Wandern im Weserbergland

Wandern im Weserbergland

Erlebnisurlaub im Weserbergland

Sanfte Hügel mit Wiesen und Wäldern, gemütliche Fachwerkstädtchen, zahlreiche Burgen und Schlösser im Stil der Weserrenaissance, bekannte Märchenfiguren und natürlich die ruhig dahin fließende Weser – das alles zeichnet das Weserbergland aus.Die Region ist ideal für einen Aktiv-Erlebnisurlaub, denn mitten durch das Weserbergland verlaufen der Weser-Radweg, die  Wanderwege „Weserbergland-Weg“ und „Ith-Hils-Weg“. Sowohl für Wanderer , als auch für Radfahrer ist das Weserbergland somit eine Reise wert!

Wanderregion Weserbergland

Als Wanderregion gilt das Weserbergland bis jetzt noch als Geheimtipp. Dabei bietet es mit 2 zertifizierten Qualitätswanderwegen ideale Voraussetzungen für eine Entdeckungsreise per pedes. Der Weserbergland-Weg verläuft auf einer Strecke von 225 Kilometern vom Ursprung der Weser bis zum nördlichsten Punkt des Weserberglandes. Durch den Reinhardswald mit dem Dornröschenschloss Sababurg, durch das Hochmoor Mecklenbruch im Solling und über den Vogler geht es unter anderem durch die Münchhausenstadt Bodenwerder. Herrliche Ausblicke weit ins Weserbergland versprechen auf dem weiteren Weg unter anderem der Hohenstein im Süntel und die Schaumburg bei Rinteln bevor der Weserbergland-Weg an der Porta Westfalica in der gleichnamigen Stadt endet. Über die gesamte Strecke ist die grün-blaue XW-Markierung zur Orientierung neu installiert worden, ergänzt durch Zielwegweiser die auf Orte, Hotels oder interessante Ziele am Wegesrand und deren Entfernung zum XW hinweisen. Im August 2012 wurde der Weserbergland-Weg als „Qualitätsweg wanderbares Deutschland ausgezeichnet. Der zweite Qualitätsweg im Weserbergland ist der 80 km lange Rundwanderweg „Ith-Hils-Weg“. Ausgezeichnet wurde dieser ebenfalls vom dt. Wanderverband, im Januar 2013. Der Ith-Hils-Weg führt als Rundwanderweg über die gleichnamigen Höhenzüge und besticht durch seine weitgehend naturnahen Wege und Wanderpfade. (Im Text bitte an passender Stelle jeweils Links auf die Wanderweginhalte auf wanderkompass.de einpflegen! Ein Text zum Ith-Hils-Weg besteht bereits, ein eigener zum Weserbergland-Weg wird entsprechend zugeliefert!)

Pilgern im Weserbergland

Ein weiteres Highlight neben dem Weserbergland-Weg ist der Pilgerweg zwischen Loccum und Volkenroda. Dieser Weg folgt auf einer Länge von rund 300 Kilometern den alten Spuren der Zisterziensermönche, die sich im Jahre 1163 aus Volkenroda auf den Weg nach Norden machten und in Loccum ein neues Kloster gründeten. Die beiden Zisterzienserklöster Loccum und Volkenroda wurden im Jahr 2005 durch den Pilgerweg Loccum-Volkenroda miteinander verbunden. Auf Schritt und Tritt begegnet man hier sowohl sakralen und weltlichen Kostbarkeiten als auch abwechslungsreicher Naturlandschaft durch das Wesergebirge, den Vogler, den Solling und das Eichsfeld. Markiert ist der Weg mit dem "Loccumer Zisterzienserkreuz".

Aber auch die Erholung und Entspannung soll im Weserbergland nicht zu kurz kommen. Zahlreiche Kur- und Heilbäder sowie Thermen laden mit unterschiedlichsten Angeboten dazu ein, sich von Kopf bis Fuß verwöhnen zu lassen und neue Kraft für den Alltag zu tanken.