Montag, 06 November 2017 13:26

Haus Glasenbauer

Publiziert in Unterkünfte
Donnerstag, 06 Juli 2017 16:07

Wackersberg

„Wandern

Wackersberg

Einer der schönsten Ausblicke Oberbayerns

Wer einmal von Wackersberg aus, hoch über dem Isarbett, nach Süden zu den Bergen geschaut hat, der weiß: Das muss einer der schönsten Ausblicke Oberbayerns sein. Nicht bedrohlich schroff, sondern malerisch und mild präsentiert sich das Alpenpanorama vom alten Dorf auf. Wackersberg liegt in einer Höhe von 750 m südlich von Bad Tölz in reizvoller Lage auf einem Hochplateau über dem Isartal. Die Gemeinde mit seinen Ortsteilen Oberfischbach und Arzbach ist eine weit verzweigte Gemeinde mit stark bäuerlichem Charakter und ein landschaftlich besonders schön gelegenes Dorf am Fuße von Blomberg, Heiglkopf und Zwiesel.

mehr weniger

Das Dorf ist eine Oase der Ruhe und der aktiven Erholung. Schöne Spaziergänge führen durch das Tal, die Wiesen, Wälder an der Isar entlang oder hinauf zu den Almen, wo sich der Gast in einer klaren, sauerstoffreichen Luft gut erholen kann. Das große Wanderwegenetz wird ergänzt mit einem interessanten Golfplatz. Zudem bestehen viele Freizeitmöglichkeiten, wie Schwimmen, Tennis, Rodeln, Radfahren, Mountainbiken, Skifahren und Langlaufen in einer eindrucksvollen, herrlichen Natur. Das Freizeitgebiet Blomberg mit einer der längsten Sommerrodelbahn Europas, Kletterwald, Kindererlebnispark und Blombergblitz bietet Ihnen viel Spaß.

Das Schmuckstück unter den Wackersberger Kirchen ist die über 300 Jahre alte St. Johannes Kirche in Fischbach. Sehenswert ist auch die Pestkapelle, die an die verheerende Seuche aus dem Jahre 1634 erinnert. Neben schönen Pensionen, Ferienwohnungen und Privatquartieren wird der beliebte Urlaub auf dem Bauernhof angeboten. Die Gemeinde hat zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten und dazu wünschen wir Ihnen bereits jetzt viel Vergnügen.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Gemeinde Wackersberg
Bachstr. 8
83646 Wackersberg

Telefon +49 (0) 8041 / 79928-0
Telefax +49 (0) 8041 / 79928-29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.wackersberg.de

Publiziert in Tölzer Land
Donnerstag, 06 Juli 2017 15:38

Bergtour zum Blomberg

Bergtour zum Blomberg header

Bergtour zum Blomberg

Von Bichl bis Blomberg

Die Tour beginnt am Parkplatz des Bichler Schwimmbades. Sie gehen die Forststraße , die mit der 461 bzw. 465 ausgeschildert ist, ca. 45 min am Steinbach entlang. Beim Feldkreuz können Sie entweder geradeaus den Weg 465 oder links die Forststraße 461 wählen. Da der Weg 465 schwieriger zu finden ist , empfehlen wir 461. Sie folgen nun der Forststraße 461 ca. 1-1 1/2 Stunden bis zum Ende der Ausbaustrecke. Genießen Sie den herrlichen Ausblick auf Herzogstand, Kochelsee oder Benediktenwand. Am Ende der Fortstraße sind es noch ca. 500m auf einem einfachen Forstweg, bis Sie eine Viehabsperrung erreichen. Sie gelangen nun auf eine freie Fläche direkt unter dem Gipfel des Zwiesels.

mehr weniger

Sie biegen auf der Forststraße nach links ab und erreichen nach ca. 600m die Zwiesel bzw. Schnaiter Alm. Dort haben Sie einen herrlichen Ausblick nach Lenggries. Folgen Sie dem ausgeschildertem Weg in Richtung Blomberghaus. Um zur Talstation der Blombergbahn zu gelangen, haben Sie 3 Möglichkeiten:

1. Sie folgen dem Fahrweg, der 600 m vor dem Blomberghaus nach links abbiegt | 2. Sie gehen bis zum Blomberghaus und dann folgen Sie dem ausgeschildertem Fußweg | 3. Sie fahren mit der Seilbahn. Am Blomberghaus gibt es eine Gaststätte und einen Kletterwald sowie einen Kunstwanderweg zur Bergstation. Von der Talstation der Bergbahn gibt es eine Busverbindung zurück nach Bichl.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,1 km
AUFSTIEG
699 m
ABSTIEG
648 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:47 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 43` 1" Nord | 11° 25` 44" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 44` 52" Nord | 11° 30` 55" Ost

Publiziert in Tölzer Land
Donnerstag, 06 Juli 2017 14:37

Klima-Rundwanderweg

Klima-Rundwanderweg

Klima-Rundwanderweg

Von Bad Heilbrunn bis Bad Heilbrunn

Große Bergrundwanderung über Blomberg und Zwiesel

Diese Tages-Bergtour für konditionsstärkere Wanderer beginnt am Haus des Gastes und ist durchgehend beschildert. Entlang des Wörnerweges geht es in östlicher Richtung. Am Bach zweigt der Weg ab, über die Brücke und einige Stufen gelangt man zum breiten Wiesenweg, der leicht bergan mit schönen Ausblicken immer geradeaus bis zum Weiler Buchberg führt. Auf der schmalen Teerstraße ein Stück weiter, bis am Waldrand rechts ein Weg durch die Wiese abzweigt. Unter dem Gipfelkreuz des Buchberges vorbei, am Haus links und durch die Wiesen bis zum Waldrand. Hier schlängelt sich der Weg bergab bis zum Weiler Stallau. Kurz den Fußweg entlang der Straße bis zur Talstation der Blombergbahn. Hier beginnt der Aufstieg zum Blomberg. Immer der Beschilderung folgend erreichen wir das Blomberghaus, der herrliche Blick von der Terrasse lädt zu einer Einkehr.

mehr weniger

Nach einer Stärkung ist der Weiterweg bis zum Gipfel des Zwiesels auch nicht mehr weit. Am höchsten Punkt der Tour angelangt, wird der Wanderer mit einem weiten Panoramablick belohnt, der an klaren tagen bis in die Hohen Tauern reicht. Nun heißt es „nur“ noch den Abstieg nach Bad Heilbrunn zu bewältigen. Zuerst über Almwiesen, dann überwiegend durch Wald erreichet man den Gipfel des Stallauer Eck, auch hier bietet sich ein schöner Blick nach Westen auf die Loisachtaler Berge. Die letzte Etappe der Tour führt dann durch den schattigen Bergwald hinab nach Bad Heilbrunn. Durch die Unterführung unter der Bundestrasse hindurch gelangt man entlang der Birkenallee zurück zum Haus des Gastes. Hier bietet sich abschließend ein Rundgang durch den 2009 neu angelegten Kräuter-Erlebnis-Park an.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
15,4 km
AUFSTIEG
808 m
ABSTIEG
808 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:22 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 44`54" Nord | 11° 27`27" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 44`54" Nord | 11° 27`27" Ost

Publiziert in Tölzer Land
Donnerstag, 06 Juli 2017 14:11

Vom Blomberg zum Zwiesel

Vom Blomberg zum Zwiesel header

Vom Blomberg zum Zwiesel

Von Blomberg bis Blomberg

Kunstwanderweg, Kletterwald und genialer Rundblick

Startpunkt/ Parken: Parkplatz an der Talstation Blomberg, Fahrt mit der Blombergbahn bis zur Bergstation

Anfahrt: Autobahn A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Holzkirchen, weiter Bundesstraße 13 und 472 | Autobahn A95 München – Garmisch-Partenkirchen bis Ausfahrt Wolfratshausen, Seeshaupt, Penzberg/Iffeldorf, Sindelsdorf, Murnau/ Kochel weiter Bundesstraße 472; Bundesstraße B11 ; B472

ÖPNV: Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich zwischen München und Bad Tölz / vom Bahnhof mit den RVO-Buslinien 9612 und 9591 bis Haltestelle „Blombergbahn“

mehr weniger

Die Tour: Genießen Sie die ca. 15-minütige Fahrt mit dem Doppelsessellift den Blomberg hinauf. Beobachten Sie den Blombergflitzer „Blomberg-Blitz“ und die Sommerrodelbahn bei der rasanten Abfahrt. Oben angekommen, werfen Sie einen Blick in die Runde! Sie können auch kurz von der geplanten Wanderstrecke abweichen, um zum Startplatz der Gleitschirm- und Drachenflieger zu schauen. Sonst wenden wir uns dem Weg Richtung Zwiesel, Blomberghaus zu. Auf der Wegstrecke zwischen der Bergstation und dem Blomberghaus begehen wir auch einen Teil von Deutschlands höchstem Kunstwanderweg „Sinneswandel" des Kunstvereins Tölzer Land. Der Blomberg wird nicht umsonst der „Münchner Hausberg“ genannt. Das Hochplateau bietet viel. Aussicht ins Karwendel, teilweise sogar bis in die Dolomiten, auf der anderen Seite ins Fünfseenland mit dem Starnberger See, und bei gutem Wetter kann man sogar den Fernsehturm in München erkennen. Schnell sind wir an unserem ersten Zwischenziel, dem Blomberghaus, angelangt. Ob Sie gleich einkehren oder erst auf den Rückweg? Genießen Sie es! Waren Sie schon einmal in einem Kletterwald? Nur 50 Meter vom Blomberghaus entfernt liegt der höchste Kletterwald Deutschlands versteckt. Ein Erlebnis! Wir gehen weiter entlang des Weges durch Wald und über Wiesen bis hin zum Zwieselberg. Auf der freien Gipfelwiese mit dem großen Holzkreuz lässt es sich gut Rasten und die erstaunliche Aussicht genießen - eindrucksvoll steht die Benediktenwand im Süden und weit geht der Blick hinab ins Isartal, in die Berge östlich von Lenggries und an klaren Tagen bis hin zur Chiemgauer Kampenwand. Wir folgen dem Weg einmal um die Bergspitze herum, um auf der anderen Seite wieder vorbei an der Schnaiter Alm langsam zurück auf unseren Hinweg zu stoßen. Auch wenn wir dann den gleichen Weg wieder zurückgehen – an Blomberghaus, Kletterwald und Kunstwanderweg vorbei bis zur Bergstation des Sesselliftes – gibt es noch viel Neues zu entdecken.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
5,9 km
AUFSTIEG
242 m
ABSTIEG
240 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:09 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 44`2" Nord | 11° 30`22" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 44`2" Nord | 11° 30`22" Ost

Publiziert in Tölzer Land
Donnerstag, 06 Juli 2017 13:55

Rund um Wackersberg

Rund um Wackersberg header

Rund um Wackersberg

Von Bad Tölz bis Bad Tölz

Schmucke Bauernhöfe, Marterl und viele Kühe

Startpunkt/ Parken: Tourist-Information Bad Tölz, Max-Höfler-Platz 1/ ca. 400 m vom P1 entfernt

Anfahrt: Autobahn A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Holzkirchen, weiter Bundesstraße 13 und 472 bis Ausfahrt „Bad Tölz – Mitte“ | Autobahn A95 München – Garmisch-Partenkirchen bis Ausfahrt Wolfratshausen, Seeshaupt, Penzberg/Iffeldorf, Sindelsdorf, Murnau/ Kochel weiter Bundesstraße 472; Bundesstraße B11 ; B472 bis Ausfahrt „Bad Tölz – Mitte“

ÖPNV: Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich zwischen München und Bad Tölz / vom Bahnhof mit der Stadtbuslinie 1 bis Haltestelle „Max-Höfler-Platz (Touristinfo)“

mehr weniger

Die Tour: Wir starten an der Tourist-Information und gehen entlang der Arzbacher Straße stadtauswärts bis zur Kreuzung. Wir biegen auf dem Fußweg nach links ab, überqueren die Straße mit der Fußgängerbrücke und gehen hinunter zur Isar. Wir folgen dem Isarweg nun, bis wir rechts in Richtung „Bibermühle" abbiegen (genaue Beschreibung Runde 17/ HK 23). Wir folgen dem Weg durch die Isarauen bis zur Bibermühle. Hier überqueren wir die Straße und folgen dem Weg Richtung Höfen hinauf auf die Wackersberger Höhen. Schnell geht es bergauf. Der kurze aber steile Weg belohnt oben mit einem Blick auf die gegenüberliegenden Gaißacher Berge. Über die Wiesen geht es durch den Ortsteil Höfen, die Straße querend, weiter nach Lehen. Wackersberg ist ein typisches Voralpendorf mit prachtvollen Bauernhöfen, vielen Kühen und unzähligen Wegkreuzen. Bei Lehen geht es wieder auf der befestigten Straße weiter. An der Kreuzung halten wir uns in Richtung Waldherralm. Schon sehen wir das Ausflugslokal, das sich an den Blomberg schmiegt. Ein kurzer Anstieg, und schon wird man mit einer Einkehr belohnt. Der Blick von der Terrasse ist sensationell. Weiter geht es auf einem Wiesenpfad. Auf der rechten Seite sehen wir die Pestkapelle. Nehmen Sie sich die Zeit für einen Abstecher und lesen Sie die vielen Bitttafeln, und vielleicht wollen auch Sie eine Bitte mit anfügen. Immer wieder lugt der kleine Einbach aus den leicht moorigen Wiesen hervor, bis wir im Weiler Bach kurz auf der Quellenstraße nach rechts weiter gehen. Nach wenigen Metern biegen wir nach links Richtung Hub ab und folgen der Beschilderung, die uns zu den Dachshöhlen führt. Ein Blick in die Höhlen und auf die Informationstafel des Geokulturpfades begeistert. Am Sonnershof vorbei, geht es entlang der Höhe bis zur Brücke über die Bundesstraße. Der Weg geht weiter um den Kogel, hinab den Kogelweg. Am Kurpark entlang der Annastraße kommen wir auf die Ludwigpromenade, der wir nach rechts folgen, und schon sind wir wieder an unserem Startpunkt, der Tourist-Information.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,7 km
AUFSTIEG
171 m
ABSTIEG
171 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:51 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 45`33" Nord | 11° 33`9" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 45`33" Nord | 11° 33`9" Ost

Publiziert in Tölzer Land
Mittwoch, 05 Juli 2017 16:17

Isarrauschen

isarrauschen

Isarrauschen

Von Bad Tölz bis Arzbach

Startpunkt/ Parken: Tourist-Information Bad Tölz, Max-Höfler-Platz 1/ ca. 400 m vom P1 entfernt

Anfahrt: Autobahn A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Holzkirchen, weiter Bundesstraße 13 und 472 bis Ausfahrt „Bad Tölz – Mitte“ oder Autobahn A95 München – Garmisch-Partenkirchen bis Ausfahrt Wolfratshausen, Seeshaupt, Penzberg/Iffeldorf, Sindelsdorf, Murnau/ Kochel weiter Bundesstraße 472; Bundesstraße B11 ; B472 bis Ausfahrt „Bad Tölz – Mitte“

ÖPNV: Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich zwischen München und Bad Tölz / vom Bahnhof mit der Stadtbuslinie 1 bis Haltestelle „Max-Höfler-Platz (Touristinfo)“

mehr weniger

Die Tour: Startpunkt ist die Tourist-Information am Max-Höfler-Platz. Wir wenden uns an der Tourist-Information nach rechts in Richtung Badstraße und gehen an der Franziskanerkirche entlang. Der Weg hinunter zum Kreisverkehr eröffnet einen der schönsten Blicke auf die Stadtpfarrkirche. Über den Kreisverkehr und vor der Brücke die Treppe hinab, sind wir schon an der Isar. Wir folgen nun der Isar flussaufwärts. Noch gehen wir auf geteertem Grund zwischen Straße und Isar, aber schon bald erreichen wir unterhalb der Brücke den Isarweg. Der besonders bei Fahrradfahrern beliebte Isarweg eröffnet dem Fußgänger ganz neue Einblicke in die Landschaft an der Isar. Wird der Weg am Anfang noch von Altwassern der Isar rechts und links gesäumt und wird die Fauna von Birken bestimmt, ändern sich die Fauna und Flora ständig. Moorpflanzen, Latschenkiefern und weite Flächen wechseln sich ab. Mal wird das Tal ganz eng zwischen den Gaißacher und Wackersberger Bergen, dann öffnet sich das Isartal in seiner ganzen Pracht mit dem bei gutem Wetter bis in die Dolomiten reichenden Bergpanorama. Und erst die Isar, mal leise säuselnd, dann wieder reißend, rauschend, klar grün funkelnd und dann wieder wild in allen Facetten brodelnd. Jeden Moment ist sie anders, jeden Tag ist sie neu. Die Sandbänke verändern sich ständig, und so ist jeder Spaziergang an der Isar ein neues Erlebnis. Innehalten und die kleinen Dinge in sich aufnehmen, dem Vogelgezwitscher und dem Wasserrauschen lauschen. Wir achten auf den Hinweis nach rechts zur Bibermühle. Noch geht es durch die Auenlandschaft von der Isar hinauf zur Straße nach Arzbach. Wir biegen rechts auf die Straße ab und sehen schon die Bushaltestelle. Von hier aus fahren wir mit dem Bus (RVO 9564) zurück nach Bad Tölz.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
5,4 km
AUFSTIEG
26 m
ABSTIEG
11 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:25 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 45`34" Nord | 11° 33`10" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 43`45" Nord | 11° 33`16" Ost

Publiziert in Tölzer Land
Mittwoch, 05 Juli 2017 15:46

Bad Tölz nach Arzbach

bad_toelz_arzbach

Bad Tölz nach Arzbach

Von Bad Tölz bis Arzbach

Startpunkt ist die Tourist Information am Max-Höfler-Platz. Wenden Sie sich an der TI nach rechts Richtung Badstraße und wandern an der ehemaligen Klosterkirche entlang. Der Weg hinunter zum Kreisverkehr eröffnet einen der schönsten Blicke auf die Stadtpfarrkirche. Über den Kreisverkehr und vor der Brücke die Treppe hinab, sind Sie schon am Isarwanderweg. Folgen Sie nun der Isar flussaufwärts. Noch wandern Sie auf geteertem Grund zwischen Straße und Isar, aber schon bald erreichen Sie unterhalb der Brücke den Isarwanderweg.

mehr weniger

Der besonders auch bei Fahrradfahrern beliebte Isarwanderweg eröffnet dem Fußgänger ganz neue Einblicke in die Landschaft an der Isar. Wird der Weg zu Anfang noch von Altwassern der Isar rechts und links gesäumt und die Fauna von Birken bestimmt, ändert sich die Flora und Fauna später ständig. Moorpflanzen, Latschenkiefern und weite Flächen wechseln sich ab. Mal wird das Tal ganz eng zwischen den Gaißachern und Wackersbergern Bergen, dann öffnet sich das Isartal in seiner ganzen Pracht mit dem bei gutem Wetter bis in die Dolomiten reichenden Bergpanorama. Und erst die Isar: mal leise säuselnd, dann wieder reißend und rauschend, klar-grün funkelnd, um bald darauf wieder wild in allen Facetten zu brodeln. Jeden Moment ist sie anders, jeden Tag ist sie neu. Die Sandbänke verändern sich ständig und so ist jeder Spaziergang an der Isar ein neues Erlebnis. Innehalten und die kleinen Dinge in sich aufnehmen, dem Vogelgezwitscher und dem Wasserrauschen lauschen und einen Moment in „Klein-Kairo“ verharren. Hier schichtet ein Tölzer Künstler regelmäßig Steinpyramiden auf. Schon sind wir auf der Höhe von Arzbach angekommen. Nach dem Sportplatz vor der kleinen Brücke gehen wir rechts am Arzbach entlang, bis wir zur Hauptstraße kommen. Nach rechts ein paar Meter und an der Kapelle „Unsere liebe Frau“ aus dem Jahre 1730 ist die Bushaltestelle nach Bad Tölz.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,2 km
AUFSTIEG
26 m
ABSTIEG
13 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:48 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 45`33" Nord | 11° 33`9" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 42`34" Nord | 11° 33`22" Ost

Publiziert in Tölzer Land