Dillenburg Wanderroute 1

Rothaarsteig Rundtour Dillenburg-Donsbach

Gleich nach dem Start im Dillenburger Hofgarten steht auf der linken Seite die alte Orangerie. Gebaut in 1719 diente sie ursprünglich als Gewächshaus für exotische Pflanzen. Zwischendurch zweckentfremdet genutzt als Gotteshaus, Turnhalle und Lagerraum, beherbergt sie heute das Kutschenmuseum des Landgestüts. Am Hessischen Landgestüt vorbei führt der Rundweg von der Stadtgrenze Dillenburgs  in gemächlichem Anstieg zum Naherholungsgebiet „Tal Tempe“. Weiter ein kleines Stück bergab, dann an der Waat-Tret-Anlage und dem Wildpark Donsbach vorbei hinauf auf den 454 m hohen Kornberg. Die Waat-Tret-Anlage fördert bei richtiger Benutzung das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. Nur wenige hundert Meter vom Rundweg liegt der Wildpark, ein Abstecher lohnt sich durchaus. Unbedingt zu empfehlen ist eine Rast auf dem Kornberg. Von seiner markanten Kuppe reicht der Blick nahezu über den gesamten Verlauf dieser Wandertour und weit hinein ins Siegerland und den Schelderwald. An klaren Tagen ist die Aussicht bis in den südlich gelegenen Taunus möglich. Auf der Alte Rheinstraße führt der Weg zurück nach Dillenburg. Die Alte Rheinstraße ist ein bereits seit mehr als tausend Jahre genutzter früher Fernhandelsweg, der die Städte am Rhein mit den Städten des Westerwaldes verband. Der Einstieg in den Rundweg ist natürlich an jeder beliebigen Stelle möglich. Folgt man der Markierung, gelangt man immer an den Startpunkt zurück.


Wanderkarte