„dahlenburg

Dahlenburg

Dahlenburg zwischen Elbtalaue und Göhrde

Napoleons erste größere Niederlage im Norden Deutschlands bereiteten vor 200 Jahren in dem Gefecht an der Göhrde die mit Preußen alliierten Truppen. Bereits 25 Jahre nach Ende der "Göhrdeschlacht" wurde 1839 an den Steinker Höhen ein Denkmal errichtet. Nur 50 Jahre danach 1863 ein weiteres Denkmal im benachbarten Dannenberg, wo der berühmte Lützower Jäger August Renz, der in Wirklichkeit eine als Soldat verkleidete Frau war, nach den Kampfhandlungen dort im Lazarett verstarb. Ihr Name, Eleonore Prochaska, war und ist der Stoff für viele Künste, aus dem noch heute "Heldenepen" und Geschichten geformt werden.

mehr weniger

Dem Anlass entsprechend, hatten die Organisatoren um die Samtgemeinde Dahlenburg 2013 eine neue erweiterte Bühnenfassung für das bereits 2011 aufgeführte Freilichtspiel "1813 Liebe und Tod an der Göhrde" (Regie: Gabriel Reinking) sowie die Schlachtnachstellung mit Festveranstaltung am Denkmal vorbereitet und durchgeführt. Nach Angaben der Organisatoren sind mehr als 5000 Schlachtenbummler und theaterinteressierte Menschen in die Region rund um Göhrde und Flusslandschaft Elbe zu diesem einmaligen Anlass gekommen. 2015 wurde im Dahlenburger Heimatmuseum die Sonderausstellung "Stille Helden - Glanz und Elend der Kriegspferde" in Zusammenarbeit mit dem Reit- und Fahrverein Dahlenburg präsentiert.

Die Region hat auch viele weitere Attraktionen zu bieten

Dahlenburg ist ein über 800-jähriger Burgflecken, zwischen Elbtalaue und Göhrde (größtes Mischwaldgebiet Norddeutschlands) gelegen, Ausgangspunkt für Rad-(Wald/Göhrde/Neetzetour und Biosphärenquerung mit Anschluss an den Elberadweg), Reit- und Wandertouren; Campingplatz; Freibad mit großem Kinderbecken und Riesenrutsche; Wanderkino; Angelmöglichkeiten; zahlreiche Unterkunftsbetriebe, Restaurants und Cafe; Orchideen- und Rosengarten; abwechslungsreiche und harmonisch geformte Wald- und Hügellandschaft; Heimatmuseum in der St. Laurentiuskapelle (13. Jh.), St. Johanniskirche (Dahlenburg) und St. Lambertikirche (Nahrendorf), Gutshöfe, Wassermühlen in Ellringen und Tangsehl, Tagungshäuser und Internatsgymnasium sind ebenso zu finden, wie traditionsreiche Veranstaltungen zu jeder Jahreszeit: Oldtimertreffen (April), Schützenfeste (Mai – Juli), Flachsfest (Juli), Historienspektakel am „Göhrdeschlacht“- Denkmal von 1813 (September, 2-jährlich), Martinimarkt und Kulturwoche (November), Weihnachtsmarkt.

 

 

Wandertouren

 

 

Unterkünfte

 

 

Samtgemeinde Dahlenburg
Tourist Information
Am Markt 17
21368 Dahlenburg

Telefon +49 (0) 5851 / 860

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dahlenburg.marktplatz-lueneburg.de