Wandern im Naheland

Wandern im Naheland

Auf Wandertour durchs Naheland - ein Naturerlebnis

Gleichgültig ob weit oder kurz, beschaulich, verträumt, kulturinteressiert oder sportlich ambitioniert: Im Land kostbarer Steine und edler Weine finden die Gäste alles, was sie sich für einen Wanderurlaub wünschen. Das Naheland vereint hervorragend die Attribute einer Weinregion mit denen der Mittelgebirgsregionen Hunsrück und Nordpfälzer Bergland. Nicht nur die Naturschönheiten mit wildromantischen Tälern, sanften Hügeln und geheimnisvollen Wäldern liegen quasi auf dem Weg, für Kultur sorgen die zahlreichen Burgen und historischen Relikte, die aus bewegten Zeiten erzählen.

Wandern als Wellness

Hier ist Geschichte aber auch hörbar. Dort nämlich, wo in einigen kleinen Dorfkirchen die Orgeln der berühmten Orgelbauerfamilie Stumm mit ihren einmaligen Klangfarben und Stimmen noch gespielt werden. Wer die natürlichste Art der Fortbewegung, das Wandern, als Wellness begreift und die Langsamkeit zu seinem neuen Lebensprinzip gemacht hat, der wird entdecken, dass dies im Naheland hervorragend in Einklang zu bringen ist. Ein ausgedehntes Wanderwegenetz führt zu den schönsten Aussichtspunkten im Naturpark Saar-Hunsrück und Naturpark Soonwald-Nahe, auf geologische Pfade an der Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße und der Deutschen Edelsteinstraße, auf die Spuren der keltisch-römischen Göttin Sirona auf dem Sirona-Weg oder durch das Weinland Nahe. Die Highlights sind der Premiumweg Saar-Hunsrück-Steig und der Fernwanderweg Soonwaldsteig.

Für die Touren steht ein gut sortiertes Kartenmaterial zur Verfügung. Es gibt Mehrtages- und Kurztouren, geführte Wanderungen, individuelle Touren sowie Rund- und Streckenwanderungen mit Gepäcktransfer. Ausgesuchte Wanderpauschalen sind im Naheland-Urlaubskatalog zu finden.