Mühlenwanderweg

Mühlenwanderweg (5)

Mittwoch, 22 März 2017 10:10

Mühlenwanderweg Etappe 5

Geschrieben von

Mühlenwanderweg Etappe 5

Von Kieselwitz bis Müllrose

Mit der fünften Etappe des Mühlenwanderweges nähern Sie sich auch dem Ende Ihrer Wanderung. Von „Kieselwitz“ aus wandern Sie heute zurück zu Ihrem Ausgangspunkt nach „Müllrose“. Mit einer Länge von insgesamt 25,2 km ist das letzte Teilstück auch das längste. Die Wanderzeit beträgt etwa 6,5 Stunden. Dank 203 m Gefälle und nur 127 m Steigungsmetern ist die Strecke sehr angenehm zu erwandern. Sie erreichen eine maximale Höhe von 123 m über N. N. und eine minimale Höhe von 43 m über N. N.

Der Wanderweg führt Sie von „Kieselwitz“ über „Stockreich“ bis nach „Gross-Briesen“. Kurz bevor Sie „Oelsen“ passieren, haben Sie die Möglichkeit noch ein Exkursion nach "Dammendorf" zu unternehmen. Von „Oelsen“ (oder auch „Dammendorf“) wandern Sie weiter bis nach „Grunow“. In „Grunow“ können Sie eine wunderschöne Fachwerkkirche besuchen.

mehr weniger

Die Gastronomie von „Grunow“ lädt zum Rasten und Ausruhen ein. Nachdem Sie „Grunow“ hinter sich gelassen haben, dürfte Ihnen der Wanderweg schon bald wieder bekannt vorkommen. Sie befinden sich nun auf der gleichen Strecke, welche Sie schon am Anfang, zu Beginn der ersten Etappe, passiert haben.

Am „Schervenzsee“ vorbeigehend besteht die Möglichkeit noch einen Abstecher nach „Mixdorf“, ebenfalls mit einer herrlichen Fachwerkkirche, oder auch nach „Schernsdorf“ zu unternehmen. In „Schernsdorf“ erwartet Sie ein historischer Dorfanger mit Brotbackofen, der zur Besichtigung einlädt. Die „Ragower Mühle“ kann ebenso noch einmal erreicht und besichtigt werden. Danach wandern Sie über den „Teufelsstauch“, vorbei am „Berenzsee“, am „großen Müllrosensee“ und dem „Katharinen See“ zurück nach „Müllrose“. Genießen Sie die einmalige Landschaft und die beinahe unberührte Natur des Schlaubetals, bevor sich Ihre Wanderung dem Ende nähert. Wir hoffen, Ihr Ausflug durch das „Tal der Mühlen“ hat Ihnen Freude bereitet – vielleicht besuchen Sie das Schlaubetal bald noch einmal.

 

 

Etappen (1-5)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
25,2 km
AUFSTIEG
127 m
ABSTIEG
203 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
6:39 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 8′ 22" Nord | 14° 31′ 19" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 15′ 0" Nord | 14° 25′ 0" Ost

Wegzeichen:
Mühlenwanderweg
Mittwoch, 22 März 2017 10:04

Mühlenwanderweg Etappe 4

Geschrieben von

Mühlenwanderweg Etappe 4

Von Neuzelle bis Kieselwitz

Mit der vierten Etappe des Mühlenwanderwegs befinden Sie sich bereits wieder auf dem Rückweg. Von „Neuzelle“ aus wandern Sie heute bis nach „Kieselwitz“. Die Strecke hat eine Länge von 12,7 km und ist in etwa 3 Stunden Wanderzeit zu schaffen. Mit 168 m Steigungsmetern und 74 m Gefälle ist die heutige Teilstrecke wieder etwas anstrengender. Eine maximale Höhe von 150 m über N. N. und eine minimale Höhe von 26 m über N. N. wird erreicht.

Sie starten in „Neuzelle“ und wandern in Richtung „Möbiskruge“. Auf dem Weg dorfhin kommen Sie unmittelbar am Bauernmuseum vorbei. Historische haus- und landwirtschaftliche Geräte, wie auch alte Urkunden und Fotos aus der Umgebung sind zu sehen und wurden liebevoll zusammengestellt.

mehr weniger

Nach vorheriger Absprache kann die Ausstellung besichtigt werden. Das verschlafene „Möbiskruge“ selbst lädt ebenfalls zu entspannten Spaziergängen entlang der lindengesäumten Straße ein. Mit gerade einmal 400 Einwohnern besteht der Ort fast ausschließlich aus Einfamilienhäusern und nur wenigen Wohnblocks. Auf dem Dorfanger befindet sich die alte Wehrkirche. Mit etwas Glück steht die Tür offen und Sie können das imposante Bauwerk von innen bestaunen.

Auf Ihrem weiteren Weg in Richtung „Kieselwitz“ könnten Sie die „Kieselwitzer Mühle“, die „Klingelmühle“, die „Jankemühle“ und auch die „Walkenmühle“ noch einmal besuchen. Falls Sie es auf dem Hinweg nicht getan haben: Wie wäre es mit einem Abstecher rund um den Mühlenteich an der „Klingelmühle“? Auch die Findlinge „Teufelsstein“ und „Kobbelner Stein“ können auf diesem Weg noch einmal besichtigt werden. Die Sehenswürdigkeiten des Mühlenwanderweges können auf diese Weise ganz einfach auf unterschiedliche Etappen aufgeteilt werden. Vielleicht hat Ihnen auch die eine oder andere Sehenswürdigkeit so gut gefallen, dass Sie sie noch einmal sehen möchten? Wenn Sie ihr heutiges Tagesziel „Kieselwitz“ erreicht haben, ist auch ein Spaziergang durch das kleine Örtchen „Kieselwitz“ sehr zu empfehlen.

 

 

Etappen (1-5)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
12,7 km
AUFSTIEG
168 m
ABSTIEG
74 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:35 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 4′ 59" Nord | 14° 37′ 59" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 8′ 22" Nord | 14° 31′ 19" Ost

Wegzeichen:
Mühlenwanderweg
Mittwoch, 22 März 2017 09:58

Mühlenwanderweg Etappe 3

Geschrieben von

Mühlenwanderweg Etappe 3

Von Wirchensee bis Neuzelle

Mit der heutigen Teilstrecke des Mühlenwanderweges feiern Sie „Bergfest“, die Hälfte des Wanderweges ist nun geschafft. Von „Wirchensee“ aus führt Ihr Weg Sie heute bis nach „Neuzelle“. Die Länge der Strecke beläuft sich auf 16,2 km, die Wanderzeit wird etwa 4 Stunden betragen. Mit Steigungen von nur 77 m und Gefälle von ganzen 154 m ist die dritte Etappe sehr angenehm zu erwandern. Sie werden eine maximale Höhe von 132 m über N. N. und eine minimale Höhe von 23 m über N. N. erreichen.

Von „Wirchensee“ wenden Sie sich zunächst in Richtung „Treppeln“. Während Ihrer Wanderung durch den idyllischen Wald sollten Sie auf kleinere oder größere Steine, die so genannten „Findlinge“, in Ihrer Umgebung achten. Die „Findlinge“ wurden vom Inlandeis aufgenommen und von Finnland, Skandinavien und sogar dem Grund der heutigen Ostsee bis ins Schlaubetal transportiert.

mehr weniger

Die bekanntesten „Findlinge“ sind der „Teufelsstein“ etwa 1 km nordwestlich vom „Forsthaus Treppeln“ und der „Kobbelner Stein“ auf dem Springberg, nördlich von Kobbeln. Der „Kobbelner Stein“ ist der zweitgrößte Findling im Land Brandenburg. Nachdem Sie „Treppeln“ hinter sich gelassen haben, wandern Sie zwischen wunderbaren kleinen Seen und plätschernden Bachläufen weiter in Richtung Schwerzko. Dort finden Sie die „Schwerzkoer Sägemühle“, deren Wasserantrieb erst vor einigen Jahren komplett restauriert wurde.

Auf Ihrem weiteren Weg nach Neuzelle können Sie Vögel beobachten und ihrem Zwitschern lauschen, Frösche und Unken sind zu hören – Sie können Natur pur genießen. Viele Rastplätze, Bänke und Wiesen laden unterwegs zum Entspannen und Verweilen ein. An Ihrem Tagesziel „Neuzelle“ angelangt, haben Sie die Möglichkeit das „Kloster Neuzelle“ mit seinen barocken Kirchen zu besichtigen. In der „Neuzeller Klosterbrennerei“ wird nach alter Tradition Branntwein hergestellt, nach vorheriger Anmeldung sind Führungen möglich. Das „Strohhaus Neuzelle“, ein Museumshof mit ländlicher Alltagskultur, lädt ebenfalls zu einem Ausflug ein.

 

 

Etappen (1-5)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
16,2 km
AUFSTIEG
77 m
ABSTIEG
154 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:17 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 4′ 34" Nord | 14° 29′ 6" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 4′ 59" Nord | 14° 37′ 59" Ost

Wegzeichen:
Mühlenwanderweg
Mittwoch, 22 März 2017 09:53

Mühlenwanderweg Etappe 2

Geschrieben von

Mühlenwanderweg Etappe 2

Von Siehdichum bis Wirchensee

Aus dem beschaulichen „Siehdichum“ starten Sie heute in die nächste Etappe des herrlichen Mühlenwanderweges. Bei einer Wanderzeit von etwa 3,5 Stunden werden Sie eine Strecke von 14,8 km zurücklegen. Die Teilstrecke des Mühlenwanderweges ist mit 183 m Steigung und 146 m Gefälle etwas anstrengender, als die erste Etappe des Wanderweges. Sie werden eine maximale Höhe von 104 m über N. N. und eine minimale Höhe von 52 m über N. N. erreichen. Das Ziel des heutigen Teilstücks ist „Wirchensee“.

Großer und kleiner Treppelsee

Von „Siehdichum“ startend, passieren Sie eine Brücke über der Schlaube und nehmen einen idyllischen Wanderweg in Richtung „Dammendorf“. In „Dammendorf“ finden Sie einen Naturlehrpfad und die Schlaubequelle, darüber hinaus lädt „Dammendorf“ zu entzückenden Spaziergängen ein.

mehr weniger

In der Nähe des großen und des kleinen „Treppelsees“ finden Sie die „Bremsdorfer Mühle“ mit einem wunderschönen kleinen Gasthaus, welches zum Rasten und Ausruhen verführt. Danach wandern Sie weiter durch den Wald zur „Kieselwitzer Mühle“, an der sich heute eine Fischaufzucht findet. In unmittelbarer Nähe befinden sich die „Klingenmühle“ und die „Jankemühle“, von dort ist ein Abstecher zur „Walkenmühle“ möglich, von der jedoch nur noch Mauerreste zu besichtigen sind. Der Naturpark Schlaubetal umfasst eine Fläche von 227 km², mehr als 65 % des Parks sind mit Wald bewachsen. Insgesamt 13 Pflanzen- und Tierarten kommen in ganz Brandenburg nur noch im Schlaubetal vor. Auf dem von Mooren, Bächen, Binnendünen und Wiesen gesäumten Wanderweg passieren Sie später den „Ziskensee“.

Aussichtspunkt Försterblick

Zum Schluss erwandern Sie den „Wirchensee“ und haben damit auch das Tagesziel erreicht. Am „Wirchensee“ besteht die Möglichkeit, die Naturparkausstellung zu besichtigen. Gegenüber, auf der anderen Straßenseite, befindet sich die „Schlaubemühle“ (BUND Natur- und Informationszentrum). Am oberen Parkplatz des „Wirchensee“ beginnt ein Naturlehrpfad. Neben einer Übersichtskarte des gesamten Naturparks und des Naturlehrpfades genießt man den Ausblick des erhöhten Aussichtspunkts „Försterblick“. Der Weg des Naturlehrpfades ist eben und lädt zu einem abschließenden Ausflug ein.

 

 

Etappen (1-5)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,8 km
AUFSTIEG
183 m
ABSTIEG
146 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
4:11 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 11′ 40" Nord | 14° 32′ 0" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 4′ 34" Nord | 14° 29′ 6" Ost

Wegzeichen:
Mühlenwanderweg
Mittwoch, 22 März 2017 09:28

Mühlenwanderweg Etappe 1

Geschrieben von

Mühlenwanderweg Etappe 1

Von Müllrose bis Siehdichum

Die erste Etappe des hinreißend schönen Mühlenwanderweges startet in der Stadt Müllrose. Sie werden heute 13,4 km durch das schönste Bachtal Ostbrandenburgs, das Tal der Schlaube, wandern. Bei einer Wanderzeit von etwa 3,5 Stunden werden Sie eine minimale Höhe von 43 m über N. N. und eine maximale Höhe von 72 m über N. N. erreichen. Der Wanderweg umfasst auf diesem Teilstück insgesamt 90 m Steigung und 74 m Gefälle, er ist angenehm und ausgeglichen zu gehen.

Liebesinsel

Das Ziel der heutigen Teilstrecke ist „Siehdichum“, welches – wie der Name schon sagt – zum Umsehen und zum Genießen der herrlichen Umgebung einlädt. Kurz nach dem Beginn der Etappe führt Ihr Weg Sie am „Katharinen See“ vorbei. In der Nähe des „Katharinen Sees“ befindet sich das Freibad am Müllroser See. Von dort ist es nur ein kurzes Stück zu gehen, bis Sie den „Großen Müllroser See“ erblicken können.

mehr weniger

In der Mitte des Gewässers ist die sagenumwobene und verträumt gelegene „Liebesinsel“ zu sehen. Neben einem wunderbaren Ausblick über den See haben Sie außerdem eine einmalige Sicht auf das Stadtpanorama von Müllrose und die älteste Mühle des Schlaubetals. Ihr Wanderweg führt Sie nun in Richtung „Berenzsee“. Nachdem Sie den „Belenzsee“ hinter sich gelassen haben, erwandern Sie den „Teufelsluch“ und erkennen zur rechten Seite „Mixdorf“ und zur linken Seite „Schernsdorf“.

Im Herzen des Schlaubetals

Zwischen Mixdorf und Schernzdorf liegt die „Ragower Mühle“. Die „Ragower Mühle“ wurde als technisches Denkmal wieder instand gesetzt, sie ist die einzige Mühle mit noch funktionierender Mühlentechnik im ganzen Schlaubetal. Weiter führt der Wanderweg am „Schernenzsee“ und am „Langsee“ vorbei, bis Sie schließlich an Ihr heutiges Tagesziel „Siehdichum“ gelangen. Das beschauliche „Siehdichum“ hat seinen Platz im Herzen des Schlaubetals. Abwechslungsreiche Natur und eine außergewöhnliche Landschaft bieten Erholung pur. In unmittelbarer Nähe der Gemeinde „Siehdichum“ befindet sich der Hammersee. Bei einem Spaziergang rund um den Hammersee erreichen Sie das „Forsthaus Siehdichum“, dessen Ausblick erklärt, wie die Ortschaft zu ihrem Namen gekommen ist.

 

 

Etappen (1-5)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
13,4 km
AUFSTIEG
90 m
ABSTIEG
74 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
3:37 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
52° 15′ 0" Nord | 14° 25′ 0" Ost

ZielZielkoordinaten
52° 11′ 40" Nord | 14° 32′ 0" Ost

Wegzeichen:
Mühlenwanderweg