Mittwoch, 08 November 2017 16:20

Breitungen

Wandern in Breitungen

Breitungen

Zwischen Thüringer Wald und Rhön

Breitungen ist im mittleren Werratal der Brückenschlag zwischen Thüringer Wald und Rhön. Wir sind der ideale Ausgangsort für Wanderungen, Radeltouren u. Spaziergänge in der Flussaue sowie zu den beiden Mittelgebirgen. Ausläufer der Rhön, einem der ausgeprägtesten Vulkangebiete Europas reichen bis an den Ortsrand. Unser Hausberg, der Pleß (644m), liegt in dieser beeindruckenden, urwüchsigen Landschaft. Geprägt von Basaltkuppen und Hochflächen, dunklen Hochmooren, ausgedehnten Wäldern und klaren Bächen ist die Rhön eine der großartigsten Erholungslandschaften Mitteleuropas.

mehr weniger

Die Werra trennt mitten im Ort diese anmutige Region vom Thüringer Wald. Er zählt zu den schönsten und waldreichsten deutschen Gebirgen. Der von berühmten Dichtern beschriebene und in Liedern besungene Landstrich ist durch seine Berge, Burgen, Felsen und Flüsschen, gastfreundlichen Siedlungen und stillen Winkel einmalig. Der Breitunger Rennsteig, ein ehemaliger Grenzweg, ist unser Weg zum Rennsteig, dem Kammweg des Thüringer Waldes.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Gemeinde Breitungen
Rathausstraße 24
98597 Breitungen

Telefon +49 (0) 36848 / 88221
Telefax +49 (0) 36848 / 88232

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.breitungen.de

Publiziert in Rhön
Dienstag, 25 Juli 2017 13:10

Pleßtour

plesstour_rundweg

Pleßtour

Von Breitungen bis Breitungen

Die Route verbindet das Werratal mit der Vorderen Rhön. Beginnend am Wanderparkplatz „Sterbach“, führt sie über den Wagner – Mosengeil– Gedenkweg zum sagenumwobenen Hausberg der Breitunger, dem Pleß (644m). Der reich bewaldete Basaltkegel war in längst vergangenen Zeiten Mittelpunkt für ca. 30 Ortschaften, die an seinen Hängen und zu seinen Füßen lagen. Imposant und beeindruckend ragt auf dem Plateau seit 1999 wieder ein Turm über die Berglandschaft.

mehr weniger

Von der Aussichtsplattform in 22 m Höhe bietet sich bei gutem Wetter einherrlicher Panoramablick. In einer Wanderhütte halten an den Wochenenden die „Hüttengeister“ schmackhafte Stärkungen bereit. Unweit des Gipfels stand ein Jagdhaus. Ursprünglich das Domizil von Herzog Georg II. von Sachsen – Meiningen war es später ein beliebtes Wanderziel. In den siebziger Jahren wurde das Haus an den Ortsrand umgesetzt und ist heute als Ausflugsgaststätte „Seeblick“ bekannt. Zurück blieben nur die Fundamente. Daran kommen wir auf dem Heimweg vorbei.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
17,0 km
AUFSTIEG
490 m
ABSTIEG
488 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:35 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 45` 0" Nord | 10° 19` 19" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 45` 1" Nord | 10° 19` 20" Ost

Publiziert in Rhön
Dienstag, 25 Juli 2017 12:05

Breitunger Rundweg

breitunger_rundweg

Breitunger Rundweg

Von Breitungen bis Breitungen

Der Breitunger Rennsteig (BR) verbindet das Werratal mit dem Thüringer Wald. Der Sachsen - Meiningische Historiograph und Archivrat G. Brückner hat diesen historischen Grenzweg zwischen Sachsen - Meiningen und Kurhessen bereits 1853 u. 1867 als erster beschrieben u. als Ur- Rennsteig bezeichnet. Unsere Tour führt nur ein Stück entlang des geschichtsträchtigen Weges, dessen Beginn am Schloß Herrenbreitungen liegt. Hier sollte man auf jeden Fall den Besuch der einzigartigen romanischen Klosterkirche einplanen.

mehr weniger

Dann geht es aufwärts zum Vogelsberg (360m). Er ist ein hervorragender Aussichtspunkt ins Werratal. Nun verlassen wir den BR und folgen der Markierung 4 in Richtung Farnbach. Am Teich des ehemaligen Gutes lässt sich gut rasten und die Natur genießen. Weiter führt der Weg über das „Lindchen“ nach Meimers. Der Gasthof des kleinen Ortes verwöhnt seine Gäste mit deftiger Hausmannskost und hausgeschlachteten Spezialitäten.Gestärkt geht es dann talabwärts wieder zurück zum Schloß.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,0 km
AUFSTIEG
162 m
ABSTIEG
163 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:55 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 45` 30" Nord | 10° 20` 27" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 45` 31" Nord | 10° 20` 29" Ost

Publiziert in Rhön
Montag, 13 März 2017 16:31

Hochrhöner Etappe 8

Hochrhöner Etappe 8

Hochrhöner Etappe 8

Von Bernshausen bis Bad Salzungen

Die Kutte, ein See, der seine Kreisform einen geologischen Einbruch verdankt, ist das erste Ziel der letzten Etappe des Hochrhöners. Im weiten Bogen um die Stoffelskuppe herum erreicht der Wanderer die Jahrhunderte alte Roßdorfer Landwehr. Wälle und Gräben sind links und rechts des Weges gut zu erkennen. Militärische Hinterlassenschaften jüngeren Datums entdeckt der Wanderer an der Pleß, wo eine DDR-Kaserne verfällt. Der neue Aussichtturm überragt die Kuppe mit der flachen Rhönklubhütte. Der Wanderer steigt ins Tal des Polsambachs und folgt ihm bis Langendorf.

mehr weniger

Das Krankenhaus von Bad Salzungen, das auf einem Hügel thront, kündigt schon von weitem das Finale an. In der Kleingartenkolonie Zelleroda findet der Wanderer noch einmal Idylle. Durch die Straße der Stadt geht es schließlich zum Bahnhof.

 

 

Etappen (1-11)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
17,5 km
AUFSTIEG
264 m
ABSTIEG
400 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:12 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 43`52" Nord | 10° 11`41" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 48`42" Nord | 10° 14`0" Ost

Wegzeichen:
Hochrhöner
Publiziert in Hochrhöner