:30

Kaiserstuhl-Tuniberg

„Kaiserstuhl-Tuniberg

Kaiserstuhl-Tuniberg

Kaiserlich genießen am Kaiserstuhl und Tuniberg

Genießer finden im Naturgarten Kaiserstuhl was das Herz begehrt. So bieten die einzigartige, mediterrane Kaiserstühler Natur, die an den bis zu 550 Meter erhabenen vulkanischen Hügeln gedeiht, und der etwa 300 Meter hohe Tuniberg mit den typischen Lößauflagen, unvergessliche landschaftliche Eindrücke. Daneben bringt der fruchtbare Landstrich im Süden Baden-Württembergs eine Vielzahl an Kulinarischem hervor. Allem Voran der Wein. Schließlich werden am Kaiserstuhl, dem größten der 9 badischen Weinanbaugebiete sowie dem Tuniberg seit Jahrhunderten Reben kultiviert. Hier wachsen Grauer und Weißer Burgunder, Spätburgunder Rotwein und Edelsorten wie Muskateller, Gewürztraminer und Scheurebe. Das Leben in den kleinen Städten und idyllischen Winzerdörfern wird natürlich vom Weinbau beeinflusst. So verwundert es nicht, dass viele Freizeitangebote zu diesem Thema bestehen: Weinbergs- und Kellereiführungen, Traktorrundfahrten und Weinproben, Mitmachangebote der Winzerhöfe gefolgt von zahlreichen Weinfesten.

mehr weniger

Genießern, die zudem noch gerne sportlich aktiv sind, steht das 190 km lange ausgeschilderte Radwegenetz zur Verfügung. Die einzigartige Fauna und Flora des kleinen Vulkangebirges, idyllische Winzerdörfer und malerisches Rebterrassen lassen das Radfahren zu einem Erlebnis werden. Egal ob gemütliche Genusstour, sportliche Herausforderung oder Radeln mit Rückenwind per E-Bike – im Naturgarten Kaiserstuhl findet jeder Radfahrer eine Tour ganz nach seinem Geschmack. Wanderern steht ein Wanderwegenetz mit über 400 km ausgeschilderten Themenachsen und Lehrpfaden zur Verfügung. Neun Themenachsen erschließen den Kaiserstuhl von Süden nach Norden und von Westen nach Osten. Sie alle weisen den Weg zu Smaragdeidechsen, wilden Orchideen, Lösshohlgassen, seltenen Vogelarten und vielen weiteren Naturschätzen, die zum Teil einzigartig in Deutschland sind. Der Burgunderpfad führt quer durch die Natur des Tunibergs. Die Wege, die durch lokale Themenrundwege in einzelnen Orten ergänzt werden, sind jeweils unter ein Motto gestellt und bereits an den Einstiegen werden die Wanderer mit großen Eingangsportalen über den Verlauf und die Besonderheiten des Weges informiert. Ein weitläufiges und einheitlich beschildertes Wander-System ist im gesamten Kaiserstuhl entstanden, das viele Kombinationsmöglichkeiten eröffnet.

Zu einem besonderen Erlebnis werden geführte Touren mit den eigens ausgebildeten Kaiserstühler Gästeführern, die dem Wanderer nicht nur Landschaft, Natur oder Wein auf besondere Weise nahe bringen, sondern ihn auch teilhaben lassen an der Kaiserstühler Lebensart. Unterwegs bieten sich gemütliche Rastplätze und zahlreiche Einkehr- oder Übernachtungsmöglichkeiten, z.B. in den Kaiserstühler Weinhotels oder den Kaiserstühler Winzerhöfen.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Naturgarten Kaiserstuhl GmbH
Zum Kaiserstuhl 18
79206 Breisach

Telefon +49 (0) 7667 / 906850
Telefax +49 (0) 7667 / 9068529

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.naturgarten-kaiserstuhl.de

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Mittwoch, 01 Februar 2017 14:54

Calw

„calw

Calw

Paradies für Wanderfreunde

Bewegung hält fit und ist Balsam für die Seele, vor allem an der frischen Luft. Die reizvolle Landschaft rund um Calw ist daher perfekt, um die Wanderschuhe auszupacken und einen Tag in der herrlichen Natur zu verbringen. Über 250 km ausgeschilderte Wanderwege auf Calwer Gemarkung bieten erlebnisreiche Möglichkeiten den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord zu erwandern. Insbesondere auf dem Premiumweg "Wasser-Wald- und Wiesenpfad" und auf der "Naturpark-Augenblick-Runde Holzbronn" schlagen Wanderherzen höher. Die Stadt liegt zudem an drei überregionalen Fernwanderwegen – dem Gäurandweg, dem Ostweg und dem Hugenotten- und Waldenserpfad. Genießen Sie die ausgedehnten Nadelwälder des Nordschwarzwaldes, die bereits mitten in der Stadt beginnen. Vom Marktplatz sind es nur wenige Schritte zum Stadtwald, der die Innenstadt nahtlos mit dem Schwarzwald verbindet und den perfekten Startpunkt für Ihre Wanderung bildet. Oder Sie lassen nach einem erfolgreichen Tag in der Natur den Abend gemütlich ausklingen und sind mit wenigen Schritten zurück im Stadtzentrum.

mehr weniger

Calw - Die Hermann Hesse-, Fachwerk- und Klosterstadt

In Calw können Sie auf Tuchfühlung mit Hermann Hesse gehen. Originale Schauplätze lassen seine Literatur lebendig werden. Fachwerk vom Feinsten säumt die Gassen der Hermann-Hesse-Stadt. Spüren Sie bei einem Bummel das einmalige Flair, das die Stadt mit seinen hübschen Geschäften und charmanten Cafés versprüht. Entdecken Sie die Schauplätze einer bewegten Geschichte in den spannenden Museen der Stadt.

Ein beeindruckendes Stück Zeitgeschichte

…begegnet Ihnen im ehemaligen Benediktinerkloster St. Peter und Paul. Tauchen Sie ein in die packende Atmosphäre dieses historischen Ortes. Lassen Sie den Zauber vergangener Tage im Kloster St. Aurelius und dem Klostermuseum auf sich wirken. Bei einer Ruhepause im entzückenden Klostercafé lassen Sie den erlebnisreichen Nachmittag genussvoll ausklingen.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Stadtinformation Calw
Sparkassenplatz 2
75365 Calw

Telefon +49 (0) 7051 / 167399
Telefax +49 (0) 7051 / 167398

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.calw.de/Tourismus
www.facebook.com/stadt.calw

Publiziert in Schwarzwald
weiterlesen ...
Seite 7 von 26