Schweriner See Rundtour

Schweriner See Rundtour

Schweriner See Rundtour

Direkt vor der Märchenkulisse des Schweriner Schlosses startet die Schweriner See Rundtour rund um den Schweriner Außensee. Unter alten Linden und vorbei am Pfaffenteich führt der Weg aus dem Stadtzentrum entlang der stillen Schilfbuchten des Ziegelsees zum Schweriner Außensee. Seine Ufer sind mit Erlenbrüchen und Röhrichtgürteln geschmückt. Umgeben von einem Buchenwald liegt das Schloss Wiligrad. Von hier hat man einen weiten Blick über den Schweriner See und die Weideinsel Lieps. Kühe genießen hier die warme Jahreszeit. Und auch bei Sing- und Wasservögeln wie Haubentauchern, Drosselrohrsängern und Zwergtauchern ist das kleine Eiland ein begehrter Nistplatz. Vorbei an Bad Kleinen und Hohen Viecheln führt der Uferweg ins Naturschutzgebiet Döpe. Frösche, Kröten, Ringelnattern und Blindschleichen zeigen sich in dem sumpfigen Bruchland. An den Badestellen in Retgendorf und Rampe können Sommerfrischler ins Wasser springen oder auf einer Wiese ein Picknick machen. Am Ufer des Schweriner Innensees gelangen Sie in den Kleinen Ort Muess mit einem nostalgischen Freilichtmuseum. Der Weg am grünen Südufer von der Reppiner Burg zum Zippendorfer Strand durch den Lennégarten bis zum Schweriner Schloss ist einer der abwechslungsreichsten Kultur- und Naturwanderwege Norddeutschlands.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Die Schweriner See Rundtour ist in 4 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks in den Formaten *.ovl (TOP50), *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) zum kostenlosen download. Viel Spaß beim wandern auf der Schweriner See Rundtour.

 

Wanderkarte