Wandern in Bayern

Maximiliansweg Etappe 6

Von Unterjoch bis Füssen

Zwischen Füssener Seenlandschaft und Tiroler Bergwelt

Direkt hinter Rehbach beginnt die sechste Etappe mit einem kurzen Abstieg. Ein gut ausgebauter Wanderweg führt den bewaldeten Hang hinunter ins idyllische Bachtal der Vils. Nach einer ersten Flussüberquerung folgt er dem wildromantischen Bachlauf des Gebirgsbächleins. Vorbei am Schranzschrofen geht die Wanderung auf dem komfortablen Vilsuferweg nordwärts. Sie durchquert eine romantische Almenlandschaft mit saftig grünen Weideflächen, bevor der Anstieg ins steiler werdende Alpengebiet beginnt. Als erste Ortschaft wird Pfronten-Ried durchquert, dann Meilingen. Hier beginnt der Aufstieg Richtung Falkenstein.

mehr weniger

Wie immer lohnt sich der schweißtreibende Berganstieg, gibt er doch den Blick Richtung Süden frei, auf das malerische Pfrontener Tal. Wunderbare Panoramaaussichten auf die Seenlandschaft um den Hopfensee, den Illasbergsee, den Lechsee und den Forggensee folgen. Vorbei an markanten Grenzsteinen, die den Übergang zwischen Deutschland und Österreich markieren, geht es den bewaldeten Bergrücken entlang. Hier oben wartet der Maximiliansweg mit traumhaften Ausblicken auf die imposante Tiroler Bergkulisse auf. Denkmäler und regionale Sehenswürdigkeiten wie die Mariengrotte oder der Herrgottswinkel am Falkenstein mit einer Panoramaansicht auf die verfallenen Burgmauern laden zu kurzen Zwischenstopps ein. In jedem Fall lohnt sich der kleine Abstecher hinauf zur mittelalterlichen Ruine Falkenstein auf 1.268 Meter – immerhin trägt sie den Titel „höchst gelegene Burgruine Deutschlands“.

Endlose Bergketten

Über den Zirmgratweg führt der Pfad weiter bergan in die Latschenregion. Immer wieder begleiten atemberaubende Blicke auf die Tannheimer Berge und ins Vilstal die Wanderer. Von dem lang gestreckten Höhenzug aus erleben Bergfreunde ein Rundumpanorama, das seinesgleichen sucht: endlose Bergketten im Süden, die Füssener Seenplatte und das Allgäuer Alpenvorland nördlich. Am Zwölferkopf vorbei geht die Wanderung weiter. Ein besonders reizvoller Streckenabschnitt folgt entlang des waldgesäumten Alatsees und weiter hinunter zum Faulenbach. Vorbei am Obersee, der an heißen Tagen zum kühlenden Bad einlädt, geht es ostwärts Richtung Mittersee. Dann weiter den Lech entlang und hinein in die schöne und fußgängerfreundliche Altstadt Füssens. Nach 24,7 zurückgelegten Streckenkilometern lässt sich dort der Abend mit bayerischer Kultur und Gastlichkeit in mittelalterlichem Ambiente genießen.

Panoramaaussichten prägen die sechste Etappe. Wer die Schönheit der Natur bewundern und dabei selbst aktiv werden möchte, sollte seine Wanderschuhe schnüren und dem Maximiliansweg folgen.

 

 

Etappen (1-22)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
24,7 km
AUFSTIEG
764 m
ABSTIEG
1.038 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
8:33 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 32′ 39" Nord | 10° 25′ 25" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 34′ 00" Nord | 10° 42′ 00" Ost