Mittwoch, 02 August 2017 10:34

Olbernhauer Rundwanderweg Stadtgebiet 1

Olbernhauer Rundwanderweg Stadtgebiet 1

Olbernhauer Rundwanderweg Stadtgebiet 1

Rundwanderweg

Rundwanderweg - vom Markt gelangen wir über die Bahnhofstraße zum Bahnhof. Dort überqueren wir die Gleise zum Rübenauer Weg Markierung EB (rot). Auf diesem Weg halten wir uns links in Richtung Skihang Frankwarte und gehen weiter bergauf bis zum Anton - Günther - Stein. Kurz danach hat man einen schönen Blick zum Schwartenberg (789 m). Dem Fernwanderweg EB (rot) bis zur Kreuzung Hainweg/ Hammerweg folgend, biegen wir auf dem Königsweg ein. Das Dörfelbachtal wird vorbei am Denkmal des Forstmeisters Schaal gequert.

mehr weniger

Der befestigte Forstweg führt talwärts zur Verdichterstation, am Kreuzungspunkt Heidenweg halten wir uns rechts. Durch das Gewerbegebiet folgen wir der Markierung EB (rot) bis zum Saigerhüttengelände. Der EB Weg (rot) führt vorbei am Kupferhammer. Anschließend quert man die Flöha in Richtung Hüttengrund. Hier halten wir uns links und verlassen den EB und folgen der grünen Markierung über den Preißlerberg in Richtung Poppsches Gut. Im Wohngebiet biegen wir vor dem Parkplatz rechts ab und folgen dem Brettmühlenweg und der Saydaer Straße bis zum Rathaus. Danach biegt man nach rechts in die Grünthaler Straße ein und man folgt Ihr bis zum Ausgangspunkt Markt.

Wegezustand:

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise Asphalt

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Anton Günther Stein, Ausblick auf Olbernhau - Rübenauer Weg (Walddurchgang), Fernblick zum Schwartenberg (789 m), Schaaldenkmal, Museum Olbernhau, Saigerhüttengelände mit Kupferhammer und zentrale Ausstellung zur Saigerhütte

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,6 km
AUFSTIEG
216 m
ABSTIEG
216 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:42 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 39`38" Nord | 13° 20`10" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 39`38" Nord | 13° 20`10" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Mittwoch, 02 August 2017 10:19

Stößerfelsen / Sophienstein Rundweg

Stößerfelsen / Sophienstein Rundweg

Stößerfelsen / Sophienstein Rundweg

Rundwanderweg

Vom Wanderparkplatz Saigerhüttengelände bzw. Bahnhof Grünthal führt der Weg auf dem E3 Europäischen Fernwanderweg (blau) in Richtung Pföbe. Vor Überquerung der S 216 stoßen wir auf den Kammweg (blau), dem wir weiter folgen. An der Weggablung Pföbe führt der Weg über den Sedanweg, den Stößerfelsenweg bergauf zum Stößerfelsen (683 m, Rast- und Aussichtspunkt). Wir kehren um und gehen den Stößerfelsenweg ca. 400 m zurück. Jetzt biegt man in Richtung Sophienstein auf den Erikaweg ein. Der Kammweg wird verlassen. An der zweiten Wegkreuzung biegen wir in Richtung Sophienstein ein.

mehr weniger

Der teilweise feuchte Weg führt zum Sophienstein (703,5 m, Aussichtspunkt), dieser liegt ca. 50 m rechts vom Weg entfernt. Anschließend geht es bergab auf dem Roten Hirschweg. An der nächsten Wegkreuzung biegt man zum Gewerbegebiet ein. Dort wird der EB Fernwanderweg Eisenach-Budapest (rot) erreicht, dem wir zum Ausgangspunkt folgen. (Rundwanderweg)

Alternativroute:

Am Abzweig Sedanweg / Stößerfelsenweg bleibt man auf dem Sedanweg bis zur Straße S216. An diesem Punkt beginnt der Reitsteig, der immer leicht steigend zum Stößerfelsen führt. Von diesem Aussichtspunkt geht es weiter zum Sophienstein und zurück.

Wegezustand:

gut ausgebauter, naturnaher Wanderweg; stellenweise nass, teilweise Asphalt

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Saigerhüttengelände mit Kupferhammer und zentrale Ausstellung zur Saigerhütte, Stößerfelsen (683 m) mit Blick nach Brandov, Sophienstein (703,6 m) mit Blick ins Natzschungtal

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,0 km
AUFSTIEG
321 m
ABSTIEG
321 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:41 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 38`50" Nord | 13° 22`2" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 38`50" Nord | 13° 22`2" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Mittwoch, 02 August 2017 10:03

Bruchbergweg / Roter Hirschweg

Bruchbergweg / Roter Hirschweg

Bruchbergweg / Roter Hirschweg

Rundwanderweg

Vom Wanderparkplatz Saigerhttengelände bzw. Bahnhof Grünthal folgt man der Markierung EB(rot) durch das Gewerbegebiet zum Heidenweg. An der nächsten Kreuzung gelangt man auf den Königsweg. Der Königsweg führt bergauf in Kurven bis zur nächsten Wegkreuzung. In spitzem Winkel führt der Bruchbergweg leicht bergauf. Nach ca. 500m besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher auf den Bruchberg (668,5 m) zu realisieren, leider ohne Aussicht. Ein kurzer steiler Anstieg führt auf dem Bruchberg. Zurück auf dem Bruchbergweg stoßen wir auf den Roten Hirschweg. Dieser führt bergab zur nächsten Wegkreuzung, an der man zum Gewerbegebiet geht. Dort wird der Fernweg E3 (blau) erreicht, er führt zurück zum Ausgangspunkt. (Rundwanderweg)

mehr weniger

Alternativroute:

Am Abzweig Bruchbergweg gehen wir auf dem Königsweg weiter bis zum Schaaldenkmal. Dort folgen wir der Ausschilderung nach links zum Bruchberg. Nach einem steilen Aufstieg biegen wir an der nächsten Kreuzung nach links zum Bruchberg ab.

Wegezustand:

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise naturnah, kaum Asphalt, anspruchsvoll

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Saigerhüttengelände mit Kupferhammer und zentrale Austellung zur Saigerhütte, Kindererlebniswelt "Stockhausen", Bruchberg (668,5m)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,8 km
AUFSTIEG
314 m
ABSTIEG
314 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
2:53 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 38`50" Nord | 13° 22`2" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 38`50" Nord | 13° 22`2" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Mittwoch, 02 August 2017 09:51

Bergbauwanderweg "Gnade Gottes Erbstollen"

Bergbauwanderweg

Bergbauwanderweg "Gnade Gottes Erbstollen"

Rundwanderweg

Vom Wanderparkplatz Saigerhüttengelände bzw. dem Bahnhof Grünthal - ins Saigerhüttengelände folgt man dem Kammweg über die Flöha in den Hüttengrund. Am Wegweiser führt der Kammweg (blau) bergauf vorbei an der Kirche Oberneuschönberg (Aussicht) in Richtung Waldrand. Kurz nach dem letzten Haus verlassen wir den Kammweg (blau) nach links. Dieser Weg führt in Richtung Hüttengrund leicht bergab. Die Straße im Hüttengrund verläuft bergauf zum Waldrand und weiter durch den Wald.

mehr weniger

An der nächsten Weggablung halten wir uns geradeaus zum Forstgartenweg, dem wir talwärts folgen. Man stößt auf den Gnade Gottes Erbstollen mit Huthaus (Besichtigung nach Vereinbarung möglich). Der Forstgartenweg führt an der Schäferei vorbei zum Poppschen Gut. Der Rückweg führt in Richtung Preißlerberg nach Grünthal. Nach dem Preißlerberg erreicht man wieder den Hüttengrund mit dem Kammweg (blau). Die Flöha wird wieder gequert, nach dem Saigerhüttengelände wird der Ausgangspunkt erreicht. (Rundwanderweg)

Wegezustand:

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise Asphalt, familiengeeignet

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Kirche Oberneuschönberg, Gnade Gottes Erbstollen (für die Besichtigung ist eine Voranmeldung notwendig), Saigerhüttengelände mit Kupferhammer und zentrale Austellung zur Saigerhütte,

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
5,9 km
AUFSTIEG
186 m
ABSTIEG
186 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:58 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 38`50" Nord | 13° 22`2" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 38`50" Nord | 13° 22`2" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Mittwoch, 02 August 2017 09:41

Brandov (CZ) Rundweg

Brandov (CZ) Rundweg

Brandov (CZ) Rundweg

Rundwanderweg

Vom Wanderparkplatz Saigerhüttengelände bzw. dem Bahnhof Grünthal gelangt man ins Saigerhüttengelände, das in Richtung Althammer durch das Tor verlassen wird. Der Weg zum Grenzübergang in Richtung Brandov (CZ). Vor dem ersten Anstieg nach ca. 100 m verlässt man die Straße und folgt dem Weg entlang dem Flöhaufer. Der Weg führt auf einem ehemaligen Bahndamm weiter. Dabei muss an einer ehemaligen Brücke ein Höhenunterschied überwunden werden. Der Weg führt geradeaus in Richtung Hirschberg. Der Wegeverlauf führt auf tschechicher Seite in der Höhe von Hirschberg in Richtung Brandov.

mehr weniger

In der Nähe der Kirche von Brandov erreichen wir die Ortsstraße. Die Straße führt in Richtung Böhmisch Katharinenberg. Am Ortsausgang von Brandov verlassen wir die Straße bergauf am Waldrand entlang. Nach ca. 500 m führt unser Rundweg in Richtung Kolonie bzw. Skilift. Dort angekommen, halten wir uns in Richtung Kolonie entlang bis zur Ortsstraße. Auf dieser geht es zum Grenzübergang, kurz danach wird der Ausgangspunkt erreicht. (Rundwanderweg)

Wegezustand:

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise schmaler Wanderweg, Asphaltanteil ca. 1 km, familiengeeignet,

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Kirche von Brandov, Saigerhüttengelände mit Kupferhammer und zentrale Ausstellung zur Saigerhütte

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
8,8 km
AUFSTIEG
405 m
ABSTIEG
405 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:25 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 38`59" Nord | 13° 21`55" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 38`59" Nord | 13° 21`55" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Zechenweg - Eisenzeche - Kreuzung Hand - Bärenbach

Zechenweg - Eisenzeche - Kreuzung Hand - Bärenbach

Rundwanderweg

Vom Wanderparkplatz Saigerhüttengelände bzw. dem Bahnhof Grünthal kommt man ins Saigerhüttengelände. Ab dem Wegweiser folgt man dem E3(blau) über die Flöha in den Hüttengrund. Weiter dieser Markierung folgend wird die Oberneuschönberger Kirche passiert. Der Kirchweg quert den Tiefen Graben. Nach ca. 400m wird der E3(blau) verlassen, und dem Zechenweg bergauf zum Waldrand gefolgt. Am Waldrand wird der Kammweg (blau) erreicht. Nach einem kurzen steilen Anstieg biegt der Kammweg in Richtung Talstraße ab.

mehr weniger

Wir bleiben auf dem Zechenweg bis zur Kreuzung Eisenzeche (Schutzhütte). Dort führt der Dürre Holzweg bergauf weiter, nach ca. 1 km verlassen wir den Dürren Holzweg in Richtung Relhök. An der Wanderrast Relhök besteht eine Einkehrmöglichkeit. Bergab auf dem Saydaer Weg passiert man die Kreuzung Hand. Die Markierung (gelb) führt in Richtung Bärenbach. Am Bärenbachteich biegen wir in Richtung Forstgartenweg bergauf ab. Die Kleingartenanlage wird zum Forstgartenweg durchquert. Der Forstgartenweg führt bergab zum Poppschen Gut. Dort geht es über den Preißlerberg zurück zum Ausgangspunkt. (Rundwanderweg)

Wegezustand:

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise Asphalt,

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Kirche Oberneuschönberg, Bärenbachtal, Saigerhüttengelände mit Kupferhammer und zentrale Ausstellung zur Saigerhütte

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,1 km
AUFSTIEG
395 m
ABSTIEG
395 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:48 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 38`59" Nord | 13° 21`55" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 38`59" Nord | 13° 21`55" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Dienstag, 01 August 2017 15:11

Stößerfelsen-Rübenau-Hammerweg-Königsweg

Stößerfelsen-Rübenau-Hammerweg-Königsweg

Stößerfelsen-Rübenau-Hammerweg-Königsweg

Rundwanderweg

Vom Wanderparkplatz Saigerhüttengelände bzw. Bahnhof Grünthal führt der Weg auf dem E3 (blau) Fernweg in Richtung Pföbe. Vor der Überquerung der S 216 stoßen wir auf den Kammweg(blau), dem wir weiter folgen. An der Weggablung Pföbe führt der Weg über den Sedanweg, den Stößerfelsenweg bergauf zum Stößerfelsen (683 m, Rast- und Aussichtspunkt). Dem Stößerfelsenweg entlang wird die kleine Steinbach erreicht. Weiter auf dem Brandleitenweg kommt man zur Großen Steinbach, dort wird der Kammweg verlassen. Der Seinbachweg führt zum Hammerweg in Richtung Rübenau. Nach einem leichten Anstieg auf dem Hammerweg biegt der Kammweg (blau) ein.

mehr weniger

Dieser Markierung wird bis Rübenau gefolgt. Der Hammerweg führt vorbei an der Kirche zur Ortsmitte von Rübenau. Einkehrmöglichkeit besteht in der Bergschänke. Der Rückweg folgt dem Hammerweg in Richtung Olbernhau vorbei am Wettinplatz. Der Hammerweg mündet in den Königsweg mit der Markierung EB (rot). Das Dörfelbachtal wird gequert, vorbei am Denkmal des Forstmeisters Schaal führt der befestigte Forstweg talwärts zur Verdichterstation. Am Kreuzungspunkt Heidenweg folgt man weiter der Markierung EB( rot) durch das Gewerbegebiet bis zum Parkplatz Saigerhüttengelände, unserem Ausgangspunkt. (Rundwanderweg)

Alternativroute

Vom Wettinplatz geht man geradeaus auf dem Roten Hirschweg. Dieser führt bergab zur nächsten Wegkreuzung, an der man zum Gewerbegebiet geht. Dort wird der Fernweg EB(rot) erreicht, dem man zum Ausgangspunkt folgt.

Wegezustand:

gut ausgebauter Wanderweg, Weg größtenteils naturnah,

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Stößerfelsen (683 m), Kirche Rübenau, Saigerhüttengelände mit Kuperhammer und zentrale Austellung zur Saigerhütte

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
20,9 km
AUFSTIEG
632 m
ABSTIEG
631 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
6:31h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 38`50" Nord | 13° 22`5" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 39`40" Nord | 13° 20`8" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Stößerfelsen-Große Steinbach-Hammerweg-Königsweg

Stößerfelsen-Große Steinbach-Hammerweg-Königsweg

Herrliche Ausblicke

Der Hammerweg mündet in den Königsweg mit der Markierung EB (rot). Das Dörfelbachtal wird gequert, vorbei am Denkmal des Forstmeisters Schaal führt der befestigte Forstweg talwärts zur Verdichterstation. Am Kreuzungspunkt Heidenweg folgt man weiter der Markierung EB(rot) durch das Gewerbegebiet bis zum Parkplatz Saigerhüttengelände unserem Ausgangspunkt. (Rundwanderweg)

mehr weniger

Vom Wanderparkplatz Saigerhüttengelände bzw. Bahnhof Grünthal führt der Weg auf dem E3 (blau) Fernweg in Richtung Pföbe. Vor der Überquerung der S 216 stoßen wir auf den Kammweg(blau), dem wir weiter folgen. An der Weggablung Pföbe führt der Weg über den Sedanweg, den Stößerfelsenweg bergauf zum Stößerfelsen (683 m, Rast- und Aussichtspunkt). Dem Stößerfelsenweg entlang wird die kleine Steinbach erreicht. Weiter dem Brandleitenweg kommt man zur Großen Steinbach, dort wird der Kammweg verlassen. Der Seinbachweg führt zum Hammerweg in Richtung Olbernhau vorbei am Wettinplatz.

Alternativroute / Abk¸rzung:

Kurz vor den Schaaldenkmal auf dem Königsweg biegen wir nach links ins Dörfelbachtal ein. Der schöne Weg entlang des Dörfelbaches und vorbei am Dörfelteich endet auf dem Heidenweg, dem wir weiter in Richtung Saigerhütte folgen.

Wegezustand:

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise Asphalt

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Stößerfelsen (683 m), Saigerhüttengelände mit Kuperhammer und zentrale Austellung zur Saigerhütte

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,6 km
AUFSTIEG
476 m
ABSTIEG
475 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:54 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 38`50" Nord | 13° 22`5" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 39`40" Nord | 13° 20`8" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Dienstag, 01 August 2017 14:36

Hüttengrund Bärenbachtal Rundweg

Hüttengrund Bärenbachtal Rundweg

Hüttengrund Bärenbachtal Rundweg

Herrliche Ausblicke

Vom Wanderparkplatz Saigerhüttengelände bzw. dem Bahnhof Grünthal geht es ins Saigerhüttengelände. Ab dem Wegweiser wird dem Kammweg(blau) über die Flöha in den Hüttengrund gefolgt. Am folgenden Wegweiser gehen wir geradeaus bergauf durch den Hüttengrund. Nach dem Walddurchgang wird auf den Saydaer Weg Richtung Kreuzung Hand abgebogen. An der Kreuzung Hand führt der Weg geradeaus zum Clemensstein. Ein Abstecher nach rechts führt zur Wanderrast Relhök. Man biegt in das Bärenbachtal talwärts ein, passiert die Ornamentpflanzung A.D.v.S .

mehr weniger

Wegezustand:

gut ausgebauter Wanderweg, davon 3 km Asphalt,

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Kirche Oberneuschönberg, Ornamentpflanzung "A.D.v.S" im Bärenbachtal, Saigerhüttengelände mit Kuperhammer und zentrale Austellung zur Saigerhütte

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
10,0 km
AUFSTIEG
282 m
ABSTIEG
281 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:14 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 38`50" Nord | 13° 22`5" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 39`40" Nord | 13° 20`8" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Dienstag, 01 August 2017 14:02

Anton Günther Wanderweg

Anton Günther Wanderweg

Anton Günther Wanderweg

Herrliche Ausblicke

Vom Markt (Museum) nach rechts über die Bahnhofstraße führt die Strecke. Am Bahnhof überqueren wir die Gleise zum Rübenauer Weg Markierung (EB rot). Vorbei am Skihang "Frankwarte" bergauf geht man bis zum Anton Günther Stein. Kurz danach ist der Blick zum Schwartenberg (789 m) möglich. Dem Fernwanderweg EB(rot) folgt man bis zur Kreuzung Hainweg/Hammerweg. Der Weg führt weiter leicht bergab Richtung Rungstocktal, vorbei am Abzweig Königweg und Haingut. Nach einem kurzen Waldabschnitt erreichen wir das Rungstocktal.

mehr weniger

Dort stoßen wir auf den Fernweg EB(rot), dem wir stadteinwärts folgen. Der Fernweg verlässt die Rungstockstraße, danach passieren wir einen ehemaligen Steinbruch. Es folgt das Wohngebiet Finkenaue. Wir folgen weiter dem EB(rot). Von dort aus geht es zur Eisenbahnunterführung am Steinbruchweg. Danach biegen wir nach links in Richtung Stadtpark. Diesen erreichen wir über einen Parkplatz. Kurz danach erreichen wir unseren Ausgangspunkt.

Anton Günther (* 5. Juni 1876 in Gottesgab, Böhmen; 29. April 1937 ebenda) war der wohl bekannteste Volksdichter und Sänger des Erzgebirges und gilt als der Erfinder der Liedpostkarte. Eines seiner bekanntesten Lieder: "Wu da Wälder hamlich rauschn".

Wegezustand:

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise Asphalt

Sehenswürdigkeiten am Weg:

Anton Günther Stein, Ausblick auf Olbernhau (Rübenauer Weg am Walddurchgang), Fernblick zum Schwartenberg (789 m), Fernblick am Haingut Richtung Ansprung, Museum Olbernhau

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
5,7 km
AUFSTIEG
155 m
ABSTIEG
155 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:48 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
50° 39`40" Nord | 13° 20`8" Ost

ZielZielkoordinaten
50° 39`40" Nord | 13° 20`8" Ost

Publiziert in Erzgebirge
Seite 1 von 3