Oberlausitzer Bergland

Südlich der 1000-jährigen Stadt Bautzen, gut eine Autostunde von Sachsens Landeshauptstadt Dresden entfernt, erstreckt sich ein wundervoller Landstrich mit sanften Hügeln, reizvollen Tälern, gemütlichen Bergbauden und herrlichen Ausblicken: das Oberlausitzer Bergland. Zwischen Sächsischer Schweiz und Zittauer Gebirge können sich Naturliebhaber, Radfahrer, Wanderer und Spaziergänger der Hektik des Alltags entziehen. In ausgedehnten Wäldern finden sie Ruhe und Entspannung. Gut ausgeschilderte Wege führen zu den Gipfeln weitläufiger Bergketten, über stille Wiesen, entlang an munter dahin plätschernden Bächen und vorbei an stilvollen Gasthäusern.

Durch das Oberlausitzer Bergland schlängelt sich die Spree. Der Fluss verbindet idyllische Orte und sorgfältig gepflegte Städtchen. Nahezu überall sind die für die Region typischen Umgebindehäuser zu finden. Die europaweit einzigartigen Denkmale mit der hölzernen Stützkonstruktion prägen seit Jahrhunderten die Oberlausitz. Gastfreundlichkeit und gepflegte Atmosphäre dürfen Urlauber erwarten, wenn sie in der Gegend ein behagliches Feriendomizil ansteuern. Auch die Faszination alten Handwerks können Einheimische und Besucher jederzeit erleben. Töpfer und Leinenweber geben gern Einblick in ihre Werkstätten. Sogar eine eigene Mundart hat die Region. Wenn nämlich echte Oberlausitzer reden, sind sie am rollenden "R" zu erkennen – sie quirlen.

 

Feriengebiet Oberlausitzer Bergland e. V.
Sohlander Str. 3 a
02681 Schirgiswalde Telefon +49 (0) 3592 / 34897
Telefax +49 (0) 3592 / 501397

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.oberlausitzer-bergland.de