Montag, 25 September 2017 16:13

Von Ziegenhagen nach Witzenhausen

Von Ziegenhagen nach Witzenhausen header

Von Ziegenhagen nach Witzenhausen

Von Ziegenhagen bis Witzenhausen

Über Schloss Berlepsch nach Witzenhausen

Gehen sie ortsauswärts, biegen Sie auf der Landstraße nach rechts, nach ca. 300 m führt der Weg nach links am Aussiedlerhof vorbei, an den Angelteichen vorbei, im Tal abwärts nach Blickershausen. In Dorfmitte nach rechts über die Werrabrücke nach Gertenbach. Geradeaus weiter, unter dem Eisenbahntunnel durch und am Ende dieser Straße nach rechts wieder in den Ort. Nach ca. 200 m beginnt auf der linken Seite die Straße „Auf dem Anger“, der Wanderweg G, er führt bis zum Schloss Berlepsch. Gastronomie geöffnet Mi – So und an Feiertagen von 12-21 Uhr. Vor Schloss Berlepsch gehen Sie nach rechts bis zur nächsten Kreuzung, hier biegen Sie nach rechts und folgen dem Werra Burgen Steig X5/Europäischer Fernwanderweg E 6 bis nach Witzenhausen.

mehr weniger

Von Witzenhausen zurück haben Sie 3 Möglichkeiten: 1. Zu Fuß vom Marktplatz über den Wanderweg 21/27 | 2. Vom Marktplatz mit dem Linienbus 218 (Pläne in der Kurverwaltung oder Tourist- Info Witzenhausen | 3. Vom Nordbahnhof Witzenhausen, bevor Sie nach Witzenhausen hinunter gehen, kommen Sie am Nordbahnhof vorbei, mit dem „Cantus-Zug“ stündlich bis Gertenbach oder Hedemünden. Dann ca. 5 km bis Ziegenhagen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
17,8 km
AUFSTIEG
531 m
ABSTIEG
582 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:49 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 22` 8" Nord | 9° 45` 30" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 20` 34" Nord | 9° 51` 30" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Montag, 25 September 2017 16:05

Ziegenhagen Wanderroute

Ziegenhagen Wanderroute header

Ziegenhagen Wanderroute

Von Ziegenhagen bis Ziegenhagen

Großer Rundwanderweg

Beginn Bushaltestelle, Ortsmitte, wandern Sie auf dem Mittelweg in das Rautenbachtal Zi 5, 9, 11 oder Fernwanderweg Kaufunger Waldweg K, wenn Sie lieber den Talrandweg, der rechts am „Gasthaus Krone“ beginnt, laufen möchten, müssen sie nach ca. 2 km rechts einbiegen, den Rautenbach überqueren und auf dem K, und Zi 11 nach links weitergehen. Bis auf die Höhe an die „Rauschenden Wasser“, der Rautenbachquelle, steigt der Weg mäßig an. Dann wenden Sie sich nach rechts und gehen auf dem Frau Holle Pfad X 4 weiter.

mehr weniger

Nach ca. 3 - 4 km erreichen sie die Abzweigung zum ehemaligen Naturfreundhaus, (leider geschlossen), hier geht auf der rechten Seite durch den Wald der Zi 10 oder N nach Ziegenhagen zurück.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,6 km
AUFSTIEG
390 m
ABSTIEG
390 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:26 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 22` 4" Nord | 9° 45` 26" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 22` 4" Nord | 9° 45` 26" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Montag, 25 September 2017 15:55

Zur Grundmühle

Zur Grundmühle header

Zur Grundmühle

Von Laubach bis Laubach

Beginn in Ziegenhagen, dorfauswärts, links in den Oberöder Weg, N,K, später auch 11,21 und 27 einbiegen, er verläuft ein Stück durch den Wald, dann oberhalb von Oberode am Wald entlang mit schönen Ausblicken in das Werratal. Folgen Sie dem 21 bis kurz vor das ehemalige Gasthaus Grundmühle. Nach rechts biegt hier der „Falkenhofweg“ in das Dorf Laubach ab. hier können sie an der Hauptstraße im Landgasthaus „zum Braunen Hirsch“ rasten (Dienstag Ruhetag).

mehr weniger

Nach diesem Abstecher können Sie zurück bis zum Wanderweg 21 gehen, denselben Weg zurück nehmen, oder die Erweiterung über den Frau Holle Pfad X4 nehmen, also an der Grundmühle vorbei, anstatt dem 21 über die Brücke in Richtung Münden zu folgen, nach links auf der Kohlenstraße weiter gehen, nach ca. 3,5 km mündet die Kohlenstraße in den Frau Holle Pfad X4. Sie erreichen nach ca. 4,5 km den Abzweig nach links, Nieste Werra Weg N, oder Zi 10 zurück nach Ziegenhagen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
19,5 km
AUFSTIEG
571 m
ABSTIEG
527 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:21 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 23` 55" Nord | 9° 42` 39" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 23` 55" Nord | 9° 42` 39" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Montag, 25 September 2017 15:36

Zwei Burgen Weg

Zwei Burgen Weg header

Zwei Burgen Weg

Von Werleshausen bis Werleshausen

Der Rundwanderweg ist mit einem gelben Kreis und inliegender Zahl 5, sowie mit Hinweisschildern gekennzeichnet. Die gelben Zahlenmarkierungen an den Bäumen sind beidseitig, so dass der Weg selbstverständlich auch in entgegen gesetzter Richtung zu bewandern ist. Von dem Hinweisschild aus vor der Burg Ludwigstein geht man an einer Lagerfeuerstätte vorbei absteigend auf einer Treppe über die Zeltplatzwiese, wiederum absteigend auf einen Bergpfad mit anschließender Treppe zur B27, wo es nach ca. 100 m über die Werrabrücke nach Werleshausen geht.

mehr weniger

Vor einem ehemaligen Schloss in Werleshausen (Hinweisschild beachten) kurz links und gleich wieder rechts folgend der Straße entlang an rechtsseitigen Kirschbäumen vorbei, Hinweisschild folgend links parallel der Bahn entlang über eine Bahnbrücke, halb links weiter bis Hinweisschild Burg Hanstein rechts. Nach ca. 200m linksseitigem Hinweisschildbaum weiter geradeaus, dann links und rückblickend ins schöne Werratal mit der Burg Ludwigstein. Weiter geradeaus auf ansteigenden Waldwegen mit kurzem Asphaltbelag über die hessisch-thüringische Landesgrenze zur Burg Hanstein (Möglichkeit zur Besichtigung). Hinweisschild „Lindewerrablick“ mit schönem Ausblick ins Werratal beachten. Nach ungefähr der Hälfte der gesamten Route folgt man auf dem Rückweg dem Hinweisschild Burg Ludwigstein.

Nach ca. 300 m überschreitet man die hessisch-thüringische Landesgrenze und folgt der Markierung 5 in einem kurzen Waldstück, bevor man geradeaus über eine Wiese entlang dem Hinweisschild Burg Ludwigstein folgt, aber noch einmal den nahen wunderschönen Rückblick auf die Burg Hanstein genießt. Danach durchquert man eine Wacholderheide mit wunderschönem Blick zur Burg Ludwigstein. Weiter geht es absteigend auf einen serpentinartigen Steig ins Schaftal nach Werleshausen, am Dorfanger und Gasthaus Lindenhof vorbei, links in die Straße „Am Rasen“ entlang wieder über die Fußgängerbrücke zum Ausgangspunkt Burg Ludwigstein zurück.

Charakter: leichte Wald- und Wiesenwanderung mit einem leichten bis mittelschweren Anstieg, sowie wunderschönen Ausblicken.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
9,2 km
AUFSTIEG
422 m
ABSTIEG
423 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:30 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 19` 17" Nord | 9° 54` 36" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 19` 17" Nord | 9° 54` 36" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Montag, 25 September 2017 15:18

Zum Bielstein

Zum Bielstein header

Zum Bielstein

Von Dohrenbach bis Dohrenbach

Beginn der Route ist der Ort Dohrenbach. Von dort führt der Weg zum Gut Fahrenbach und weiter zum Roten See. Der Anstieg ist steil und zugleich die schwierigste Etappe der Wanderung. Zur Besichtigung des Sees, der ein verlassener Basaltsteinbruch ist, führt ein kleiner Weg. Es geht weiter bis zu einer Weggabelung, ab der die Markierung BI in Richtung Bilstein führt. Über Gras- und Waldwege erreicht man nach ca. 2,5 km die Erhebung des Bilstein. Hier hat der Wanderer die Möglichkeit zur Einkehr im gleichnamigen Gasthaus. Der Aussichtsturm lädt zu herrlichen Rundblicken in die Umgebung ein.

mehr weniger

Der Wanderweg (X7 / X4) zieht sich unterhalb des Aussichtsturmes auf schmalen Pfad entlang und mündet am so genannten „Vielarmigen Wegweiser“. Von hier aus links abbiegen zurück nach Dohrenbach ab (BI / DO4). Etwas weiter talwärts rechtzeitig den rechts weisenden Abzweig (DO1 / DO4) einschlagen und nach einem kurzen Stück wieder rechts auf den dortigen Waldlehrpfad. Am „Ossenpfuhl“ vorbei und nach ca. 1 km eröffnet sich dem Wanderer ein lohnender Blick zu den Kalkmagerflächen mit ihren typischen Wacholderbüschen und in der Ferne ist die Burgruine Hanstein zu erkennen. An der nun folgenden Kreuzung verlassen wir nach rechts die Waldwege und folgen der geteerten Strasse zurück vorbei an der Wassertretstelle nach Dohrenbach. An der nun folgenden Kreuzung werden die Waldwege nach rechts verlassen und man folgt der geteerten Strasse zurück vorbei an der Wasserstelle nach Dohrenbach.

Charakter: leichte Wald- und Forstwege im mittelschweren Bereich mit einem zum Teil anspruchsvollen Anstieg. Herrlicher Fernblick von Bilsteinturm.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,9 km
AUFSTIEG
504 m
ABSTIEG
505 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:42 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 18` 37" Nord | 9° 50` 0" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 18` 37" Nord | 9° 50` 0" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Freitag, 22 September 2017 12:20

Elsbeer-Eiben-Pfad

Elsbeer-Eiben-Pfad header

Elsbeer-Eiben-Pfad

Von Trubenhausen bis Trubenhausen

Der Elsbeer-Eiben-Pfad ist mit 3 km Länge und ungefähr 70 m Höhenunterschied für geübte Wanderer ideal. Start ist in Trubenhausen. Auf seiner Strecke (durch eine „25“ im Kreis gekennzeichnet) finden Sie die in den Wäldern selten gewordenen und dennoch sehr schönen Eiben wieder. Das Panorama welchselt, am Iberg angekommen, in eine andere, sehr viel seltenere Baumart: Die Elsbeere. Weitere Höhepunkte auf diesem Pfad sind als Aussichtspunkt die wunderschöne Rosstrappe und die ehemalige Gelsterburg.

mehr weniger

Für Wanderprofis lassen sich der Premiumweg P8 und der Elsbeer-Eiben-Pfad sehr gut kombinieren. Die Gesamtstrecke beträgt dann ca. 12 km.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
3,8 km
AUFSTIEG
238 m
ABSTIEG
238 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:47 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 15` 52" Nord | 9° 50` 50" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 15` 52" Nord | 9° 50` 50" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Freitag, 08 September 2017 08:09

EntdeckerTour Bilstein P14

EntdeckerTour Bilstein P14 header

EntdeckerTour Bilstein P14

Von Großalmerode bis Großalmerode

Am Parkplatz Bilstein beim Gut Giesenhagen, etwas außerhalb von Großalmerode, startet die 10,5-km EntdeckerTour durch den Kaufunger Wald. Sie wandern am großen und kleinen Steinbergsee vorbei, mit Grundwasser gefüllte Tagebaurestlöcher der „Grube Steinberg“, wo früher Braunkohle und eine Quarzitbank abgebaut wurden. An der Quelle der Roten Nieste wird Ihnen auffallen, dass das Bachbett tatsächlich rot wirkt, was auf einen hohen Eisengehalt des Gesteins zurückzuführen ist. Schließlich erreichen Sie einem Rastplatz am alten Steinbruch am Naturdenkmal Steinberg.

mehr weniger

Die bis zu 15 m senkrecht aufragenden, meist sechseckigen Basaltsäulen entstanden unter der Erdoberfläche durch eine verzögerte Abkühlung des ehemals hier ausgetretenen Magmas. Der Betrieb des Steinbruchs wurde um 1890 eingestellt. Weiter geht’s hinauf zur höchsten Erhebung des Kaufunger Waldes, dem 641 m hohen Bilstein. Dort steht der Bilsteinturm, dessen Besteigung Sie nicht auslassen sollten. Direkt am Fuß des Turmes lädt die Bilsteinhütte zur Einkehr ein. Vom Turm aus können Sie die ausgeschilderte Abkürzung benutzen oder den Kaufunger Wald noch weiter erkunden. Die EntdeckerTour führt weiter zum Naturdenkmal Roter See und durch das lauschige Fahrbachtal hinab zum Mäuseborn, hier lädt das Waldschlößchen an den Wochenenden zur Rast ein. Jetzt geht es zurück zum Parkplatz Bilstein.

Anfahrt: Navigation: Gut Giesenhagen, Kohlenstraße, 37247 Großalmerode, danach der Beschilderung folgen. Über Bundesstraße 451

Parken: Drei Wanderparkplätze sind mit Infotafeln ausgestattet und kostenlos nutzbar. Wanderparkplatz Bilstein beim Gut Giesenhagen, 37247 Großalmerode, Wanderparkplatz Erbsmühle an der B451 (mit Zubringer), Wanderparkplatz Oberroßbach (mit Zubringer).

Ausrüstung: Mittelschwere Tour, feste Wanderschuhe empfohlen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,4 km
AUFSTIEG
351 m
ABSTIEG
353 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:35 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 16`5" Nord | 9° 46`39" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 16`5" Nord | 9° 46`39" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Donnerstag, 07 September 2017 14:12

EntdeckerTour Wacholderpfad Roßbach P9

EntdeckerTour Wacholderpfad Roßbach P9 header

EntdeckerTour Wacholderpfad Roßbach P9

Von Roßbach bis Roßbach

Ein 12 km Rundweg, überwiegend durch Offenland, mit Wacholderheiden, die botanische Kostbarkeiten enthalten und herrliche Weitblicke bieten. Diese weitgehend im Offenland verlaufende Entdeckertour verbindet die fünf Teilgebiete des Naturschutzgebietes Kalkmagerrasen bei Roßbach miteinander. Herrliche Aussichten und eine Fülle von Naturschönheiten, wie Dreizähniges Knabenkraut, Fliegenragwurz und Große Mückenhändelwurz, säumen im Mai / Juni Ihren Weg.

mehr weniger

Vom Parkplatz im Witzenhäuser Ortsteil Roßbach aus nehmen Sie einen Zuweg zur EntdeckerTour P9, nach kurzer Zeit erreichen Sie die ersten Aussichtspunkte, in stetigem Auf und Ab führt Sie der Weg an den Rand des Dörfchens Ellingerode, um dann zum Hesselberg anzusteigen. Oben angekommen erwartet Sie ein Fernblick Richtung Süden über Roßbach zum Kaufunger Wald mit Bilstein. Durch Wiesen, Kirschplantagen und Felder geht es weiter zurück mit einem Abstecher am Verlorenen Bach vorbei Richtung Roßbach. Hier können Sie abkürzen und in den Ort zurückkehren oder weiter dem P9 folgen. Im weiteren Verlauf können Sie Ihre Füße an einer Wassertretstelle erfrischen und passieren noch ein schönes Teilstück durch den Wald am Wolfsberg. Zuletzt erreichen Sie die Warte mit Ausblicken hinab auf Roßbach und Witzenhausen, dann führt der Weg durch Felder mit seltenen Ackerwildkräutern wieder zum Ausgangspunkt zurück. Gerne können Sie einen versierten Naturparkführer buchen, der Sie auf Ihrer EntdeckerTour begleitet.

Anfahrt: Navigation: 37216 Witzenhausen-Roßbach, Untere Bachstr. Über Bundesstraße 451

Parken: Zwei Wanderparkplätze sind mit Infotafeln ausgestattet und kostenlos nutzbar. Wanderparkplatz Roßbach, Untere Bachstr.; Wanderparkplatz Dohrenbach. Beide in 37216 Witzenhausen und mit Zuweg.

Ausrüstung: Mittelschwere Tour, feste Wanderschuhe empfohlen.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,5 km
AUFSTIEG
383 m
ABSTIEG
383 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:53 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 19`6" Nord | 9° 48`36" Ost

ZielZielkoordinaten
51° 19`6" Nord | 9° 48`36" Ost

Publiziert in GrimmHeimat NordHessen
Mittwoch, 06 September 2017 13:06

Werratal

„werratal

Werratal

Urlaubs- und Ausflugsziel

In malerischen Bögen durchfließt die Werra die hügelige Landschaft Nordhessens. Entlang des 300 Kilometer langen Flusses lassen verschiedenste Aktivitäten Ihren Besuch zu einer Zeit werden, an die Sie sich gern erinnern. Beeindruckende Burgen und Schlösser, ursprüngliche Natur und gastfreundliche Menschen geben Ihnen das Gefühl des Willkommenseins.

Wandern auf 12 traumhaften Premiumwegen

Wandern im Werratal bedeutet, auf hessischen Top-Routen unterwegs zu sein. Es begeistern überraschende Naturphänomene, märchenhafte Orte, eine außergewöhnliche Flora und Fauna, geologische Besonderheiten und immer wieder atemberaubende Ausblicke. Naturnahe Pfade führen zu Blocksteinmeeren oder mediterran wirkenden Karstlandschaften. Sie begegnen seltenen Enzianarten, entdecken Burgruinen und erklimmen imposante Aussichtstürme.

mehr weniger

Der Hohe Meißner ist mit 754 Metern die höchste Erhebung Nordhessens - hier hat Frau Holle ihre sagenhafte Heimat. Der Frau Holle-Teich nahe des Aussichtspunktes Schwalbenthal ist ein regelrecht mystischer Ort und wird durch die überlebensgroße Holzfigur der Frau Holle geprägt. Der Teich und die ihn umgebenden Wanderwege ziehen jedes Jahr viele Besucher an. Perfektes Wandervergnügen mit Qualitätsgarantie bieten die vielen Premiumwanderwege des Werratals. Diese sind mit dem Siegel des Deutschen Wanderinstitutes ausgezeichnet und beginnen an Wanderparkplätzen oder ÖPNV-Haltestellen. Die attraktiven Halb- und Ganztagestouren garantieren eine gute Verkehrsanbindung, eine zuverlässige Ausschilderung, spektakuläre Aussichtspunkte und zünftige Gastronomie am Wegesrand. Gesamtlängen der Wege von sieben bis 22 Kilometer sorgen dafür, dass hier jedes Wandererherz höher schlägt, egal ob passionierter Wanderer oder eher Spaziergänger. Selbstverständlich finden Nordic Walker eigene, kleine Paradiese für effektives Gesundheitstraining: Es gibt sechs ausgewiesene Nordic Walking-Parks, die alle in abwechslungsreichen Landschaften liegen.

Radparadiese für jeden Anspruch

Radwanderer, Mountainbiker, Radrennfahrer, E-Biker und Fans abwechslungsreicher Radrundtouren kommen im Werratal gleichermaßen auf ihre Kosten. Der Werratal-Radweg, einer der beliebtesten Radwege Deutschlands, begeistert durch seine vielfältige Landschaft. Viele Gastgeber haben sich auf die besonderen Bedürfnisse der Radler eingestellt und sind als Bett & Bike-Betrieb zertifiziert. Für Radrennfahrer zählt die Zeitmessanlage StoppOmat am Hohen Meißner zu den Besonderheiten dieser Region. Mountainbiker dürfen sich auf 23 verschiedene Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade freuen, von leicht bis sehr anspruchsvoll. Insgesamt warten 780 Kilometer Mountainbikestrecke auf Fahrer, die hügelige, teils alpine Trails als Herausforderung sehen. Streckenlängen von 15 bis 57 Kilometer bieten für jede Motivation das Richtige. Auch Anhänger von E-Bikes finden geeignete Routen – insgesamt zehn an der Zahl sowie Verleih- und Akkuwechselstationen.

Wasserfreuden am Fluss und an den Seen

Kanutouren sind wegen der angenehmen Fließgeschwindigkeit der Werra auch für Anfänger und Gelegenheitskanuten geeignet. Komfortabel sind die zahlreichen Einsetz- und Umtragestellen sowie die Rastplatzpavillons. Erfahrene Veranstalter beraten Sie hierzu gern. Erfrischung winkt auch an zahlreichen, idyllisch gelegenen Seen. Möchten Sie einmal den Werratalsee kennen lernen? Auf zu einer spätsommerlichen Fahrt mit dem Ausflugsschiff „Werranixe“ mit Blick auf den Sportboothafen von Eschwege, das Schloss Wolfsbrunnen, die Leuchtberge mit dem Bismarckturm, die Badestrände und die Silhouette Eschweges! Dies alles zieht am Panoramafenster oder auf dem Sonnendeck an den Passagieren vorbei. Die „Werranixe“ ist Deutschlands erstes Pontonschiff dieser Art. Es verfügt über einen Elektroantrieb und bietet Platz für 50 Fahrgäste - Schiff ahoi auf dem Werratalsee! Im Sommer lockt er Jung und Alt mit gepflegten Rasen- und Sandstrandliegeflächen, kinderfreundlichen Badestellen sowie Surf- und Segelmöglichkeiten.

Kulturhistorische Perlen

Historisch bedeutsame Sehenswürdigkeiten begegnen Besuchern mit Schloss Rothestein, der Jugendburg Ludwigstein oder der mittelalterlichen Tannenburg bei Nentershausen. Entdecken Sie altehrwürdige Kirchen oder Museen und Kabinette: Deren thematische Bandbreite reicht von regionaltypisch bis exotisch, vom klassischen Museum bis hin zum modernen Erlebnis-Ort. Lohnenswert sind: Das Besucherbergwerk Grube Gustav, das Waldwichtelhaus, das Grenzmuseum Schifflersgrund, das Eschweger Zinnfigurenkabinett, das Glas- und Keramikmuseum in Großalmerode und das Salzmuseum in Bad Sooden-Allendorf. In der Universitäts- und Kirschenstadt Witzenhausen versprechen das Völkerkundemuseum und das Kautabakmuseum kurzweilige Stunden – anschließend lockt das Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen bei ungewöhnlichen Temperaturen mit exotischen Pflanzen und Früchten.

Erinnerungen werden wach: Grenzöffnung vor rund 20 Jahren

Das Werratal wurde durch die ehemalige Grenze geprägt, die Deutschland mehr als vierzig Jahre teilte. Im November 2009 jährte sich der Fall der Mauer zum 20. Mal. Kaum vorstellbar, dass hier eine unüberwindbare Linie zwischen zwei politischen Systemen verlief, denn die Natur holt sich immer mehr vom Grenzstreifen zurück. Bei geführten Wanderungen am „Grünen Band“ treffen Besucher noch immer auf zahlreiche geschichtliche Spuren. Einst unüberwindlicher Todesstreifen, hat sich hier ein Biotop entwickelt, in dem seltene Pflanzen wachsen: Viele Arten wilder Orchideen, Lilien, Golddisteln und Enziane. Erleben Sie Grenzlandmuseen, den Audio-Grenzguide, Lesungen und Veranstaltungen zum Thema Grenzfall – emotional bewegende Urlaubsabenteuer im Zeichen historisch-persönlicher Erlebnisse.

 

Ferienorte

Wandertouren

Unterkünfte

 

Impressionen

 

Werratal Tourismus Marketing GmbH
Niederhoner Str. 54
37269 Eschwege

Telefon +49 (0) 5651 / 992330
Telefax +49 (0) 5651 / 992339

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.urlaub-werratal.de

Publiziert in Destinationen
Dienstag, 15 November 2016 08:36

Witzenhausen

„witzenhausen

Witzenhausen

Kirschenerlebnispfad und Museen erkunden

Jedes Jahr Ende April/ Anfang Mai hüllt sich das Umland von Witzenhausen in ein Kirschblütenmeer. Zur Kesperkirmes im Juli tragen dann die rund 150.000 Kirschbäume die verlockenden roten Früchte - rechtzeitig zur Wahl der Kirschenkönigin und der „Deutschen Meisterschaft“ im Kirschsteinweitspucken. Der Kirschenerlebnispfad bietet einen reizvollen Spaziergang auf je einer Stadt- und einer Landschaftsroute. 17 Stationen vermitteln Wissenswertes und Erlebnisreiches rund um die Kirsche. Witzenhausen mit historischem Flair: Prächtige Fachwerkhäuser im gotischen Stil, das steinerneRenaissance- Rathaus, erhaltene Teile der Stadtmauer mit drei Türmen, dieMichaelskapelle von 1392, das ehemalige Wilhelmitenkloster, jetzt Außenstelle der Uni Kassel mit den Fachbereichen ökologische Agrarwissenschaften.

mehr weniger

Es lohnt auch der Besuch der Liebfrauenkirche, einer spätromanischen Basilika. Witzenhausen und seine Museen. Das Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen zeigt, dass Kaffee, Kakao und Baumwolle mitten in Deutschland gedeihen . Im Völkerkundemuseum, das sich im Gutshaus des ehemaligen Klosters befindet, sind rund 2.000 ethnopraphische Objekte aus aller Welt zu bestaunen. Die Firma Grimm und Triepel ist die letzte Kautabakmanufaktur Deutschlands und bietet ein Kautabakmuseum mit Führungen.

Aktiv sein und Feiern in und um Witzenhausen

Sportbegeisterte können sich jederzeit auf Rad- und Wanderwegen, im Boot auf der Werra, im Freibad, am Badesee oder an einer Kletterwand betätigen. Zu den jährlichen Veranstaltungshöhepunkten zählen der Cherry Man-Triathlon im Juli, das Kirschblütenwalking Ende April oder „Rad Total im Werratal“ im September ("Rad total" nur 2013). Zu den Traditionsfesten gehören dieKesperkirmes im Juli und das Erntedank- und Heimatfest im August. DasCapitol-Kino zählt zu den besten hessischen Programmkinos Auf dem Segelflugplatz kann man zu Rundflügen über das Werratal starten.

Auf Entdeckertour in der Umgebung der Kirschenstadt

… gibt es viel zu erleben: die Jugendburg Ludwigstein mit dem Archiv der Deutschen Jugendbewegung, Burg Hanstein und die Teufelskanzel auf thüringischer Flussseite, Schloss Berlepsch, der Luftkurort Ziegenhagen mit Erlebnispark und Automuseum, der Aussichtsturm Bilstein im Kaufunger-Wald Der Erholungsort Rossbach liegt direkt am Premiumwanderweg P9 „Wacholderpfad“ und der Luftkurort Dohrenbach, ein beliebter Ausgangspunkt für Wandertouren, beheimatet ein Froschmuseum.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Pro Witzenhausen GmbH
Ermschwerder Straße 2
37213 Witzenhausen
Telefon +49 (0) 5542 / 60010
Telefax +49 (0) 5542 / 600123

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kirschenland.de

Publiziert in Werratal