Bernau Wanderroute 1

Durchzogen wird das Bernauer Hochtal (900 bis 1415m) von der Bernauer Alb, einem kleinen Fluss, dessen Quelle am Südwesthang des Herzogenhorns in 1350 m liegt. Dem Verlauf der Bernauer Alb folgend verläuft der „Albweg“. Dieser Wanderweg gilt als einer der schönsten Wanderwege in Tallage und führt vom Ortsteil Hof immer der „Bernauer Alb“ entlang, abwechselnd über schöne Wiesen und durch kleine Wäldchen bis zum Ortsteil Weierle. Dieser kann auch in Teilstrecken von jedem der Bernauer Ortsteile aus begangen werden. Einfache Wegstrecke von Hof nach Weierle 7 km.

Lohneswert ist ein Abstecher im Ortsteil Innerlehen mit einem Besuch im Hans-Thoma-Kunstmuseum. Ölgemälde, Grafiken, kunstgewerbliche Arbeiten und Lebensdokumente geben einen Einblick in das Schaffen von Hans Thoma. Er wurde 1839 in Bernau im Schwarzwald geboren und ist einer der bekanntesten Maler Deutschlands zu Ende des 19. Jahrhunderts. Des weiteren werden dort Arbeiten der bisherigen 40 Hans-Thoma-Preisträger präsentiert. Hier kann man die Entwicklung der Kunst in Baden-Württemberg seit 1950 bis in die heutige Zeit Revue passieren lassen. Sehenswert ist auch die Bernauer Kirche St. Johann in der sich zwei Altarbilder von Hans Thoma befinden.


Wanderkarte