Dermbach

Dermbach ist der ideale Erholungsort, um die Rhön mit all ihren bezaubernden Naturschönheiten zu genießen. Der an Tradition reiche Ort liegt mit einer Gesamtfläche von 2343 ha idyllisch im Feldatal, umgeben von einer malerischen Kulisse herrlicher Bergkuppen. Unser Ort gehört zum Biosphärenreservat „Rhön“, eine für Mitteleuropa einzigartige Kulturlandschaft. Als alter Amtsort im mittleren Feldatal war Dermbach schon früher wegen seiner zentralen Lage wohlbekannt. In seiner bewegten Geschichte unterstand Dermbach verschiedenen Herrscherhäusern. Eine kulturelle Blüte erlebte Dermbach von 1707 – 1741 unter der Herrschaft der Fürstäbte von Fulda. In dieser Zeit entstand das beeindruckende Barockensemble mit Schloss, Franziskanerkloster, evangelischer und katholischer Kirche. 1716 erhielt Dermbach das Marktrecht verliehen. Bis heute haben der wöchentliche Markttag sowie am letzten Samstag in den Wintermonaten der traditionelle Taubenmarkt ihren festen Platz im dörflichen Leben. Heute leben in Dermbach etwa 3200 Einwohner.

Der weltbekannte Spitzensportler in der Nordischen Kombination Ronny Ackermann startet für den Rhöner WSV Dermbach. Ein gepflegtes Parkfreibad und das Sportzentrum mit Tennisplätzen bieten zahlreiche Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Ein ausgedehntes Wanderwegenetz mit Anbindung an den „Hochrhöner“ ist vorhanden und lädt zum Erholen ein. Wir empfehlen das Museum für Kulturgeschichte der thüringischen Rhön mit wechselnden Sonderausstellungen am Kirchberg. Hier befindet sich auch die Information. Gerne wird das Wochenendprogramm in der Dermbacher Schlosshalle besucht.

 

 

Unterkünfte

 

 

Museum und Touristinformation
Kirchberg 5
36466 Dermbach
Telefon +49 (0) 36964 / 86286
Telefax +49 (0) 36964 / 80276

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dermbach.info