Pfälzer Jakobsweg Verbindungsroute

Ein Teil des weit verzweigten Netzes der historischen Pilgerwege durchzieht auch die Pfalz. Es gibt zahlreiche Hinweise, dass auf den Pfälzer Jakobswegen seit Jahrhunderten Wallfahrer nach Santiago de Compostela zu den Reliquien des Heiligen Jakobus schritten. Entlang der beiden Hauptrouten in Norden und im Süden erleben Pilger die vielfältige Schönheit der Pfälzer Landschaft: Die Strecken führen vorbei an sanft geschwungenen Rebhängen und malerischen Weinorten mit ihrer südländischen Vegetation, weiter durch den Naturpark Pfälzerwald mit einsamen Tälern, sagenumwobenen Burgen und viel unberührter Natur. Ruhige, besinnliche Orte laden in allen vier Ferienregionen (der Rheinebene, der Deutschen Weinstraße, dem Naturpark Pfälzerwald und dem Pfälzer Bergland) zur inneren Einkehr ein.

Startpunkt der Pfälzer Jakobswege ist Speyer. Die Nord- und Südroute enden am Kloster Hornbach. Die Wege lassen sich hervorragend mit der Verbindungsroute von Johanniskreuz nach Erlenbach bei Dahn verknüpfen. Anschlusswege führen von Rheinhessen durch Worms zum Pfälzer Bergland und von Hornbach durch das Saarland nach Metz auf den internationalen Jakobuspilgerweg nach Santiago de Compostela.

Die Verbindungsroute

Als Teil der Pfälzer Jakobswege bietet die Südwestpfalz Pilgern eine Verbindungsroute von ca. 74 km, die vom Johanniskreuz bis nach Erlenbach führt. So findet der Pilger Anschluss an die nördliche bzw. die südliche Pilgerroute von Speyer zum Kloster Hornbach. Auf traditionellen Wegen durchqueren Pilger eine einzigartige Naturlandschaft mit historischen Sehenswürdigkeiten entlang der Route. Sagenumwobene Burgen und bizarre Sandsteinfelsen eingebettet in das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald oder die fruchtbaren Wiesen und grünen Täler der Sickinger Höhe bieten eine Umgebung, die den Geist befreit und den Blick schärft für die Schönheit der Natur.

Pfälzer JakobswegWegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Die Pfälzer Jakobsweg Verbindungsroute ist in 3 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks in verschiedenen Formaten (ovl, gpx, tk und kml) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim pilgern auf der Pfälzer Jakobsweg Verbindungsroute.

Wanderkarte