muendesee

Mündesee-Rundweg

Von Angermünde bis Angermünde

Der Mündesee ist als Angermündes „Haussee“ im Stadtwappen verewigt. Der Sage nach soll sich ein kapitaler Hirsch vor seinem markgräflichen Jäger mit einem Sprung in den See gerettet haben. Es gelang ihm, bis zum anderen Ufer zu schwimmen, durch das offene Seetor auf den Markt zuflüchten, wo ihn doch sein Schicksal ereilte. Ihm zu Ehren findet das Hirschschwimmen als sportlicher Wettbewerb statt – allerdings überlebt der „Hirsch“ heute! Beginnen Sie ihren Rundgang um den Mündesee am Seetor. Dieser kleine Platz ist nach einem der vier ehemaligen Stadttore benannt. Hier beginnt die Mündesee-Promenade mit der Findlings – Skulpturen - Galerie.

mehr weniger

Schauen Sie an der Skulptur „Segel mit Durchsicht“ durch den Spalt. Vielleicht entdecken Sie die „Hungersteine“, die auf einem Hügel dicht unter der Wasseroberfläche liegen und nur bei Niedrigwasser, also in trockenen Sommern, zu sehen sind. Trockenheit war früher oft mit Hungersnöten verbunden, was den Steinen den Namen gab. Der Weg führt Sie an den Pferdekoppeln vorbei weiter nach Kerkow.

An der Bahnschranke wenden Sie sich nach rechts in den Feldweg. Als Entschädigung für den leichten Anstieg bietet sich ein wunderschöner Blick über den See auf die Silhouette der Historischen Altstadt von Angermünde. „Wie ein Weltstadt lag Randemünde da, mit seiner mächtigen Marienkirche, dem Kloster, dem Pulverturm und überhaupt…“ so sahen Ehm Welks „Heiden von Kummerow“ bei ihrer „Völkerwanderung“ nach Angermünde, die Stadt. Von diesem Punkt aus können Sie auch erkennen, dass der Mündesee durch eine lange Halbinsel in zwei fast gleichgroße Hälften geteilt wird. Seiner Form nach ist er ein flacher Zungenbeckensee, der in eine flachwellige offene Landschaft eingebettet ist.

Der weitere Weg führt Sie unterhalb der Bungalowsiedlung bei Dobberzin direkt am Seeufer, durch im Frühjahr weiß blühenden Hecken, nach Angermünde zurück. Und wie einst die „Heiden“ werden Sie bei einem Bummel durch die Historische Altstadt den liebenswerten Charme dieser einstigen und heute so liebevoll sanierten Ackerbürger- und Handwerkerstadt spüren.

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
7,7 km
AUFSTIEG
32 m
ABSTIEG
32 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:58 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
53° 1` 16" Nord | 14° 0` 21" Ost

ZielZielkoordinaten
53° 1` 14" Nord | 14° 0` 21" Ost