Koppenalm-Rundweg

Koppenalm-Rundweg

Charakteristik: Abwechslungsreiche Wanderung durch Wald und Wiese

Parken: Am Dorfplatz, vor dem Tourismusbüro oder am Pfarrheim

Streckenverlauf: Beginnend in der Ortsmitte folgen Sie der Brunnenstraße am Maibaum und am Dorfplatz vorbei in Richtung Westen. Nach der Brunnenstraße folgen Sie der Hinteren Schöne bis ans Ortsende und dann dem ansteigenden Schotterweg geradeaus. Wenn sie nun immer auf dem Hauptweg bleiben gelangen sie zum höchsten Punkt dieses Rundweges, dem so genannten „Kamelbuckel“. Nach passieren dieses gelangt man, nachdem man sich an der Gabelung rechts gehalten hat, ans Koppenkreuz, einem sehr schönen Rastplatz, welcher zu einer kleinen Verschnaufpause einlädt. Diese können sie aber genauso gut an der  Faulenseehütte (mit Bewirtschaftung) einlegen, wenn sie dem asphaltierten Weg bergab folgen. Bleibt man auf diesem Weg gelangt man zum Sägewerk Höllmühle danach links auf einen kurz ansteigenden Weg (Pfeilrichtung folgend) zum Aussichtspunkt „Pilz“ unter welchem sich wunderbar ganz Rieden mit seinem Umland und den Bergen im Hintergrund ausbreitet. Vom Pilz herunter gelangen Sie wieder auf die August-Geier-Straße welche Sie direkt zurück zum Ausgangspunkt, der Ortsmitte, bringt.

 

 

HÖHENPROFIL