„bad_wimpfen_gundelsheim

Bad Wimpfen & Gundelsheim

Städte am Fluss

Kaiserpfalz und Deutschordensschloss

Am Kreuzpunkt der bekannten Radwege Neckartal-, Burgenstraßen- und Kocher-Jagst-Radweg liegen die beiden historischen Städte Bad Wimpfen und Gundelsheim. Aktivurlaub, Geschichte erleben und Kulturgenuss lassen sich in der burgenreichen Neckarregion durch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm an Konzerten und Theateraufführungen oder bei einem Museumsbesuch hervorragend verknüpfen. Regelmäßig finden öffentliche Stadtführungen für Einzelreisende in deutscher Sprache statt. Für Erholung und Entspannung sorgt der Badespaß im öffentlichen Solebad des SoleHeilbades Bad Wimpfen. Zahlreiche beschilderte Rad- und Wanderwege, wie z.B. der Salz und Sole Rundradweg oder der Qualitätswanderweg Neckarsteig, bieten abwechslungsreiche Tourenmöglichkeiten. Bei einer Schifffahrt oder mit dem Kanu geht es gemütlich neckarabwärts.

mehr weniger

Bewegte Geschichte

Schon die Kelten und später die Römer nutzten das angenehme Klima und die gute geografische Lage und hinterließen Bad Wimpfen den „Wimpfener Götterhimmel“ und Gundelsheim Weinbau in historischer Steillage. Später nutzten die Staufer die Wimpfener Bergnase hoch über dem Neckar und bauten die größte staufische Burganlage nördlich der Alpen. Gundelsheim entdeckten die Deutschordensritter und errichteten das zweitgrößte Neckarschloss unterhalb dem Gundelsheimer Himmelreich. Beiden Städten ist es gelungen, das mittelalterliche Stadtbild mit romantischen Gassen gesäumt von Fachwerkhäusern im alemannischen und fränkischen Stil zu erhalten.

Kulturelle Highlights

Bad Wimpfens städtische Museumslandschaft zeigt Fundstücke von der Antike wie zum Beispiel den „Wimpfener Götterhimmel“ bis in die Neuzeit mit Wechselausstellung von zeitgenössischen Künstlern. Das Siebenbürgische Museum im Schloss Horneck in Gundelsheim hat den Aufgabenschwerpunkt der Sicherung, Bewahrung und Dokumentation des beweglichen Kulturguts der Deutschen in Siebenbürgen. Konzerte, Lesungen, Feste, Märkte und Theatervorführungen finden ganzjährig zum Teil an historischen Plätzen in beiden Neckarstädten statt.

Events

Bad Wimpfen: KunstNacht, Brunnen und Gärten oder Reichsstadtfest, traditioneller Talmarkt Ende Juni/Anfang Juli, Freilichtfestpiele und Montmarte Flair in der Altstadt im Juli, Zunftmarkt mit mittelalterlichem Treiben im Burgviertel Ende August, Altdeutscher Weihnachtsmarkt an den ersten drei Wochenenden im Advent.

Gundelsheim: Herbstfest mit Bauernmarkt Anfang Oktober, Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende Highlight in Bad Wimpfen und Gundelsheim: Alle zwei Jahre am 1. Augustwochenende findet ein Event unter dem Motto „Flussgelaunt am Neckar“ - mit Schiffspendelverkehr und abendlichem Schiffskorso mit Musik und 5 x Feuerwerk statt.

Wahre Gaumenfreuden

Kulinarische Vielfalt von der Besenwirtschaft über das Feinschmeckerlokal bis hin zur internationalen Küche ist in beiden Städten vorhanden. Gekocht wird überwiegend mit frischen Produkten aus der Region. Dazu kann der Wein aus den historischen Neckarsteillagen verkostet werden – zusammen eine wahre Gaumenfreude.

Wanderfreundliche Gastgeber

Beide Neckarstädte bieten Wandersleuten und Radfahrern Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten in angenehmer Atmosphäre.

 

 

Unterkünfte

 

 

Impressionen

 

Tourist-Information Bad Wimpfen
Hauptstr. 45
74206 Bad Wimpfen

Telefon +49 (0) 7063 / 97200

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.badwimpfen.de

I-Punkt im Bürgerbüro Gundelsheim
Tiefenbacher Straße 16
74831 Gundelsheim

Telefon +49 (0) 7063 / 97200

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gundelsheim.de