Waldershof

Wissenswertes Die liebenswerte Kleinstadt Waldershof liegt umgeben von großen romantischen Waldgebieten genau in der Mitte der Naturparke Steinwald und Fichtelgebirge. Für Ruhe und Erholung – wenn Sie das suchen - ist Waldershof die richtige Adresse. Hoch im Kurs stehen Gastfreundlichkeit und familienfreundliche Angebote.

Sehenswürdigkeiten Schloss (erbaut um 1100), alte Pfarrkirche St. Sebastian, neu erbauter Oberpfalzturm, aktuell restaurierte Burgruine Weißenstein, Kösseinegipfel mit Aussichtsturm, Wackelstein, Dreifaltigkeitskapelle im Steinwald..

Freizeit, Hobby, Sport, Kultur Bewirtschaftetes Naturfreibad mit einer Wasserfläche von 22.000 qm, Bootsverleih, ausgeschilderte Wander- und Radwege, Skiwanderwege, Eisstockschießen, Tennis, Kegeln, Kinderspielplätze, Jahrmärkte, Schlemmermarkt, Traktortreffen, Werksverkauf von Porzellan. Ziele in der Umgebung Luisenburg-Felsenlabyrinth und Festspiele, Festspielstadt Bayreuth, böhmische Bäder Marienbad, Franzensbad, Karlsbad, Basilika Waldsassen mit Klosterbibliothek, Sibyllenbad in Neualbenreuth, Porzellan-museum in Selb, Kuranlagen in Bad Alexandersbad, Max-Reger-Stadt Weiden.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Stadt Waldershof
Markt 1
95679 Waldershof Telefon +49 (0) 9231 / 97990
Telefax +49 (0) 9231 / 979940

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.waldershof.de

 

Ortenberg

Ortenberg hat Besuchern viel zu bieten: Unverbrauchte Natur, umfangreiche Erholungsmög-lichkeiten und viele Sehenswürdigkeiten prägen die Stadt. Auch Gäste, die sich gerne bewegen, kommen auf ihre Kosten, denn Ortenberg liegt direkt am Vulkanradweg, der auf der Strecke der ehemaligen Oberwaldbahn vom Vogelsberg in die Wetterau führt, und auch die für Wanderer interessante „Bonifatiusroute“ von Mainz nach Fulda streift die Gemeinde. In Lißberg laden Burgruine und Musikinstrumentenmuseum zur Besichtigung ein. Das Museum ist das einzige seiner Art in Hessen und hat die weltgrößte Sammlung an Drehleiern und Dudelsäcken vorzuweisen. Nur wenige Schritte entfernt beginnt die mittelalterliche Burganlage. Der 27 Meter hohe Bergfried, im Volksmund „Krautfass“ genannt, bietet einen wunderbaren Rundblick, bei gutem Wetter sogar bis nach Frankfurt. Eine Besichtigung ist nach Voranmeldung unter den Telefonnummern 06042/953746 oder 06046/432 möglich. Nicht nur für geschichtlich Interessierte lohnt sich ein Aufstieg in die Ortenberger Altstadt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts im gotischen Stil erbaute Obertor, das zuletzt um 1775 im klassizistischen Stil umgebaute Schloss, das derzeit aufwändig saniert wird, das gotische Alte Rathaus sowie sehr viele in der jüngsten Vergangenheit im Rahmen der Altstadtsanierung restaurierte Fachwerkbauten aus dem 18. Jahrhundert.

Stets für Besucher geöffnet ist die im 13. bis 14. Jahrhundert erbaute Marienkirche. Das kostbarste Stück ist der „Ortenberger Altar“, ein drei-teiliges Altarbild aus dem 15. Jahrhundert, dessen Original im Landesmuseum in Darmstadt ausgestellt ist. Wer abends nach Ortenberg kommt, kann am Wochenende die Kleinkunstbühne „Fresche Keller“ besuchen. Am letzten vollen Wochenende im Oktober wird seit dem 13. Jahrhundert Kalter Markt gefeiert – inzwischen das größte oberhes-sische Volksfest. An einem Juni-Wochenende prägen seit einigen Jahren im Rahmen des Kulturfestes „Altstadt pur“ Gaukler, Musikanten, Kunsthandwerker und Tavernen in den Höfen und Kellern der Anwohner das Bild in der Altstadt. Das Ortenberger Naherholungsgebiet mit sei-nem Minigolfplatz, dem Freibad, einem Fahrradverleih und einem großen Teich bietet sportliche Möglichkeiten und Gelegenheit zum Entspannen zugleich. Im Saal der Gaststätte „Eulenspiegel" in Selters finden die Konzerte statt, zu denen der Jazzclub Ortenberg regelmäßig Künstler von internationalem Rang einlädt. Gegenwärtig wird das Wan-derwegenetz durch die herrliche Landschaft rund um Ortenberg neu strukturiert und ausgeschildert. Nähere Informationen über Wandermöglichkeiten erteilt nach Abschluss dieser Maßnahme das Ortenberger Tourismusbüro (06046 / 800019). Viel Spaß beim wandern in Ortenberg.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Stadtverwaltung Ortenberg
Lauterbacher Str. 2
63683 Ortenberg
Telefon +49 (0) 6046 / 80000
Telefax +49 (0) 6046 / 800080

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ortenberg.net

„büdingen

Büdingen

Ein Schloss wie im Märchen, Türme wie aus Tausend und einer Nacht

Wer sich auf den Spuren der Geschichte in Büdingen bewegt, kommt auf seine Kosten. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten möchten von Ihnen entdeckt werden, und jede davon hat ihre eigene Geschichte zu erzählen. Die historische Stadt Büdingen, die zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Europas zählt, genießt heute große touristische Aufmerksamkeit und ist für den Besucher ein Erlebnis. Winkelige Gassen, malerische Giebel, Wehranlagen, Türme und Erker geben ein aufregendes Gesamtbild darüber, wie sich die Stadt schon viele Jahrhunderte präsentiert. Einen Überblick der Büdinger Geschichte erhalten Sie mit den verschiedenen historischen Altstadtführungen, Theaterszenen und den sehr beliebten Rundgängen unserer Nachtwächter.

mehr weniger

Rundfahrten mit der historischen Postkutsche oder Wanderungen auf kulturhistorischen Pfaden runden das vielfältige Programm ab. Mehrere Museen in traditionsreichem Ambiente inmitten der wunderschönen Altstadt laden zum Verweilen ein. In Büdingen finden Sie Gastgeber, bei denen Sie sich wohl fühlen werden. Egal ob Sie geschäftlich oder privat in Büdingen zu tun haben, der besondere Charme unserer Stadt wird Sie verzaubern. Viel Spaß beim wandern in Büdingen.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Büdinger Tourismus und Marketing GmbH
Marktplatz 9
63654 Büdingen

Telefon +49 (0) 6042 / 96370
Telefax +49 (0) 6042 / 963710

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.buedingen.info

Wandern in Dreisamtal

Dreisamtal

Vor den Toren Freiburgs

In Kirchzarten schlägt das Herz des Dreisamtals. Die Gemeinde bietet vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und Aktivitäten und bewahrt dabei den Charme eines idyllischen Schwarzwaldortes. Jedes Frühjahr startet hier der weltbekannte Black Forest Ultra Bike Marathon. Mit dem direkten Bahnanschluss gelangen Sie ins nahe Freiburg und den Hochschwarzwald. Gäste des Dreisamtals fahren gratis im ÖPNV! Wenige Kilometer von Kirchzarten entfernt liegen die weiteren Gemeinden. In südlicher Richtung liegt Oberried, eingebettet in die höchsten Schwarzwaldberge und besonders geeignet für Touren zum Schauinsland- und Feldberggebiet.

mehr weniger

Wenn sich der Sommer dem Ende neigt, müssen auch die Kuhherden von den Hochalmen wieder zurück ins Tal. Dieses schöne Ereignis ist das Ende der überregional bekannten „Alemannischen Woche“. Östlich von Kirchzarten schließt sich Buchenbach an. Romantische Seitentäler laden zum Wandern ein. In wenigen Minuten gelangt man ins bekannte Höllental mit seinen schroffen, engen Schluchten und der spektakulären Bahnstrecke, eine der steilsten in Deutschland. Stegen liegt auf der nördlichen Talseite und damit auf der Sonnenseite des Dreisamtals. Hier bieten sich an vielen Stellen schöne Ausblicke zum Feldberg. Zahlreiche schöne Seitentäler geben dem Ort seinen idyllischen Charakter.

Wandertouren

Unterkünfte

 

Tourist-Information Dreisamtal
Hauptstraße 24
79199 Kirchzarten
Telefon +49 (0) 7661 / 907980
Telefax +49 (0) 7661 / 907989

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dreisamtal.de

„enzkloesterle

Enzklösterle

Das Heidelbeerdorf

Inmitten mächtiger Tannenwälder und grüner Wiesenauen liegt das Heidelbeerdorf Enzklösterle. Dieses ideale Erholungsgebiet ist durch die nebelfreie, sonnige Hochtallage und die saubere Mittelgebirgsluft begünstigt. Ganzjährig bietet der familienfreundliche Schwarzwald-Luftkurort Erholung und Unterhaltung unter dem Motto: „Naturerlebnis ohne Langeweile“. Über 200 km markierte Wanderwege in drei Höhenlagen wie z.B. der Heidelbeerweg, ca. 800 km ausgeschilderte Mountainbikestrecken, der Enztalradweg, eine Sommerrodelbahn mit 1.500 m Berg- und Talfahrt, der Vital- und Aktivplatz im Kurpark, Deutschlands größte Krippenausstellung im Krippenmuseum Krippena und viele weitere Attraktionen finden Sie im Heidelbeerdorf.

mehr weniger

Nervenkitzel und Spaß garantiert bietet der neue Erlebnis- und Kletterwald. Das absolute Highlight ist die Mega-Seilbahn über das Hirschtal von Enzklösterle. Zum Minigolferlebnis der etwas anderen Art lädt der Adventure-Golfpark ein, der mit originellen Bahnen aus Schwarzwälder Materialien aufwartet. Sehenswert ist außerdem die größte handgeschnitzte Weihnachtskrippe der Welt mit Figuren in Lebensgröße und das Kulturdenkmal Rußhütte.

Rund um das Thema Heidelbeere ist ebenfalls viel geboten. Im Sommer finden Heidelbeerwochen, Wanderungen durch die Heidelbeersträucher sowie Heidelbeer-Kochkurse statt und auch ganzjährig finden Sie überraschend viele Heidelbeergerichte auf den Speisekarten der örtlichen Gastronomiebetriebe. Im Heidelbeerhaus haben Sie die Möglichkeit, Heidelbeerprodukte zu kaufen und als Souvenir von Ihrem Urlaub mit nach Hause zu bringen.

Spannende Veranstaltungen runden das Urlaubsangebot ab: Geführte Hüttenwanderungen, Kinderferienprogramm und Schinken- und Kirschtortenseminare. Jährliche Events wie das Heidelbeerfest, welches jedes Jahr im Juli stattfindet, Pilz-, Wild- und Kräuterwochen sowie Feste der örtlichen Vereine sorgen für beste Unterhaltung.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Tourist-Information Enzklösterle
Friedenstraße 16
75337 Enzklösterle

Telefon +49 (0) 7085 / 7516
Telefax +49 (0) 7085 / 1398

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.enzkloesterle.de/heidelbeerdorf

Wandern in Löffingen

Löffingen

Kurort zwischen Titisee, Feldberg, Schluchsee und Wutachschlucht

Auf den sonnigen Flächen des Hochschwarzwaldes erstreckt sich Ihr Wandergebiet mit seinen ländlich geprägten Orten Eisenbach, Friedenweiler und dem historischen Marktstädtchen Löffingen. Die historische Innenstadt und die Wutachschlucht sind die Magneten von Löffingen. An das geschäftige Markttreiben im Mittelalter erinnert noch heute der schöne Stadtkern, die drei Bäder, die Wallfahrtskirche und der Schwarzwaldpark. Hier finden Sie Erholung mit allem, was das Herz begehrt.

mehr weniger

1000 Jahre Geschichte am Klostersee liegen hinter Friedenweiler, das wie die Ortsteile Kleineisenbach und Rötenbach auf einer Höhe von 800 bis 1000 Metern liegt. Der vom dichten Wald umsäumte See bietet Erfrischung im Sommer und die Rötenbachschlucht lädt zu wild romantischen Wandertouren ein.

Hochschwarzwaldromantik pur erwartet Sie im Luftkurort Eisenbach in einer Höhenlage von 800 bis 1130 Metern. Hier wechseln weite offene Flächen mit schönen alten Schwarzwaldhöfen, Wiesen und Weiden mit dichten Wäldern auf einem sonnigen Hochplateau ab.Es erwarten Sie erlebnisreiche und ursprüngliche Naturmomente: von grandioser Alpensicht, klaren Bächen, wildromantischen Schluchtenlandschaften, kühlen Seen über bunte Wiesen und weite Täler bis hin zu riesigen Waldflächen – genießen Sie den Hochschwarzwald pur! Die meisten Wanderwege laden zu stundenlangen Touren ein. Durchwandern Sie die einzigartige Wutachschlucht, ein Paradies für Naturliebhaber, Wanderer sowie Hobbygeologen und bewundern Sie die hochaufragenden Felsen, tosenden Wasserfällen und urwüchsigen Wälder. Lassen Sie nach einem anstrengenden Tag die Seele baumeln und genießen Sie in einer der traditionsreichen Gaststuben die badische Küche. Wir freuen uns auf Sie!

Unterkünfte

 

Tourist-Information Löffingen
Rathausplatz 14
79843 Löffingen
Telefon +49 (0) 7652 / 12060

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hochschwarzwald.de

 

Schaumberger Land

Zwischen dem Rennsteig und Franken (Coburger Land) liegt das Schaumberger Land im Thüringer Wald

Zwei große Naturräume verleihen diesem Landstrich zwischen dem Rennsteig und dem Coburger Land ihren Reiz: Im Norden die Berge des Thüringer Waldes – das hohe Schiefergebirge – und im Süden das Mainfränkische Hügelland. Eine abwechslungsreiche, reizvolle, nahezu unverbrauchte kulturhistorische Landschaft lädt Körper und Seele ein. Hier finden Sie Abgeschiedenheit, klein städtisches Flair, dörfliche Idylle, die Tradition als Spielzeugland und wanderbare Natur in einem traumhaften schönen Waldgebirge. Erholsame Spaziergänge in sanften Tälern, anspruchsvolle Bergtouren mit herrlichen Fernblicken, Nordic Walking Wege und historische Wanderwege zur Geschichte der Schaumberger oder Eisenverarbeitung in Augustenthal erwarten unsere Gäste.

Zum Radeln lädt unser Radwanderwegenetz mit insgesamt 7 Radtouren ein. Radtouren für Familien und Einsteiger aber auch für Ausdauernde und sportliche Radler führen Sie durch das Schaumberger Land zum nahe gelegenen Rennsteig oder in das Coburger Land. Ob Wander- oder Radwandertouren, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Museen und eine traumhafte Natur begleiten Sie. Als Ausgleich, als harmonische Verbindung oder auch als Alternative zu Großstadt –und Alltagsstress können Sie bei uns den Alltag vergessen - einfach faulenzen Ruhe, Abgeschiedenheit, die Natur hautnah genießen oder aktiv sein Wandern, Radwandern, Kultur und Abenteuer erleben.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Touristinformation
Am Bahnhof 1a
96528 Schalkau
Telefon +49 (0) 36766 / 82234

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schaumberger-land.de

 

Tabarz

Jetzt gibt es noch einen Grund mehr im schönen Tabarz, mitten im Thüringer Wald, seinen Urlaub zu verbringen, denn Deutschlands Wanderer haben den charmanten Kneippkurort bei der Wahl der Wanderziele 2005 auf den zweiten Platz gewählt. Kein Wunder, lädt doch die herrliche Tabarzer Umgebung mit einem ca. 134 km sehr gut ausgeschilderten Wegenetz zu vielen Touren ein. Hier gibt es alles für die schönsten Wochen im Jahr oder für den „Kleinen Uraub zwischendurch“ – aktivsein in der Natur: Wandern, Radfahren, Klettern, neue Sportarten ausprobieren, echte Traditionen kennen lernen oder einfach nur Spaß haben und vor allem viel Abwechslung genießen. Abgerundet wird das Ganze durch unsere freundlichen Gastgeber die sie herzlich willkommen heißen.

Direkt vor der Haustür grüßt Thüringens berühmtester Berg, der Inselsberg und dort verläuft auch der bekannteste deutsche Höhenwanderweg – der Rennsteig. Aber nicht nur in der Kategorie Wanderort sondern auch bei der Nordic-Walking-Destination konnte sich Tabarz behaupten und schaffte ebenfalls einen zweiten Platz. Allen sportbegeisterten Naturliebhabern bietet der Nordic Walking Park Inselsberg fünf Nordic Walking Strecken – Touren für Einsteiger auf angenehm leichten Strecken bis hin zur anspruchsvollen Strecke auf 13 km Länge.

Aber nicht nur Wanderer und Sportbegeisterte fühlen sich hier wohl. Nur ein „Katzensprung“ ist nötig und man kann zum Beispiel herrliche Ausflüge zu Stätten deutscher Kultur und Architektur unternehmen. Gotha, Erfurt, Weimar und Eisenach mit dem Weltkulturerbe Wartburg laden mit ihren ehrwürdigen Metropolen zu Kunstgenüssen besonderer Art ein. So richtig abtauchen kann man im „wellness & spa ressort tabbs“. Hier gibt es attraktive Angebote für Freizeit, Sport, Entspannung und Wellness – alles für das körperliche Wohlbefinden.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Touristinformation in Tabarz
Lauchagrundstraße 12a
99891 Tabarz
Telefon +49 (0) 36259 / 5600
Telefax +49 (0) 36259 / 56030

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tabarz.de

weiterlesen ...
 

Gehlberg

Hoch oben, umgeben vom Thüringer Wald, liegt Gehlberg. Gipfelpunkte ganz in der Nähe sind Thüringens höchster Berg, der Große Beerberg (983 m), der Scheekopf (978 m) und der Teufelskreis (967 m). Viele kleine Häuser mit herzlichen Gastgebern prägen das Bild der traditionellen Glasmachergemeinde. Im Museum der Gehlberger Glastradition und in der Heimatstube kann sich der Interessierte auf die Spuren der Glasmachergeschichte begeben.

Wintersport betreibt hier jeder, der schon oder noch gut zu Fuß ist. Und die Bergwelt rund um den Rennsteig fordert regelrecht zum Wandern auf! Ob auf „Schusters Rappen“ oder auf Skieren liegt an jedem selbst. Möglichkeiten gibt es in Hülle und Fülle. Wer Lust auf Kultur verspürt, ist Dank der Günstigen Bahn- und Straßenverbindung in weniger als einer Stunde in Erfurt, Gotha oder Suhl. Angeboten werden Wild-, Natur- und Kirchenführungen oder geführte Wandertouren. Wer ein ruhiges Plätzchen in der Abgeschiedenheit der Natur in den großen Waldgebieten unserer Umgebung sucht, … der ist in Gehlberg genau richtig!

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Gemeinde Gehlberg
Hauptstraße 41
98559 Gehlberg
Telefon +49 (0) 36845 / 50500
Telefax +49 (0) 36845 / 50500

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gehlberg.net

weiterlesen ...
 

Sonneberg

Sonneberg liegt am Südhang des Thüringer Waldes und erlangte als Spielzeugstadt schon frühzeitig große Bedeutung. Besuchern werden neben interessanten Einblicken in die traditionsreiche Handwerkskunst der Spielzeugherstellung auch vielfältige moderne Kultur- und Freizeitangebote sowie Ruhe und Erholung in reizvoller Naturlandschaft geboten. Die weiten Wälder und der Ideenreichtum der Bevölkerung ermöglichten in den letzten Jahrhunderten die Entwicklung einer hoch qualifizierten Spielzeugindustrie, durch die Sonneberg im 19. und 20. Jh. Weltruhm erlangte. Sonneberger Spielzeugfirmen produzierten Holzspielwaren, Puppen und Spieltiere und verkauften diese in viele Länder der Erde. Produktionsstätten, Handelshäuser und Industrieschulen aus dieser Zeit prägen als markante Gebäude das Stadtbild und zeugen vom einstigen Wohlstand. Zu den touristischen Highlights der Stadt gehört das Deutsche Spielzeugmuseum, ältestes Spezialmuseum für Spielzeug in Deutschland (1901). Als besondere Attraktion ist hier die berühmte „Thüringer Kirmes“ von 1910 beheimatet. Die Schaugruppe zeigt ein buntes Kirmestreiben am Anfang des vergangenen Jahrhunderts und beeindruckt durch ihre lebensgroßen authentischen Figuren. Noch heute ist die Spielzeugbranche mit Unternehmen in Sonneberg vertreten, die für hohe Qualität und modernes Design stehen („Made in Sonneberg“). So kann in der Fußgängerzone der größte Teddy der Welt bewundert werden, auf einer Rennbahn für Modellautos eine Rallye gefahren werden oder eine Modelleisenbahnanlage der PIKO Spielwaren GmbH besichtigt werden. .

Einen Blick in die Sterne ermöglicht die Sternwarte im Stadtteil Neufang auf einer ihrer Nachtführungen. Unweit der Sternwarte ist der herrlich gelegene Tiergarten mit Streichelgehege ein lohnendes Ziel für Familien mit Kindern. Wer allerdings in die Tiefen des Ozeans schauen und eine Haifischfütterung miterleben möchte, ist im Meeresaquarium „Nautiland“ richtig. Spaß und Action aber auch Entspannung finden Besucher jeder Altersklasse im modernen SonneBad mit angegliederter Eishalle. Die Naturlandschaft in und um Sonneberg zeigt zu jeder Jahreszeit ihre Reize: Im Sommer führt unser Wanderwegenetz Besucher zu Fuß oder mit dem Rad durch malerische Landschaften und unberührte Natur. Im Winter lädt der Ortsteil Neufang mit seiner Höhenlage von über 600 m ein zum Skilanglauf auf dem Fränkischen Skiweg, zum Rodeln ins Wölfleinstal und zum Wandern in schneereicher Landschaft - herrliche Aussichten in thüringische und fränkische Landstriche inklusive. Viel Spaß beim wandern in Sonneberg.

 

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Touristinformation & Naturparkcenter Sonneberg
Bahnhofsplatz 3
96515 Sonneberg
Telefon +49 (0) 3675 / 702711
Telefax +49 (0) 3675 / 742002

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sonneberg-tourismus.de

weiterlesen ...
weiterlesen ...
weiterlesen ...
Seite 9 von 66