Wandern in Creglingen

Creglingen

Landschaft mit Wiesentälern, Dörfern und viel Wald und Wasser

Creglingen erhielt 1349 die Stadtrechte und durfte sich nach dem Vorbild seiner Nachbarstadt Rothenburg ob der Tauber befestigen. Drei Wehrtürme und ein Stück Wehrmauer zieren heute noch den Altstadtbereich, der auch Straßencafes ausweist. In der heutigen Flächengemeinde dominiert eine Landschaft mit reizvollen Wiesentälern, idyllisch gelegenen Dörfern, viel Wald und Wasser, kurz: Natur pur und viel Platz für naturnahe Betätigung wie Wandern und Radeln auf Rundtouren durch die Creglinger Seitentäler.

mehr weniger

(Faltblätter erhältlich). Sehenswert: die Creglinger Altstadt, das Zisterzienserinnenkloster Frauental, Herrgottskirche mit Riemenschneider-Altar, Oktagonkapelle Standorf, Fingerhutmuseum, Feuerwehrmuseum Schloss Waldmannshofen, Jüdisches Museum, Lindleinturmmuseum und vieles mehr. Jeden Tag neue Erlebnisse: Urlaub auf dem Bauernhof, Angeln, Radtouren auf dem Taubertal- und Gaubahn-Radweg. Unterkunft findet man in Gasthäusern, Ferienwohnungen, Campingplatz und Jugendherberge. Kreativangebote gibt es im Bereich, Backen, Wursteln und Wellness. Barfuss die Natur entdecken, dies ermöglichen die verschiedenen Oberflächen (Holz, Stein, Sand, Kiesel, Rinde usw.) des Barfußpfades am Freizeitpark in Münster. Wasserspielplatz, Badesee, Liegewiese, Kiosk usw. sind natürlich auch vorhanden.

 

Touristinformation Creglingen
An der Romantischen Straße 14
97993 Creglingen
Telefon +49 (0) 7933 / 631
Telefax +49 (0) 7933 / 70130

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.creglingen.de