Trifelsland Wanderroute 3

header03

Triftweg um Rinnthal

Rinnthal zählt mit zu den waldreichsten Gemeinden im Pfälzerwald. Alte Triftanlagen zeugen von der jahrhundertlangen wirtschaftlichen Bedeutung von Wasser und Wald. In Anlehnung an das altehrwürdige Handwerk des Triftens, wundert es daher nicht, dass um Rinnthal herum ein Triftwanderweg zum Wandern einlädt. Starten Sie Ihre Wanderung an der evangelischen Kirche in Rinnthal und folgen Sie der Markierung „zwei Holzbalken auf blauem Hintergrund“.

Nach der B10 – Unterführung wandern sie in nördlicher Richtung weiter zu den Triftanlagen. Über das Wellbachtal erreichen sie schließlich den Kaltenbach. Dort befinden sich die Triftanlagen, die auch für das alljährliche Triftfest (immer am letzten Sonntag im Juni) genutzt werden. Bis zu den Triftanlagen ist der Weg überwiegend leicht und ohne Steigungen. Die Wegstrecke zurück nach Rinnthal ist mit einigen Steigungen verbunden. Von den Triftanlagen aus führt der Rundwanderweg weiter über den Schützenbusch und das Freischbachtal nach Wilgartswiesen. Von Wilgartswiesen aus führt der Triftweg entlang der Queich auf einem befestigten Weg, ein Teilstück des Burgenradweges, zurück nach Rinnthal. Besondere Aufmerksamkeit verdient neben der Triftanlage auch die Ruine Wilgartaburg, von der  man einen wunderbaren Ausblick über das Queichtal hat. Fahrradfahrer kommen ebenfalls auf der Strecke bis zu den Triftanlagen auf ihre Kosten.

Wanderkarte