Kaisersbach

Im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald, in einer friedfertigen und ruhigen Landschaft mit lieblichen Tälern, stillen Wäldern und anmutigen Hügeln, nur 40 km von der Landeshauptstadt Stuttgart entfernt, liegt der Erholungsort Kaisersbach mit seinen insgesamt 43 Teilorten.

Zu jeder Jahreszeit bietet diese kleine Gemeinde ihren Gästen ein interessantes Freizeitangebot. Den Wanderer erwarten eine Vielzahl markierter Wanderwege. Sehenswert sind die geheimnisvollen Grotten und die waldreiche und abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft mit mehreren Mühlen. Badeseen mit Möglichkeiten zu romantischen Bootsfahrten, ein großer Freizeitpark und sogar eine Sommerbobbahn sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Im Winter gibt es auch ein breites Angebot für die Wintersportler. Ein Skilift steht für Groß und Klein zur Verfügung. Die Langlaufloipen sind gespurt, je nach Wetterlage kann man auch auf unseren zugefrorenen Seen Schlittschuh laufen oder bei einem schönen Winterspaziergang einfach die Seele baumeln lassen.

Der Ebnisee, die “Perle des Schwäbischen Waldes” wie er auch oft genannt wird, wurde im Jahre 1746 zur Holzflößerei angelegt. Seit 1884 ist er auch touristisches Ausflugsziel. Er ist der größte See im Schwäbischen Wald und nicht nur im Sommer ein beliebtes Ziel für Badefans, sondern durch die herrliche Lage und den ihn umgebenden Mischwald während des ganzen Jahres ein beliebtes Wandergebiet. Es gibt ausgewiesene Grillplätze, Kioske, Einkehrmöglichkeiten, Liegewiesen, Fahrradverleih, Ruder- und Tretbootfahren, einen Kinderspielplatz, Tennis- und Squashhalle, Angelmöglichkeiten. Der See kann mit dem Rollstuhl umfahren werden, und am Nordufer in der Waldschenke befindet sich eine Behindertentoilette und ein Wickelraum. Im Winter Schlittschuhverleih. Jedes erste Augustwochenende treffen sich Hobbymaler zur Motivsuche am Ebnisee.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Bürgermeisteramt
Dorfstraße 5
73667 Kaisersbach Telefon +49 (0) 7184 / 938380
Telefax +49 (0) 7184 / 9383821

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kaisersbach.de