Altena

In eine Talschlucht eingebettet, umsäumt von Bergen und Wäldern, durch den Flusslauf der Lenne geteilt, liegt ALTENA (Westf.), die Wiege der Drahtindustrie an der Märkischen Straße technischer Kulturdenkmäler. Zentraler Mittelpunkt ist die im 12. Jh. durch die Grafen von Altena erbaute Burg (Wiederaufbau von 1905-1916), ein historisches Denkmal im Märkischen Kreis, das Wahrzeichen von ALTENA und über Deutschlands Grenzen hinaus begehrtes Ausflugsziel. Der mächtige Wehrbau auf der Wulfsegge lässt das Herz jedes Ritter- und Burgromantikers höher schlagen. In der Burg befindet sich das Museum der 1. Jugendherberge der Welt, die 1912 auf Betreiben des Lehrers Richard Schirrmann eingeweiht wurde und das 1875 gegründete Museum der Grafschaft Mark. Einen Besuch wert ist auch das Deutsche Drahtmuseum. Am Fuße der Burg auf 750 qm Ausstellungsfläche können Besucher in die Welt des Drahtes eintauchen, „Vom Supraleiter bis zum Kettenhemd“ wird die Geschichte des Mal rostigen, mal edlen Materials auf sehr lebendige und anschauliche Weise vor Augen geführt.

Wir bieten Ihnen vielfältige Freizeit- und Sportmöglichkeiten. Unsere Wanderwege in sehr waldreicher Landschaft werden Sie begeistern. Altenas Höhen laden zum verweilen und genießen der beeindruckenden Fernblicke, sowohl zu Fuß als auch mit dem Mountainbike, ein. Kanufahren auf der Lenne, Segelfliegen auf dem Hegenscheid und das Frei- und Hallenbad in Dahle runden das Bild ab.

 

 

Unterkünfte

 

 

Altena Stadtmarketing e.V.
Lüdenscheider Straße 22
58762 Altena Telefon +49 (0) 2352 / 209295
Telefax +49 (0) 2352 / 209305

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tourismus.altena.de