Liechtensteiner Panoramaweg

Liechtensteiner Panoramaweg (3)

Mittwoch, 10 Mai 2017 16:30

Liechtensteiner Panoramaweg Etappe 3

geschrieben von

Liechtensteiner Panoramaweg Etappe 3

Von Gafadurahütte bis Ruggell

Die 3. Etappe des Liechtensteiner Panoramawegs führt von der Gafadura Hütte bis in die Ortschaft Ruggell. Der Startpunkt ist dabei mit 1.428 Metern auch gleichzeitig der höchste Punkt dieser letzten Etappe des Panoramawegs.

Abstieg nach Planken

Bereits auf den ersten drei Kilometern der insgesamt mehr als 19 Kilometer langen Etappe überwindet man einen großen Höhenunterschied.

mehr weniger

Auf dem Weg nach Planken, der abwechselnd durch Wälder und über aussichtsreiche Almwege führt, steigt man von mehr als 1.400 Metern auf nur noch knapp 800 Meter hinab. Planken ist mit ca. 800 Einwohnern die kleinste Gemeinde Liechtensteins und befindet sich in einem Gebiet, das schon früh von Wald gerodet wurde. Heute verfügt die Gemeinde über einen Schutzwald, durch den sich der Weg steil hinab fortsetzt, bis zur Ortschaft Nendeln und weiter durch den Wald bis Schaanwald. Zu diesem Zeitpunkt hat man ungefähr ein Drittel der letzten Etappe geschafft.

Schaanwald bis Ruggell

Von Schaanwald führt der Weg über Feldwege vorbei an Birkahof nach Mauren, wo der Weg dann nach Nordosten abbiegt und den Wanderer zwischen Binza und Obera Berg in Richtung des Eschnerberges führt. Hier wechselt die Landschaft sich zwischen Wald und Wiesen ab, bevor der Weg dann an dem Ort Hinterer Schellenberg wieder nach Südwesten abbiegt und den Wanderer in Richtung Ruggell führt. Hierbei wechseln sich die Wege wieder zwischen Wald und Feld ab, und das letzte Stück führt über Straßen an Rotagass vorbei nach Ruggell.

Die letzte Etappe ist, bis auf den etwas steileren Abstieg zu Beginn, eine schöne Wanderstrecke, die bequem in sechs bis sieben Stunden bewältigt werden kann und durch abwechslungsreiche Landschaften führt. Die Berge lässt man mehr und mehr hinter sich und beendet seine Wanderung im Liechtensteiner Unterland. Aufgrund der vielen am Weg gelegenen Ortschaften bieten sich viele Möglichkeiten einer Pause, sodass man sich nach der Einsamkeit der Berge in den letzten Tagen langsam wieder an die Zivilisation gewöhnen kann.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
18,9 km
AUFSTIEG
410 m
ABSTIEG
1.435 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
7:06 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 11`10" Nord | 9° 34`6" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 14`27" Nord | 9° 31`28" Ost

Wegzeichen:
Mittwoch, 10 Mai 2017 16:17

Liechtensteiner Panoramaweg Etappe 2

geschrieben von

Liechtensteiner Panoramaweg Etappe 2

Von Sücka bis Gafadurahütte

Nach einer Übernachtung in Steg oder Sücka führt der Weg der zweiten Etappe bis zur Gafadurahütte. Bei dem originalen Liechtensteiner Wanderweg erklimmt man dabei mehrere Gipfel bis zu 2.123 Metern, die aber nur für trittsichere und schwindelfreie Wanderer geeignet sind. Alle schwierigen Stellen lassen sich aber auf leichteren Wegen umgehen, sodass man hier Alternativen hat.

Fürstensteig

Auf dem ersten Teil ist der Weg vorbei an der Alp Silum bequem und leicht zu wandern und bietet herrliche Ausblicke auf die Alpenlandschaft.

mehr weniger

Auf der westlichen Seite des Weges findet sich die Hauptstadt von Lichtenstein, Vaduz, an der man quasi vorbeiwandert. Der Weg folgt anschließend gemeinsam mit der Via Alpina dem in den Fels getriebenen Fürstensteig. Dieser steigt stetig an, da er aber nur teilweise mit Seilen gesichert ist, sollte dieser Bereich besonders mit Kindern über die leichteren Wanderwege über den Bargällasattel umgangen werden. Wer dem Fürstensteig westlich vorbei am Alpspitz folgt, wird am Gafleisattel mit einem sich herrlich öffnenden Blick auf den Vorarlberger Wald belohnt. Weiter geht es hinauf bis zum Gipfelkreuz des Gafleispitz, von dem man, ebenso wie von dem anschließenden Kuhgrat, einen herrlichen Blick auch in das Rheintal genießen kann.

Drei Schwestern

Nach dem Kuhgrat folgt noch der Auf- und Abstieg zum Garsellakopf, bevor man sich dann über einen gesicherten Steig auf den Weg durch die Felsflanken der Drei Schwestern begibt. Auch diese schwierigere Etappe kann man durch einen alternativen Weg entlang der Garsella Alp zu umgehen. Nach den Drei Schwestern ist man dann schon fast am Ziel und beginnt den Abstieg zur ca. 600 Meter tiefer gelegenen Gafadurahütte, in der man das nächste Nachlager aufschlägt. Die zweite Etappe dauert insgesamt zwischen sechseinhalb und sieben Stunden, ist allerdings mit 13 Kilometern etwas kürzer als die erste Etappe. Da es sich aber überwiegend um eine Bergwanderung handelt, sind mehr Höhenmeter zu überwinden, und man kommt nicht ganz so schnell voran wie bei einer weniger gebirgigen Etappe.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
11,3 km
AUFSTIEG
1.096 m
ABSTIEG
1.071 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
7:15 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 6`58" Nord | 9° 33`56" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 11`10" Nord | 9° 34`6" Ost

Wegzeichen:
Mittwoch, 10 Mai 2017 14:40

Liechtensteiner Panoramaweg Etappe 1

geschrieben von

Liechtensteiner Panoramaweg Etappe 1

Von Malbun bis Sücka

Der Liechtensteiner Panoramaweg ist eine Wanderung, die sich bequem in drei bis vier Tagestouren absolvieren lässtund die einzelnen Schönheiten der Region durch wunderschöne Ausblicke vermittelt.

Von Malbun bis zum Gipfel

Für die erste Etappe, die entlang der Grenze zu Österreich verläuft, gibt es gleich zwei Alternativen, die zur Auswahl stehen:

mehr weniger

Entweder wandert man von Malbun bis zur Sareiserhöhe, oder man nutzt die Seilbahn von Malbun nach Sareis. Von der Seilbahnstation Sareis folgt man dann dem Gratweg zur Sareiserhöhe. Der folgende Weg ab der Sareiserhöhe wird dann ein wenig anspruchsvoller als der Wanderweg von Malbun. Er führt weiter über den Fürstin-Gina-Weg bis zum Augstenberg, dem mit 2.365 Metern höchsten Punkt des gesamten Liechtensteiner Panoramawegs. Dabei überwindet man auf den ersten 4 Kilometern der Wanderung ungefähr 360 Höhenmeter. Die letzten 200 Meter des Aufstiegs führen dabei mitten durch Fels- und Steinblöcke mit teilweise hohen Stufen, während man vorher entlang des Weges eine große Blütenpracht rund um den Fürstin-Gina-Weg bewundern kann. Vom Gipfelkreuz des Augstenbergs genießt man einen herrlichen Rundblick.

Abstieg und Übernachtungen

Vom Augstenberg beginnt dann ein steiler und felsiger Abstieg über zum Teil mit Seilen gesicherte Gratwege bis zur Pfälzerhütte, die sich für eine erste Übernachtung anbietet. Dies sollte man wahrnehmen, wann man noch einen Abstecher zum am Panoramaweg gelegenen Gipfel des Naafkopfs machen will. Ansonsten folgt man dem Panoramaweg weiter stetig bergab durch die Nordflanke des Naafkopfs und genießt den fantastischen Ausblick, den man fast überall entlang des Weges hat. Am Ende der ca. 13 Kilometer langen Tour, bei der man 500 Höhenmeter überwindet und zwischen sechseinhalb und sieben Stunden unterwegs ist, kommt man ins Saminatal und erblickt dort die Kapelle des Weilers Steg mit Übernachtungsmöglichkeit. Eine weitere Schlafmöglichkeit findet sich im Berggasthaus Sücka auf der gleichnamigen Alp, die direkt am Weg liegt.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,5 km
AUFSTIEG
788 m
ABSTIEG
998 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:24 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 6`10" Nord | 9° 36`28" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 6`58" Nord | 9° 33`56" Ost

Wegzeichen: