Liechtenstein Wandertour 13

Der aussichtsreiche Alpspitz erhebt sich über Bärgälla, durch die Westflanke führt der Fürstensteig, der berühmteste Bergwanderweg des Rätikons – eine erstklassige Runde voller Gegensätze und Überraschungen.

Von Gaflei schwingt sich ein Alpweg in Schleifen durch einen Weidehang zur Bärgälla-Alp und zum Bärgälla-Sattel, wo der Blick die gesamten Liechtensteiner Alpen mit ihren Tälern und Gipfeln umfasst; der Gipfel des Alpspitz ist zum Greifen nah: Zwischen Legföhren führt der Weg an Liechtensteins geografischem Mittelpunkt vorbei und hinauf zum Bergkreuz – Zeit für eine Rast mit herrlicher Rundsicht am ältesten Gipfelkreuz Liechtensteins. 1944 ließ der Vaduzer Hofkaplan Martin Bamert das weithin sichtbare Kreuz aufstellen. Vom Alpspitz geht es durch dichten Legföhrenwald weiter zum Kamin , auch als »Chemi« ausgeschildert, und in dieser Scharte unterhalb des Helwangspitz steil abwärts, dann unterhalb der Alpspitz-Schrofen bis zur Einmündung in den Liechtensteiner Panoramaweg (Via Alpina) beim Gafl eisattel. Dort fällt die Entscheidung, ob man den Fürstensteig begeht, oder auf derselben Route zum Ausgangspunkt, der Alp Gaflei, zurückkehrt.


Wanderkarte


n/a km, n/a