„Bad

Bad Urach

Umgeben von mächtigen Buchenwäldern und Hügeln

Im Herzen der Schwäbischen Alb liegt umgeben von mächtigen Buchenwäldern und Hügeln Bad Urach. Die idyllische Kleinstadt (464 m über N.N., 12.710 Einwohner) und ehemalige Residenzstadt der Grafen von Württemberg-Urach besticht mit großer Historie: prachtvolle Fachwerkhäuser, historischer Marktplatz mit spätgotischem Brunnen, Residenzschloss mit Innenräumen aus der Zeit der Gotik, der Renaissance und des Barock, spätgotischeStiftskirche St. Amandus mit Mönchshof und die Webervorstadt.

mehr weniger

In und um Bad Urach finden sich unzählige Möglichkeiten zur individuellen Freizeitgestaltung: das Kindererlebniszentrum Entdeckerwelt, vier Museen, kulturelle Veranstaltungen z.B. im Haus des Gastes, die AlbThermen und das Höhenfreibad Tiergartenberg, die Festungsruinen Hohenurach und Hohenwittlingen. Bad Urach ist Ausgangspunkt von Wanderungen und Radtouren in die nähere Umgebung und zu den Glanzpunkten der Mittleren Schwäbischen Alb: Geschichtsträchtige Burgen und Schlösser, sehenswerte Höhlen und geologische Besonderheiten, das Barockmünster Zwiefalten und das Haupt- und Landgestüt Marbach liegen praktisch vor der Haustüre. Bad Urach ist mit ungefähr 400.000 Übernachtungen und mehr als 1.000.000 Tagesgästen der größte Tourismusort im Bereich der Schwäbischen Alb. Vor 35 Jahren stieß man in 770 m Tiefe auf eine heiße Mineralquelle (Quelltemperatur 60 °C). Ein modernes Kurzentrum entstand. Aus dem fast tausendjährigen Urach wurde „Bad Urach“. Heute ist Bad Urach ein gemütliches schwäbisches Heilbad. Seine Heilquelle, eine der wärmsten und stärksten des Landes, wird erfolgreich bei der Behandlung von Rheuma, Erkrankungen der Gelenke sowie Herz- und Kreislauferkrankungen eingesetzt. Besonders attraktiv ist die fantasievolle Saunalandschaft, in der man sich, z.B. im Rahmen einer Gesundheitswoche, entspannen kann.

 

 

Kurverwaltung Bad Urach
Bei den Thermen 4
72574 Bad Urach

Telefon +49 (0) 7125 / 94320
Telefax +49 (0) 7125 / 943222

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.badurach-tourismus.de