Wadern

WADERN - die Stadt am Saar-Hunsrück-Steig

Verdutzt dreingeschaut werden sie haben, die Hochwälder Bauern, als Graf Joseph Anton von Öttingen-Sötern im Jahre 1758 aus dem fernen Nördlinger Ries nach Wadern übersiedelte, um forthin in seiner Herrschaftsdependance Dagstuhl Hof zu halten. Für Wadern allerdings war dies ein Glücksfall, denn seitdem entwickelte sich das Hochwalddorf zum Zentrum des Hochwaldes. Als Einkaufs- und Dienstleistungszentrum genießt Wadern einen erstklassigen Ruf. Trotz aller städtischen Attribute hat sich Wadern seinen ländlichen Charakter in der abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaft des Hochwaldes bewahrt. Der Wechsel von Feld, Wald und Wiesen, die romantischen Täler der Prims, Wadrill und Löster und die schmucken Dörfer in der sanft geschwungenen Landschaft machen den besonderen Reiz und wichtigen Teil der Lebensqualität aus.

In Wadern lässt es sich prima leben und seine Freizeit verbringen. Die Natur und das historische Erbe auf der einen Seite, das aktive kulturelle Leben und die besonderen Freizeiteinrichtungen auf der anderen Seite bieten eine Fülle von Möglichkeiten, sich den eigenen Charme des Hochwaldes zu erschließen. Wer es natürlich liebt, kann die Wälder, Täler oder die einzigartigen Naturschutzgebiete wie den Bardenbacher Fels oder den Noswendeler Bruch erkunden. Geschichts- und Kulturinteressierte sollten die Grafenschlösser, Schloß Münchweiler, die Burg Dagstuhl und das Heimatmuseum der Stadt im Öttinger Schlößchen mit der Gemäldesammlung der „Malergräfin“ Octavie de Lasalle von Louisenthal besuchen. Erholungssuchende und Aktivurlauber sollten zu Fuß oder per Rad einen Abstecher zum Noswendeler See, der Hochwaldalm in Wadrill, der Golfanlage Weiherhof in Nunkirchen, zur Hochwaldreitschule in Buttnich oder ins Freibad der Stadt unternehmen. Viel Spaß beim wandern in Wadern.

 

 

Unterkünfte

 

 

Stadtverwaltung Wadern
Marktplatz 13
66687 Wadern Telefon +49 (0) 6871 / 5070
Telefax +49 (0) 6871 / 507130

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
ssl.wadern.de