„mehlmeisel

Mehlmeisel

Für erholsame Tage

Das Naherholungszentrum rund um das Waldhaus Mehlmeisel bietet mit dem Informationszentrum, dem Lehrpfad und einem Luchs-, Rot- und Schwarzwildgehege viel Abwechslung. Der Waldkinderspielplatz, der Trimmpfad und die Weiher- und Kneippanlage laden zu sportlichen Aktivitäten ein.

mehr weniger

Der Klausenturm, ein 46 m hoher Aussichtsturm, ist Ausgangspunkt des 100 km langen Wanderwegenetzes im romantischen südlichen Fichtelgebirge mit landschaftlich reizvollen Rundwanderwegen. Mehlmeisel bietet mit seinen 1968 fertig gestellten Klausenliften seit nunmehr 45 Jahren ideale Alpinsportbedingungen im Fichtelgebirge und ist mit seiner Wintersportanlage ein über die Grenzen hinweg anerkannten Wintersportort.

Das idyllisch gelegene Wintersportgebiet in 665 m bis 815 m Höhe ist an einem Nord-Ost-Hang des Klausenberges gelegen und bietet mit drei Schleppliften ideale Voraussetzungen für einen perfekten Wintersporttag. Beste Schneeverhältnisse während des gesamten Winters werden garantiert: eine Beschneiungsanlage sorgt ebenso wie die Flutlichtanlage für kurzweilige Skitage. Und Großparkplätze an der Talstation der Lifte bieten ausreichend Platz für alle.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Tourist Information Mehlmeisel
Rathausplatz
95694 Mehlmeisel

Telefon +49 (0) 9272 / 97913
Telefax +49 (0) 9272 / 97924

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.mehlmeisel.de

„Fichtelberg

Fichtelberg

Ihr Urlaubsziel für das ganze Jahr

Grüß Gott und herzlich willkommen im Luftkurort Fichtelberg! Verbringen Sie die schönste Zeit im Jahr, Ihren Urlaub, bei uns in Fichtelberg. Fichtelberg ist Wohlfühl- und Erholungsoase im Fichtelgebirge und ein Geheimtipp für Ihre Urlaubstage! Unser staatlich anerkannter Luftkurort mit den Ortsteilen Neubau und Hüttstadl-St. Veit liegt am wunderschönen Fichtelsee im Herzen des Naturparks „Hohes Fichtelgebirge“. Hier genießen und erholen Sie sich im heilkräftigen Mittelgebirgsklima und der herb schönen Landschaft.

mehr weniger

Ein bestens ausgeschildertes Wander- und Nordic-Walkingnetz, als auch Rad- und Mountain-Bike-Strecken laden Sie ein, unsere schöne Naturlandschaft zu erkunden. Dank der Höhenlage ist Fichtelberg der ideale Ort für verschiedenste Wintersportaktivitäten. Nahezu prädestiniert ist das Areal rund um das Skigebiet „Bleaml Alm“ im Ortsteil Neubau. Dort finden Sie auch die 2,5 Kilometer lange, beleuchtete Skiroller- und Inlinerbahn für den Outdoorsport. Die Strecken im Loipenverbund werden für die klassische und auch für die Skating-Technik präpariert. Lassen Sie sich von unserer Gastronomie mit fränkischer Hausmannskost verwöhnen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch für weiter Auskünfte zur Verfügung. Das Team der Gästeinformation Fichtelberg. Wir sehen uns ...in Fichtelberg.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Gästeinformation Fichtelberg
Gablonzer Straße 11
95686 Fichtelberg

Telefon +49 (0) 9272 / 97032 oder 97033
Telefax +49 (0) 9272 / 97044

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.fichtelberg.de

„Bischofsgrün

Bischofsgrün

Einziger Heilklimatischer Kurort in Nordbayern

Der idyllisch in der Erlebnisregion Ochsenkopf gelegene Ort Bischofsgrün, eingerahmt von den beiden höchsten Erhebungen Nordbayerns, dem Schneeberg (1053 m) und dem Ochsenkopf (1024 m), ist seit 1992 der einzige Heilklimatische Kurort in Nordbayern. Bei über 300 km markierten Wanderwegen rund um Bischofsgrün haben Sie die Wahl unter vielen herrlichen Tages- und Halbtagestouren, die Sie entweder alleine oder bei geführten Wanderungen erkunden können. Der Naturlehrpfad am Weißen Main, der Fränkische Gebirgsweg und der Jean-Paul-Weg, sowie Panoramawege oder Heilklimawege – ein großes Angebot an Wander- und Tourenvorschlägen wird Ihnen einen abwechslungsreichen Urlaub bieten.

mehr weniger

Wer es ruhiger angehen lassen möchte, findet bei einer Fahrt mit den Seilschwebebahnen auf den Ochsenkopf den nötigen Ausgleich. Spaß bietet die dortige Sommerrodelbahn mit über 1000 m Länge ebenso wie der neue Alpine Coaster, eine Ganzjahresrodelbahn mit 1100 m Länge, Kreisel, mehreren Kehren und Jumps. Abkühlung findet man im beheizten Freibad. Abenteuerlustige zieht es in den „Oxenkopf Outdoorpark“ mit Hochseilgarten und Kletterwand. Und irgendetwas gibt es immer zu feiern: Schneemannfest, Maibaum-Aufstellen, Sommerfest, Weihnachtsmarkt,...

Ideal als Wintersportort, verfügt Bischofsgrün, neben der Ochsenkopf-Schanzen-Arena, über ein attraktives Loipen- und Winterwanderwegenetz. Ob beim Skifahren, Snowboarden, Rodeln, Eisstockschießen und Schneeschuhwandern – für jeden Wintersportler ist etwas dabei. Neben Schleppliften steht an der Seilschwebebahn Nord die längste technisch beschneite Piste Nordbayerns (2300 m) zur Verfügung. Die Schneesportschule Nordbayern – sie befindet sich direkt an der Talstation Nord – lehrt mit Lerngarantie nach der Methode der ansteigenden Skilängen, die Martin Puchtler ( t ) in den 60er Jahren in Bischofsgrün erfunden hat.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Kur- und Tourist Information Bischofsgrün
Jägerstraße 9
95493 Bischofsgrün/Fichtelgebirge

Telefon +49 (0) 9276 / 1292
Telefax +49 (0) 9276 / 505

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bischofsgruen.de

Wandern in Reichshof

Ferienland Reichshof

Mit Heilklimatischem Kurort Eckenhagen

Der Bergische Panoramasteig führt in einer großen Schleife auf einer Länge von 244 Kilometern durch die typisch Bergische Landschaft des Rheinisch-Bergischen und des Oberbergischen Kreises. Die achte Etappe von Bergneustadt nach Wildbergerhütte führt auf den höchsten Punkt aller zwölf Etappen. Der 490 m hohe Skisportort Blockhaus bietet beeindruckende Ausblicke bis ins Siebengebirge und die Eifel.

Nicht weit von den Großstadtmetropolen an Rhein und Ruhr und einer guten Anbindung an die A4 lädt das Ferienland Reichshof mit seiner fast unberührten Natur zum Wandern, Erholen und Durchatmen ein.

mehr weniger

Das Ferienland bietet neben dem Panoramasteig, dem 5,5 km langen Streifzug zur Wacholderheide und weiteren Wander- und Radwegen mit tollen Fernsichten auch Interessantes am Wegesrand oder in kurzer Entfernung zur Strecke an. So lohnt sich immer ein kurzer Abstecher in den Heilklimatischen Kurort Eckenhagen mit der Evangelischen Barockkirche, dem Puppen- und Mineralienmuseum, welche sich in der Touristinfo befinden, dem Bauernhofmuseum, einem offenen Atelier und dem schönen Kurpark mit kleinem Sinnespfad. Entspannung nach der Wanderung bietet das monte mare Sauna- und Wellnessparadies mit Hallenbad oder die Beauty- & Wellnessfarm. Direkt in der Nähe des Bads befindet sich der Affen- und Vogelpark sowie die Minigolfanlage und die Oberbergische Wanderwagenstation. Der Profi-Golfer findet ideale Bedingungen in traumhafter Landschaft auf der 18-Loch Anlage des Golf-Club Oberberg e.V. in Hassel.

Ein weiteres lohnendes Ziel ist die historische Mühle in Nespen, die unmittelbar am Weg liegt. Hier befindet sich auch der RWE E-Bike Verleih mit Ladestation. Unweit der Mühle befindet sich der Aussichtspunkt Krombacher Insel. Die aus der Werbung bekannte und für das Fernsehen aufgehübschte Insel in der Wiehltalsperre, kann hier in natura betrachtet werden. Wie das Land mit seinen sanft geschwungenen Hügeln und überraschenden Ausblicken, so stellt sich auch die kulinarische Landschaft des Oberbergischen Reichshof dar. Basierend auf frischen Produkten verwöhnen Reichshofs Gastronomen ihre Gäste mit einer Speisekarte von traditionell Bergisch bis hin zu Gourmet-Highlights. Eine Vielzahl an Gastgebern sorgen für einen unbeschwerten Aufenthalt, vom Hotel über gemütliche Landgasthäuser, Pensionen bis hin zur Sterne-Ferienwohnung, von zentraler Lage bis zur Stille am Rande kleinster Örtchen.

Wandertouren

Unterkünfte

 

Impressionen

 

Kurverwaltung Reichshof
51580 Reichshof-Eckenhagen

Telefon +49 (0) 2265 / 470
Telefax +49 (0) 2265 / 356

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ferienland-reichshof.de

Wandern in Olbernhau

Olbernhau

Mitten im Erzgebirge

Weit über die Grenzen des Erzgebirges ist die Stadt Olbernhau bekannt. Die Vielseitigkeit, welche die kleine Stadt an der Flöha ihren Gästen bietet, sucht nicht nur im Erzgebirge ihresgleichen.

Zentral gelegen - bietet die Stadt mit ihren 9 Ortsteilen: Wandern, Radfahren, Wintersport, Holzkunst, Kunst und Kultur, mehrere Museen und Galerien. Von Rothenthal, über Pfaffroda bis Dörnthal gibt es in der Mitte des Erzgebirges immer und zu jeder Jahreszeit etwas zu entdecken und zu erleben. Dabei setzt die Stadt auch auf Familien und ist als „Familienfreundlicher Ort“ durch die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen zertifiziert.

mehr weniger

Schon das Stadtwappen verrät dem Gast, das Olbernhau in waldreicher Gegend und am Verlauf zahlreicher Bäche liegt, welche in die große Flöhatalaue münden. Deshalb trägt Olbernhau auch den liebevollen Beinamen „Stadt der sieben Täler“. Hier wird Natur und Landschaft des Erzgebirges für Wanderer und Radfahrer eindrucksvoll erlebbar. Neben dem selbstständigen Endecken auf gut markierten Wander- und Radwegen werden zahlreiche geführte Wander- und Radtouren über das Jahr angeboten. So sind das Anwandern am Kammweg Erzgebirge-Vogtland am 1. Mai und die Olbernhauer Radtour am 2. Augustsonntag eines jeden Jahres feste Größen im Veranstaltungskalender.

Glück auf in der Saigerhütte Olbernhau! Der letzte erhaltene Sachzeuge der mittelalterlichen Buntmetallurgie weltweit, sollte bei einem Besuch im Erzgebirge dazu gehören. Mit 21 erhaltenen Gebäuden und dem mächtigen Kupferhammer von 1537 ist die Saigerhütte ein wichtiger Bestandteil der „Montanregion Erzgebirge“, welche auf dem Weg zum UNESCO-Weltkulturerbe ist. Die 1537 gegründete Schmelzhütte zeugt von der großen Kunst, dem Herausschmelzen des Silbers aus dem Kupfer – das Saigerverfahren – welches dem Werk seinen Namen gab. Noch heute stehen 21 Gebäude in einem einmaligen Areal direkt an der Grenze zu Böhmen. Im technischen Museum Kupferhammer wird gezeigt, wie das berühmte Grünthaler Dachkupfer getrieben wurde, welches einst über 400 Profan- und Sakralbauten Europas bedeckte und z.T. auch heute noch ziert.

Mit zahlreichen Museen, Galerien, Freizeiteinrichtungen und Gastronomie – einem über das ganze Jahr gut gefüllten Veranstaltungskalender und bei freundlichen Gastgebern – vom Hotel bis zur Ferienwohnung – lässt sich in der herrlicher Landschaft gut Urlaub genießen.

Wandertouren

Unterkünfte

 

Impressionen

 

Tourist-Information Olbernhau
Grünthaler Straße 5
09526 Olbernhau

Telefon +49 (0) 37360 / 689866
Telefax +49 (0) 37360 / 689865

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.olbernhau.de

„neumarkt

Neumarkt in der Oberpfalz

Das Zentrum der westlichen Oberpfalz

Die Große Kreisstadt Neumarkt i.d.OPf. bildet das Zentrum der westlichen Oberpfalz. An der alten Fernhandelsroute Nürnberg – Regensburg gelegen, wuchs der Marktort bereits im Mittelalter zum bedeutenden Verwaltungs- und Regierungssitz heran. Im 19. Jahrhundert gaben der Ludwigskanal und die Eisenbahn wichtige wirtschaftliche Impulse und die Stadt wurde zunehmend ein bedeutender Wirtschafts- und Industriestandort. So entstand 1882 mit den Express-Werken die erste Fahrradfabrik Europas. Aufgrund seiner günstigen Lage und guten Verbindungen zu den Großstädten Nürnberg und Regensburg haben hier heute mehrere größere Unternehmen ihren Sitz. Mittlerweile kann die Stadt Neumarkt mit rund 40 000 Einwohner auf eine über 850 Jahre anhaltende Entstehungsgeschichte zurückblicken.

mehr weniger

Die reizvolle Oberpfälzer Landschaft mit ihren vielen Rad- und Wanderwegen lädt zu Ausflügen für die ganze Familie ein. Sehenswürdigkeiten finden sich in und um die Altstadt und laden zu einem Besuch ein. So verfügt Neumarkt über 5 Museen die für jeden Geschmack etwas bieten.

Museen

Das Stadtmuseum Neumarkt i.d.OPf. informiert über die wichtigsten historischen Stationen von der Blütezeit als pfalzgräfliche Residenzstadt bis hin zur Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg und bietet Einblicke in die lokalgeschichtliche Alltagskultur vergangener Zeiten. Ein- malig ist die umfangreiche Sammlung von Express-Zweirädern und Hochrad-Raritäten aus dem 19. Jahrhundert sowie den 1950er Jahre.

Im Museum für historische Maybach-Fahrzeuge finden Sie auf 2500 qm Ausstellungsfläche eine weltweit einzige Sammlung von rund 20 historischen Maybach-Fahrzeugen – das sind mehr als 10 % des heute noch existierenden Weltbestandes – sowie Getriebe, Motoren und Kurzfilme präsentiert. In der Express-Sonderausstellung werden, die einst in diesem Gebäude gefertigten Zweiräder in der Fabrikationshalle präsentiert. Das Bayerische Metzgerei- und Weißwurstmuseum im Besitz von Metzgermeister Norbert Wittmann zeigt eine komplette, rund 150 Jahre alte und originale Metzgerei-Ausstattung. Die nostalgischen Gerätschaften – fast alle noch funktionstüchtig – verdeutlichen den Produktionsablauf in einer Metzgerei des 19. Jahrhunderts. In diesem historischen Rahmen des Metz- gereimuseums werden auch Seminare der „Weißwurstakademie“ abgehalten.

Das Brauereimuseum im Glossner-Bräu in der Schwesternhausgasse zeigt eine Sammlung historischer Gerätschaften und Werkzeugen und dokumentiert die Braukunst von damals und heute. Briefe, Urkunden und historische Werkzeuge geben Zeugnis vom bewegten Leben eines alteingesessenen Brauereibetriebes. Die Museumsräume befinden sich im Kellergeschoss des Glossner-Bräu-Gebäudes, genau zwischen den mehr als 800 Jahre alten Originalfundamenten der inneren und äußeren Stadtmauer. Das Museum Lothar Fischer, erbaut im Jahre 2004, beeindruckt durch den Dreiklang aus Skulptur, Architektur und Natur. Gezeigt werden die künstlerischen Werke von Lothar Fischer im Dialog mit drei Wechselausstellungen im Jahr.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Tourist-Information
Rathausplatz 1
(in der Rathauspassage)
92318 Neumarkt in der Oberpfalz

Telefon +49 (0) 9181 / 255125

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.neumarkt.de

Wandern im Hochwald-Ferienland

Hochwald-Ferienland

Abwechslungsreichster Landstrich Deutschlands

Der Hochwald und das Ruwertal stehen für einen der abwechslungsreichsten Landstriche Deutschlands. Große, zusammenhängende Waldgebiete, versteckte Seen, idyllische Bachtäler und weite Fern-sichten kennzeichnen den Hochwald als Zentrum des Naturparks Saar-Hunsrück. Diese Landschaft wird, je näher man an die Stadt Trier kommt, von den steilen Weinbergen des Ruwertals abgelöst und bietet in dieser Kombination dem Urlaubsgast eine einzigartige, abwechslungsreiche Urlaubsregion, mit garantierter Erholung und Entspannung nur wenige Kilometer vor den Toren der alten Römerstadt.

mehr weniger

Ein dichtes, bestens ausgeschildertes Wanderwege- und Radfahrnetz offeriert den Gästen zahlreiche Möglichkeiten, die landschaftlichen Highlights der drei Verbandsgemeinden Hermeskeil, Kell am See und Ruwer zu erwandern oder mit dem Rad zu erkunden. Aushängeschilder und Gästemagnete sind dabei sicherlich die beiden Großprojekte Saar-Hunsrück-Steig und ‚Ruwer-Hochwald-Radweg‘, die z. Zt. in der Entstehung sind, sich auf den fertig gestellten Abschnitten aber schon heute größter Beliebtheit bei den Gästen aber auch bei der einheimischen Bevölkerung erfreuen. Doch nicht nur die reinen Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten, sondern auch der kulturell interessierte Gast findet Alles, was das Urlauberherz begehrt. Interessante, bestens ausgestattete Museen, beeindruckende Kirchenbauwerke und gepflegte Orte, in denen der Begriff der Denkmalpflege nicht nur ein leeres Versprechen darstellt, sind ebenso typisch für dieses Fleckchen Erde wie eine Gastronomie, die es immer wieder versteht, ihre Gäste mit regionaltypischen Speisen und den vorzüglichen Weinen des Ruwertals zu verwöhnen. Und dass man es in dieser Region auch versteht, zünftig zu feiern, dokumentieren die zahl-reichen Feste, die das ganze Jahr über stattfinden und teilweise weit über ihre regionalen Grenzen hinaus bekannt sind. Beispielgebend für die überregional bedeutenden Veranstaltungen seien hier nur die Hermeskeiler Stadtwoche, das Raderlebniswochenende Ruwertal Aktiv im unteren Ruwertal, die Kirmes mit Verbandsgemeindetierschau in Kell am See sowie die Hochwälder Kartoffeltage genannt. All diese Veranstal-tungen sowie zahlreiche weitere Feste tragen dazu bei, dass sowohl die einheimische Bevölkerung als auch die Urlaubsgäste sich im Hochwald-Ruwertal wohl fühlen und alljährlich gerne viele schöne Stunden gemeinsam verbringen.

Wandertouren

Unterkünfte

 

Tourist-Information Hochwald-Ferienland
Bahnhofstr. 25
54427 Kell am See
Telefon +49 (0) 6589 / 1044

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hochwald-ferienland.de

Wandern in Churfranken

Churfranken

Verträumte Dörfer, sonnige Weinberge, stolze Schlösser und Burgen

Verträumte Dörfer, sonnige Weinberge, stolze Schlösser und Burgen und eine Vielfalt an kulturellen und genussvollen Veranstaltungen - dafür steht Churfranken. Malerisch eingebettet zwischen den Hügeln von Spessart und Odenwald zieht sich Churfranken entlang des Mains von Wertheim bis Aschaffenburg. 20 reizvolle Ortschaften halten für Wanderer, Radfahrer, Kulturbegeisterte und Genießer eine Vielzahl lohnender Entdeckungen bereit.

Churfranken verführt: Dass man am unteren Main zu genießen versteht, hat sich ohnehin schon herumgesprochen.

mehr weniger

In traditionsreichen Gasthäusern oder exquisiten Restaurants, zur deftigen Brotzeit oder zum raffinierten Sterne-Menü – Churfranken besticht mit unverfälschten Köstlichkeiten aus Wald, Wasser und natürlich den Weinbergen. Das spezielle Terroir des Maintals, reichlich Sonne und die Kunst der Winzer sind das Geheimnis international vielbeachteter Weine. Kein Wunder, gilt Churfranken mit seinem berühmten Spätburgunder auch als „die Rotweinregion Frankens“. Eine besondere Tradition ist der Weinausschank in den sogenannten Häckerwirtschaften. Oft handelt es sich um reizvoll gelegene Kleinode urig-fränkischer Gastlichkeit. Man setzt sich dazu wo Platz ist, rückt zusammen und kommt in der Regel schnell ins Gespräch. Eine der schönsten und genussvollsten Wege, Land und Leute kennen zu lernen.

Churfranken bewegt:

Dass es in Churfranken aktiv zugeht, zeigt das vielfältige Angebot für jede Menge Freizeitspaß: Wandern, Radfahren, Golf, Kanufahren und vieles mehr. Tiefe Wälder, idyllische Täler und malerische Weinberge bilden die Kulisse für herrliche Wanderungen auf bestens erschlossenen Wegen. Folgen Sie Schritt für Schritt dem wohl bekannteste unter ihnen dem Fränkische Rotwein Wanderweg. Mal auf der linken, mal auf der rechten Mainseite erkunden Radfahrer die Gegend auf dem beliebten Main-Radweg und durchradeln die malerische Landschaft. Abenteuerlustigen versprechen Jetskiing auf dem Main, Mountain-Biking auf anspruchsvollen Strecken oder ein Tandem-Fallschirm-Sprung Nervenkitzel pur.

Churfranken fasziniert:

Die abwechslungsreiche Mischung aus Kunst und Kultur, Geschichte und Tradition lädt immer zu einem Besuch nach Churfranken ein. Im Frühjahr und Sommer locken zahlreiche Veranstaltungen unter freiem Himmel zum Staunen und Erleben. Neben großen Events wie den Clingenburg Festspielen, dem Sommerrausch im Schlosspark Kleinheubach oder die Nacht der Lichter sind es kleine Bühnen, die Akzente setzen. Die Entscheidung welche der vielfältigen Veranstaltungen man besuchen soll, ist dann wahrlich nicht leicht. Ob Klassik, Rock und Pop, Theater, Kleinkunst und Kabarett – für jeden ist etwas dabei. Nicht zu vergessen sind die vielen traditionellen Feste. Und natürlich bieten churfränkische Städte und Dörfer faszinierende Museen, einzigartige historischen Bauwerke, exklusive Einkaufsmöglichkeiten und und und…

Wandertouren

Unterkünfte

 

Mainland Miltenberg – Churfranken e.V.
Hauptstraße 57
63897 Miltenberg
Telefon +49 (0) 9371 660 69 75
Telefax +49 (0) 9371 660 69 79

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.churfranken.de

weiterlesen ...
Wandern in Wolfstein

Wolfstein

Urlaub im Königsland

Urlaub bei Freunden. Das Königsland bietet Erholung pur - in unverbrauchter Natur. Die Region ist das ideale Urlaubsziel für Familien und Aktivurlauber, die Freizeitmöglichkeiten reichen von ausgedehnten Wandertouren über Radwanderungen, Segelfliegen bis zum Badespaß im beheizten Freibad. Im Westpfälzer Bergland sind vielfältige Möglichkeiten zur Erholung, Entspannung und neuen Erlebens in einer reizvollen Landschaft gegeben. Ein mächtiger bewaldeter Berg ist der Königsberg, einer der höchsten Berge der Pfalz. „Hausberg“ und Wahrzeichen der Verbandsgemeinde Wolfstein und zugleich Schwerpunkt des Landschaftsschutzgebietes Königsland mit seinen Naturschönheiten, seiner floristischen und geologischen Vielfalt.

Wandertouren

Unterkünfte

 

Stadt Wolfstein
Rathausplatz
67752 Wolfstein
Telefon +49 (0) 6304 214

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.wolfstein.de

weiterlesen ...
Wandern in Eichsfeld

Eichsfeld

Das Eichsfeld (er)leben

Wer einmal im Eichsfeld war, kommt gern wieder. Die unverwechselbare Region in der Mitte Deutschlands hat mehr zu bieten als nur eine wunderbare Landschaft. Es sind die Traditionen und Bräuche, die Eichsfelder Spezialitäten wie Feldgiecker und Stracke oder der beliebte Schmandkuchen und der Eichsfelder Eierlikör, die das Eichsfeld so bekannt machen.

mehr weniger

Erholsamer und erlebnisreicher Urlaub zugleich!

Erholungsgebiet für Kurzausflüge - ausgedehntes Wander- und Radwanderwegenetz - idyllische Dörfer - prachtvolle Kirchen - romantische Burgen, Klöster und Kapellen - Erlebniszentren entlang der ehemaligen Grenze - vielfältige Naturerlebnisse

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

HVE Eichsfeld Touristik e. V.
Rossmarkt 3
37339 Worbis

Telefon +49 (0) 36074 / 621650

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.eichsfeld.de

weiterlesen ...
weiterlesen ...
weiterlesen ...
weiterlesen ...
Seite 2 von 64