Wandern im Taunus

Wandern im Taunus

Wandern im Taunus

Zwischen Rhein und Lahn erhebt sich der Taunus. Er ist eines der ältesten Gebirge Deutschlands und hat Wanderern viel zu bieten. Erleben Sie auf Ihrer Tour durch die artenreichen Wälder und weiten Ebenen des Mittelgebirges die außergewöhnliche Schönheit der Landschaft.

Spektakuläre Aussicht: Der Große Feldberg

Der höchste Berg des Taunus ist der Große Feldberg. Er befindet sich im östlichen Haupttaunuskamm, der als Naturpark Hochtaunus zahlreiche Wanderer anzieht. Mit einer Höhe von 881,5 Meter ü. NN überragt er die übrigen Berge und wurde erst im 18. Jahrhundert zum ersten Mal von Menschen bestiegen. Zu den ersten Bezwingern gehörte übrigens der bekannte Dichter Johann Wolfgang von Goethe. Auf der Kuppe des Berges befindet sich ein 40 Meter hoher Turm mit Aussichtsplattform, von der aus man einen spektakulären Ausblick genießt. Außerdem gibt es auf dem Plateau seit dem Jahr 2009 einen Kinderspielplatz, auf dem sich die kleinen Wanderfreunde austoben können.

Klippen und Kristallhöhlen - geologische Attraktionen

Auf Ihren Wanderungen durch den Taunus steht Ihnen das gut ausgebaute Netz an Wanderwegen des Taunusklubs zu Verfügung, es sind ebenso übersichtliche Wanderführer und eine Wanderkarte erhältlich. Diese führen Sie auch zu den geologischen Sehenswürdigkeiten der Region. Unweit von Usingen ragen die Eschbacher Klippen in den Himmel - 12 Meter hohe Felsen, die aus Quarz bestehen. Und die Kubacher Kristallhöhe, deren Wände mit Salzkristallen über und über bedeckt sind, ist die größte ihrer Art in Deutschland und die einzige, die besichtigt werden kann.

Planen Sie Ihren Wanderurlaub im Taunus und lassen Sie sich von der Region bezaubern.