Wandern in Altenbeken

Altenbeken

Natur, soweit das Auge reicht

Wer Altenbeken hört, denkt oft an Eisenbahn. Kein Wunder, ist die Gemeinde doch eng mit der Geschichte der Bahn verbunden. Sie ist ja auch beinahe überall zu spüren, wohl auch weil Generationen von Altenbekenern bei der Bahn in Lohn und Brot standen. Und Altenbeken steht für einzigartigen Naturgenuss. Im rund 2.600 Hektar großen Waldnaturschutzgebiet Egge-Nord um Altenbeken liegt das bundesweit größte Areal zur Entwicklung von Buchenwald-Wildnis außerhalb eines Nationalparks. Es gibt es nur wenige Orte, an denen alte Buchenwälder so beeindruckend wachsen, wie im Naturerbe-Wald OWL.

mehr weniger

Besucher sind hier herzlich willkommen. Inmitten des Naturparks Teutoburger Wald/Eggegebirge gelegen laden Altenbekens Wanderwege ein, die Vielfalt der Natur kennenzulernen. Zum Beispiel im Frühjahr, wenn Waldmeister, Lerchensporn oder Bärlauch den Wald in einen Farbenrausch versetzen. Oder im Herbst, wenn ein Hauch von Indian Summer durch das leuchtend bunte Blättermeer weht.

Wahrlich beeindruckend ist Altenbekens Viadukt, Wahr- und Wappenzeichen der Gemeinde. Besonders in der Abendsonne fasziniert er Fotografen und Eisenbahnfreunde. Und Wanderer. Seit 160 Jahren überspannt Europas wohl größte Kalksandsteinbrücke das Beketal. „Ich habe geglaubt, eine goldene Brücke vorzufinden, weil so schrecklich viele Taler verbraucht worden sind!“, soll der preußische König Friedrich Wilhelm IV. bei der Eröffnung gestöhnt haben. Eine „goldene Brücke“ im wahrsten Wortsinn ist der Viadukt heute: 20 der insgesamt 24 Bögen sind bei Dunkelheit beleuchtet und sorgen für eine einzigartige Atmosphäre. Von der Aussichts-Plattform oberhalb Altenbekens kann man einen eindrucksvollen Panorama- (und Foto-)Blick auf den Eisenbahnviadukt und das Paderborner Land genießen, besonders dann, wenn historische Dampfloks während der Eisenbahn- & Kulturtage „Vivat Viadukt“ (im 2-Jahres-Rhythmus am ersten Juli-Wochenende) ihre Reise über den Viadukt antreten. Apropos Reise - Ihre nächste sollte unbedingt nach Altenbeken führen. Stilecht mit der Bahn, schließlich ist Altenbeken auch ICE-Halt.

 

 

Unterkünfte

 

 

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstr. 5a
33184 Altenbeken

Telefon +49 (0) 5255 / 120031
Telefax +49 (0) 5255 / 120033

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.altenbeken-tourismus.de