Wandern in Dömitz

Dömitz

Eingebettet in den Naturpark Mecklenburgisches Elbetal

Im Südwesten des Landes Mecklenburg-Vorpommern liegt die fast 800 Jahre alte Festungsstadt Dömitz. Die idyllische Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und dem Rathaus von 1820 wird überragt von der imposanten Renaissancefestung. Sie gehört zu den wenigen sehr gut erhaltenen Flachlandfestungen des 16. Jahrhunderts in Norddeutschland und beherbergt u.a. ein interessantes Museum zur Festungs- und Stadtgeschichte, zur Grenzgeschichte sowie eine Fritz-Reuter-Gedenkhalle. Dömitz liegt direkt am Ufer der Elbe, eingebettet in den Naturpark Mecklenburgisches Elbetal.

mehr weniger

Hier kreist noch der Seeadler als König der Lüfte oder auch der Rotmilan über den Wiesen, Wäldern und Wasserläufen. Im Frühjahr und Herbst machen tausende Kraniche, nordische Gänse und Schwäne Rast auf ihren Weg nach Süden. Mit mehr als 100 Brutpaaren ist der Weißstorch der Charaktervogel entlang der Elbe. Von besonderem Reiz ist das Naturschutzgebiet „Elbtaldünen bei Klein Schmölen“. Schon von weitem zieht diese riesige Binnenwanderdüne den Blick auf sich. Stolz erhebt sie sich fast 30 Meter über das Niveau der Talaue und erreicht eine Länge von rund 2 Kilometern. Auf ihrem höchsten Punkt, der 42 Meter über NN liegt, wird der Besucher mit einem herrlichen Ausblick auf die Löcknitzniederung und die Weiten der Lenzener Wische empfangen. Regelmäßig und auch auf Anfrage werden fachkundige Führungen angeboten.

Unterkünfte

 

Dömitz Tourist-Information
Rathausplatz 1
19303 Dömitz
Telefon +49 (0) 38758 / 22112
Telefax +49 (0) 38758 / 35815

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.doemitz.de