Ostweg Etappe 4

Ostweg Etappe 4

Von Pfalzgrafenweiler bis Ödenwald

Die vierte Etappe des Ostweges startet in der Hauptstraße der historischen Gemeinde Pfalzgrafenweiler. Im nahe gelegenen Naturschutzgebiet Hohe Tannen finden Wanderer äußerst hohe und alte Bäume vor, von denen manche über 50 Metern erreicht haben. Die Wanderung beginnt in der Hauptstraße des Ortes und führt über die Burgstraße und die Christoph-Decker-Straße zur Ortsgrenze nach Westen. Der Ostweg kreuzt die Landstraße 28 und führt die Wanderer nach einem sonnigen Feldweg in den dichten Wald. In über 600 Metern Höhe geht es nun durch den nordöstlichen Schwarzwald und leicht bergauf. Der Weg nimmt einige Windungen und überquert die Pfahlbergstraße. Nun führt der Fernwanderweg hinaus aus dem Wald und über die Kälberbronner Straße an duftenden Feldern und Wiesen vorbei. Nach neun Kilometern ist die kleine Ortschaft Obermusbach erreicht. Die Wanderung führt an einem Restaurant vorbei, in dem sich die Wandersleute vor der zweiten Hälfte der Tagesetappe stärken können. Die Mühlhaldenstraße führt uns aus dem Ort und mündet in einen Feldweg, der am Wald entlangführt.

mehr weniger

Stadtgeschichte und Handwerk

Es geht am Ortsrand der Gemeinde Frutenhof entlang. Wiesen- und Waldpfade wechseln sich bei diesem Streckenabschnitt häufig ab und sorgen für eine angenehm abwechslungsreiche Wanderung. Es geht leicht bergab und über den Feldweg Bärenwiesen nach Freudenstadt. Die auf einem Hochplateau gelegene Stadt ist ideal, um die Regional- und Architekturgeschichte zu erkunden. Das Wahrzeichen der Stadt ist ein Marktplatz mit umlaufenden Laubengängen, die Arkaden genannt werden. Hier befindet sich auch die Stadtkirche mit ihrem außergewöhnlichen, L-förmigen Fundament. Im Stadthaus kann man viel Wissenswertes zur Stadtgeschichte, Handwerk und Fremdenverkehr Freudenheims erfahren. Ein ehemaliges Silberbergwerk und der Aussichtspunkt Friedrichsturm sind weitere Highlights dieser Etappe. Der Wanderweg führt durch den Stadtkern, vorbei am wunderschönen Marktplatz und zur Stadtgrenze. Über die Herzog-Friedrich-Straße wandern wir erneut in den kühlen Schwarzwald. In Richtung Süden geht es leicht bergab, bis nach 23 Kilometern das Etappenziel, die kleine Gemeinde Ödenwald, erreicht ist.

 

 

Etappen (1-10)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
23,0 km
AUFSTIEG
423 m
ABSTIEG
309 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
6:45 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
48° 31` 42" Nord | 8° 34` 4" Ost

ZielZielkoordinaten
48° 24` 41" Nord | 8° 27` 11" Ost

Wegzeichen:
Ostweg Markierung