Mittwoch, 08 November 2017 14:34

Jünkernwald

Jünkernwald header

Jünkernwald

Von Klotten bis Klotten

Klotten - Jünkernwald - Cochem - Klotten

Sie gehen über die Bahngleise, links in die Bahnhofstraße und gelangen über die Krampenstraße auf die Hohlstraße. Nach ca. 800 m erreichen Sie die Kränkhofskapelle und wandern von hier aus die Wildparkstraße hoch, bis links ein geteerter Weg steil bergan geht. Diesem Weg folgend (ca.2 km) gehen Sie am großen Parkplatz des Wild- und Freizeitparks rechts auf die Straße, die Sie wieder zur Wildparkstraße führt. Ab hier wandern Sie am Walderholungsplatz vorbei und gehen in der Kurve links in den Jünkernwald. Nach ca. 1000 m biegen Sie an der Weggabelung rechts Richtung Cochem. Durch dieses Seitental hinter dem Wild- und Freizeitpark wandern Sie im Enderttal nach Cochem bis zur L98 (Endertstraße). In Cochem können Sie eine Rast einlegen oder direkt in Richtung Klotten gehen. Hinter der neuen Brücke nach ca. 300 m überqueren Sie die B 49 und wandern dann durch die Bahnunterführung auf dem Hochwasserweg durch die Weinberge nach Klotten zurück.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,6 km
AUFSTIEG
486 m
ABSTIEG
486 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
4:54 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 9` 53" Nord | 7° 12` 2" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 9` 53" Nord | 7° 12` 2" Ost

Publiziert in Mosel
Mittwoch, 08 November 2017 10:36

Greimersburg

„greimersburg

Greimersburg

Wanderung durch das „Tal der Wilden Endert“

Greimersburg wird erstmals im 7. Jahrhundert erwähnt. Der Ort liegt abseits vom Durchgangsverkehr, ist jedoch nur wenige Minuten von der Auffahrt zur Autobahn entfernt. Ein besonderes Erlebnis ist eine Wanderung durch das „Tal der Wilden Endert“ mit seinen noch erhaltenen Mühlen und einer teils unberührten Natur.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Ortsgemeinde Greimersburg
Mittelstraße 9
56814 Greimersburg

Telefon +49 (0) 2671 / 1617

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.greimersburg.de

Publiziert in Mosel
Mittwoch, 08 November 2017 09:42

Wilde Endert

Wilde Endert

Wilde Endert

Von Cochem bis Enderttal

An der Kirche vorbei sind wir bald, talwärts mit dem Sesterbach, an dessen Mündung in den Endertbach. Ein Steg führt über diesen Bach, der hier in einem „Die Rausch“ genannten Wasserfall etwa 7m tief stürzt; es ist ein bemerkenswertes Naturdenkmal. Die Wanderstrecke ist jetzt mit einer schwarzen Pfeilspitze gekennzeichnet, der wir zunächst auf einem breiten Waldweg entgegenwandern. So gelangen wir zur „Napoleonsbrücke“ über die die alte Poststraße Koblenz-Trier führte.

mehr weniger

Die Landstraße wird nach etwa 200m auf einem nach links zum Bach abzweigenden Pfad verlassen. Es beginnt der Teil des Tales, der „Wilde Endert“ genannt wird. Unsere Wanderung geht nun auf und ab der felsigen Pfade, an klammartigen Schieferfelsen vorbei und etliche Male auf Stegen über den Bach, an dem die früheren Mühlen Maxmehrmühle, Browelsmühle, Bücheler Mühle, Goeblesmühle, Ostersmühle, Thönnesgensmühle, Schneidersmühle und Weißmühle liegen. Einige dieser Mühlen sind stilgerecht renoviert worden und wieder bewohnt. Vom Hotel „Weißmühle“ kommen wir der Straße nach zum Hotel „Winneburg“ (bisher 15km), hier befindet sich eine Bushaltestelle. Das wildromantische Enderttal ist eines der beeindruckensten Seitentäler der Mosel. Der Endertbach wandelt sich insbesondere nach starken Regenfällen von einem beschaulichen Rinnsal zu einem echten Wildbach. Er nimmt seinen Weg durch einen zerklüfteten Taleinschnitt mit beeindruckender Flora und Fauna bis er sich in Cochem in die Mosel ergießt.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12 km
AUFSTIEG
73 m
ABSTIEG
346 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:28 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 12`23" Nord | 7° 5`22" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 8`50" Nord | 7° 9`57" Ost

Publiziert in Mosel
Dienstag, 18 Juli 2017 14:03

Im Tal der wilden Endert

Im Tal der wilden Endert

Im Tal der wilden Endert

Durch das wild-romantische Enderttal

Eine Wanderung durch das wild-romantische Enderttal bietet ein einzigartiges und ursprüngliches Naturerlebnis. Begeben Sie sich auf die 20 Kilometer lange Wanderung von Ulmen bis nach Cochem, durch das Tal der wilden Endert. Ausgangspunkt der Wanderung ist die Kreuzritterburg, die über den Ulmener Maar thront. Von hier aus wandern Sie über den Ulmener Martberg durch den Wald zum berühmten Antoniuskreuz. An dem Kreuz aus dem 17. Jahrhundert soll einer Sage nach Heinrich von Ulmen ein Säckchen Erde vom Grab Christi hinterlegt haben.

mehr weniger

Der Weg führt weiter auf einem Teilstück des Karolingerwegs durch den Wald. Ein absolutes Highlight der Strecke ist der Wasserfall, die Rausch. Hierfür müssen Sie nur der Ausschilderung folgen und stehen direkt am Fuße. Der tosende Wasserfall stürzt sieben Meter tief in den Talkessel, dieses Naturspektakel ist beeindruckend. Über den Wasserfall führt Sie eine kleine Brücke zu der Wallfahrtskirche Maria Martental, die zum gleichnamigen Kloster, das nur wenige Meter weiter liegt, gehört. Weiter auf dem Wanderweg überqueren Sie die Straße und gehen rechts an der Mauer der Napoleonsbrücke vorbei, über die sich früher die alte Poststraße Koblenz-Trier erstreckte. Ein schmaler steiniger Pfad führt nun wieder an den Bach. Ab hier bahnt sich der Weg über Brücken, an alten Mühlen und steilen Abhängen vorbei. Langsam wird der Pfad breiter und Sie gelangen ans Ende des Tals der wilden Endert. In Cochem mündet der kleine Endertbach in die Mosel.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
20,7 km
AUFSTIEG
588 m
ABSTIEG
929 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
7:00 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 12`35" Nord | 6° 58`47" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 08`50" Nord | 7° 9`58" Ost

Publiziert in Eifel