Bad Bertrich

Bad Bertrich
Bad Bertrich liegt eingebettet in die Laub- und Nadelwälder der Südeifel in einem Seitental der Mosel, in einer vom Vulkanismus geprägten Landschaft und blickt auf eine glanzvolle römische Vergangenheit zurück. Als ältestes Staatsbad (1476) erlebte Bad Bertrich eine erneute Blütezeit unter dem Trierer Kurfürsten Clemens Wenzeslaus. 1787 erbaute er als Sommerresidenz und Lieblingssitz das Kurfürstliche Schlößchen – seit 1990 als schutzwürdiges Kulturgut beurkundet. Das klassizistische Gebäude stellt heute noch das Herz des Bades dar und wird als Veranstaltungsort hochwertiger Konzerte genutzt. Bad Bertrich mit Gesundheits- und Wellnesszentrum ist stolz auf seinen Naturschatz: mit einer Temperatur von 32 °C tritt die Bad Bertricher Bergquelle aus über 2000 m Tiefe an das Sonnenlicht, vollgesogen mit Wärme und Mineralstoffen, die es zur einzigen Glaubersalztherme Deutschlands machen. Und zu erleben ist sie im Thermal-, Hallen- und Freibad, mit einer Wasserfläche von über 400 qm und zu 100% von dieser Heilquelle gespeist. Das 80 km lange Wanderwegenetz erfreut jeden Spaziergänger und Wanderer, man erkundet die urwüchsige Landschaft und entspannt nach der Wanderung im wohlig-warmen Thermalbad. Tanken Sie auf mit der Bad Bertricher Energiequelle! Viel Spaß beim wandern in Bad Bertrich.

Sehenswürdigkeiten Bad Bertrich:

Kurfürstliches Schlößchen, Philipp-Melanchthon-Kirche, Thermal- Hallen- und Freibad, Foto- und Filmmuseum, Art-Haus, Naturpark Römerkessel, Naturdenkmäler Elfengrotte (Käsegrotte), Palmberg und Lebensbaum, sowie Falkenlay, Geo-Route, Marien-Kirche Kennfuskäuflich erwerben.