Wandern in Bad Hönningen

Bad Hönningen

auf der Sonnenseite des Rheins

Bad Hönningen, der kleine Bade- und Weinort am Mittelrhein, wird geprägt durch sonnige Weinberge, ausgedehnte Wälder und das Heilwasser der Thermalquellen. Hier findet der Besucher, was er sich für einen erholsamen Urlaub oder für einen Tagesausflug wünscht. Romantische Gassen, das kleine Heimatmuseum im „Hohen Haus“ sowie der historische Mönchhof und das malerische Schloss Arenfels lassen noch heute erahnen, wie es sich in dem kleinen Ort vor Jahrhunderten lebte.

mehr weniger

Seine Bedeutung als Kurort erlangte Bad Hönningen durch die Entdeckung der Mineralquellen Ende des 19. Jahrhunderts, deren heilende Wirkung im Besonderen bei Rheuma, Herz- und Kreislauferkrankungen geschätzt werden. Aber auch diejenigen, die lediglich dem Stress des Alltags entfliehen möchten, genießen einen Aufenthalt in der wunderschön direkt am Rhein gelegenen Kristall Rheinpark-Therme mit ihrer ausgedehnten Saunalandschaft. Hier finden sie ein vielfältiges Angebot zur Entspannung und Erholung - eine wahre Wohltat für Körper und Seele.

Eingebettet in das romantische Rheintal und umrahmt von Westerwald und Eifel, bietet Bad Hönningen mit einem weitläufigen Netz von gut beschilderten Wanderwegen ideale Bedingungen für Wanderungen in die reizvolle Umgebung des Naturparks Rhein-Westerwald. In unmittelbarer Nähe des Erlebnismuseums RömerWelt trifft der Rheinsteig, einer der schönsten und beliebtesten Fernwanderwege Deutschlands, auf den Westerwald-Steig und den Limeswanderweg, die dort beginnen bzw. enden. Dieses Aufeinandertreffen dreier Fernwanderwege – sicher einzigartig in der Wanderlandschaft – hat Bad Hönningen den Beinamen „Wanderdreieck“ beschert. Und noch eine Besonderheit hat der romantische Rheinort seinen Besuchern zu bieten. Am Rheinufer zwischen Bad Hönningen und Rheinbrohl befindet sich der Caput Limitis, der Beginn des Limes. Der Limes, UNESCO Welterbe seit 2005, war eine römischen Grenzanlage, die vor ca. 2000 Jahren das römische Reich vom freien Germanien trennte und von Rheinbrohl über 550 km bis nach Regensburg verlief.

Geführte Limes-Wanderungen - entlang an Fundamentresten römischer Wachtürme, Wallaufschüttungen und Rekonstruktionen von Türmen und Palisadenwänden - bieten neben dem Naturerlebnis Einblicke in die römische Geschichte. Auf Wunsch wird diese Wanderung durch eine kulinarische Rast mit Weinverkostung oder „Römerimbiss“ zu einem einzigartigen Erlebnis. Doch auch wer andere Freizeitaktivitäten bevorzugt oder es sich einfach gutgehen lassen möchte, findet hierzu vielfältige Möglichkeiten - Radfahren, Boule, Minigolf, Tennis, Bowling, Reiten, ein Schiffsausflug oder ein geselliger Abend in einem urigen Lokal - und nicht zuletzt der Besuch unserer Veranstaltungen, traditionellen Feste und Märkte: Römertage – Mitte Mai | Limeswandertag - Vatertag | Mittelalterliches Pfingstspectaculum – Pfingsten | Weinblütenfest – Anfang Juni |Römische Weinwochenenden Oktober | Federweißefest –Erstes Wochenende im November | Nostalgischer Weihnachtsmarkt –Erstes Adventswochenende

 

Tourist-Information Bad Hönningen
Neustraße 2a
53557 Bad Hönningen

Telefon +49 (0) 2635 / 2273
Telefax +49 (0) 2635 / 2736

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bad-hoenningen.de