„herborn

Herborn

Wandern, Kultur, Fachwerk und Genießen!

Die romantische Fachwerkperle im Tal der Dill und am Fuße des Westerwaldes gehört zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Deutschlands. Sehenswert ist die gesamte Altstadt mit einer Vielzahl liebevoll sanierter Fachwerkhäuser. Als Einzelbauwerke sind besonders das historische Rathaus am Marktplatz, die ehemalige Akademie Hohe Schule, die tausendjährige Stadtkirche mit gotischem Chor, das (bewohnte) Schloss, Reste der Stadtbefestigung mit gut erhaltenen Türmen und die Alte Färberei mit interessanten Ausstellungen hervorzuheben. Einen unterhaltsamen Stadtrundgang mit Gästeführer können Sie für jeden gewünschten Zeitpunkt buchen, oder Sie schließen sich einer so genannten „offenen Stadtführung“ an. Eine Vielzahl spannender Themenrundgänge vertieft einzelne Aspekte aus der Geschichte unserer schönen Stadt.

mehr weniger

Die stimmungsvolle Fußgängerzone lädt mit vielen Läden und liebevoll geführten Boutiquen zu einem gemütlichen Bummel und zu einem entspannten Café- oder Restaurantbesuch ein. Der Wochenmarkt auf dem malerischen Kornmarkt bietet jeden Freitag ein buntes Spektrum an regionalen Produkten und verwöhnt die Besucher mit kulinarischen Angeboten. Im städtischen Museum in der Hohen Schule erfahren Sie Wissenswertes zur bewegten Geschichte unserer schönen Stadt. Geöffnet hat das Museum Mi, Do, Sa und So von 13-17 Uhr sowie nach Vereinbarung. Beliebte große Veranstaltungen sind das Weinfest, das Sommerfest, der Martinimarkt sowie die verkaufsoffenen kulinarischen Sonntage des Werberings und viele mehr. Das kulturelle Leben wird durch eine Vielzahl an Theater-, Musical-, und Kabarettaufführungen in der Kulturscheune abgerundet.

Im Stadtteil Uckersdorf leben im idyllischen Tierpark knapp 80 Vogel- und viele weitere Tierarten aus aller Welt in naturnah gestalteten, teilweise begehbaren Gehegen und Volieren, z. B. einer Biotopanlage für die Rosa Flamingos. Auch einheimische Reptilien sowie niedliche Kängurus leben im Park. Lieblinge der Kinder sind die Lizstäffchen mit ihrer markanten „Frisur“, die possierliche Erdmännchenfamilie und zahme Molukkenkakadus und Papageien. Der Park liegt in landschaftlich reizvoller Lage unmittelbar am Westerwaldsteig. Er gilt als eine Perle unter den kleineren deutschen Tiergärten. Täglich kostenlos angebotenen Informationsfütterungen vermitteln den Besuchern spannende Einblicke in das Netzwerk der Natur (14 Uhr Lisztaffen, 15 Uhr Papageien, 16 Uhr Erdmännchen). Das Streichelgehege, ein gemütliches Garten-Café mit Sonnenterrasse und ein Spielplatz garantieren einen angenehmen Aufenthalt für die ganze Familie. Geöffnet hat der Park ab Mitte März bis etwa Mitte November täglich von 09.30 Uhr bis 19.00 Uhr (letzter Einlass 18.00 Uhr).

Ein weiteres naturnahes Ausflugsziel liegt in der Nähe der Kernstadt. Das Wildgehege beherbergt Dam-, Muffel- und Rotwild, Lamas und Ziegen und ist wegen der stadtnahen Lage, der schönen Rundwanderwege und der zahlreichen Spielgeräte für Kinder (Slackline, Klettergerüste etc.) bei Familien sehr beliebt. Es hat ganzjährig geöffnet, der Eintritt ist frei. Über den Hessentags-Rundwanderweg können Sie auf einer etwa 5 km langen Strecke vom Bahnhof startend das Wildgehege mit dem 2016 errichteten Aussichtsturm „Dillblick“ verknüpfen und einen herrlichen Ausblick über die Stadt genießen. Wer sich über das Wandern hinaus noch sportlich betätigen möchte, kann dies z. B. in zwei beheizten Freibädern, beim Reiten, Tennisspielen, Paragliding, Kanusport, Segelflug oder Nordic Walking tun.

In unserer abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaft gibt es mit über 300 km markierten Wanderwegen sehr viele Möglichkeiten. Für den „Westerwaldsteig“ mit der Greifenstein-Schleife und den Premium-Wanderweg „Lahn-Dill-Berglandpfad“ mit der Extratour „Dernbachwiesen“ besitzt Herborn die Portalsfunktion. Verbinden Sie den Westerwaldsteig über Herborns Zuwege direkt mit dem Hessischen Rothaarsteig®. Herborn liegt zudem an der europäischen Kultur-Wanderroute „Hugenotten- und Waldenserpfad“. Der Hessenweg 1 sowie der Thüringen-Rhein-Wanderweg verlaufen durch Herborn, rund um Herborn gibt es markierte Wanderwege des Westerwaldvereins sowie den Permanenten Marathon-Wanderweg, Jakobusweg und Jahrtausendweg.

Die Greifenstein-Schleife (64 km) als Variante des Westerwaldsteigs verbindet Herborn mit der markanten Burg Greifenstein mit Barockkirche und Glockenmuseum. Der hessische Radfernweg R8, die Oranier-Route (Nassau-Bad Arolsen) und weitere malerische Radrouten wie z.B. zum Aartalsee oder zur Krombachtalsperre (Driedorf) sind eine angenehme Herausforderung für Radfahrer. Der Dilltalradweg führt von der Dillquelle bei Haiger über Herborn bis nach Wetzlar zum Lahntal-Radweg. Sehr gerne hilft Ihnen die Stadtmarketing Herborn GmbH, Ihren Aufenthalt zu planen, eine passende und auf Wunsch wandererfreundliche Unterkunft zu finden und steht auch für alle Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. Direkt an der A45 (Sauerlandlinie) gelegen, ist Herborn ein Reiseziel der kurzen Wege. Nur etwa 1 Autostunde vom Rhein-Main-Gebiet, etwa 1,5 Autostunden vom Ruhrgebiet oder Thüringen, liegt Herborn im Herzen Hessens und ist auch per Bahn gut zu erreichen. Wann lernen Sie Herborn kennen?

 

 

Unterkünfte

 

 

Stadtmarketing Herborn GmbH
Rathaus
Hauptstr. 39
35745 Herborn

Telefon +49 (0) 2772 / 7081900
Telefax +49 (0) 2772 / 70891900

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.herborn.de