Mit Blick auf Liechtensteins höchste Gipfel führt diese leichte Panorama-Wanderung durch die Blütenteppiche alpiner Bergwiesen und im Rauschen des Valünerbachs zurück zum Gänglesee.

Von Steg (1.301 m) führt ein Fahrweg Richtung Berggasthaus »Sücka«. Noch vor Erreichen des Gasthofs zweigt am oberen Waldrand der Liechtensteiner Panoramaweg scharf links ab und führt zum Alpelti im Hang über dem Saminatal. Wenn es Wetter und Schneelage erlauben, können sich trittfeste Bergwanderer an der Alpelti-Verzweigung auf die Grattour über die Goldlochspitze zum Rappenstein begeben mit anschließendem Abstieg zu den Bergseelein von Gapfahl-Obersäss. Der bequeme Hangweg hingegen führt aussichtsreich zu den Schrofen der Schwarzen Wand und durch den oberen Teil des Schwarztobels und erreicht eine Verzweigung, auf der die Bergseelein auf der Alpe Gapfahl leichter erreichbar sind: Picknick-Plätze in erstklassiger Aussichtslage. Von den Bergseelein zurück zum Liechtensteiner Panoramaweg und auf diesem kurz rechts, bis an der ersten Verzweigung der Weg zur Alp Valüna ins Tal hinabführt. Von hier leitet der ungeteerte Zufahrtsweg zurück zum Gänglesee.
{tab=Wanderkarte}


{tab=Höhenprofil}
{/tabs}