Pleystein

Die Rosenquarzstadt im Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald in Pleystein ist man „bei Freunden zu Gast“

Staatl. anerkannter Erholungsort und Preisträger „Unser gastliches Bayern“ liegt am Ausgangspunkt des romantischen Zottbachtales im Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald.

Inmitten des Ortes erhebt sich der unter Naturschutz stehende Kreuzberg, ein 38 m hoher Rosenquarzfelsen mit Kloster und neubarocker Wallfahrtskirche. Auf dem Marktplatz befindet sich eine Statue des HL. Nepomuk aus dem Jahre 1731, in der Pfarrkirche St. Sigismund (neugotisch) hängt ein gotisches Kreuz. Die Friedhofskapelle stammt aus dem Jahre 1750 und beherbergt einen Barockaltar. Sehenswert ist auch die bekannte Mineraliensammlung im Stadtmuseum und Exponate der Pleysteiner Holzschnitzer.

Der Freizeitspaß für die ganze Familie ist unser „Hallenbad im Freien“. Ein Wärmekanal verbindet die Umkleidekabinen mit dem Schwimmbecken. Eine Attraktion ist die Breitbahnrutsche sowie ein Erlebniskinderspielplatz. Lang gestreckte Kuppen, sanfte Hügel und Bäume soweit das Auge reicht, laden zum Wandern ein.

Ein familiengerechter Radwanderweg auf der ehemaligen Bahntrasse (Bocklradweg) – mit einer Länger von 50 km – ermöglicht ohne große Steigungen das Erradeln der Oberpfälzer Waldes. Pleystein liegt direkt am Paneuropa-Radweg (Paris-Pleystein-Prag).