Dorfschätze

Wenn Sie eine kleine Frankenreise unternehmen möchten, so gibt es hier zwischen Main und Steigerwald besondere Schätze zu entdecken.

Die Region der Dorfschätze, einem Zusammenschluss von 9 Gemeinden, bietet viele Möglichkeiten, die Landschaft, den Wein und die Erzeugnisse des Landes zu genießen und sich zu erholen.

Die Landschaft eignet sich zum gemütlichen Wandern und Rad fahren. Der Steigerwald-Weinwanderweg durch die Weinberge entlang der Schichtstufe des Steigerwaldes, der Mainradweg und viele andere markierte Wander- und Radwege führen durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit schönen Aussichtspunkten, Weinbergen, Wald und durch beschauliche Dörfer. Gemütliche Weinfeste, traditionelle Kirchweihfeste und Märkte laden zum Mitfeiern ein. Der Frankenwein und die regionale Küche mit saisonalen Höhepunkten wie Spargel, Wild und Fisch lassen aus der Einkehr in die Gasthöfe der Region ein Genusserlebnis der besonderen Art werden.

Der Markt Wiesentheid, liegt verkehrsgünstig an der Autobahn von Würzburg nach Nürnberg kurz vor dem Anstieg zum Steigerwald. Beeindruckende Gebäude aus der Barockzeit wie das Schloss der Grafen von Schönborn und die Mauritiuskirche haben Wiesentheid den Namen Barock-Residenz am Steigerwald gegeben. Die Pfarrkirche St. Mauritius wurde 1727-1732 nach Plänen von Balthasar Neumann erbaut und ist vor allem wegen der unverändert erhaltenen Innenausstattung und einer gemalten Kuppelillusion des Freskomalers Giovanni Francesco Marchini sehenswert. Der ehemals barocke Schlossgarten wurde vor langem in einen Landschaftsgarten umgewandelt. Dieser Park steht für Besucher und Spaziergänger offen.

An einer ehemaligen Furt über den Main gelegen, ist der Markt Schwarzach a. Main heute vor allen wegen der Benediktinerabtei Münsterschwarzach bekannt. Die Anfänge dieser Abtei reichen bis in das 8. Jahrhundert zurück und die vier wuchtigen Türme der Abteikirche (1935-38) überragen als Wahrzeichen des Marktes Schwarzach das Maintal weithin. Das Missionsmuseum der Abtei zeigt Exponate aus Afrika und Asien und zur Geschichte der Missionstätigkeit der Benediktiner, der Eintritt ist frei.

In Großlangheim öffnet sich eine Schatzkiste an Kulturgütern und Besonderheiten der Natur. Mehrere Werke von Tilman Riemenschneider und Fresken aus dem 14. Jhd. kann man in der Kirche St. Jakobus und der Antonius-Kapelle bewundern. 26 Marterle sind auf einem Rundweg durch Ort und Flur zu besichtigen. Der Frühblüherwald lockt im zeitigen Frühjahr Wanderer zu Spaziergängen, um die Blütenpracht der Märzenbecher in den alten Eichenbeständen anzuschauen. Der Weinerlebnisweg ist für Wanderer und Radfahrer geeignet und man wird an der Hardthütte mit einem herrlichen Panoramablick belohnt.

Der kleine Residenzort Castell mit seiner einmaligen und bemerkenswerten Lage an der Schichtstufe des Steigerwaldes ist Sitz der fürstlichen Familie Castell-Castell. Dies zeigt sich dann in der Baugestalt des Dorfes mit Schloss, ehemaligem Wildbad und der den Ort überragenden Kirche. Ein besonderer Schatz in Rüdenhausen ist der Taufengel, der frei schwebend in der Dorfkirche hängt. Es gibt in ganz Franken keinen vergleichbaren Engel.

Abtswind und Wiesenbronn, zwei Dörfer mit einem geschlossenen historischen Ortsbild mit vielen Fachwerkhäusern betreiben bemerkenswerten Weinbau an den Hängen des Steigerwaldes und Weinlehrpfade führen durch die Weinberge, die schöne Aussichtspunkte in die Landschaft bieten. Das kleine Städtchen Prichsenstadt mit seiner vollständig erhaltenen Stadtmauer und Türmen ist besonders reizvoll, wenn man es mit dem Nachtwächter erkundet. Kleinlangheim, das mit frühgeschichtlichen Funden auf eine lange Siedlungsgeschichte zurückblicken kann, hat mit der Kirchenburg ein regionales Kleinod zu bieten.

Es gilt natürlich noch viele weitere kleine Kostbarkeiten zu entdecken, aber ein besonderer Schatz sind auch die freundlichen Menschen, die das Brauchtum leben und Feste zu feiern wissen. Beim Steigerwälder Wein und regionalen Köstlichkeiten sitzt man gerne hier zusammen.

Die Gäste-Information vermittelt Weinbergswanderungen, Dorfspaziergänge, Kirchenbesichtigungen, Führungen mit dem Nachtwächter, Weinproben und Kellerbesichtigungen sowie Gastgeberverzeichnisse und weitere Informationen: