Wandern in Niedersachsen

Wandern in Niedersachsen

Zwischen Harz und Nordsee

Ankommen. Den Alltag hinter sich lassen und einmal richtig ausspannen. Durchatmen und die Faszination der Natur spüren. Ein verträumtes Plätzchen suchen, der Stille des Waldes lauschen oder das Salz des Meeres auf der Haut spüren. Niedersachsen entdecken beim aktiven Entspannen oder beim Faulenzen in den Naturparks, Biosphärenreservaten und Nationalparks des Landes zwischen Harz und Nordsee, deren Natur es zu schützen und zu bewahren gilt. Die aber auch einladen, Vielfalt ohne Grenzen zu erkunden. Ob auf barrierefreien Wegen, beim Wandern, Radfahren, Reiten oder Nordic Walking, beim Inlineskaten oder Mountain Biking, beim Gleitschirmoder Segelfliegen, Winterwandern oder Skilaufen, bei Wassersport, einer Wattwanderung oder auf Spurensuche mit dem Ranger – die Weiten dieser ursprünglichen Naturregionen laden verlorene Energie wieder auf.

Nationalparks in Niedersachsen

Die niedersächsischen Nationalparks Harz und Niedersächsisches Wattenmeer – seit Juni 2009 sogar UNESCO-Weltnaturerbe, gemeinsam mit dem Nationalpark Wattenmeer in Schleswig-Holstein und dem Wattenmeergebiet in den Niederlanden – sind wahre Naturschätze. Zahlreiche Tierarten wie Seehund und Krebs, Austernfischer und Miesmuschel im Nationalpark Wattenmeer, Luchs und Wildkatze, Schwarzspecht und Zaunkönig, Fledermäuse und Rothirsch im Nationalpark Harz sind schützenswert, wie auch die gesamte Pflanzenwelt. Das Motto lautet „Natur Natur sein lassen!“. Erst kürzlich wurde der Nationalpark Harz im Rahmen des „Naturwunder-Wettbewerbs“ der Sielmann-Stiftung zum beliebtesten Wald in Deutschland gewählt.

Biosphärenreservate in Niedersachsen

1997 hat die UNESCO die „Flusslandschaft Elbe“ ganz im Osten Niedersachsens und in den angrenzenden Bundesländern als Biosphärenreservat anerkannt. In diesem Naturparadies, in dem sich Pflanzen und Tiere pudelwohl fühlen, gibt es zu jeder Jahreszeit geführte Touren. Zu einer Entdeckertour lädt auch das Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer ein. Es erstreckt sich an der Nordseeküste Niedersachsens zwischen Ems und Elbe, einschließlich der vorgelagerten Ostfriesischen Inseln. Das Wattenmeer ist ein weltweit einzigartiger Lebensraum mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt, in dem der erholungsuchende Mensch Kraft tanken kann.

Naturparks in Niedersachsen

Während in den Nationalparks die Tier- und Pflanzenwelt und ihre Lebensräume im besonderen Fokus sind, steht in den Naturparks die Begegnung des Menschen mit Natur und Landschaft im Vordergrund. Abwechslungsreiche Entspannung für Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber wird in diesen Gebieten groß geschrieben. Insgesamt 13 Naturparks, die 19,6 % Flächenanteil der niedersächsischen Landesfläche belegen, und viele andere schützenswerte Gebiete zeigen die Vielfalt der Natur im Reiseland Niedersachsen und bieten Gelegenheit, die Natur zu erleben.